Beiträge von RosaRosi

    Ach das ist ein Buch? Ich dachte jetzt das wär ein Motto oder so. Muss ich mal schauen ob ich das lesen kann.
    Beim Spielzeug machen wir das auch so, der Eigentümer muss gefragt werden, bloß meistens ist dann ein Kind dermaßen stur, das das Verhandeln sich über STUNDEN hinwegzieht...Ab und zu hilft ein Kompromiss: Erst fährt der 3 Runden dann der andere
    Mit dem Essen muss meistens der ältere nachgeben, sonst gibts Zeter und Mordio. Oder der bekommt es als erstes der als erstes aus dem haus muss.
    Wir haben hier auch größere Altersunterschiede. Das ist nicht einfach.

    Mich nervt das so dermaßen, ich greife frühzeitig ein, aber irgendwie hören sie meine Stimme nicht. Die machen einfach weiter. Beliebte Themen sind z.b. Spielzeug, wer als erster das Essen bekommt, wer schneller ist, wer vorne sitzen darf, wer welches Bobby Car bekommt, wer raus gehen möchte, was gespielt wird....
    Ach ja....kuscheln....Streit vorprogrammiert

    Nein, nicht leider, nur Bayern, Ausweis ist noch nicht fertig.
    Und da mein Mann leider nicht mitkann, brauche ich ein wirklich einfaches Ziel mit leicht zu erreichenden Kinderattraktionen. Wisst ihr was ich meine? Ein ziel das mich als Single nicht überfordert mit den Kindern, weil ich erst noch in der Gegend rumfahren muss um einen Spielplatz zu finden oder so. Ich hab da echt ein bisschen Bammel davor, aber es ist die bessere Alternative als Kuchenabfütterung der Verwandtschaft

    Mein Geburtstag steht an und da ich es hasse mit der ganzen Verwandtschaft zu feiern, werde ich mit den Kindern kurz mal wegfahren. Ich würde ein Ziel in Bayern anvisieren, Bayerischer Wald oder so. Irgendwas ohne Großstadt, aber trotzdem mit Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kinder, die ganz nah zu erreichen sind.
    Irgendwelche Ideen?

    Wir werden die Kommunion das nächste mal auch zu Hause feiern, allen unkenrufen und Traditionen zum trotz, man sollte eigentlich ins Wirtshaus gehen, aber ich hasse es mit kleinen Kindern im Wirtshaus zu sein. Alle schlemmen und sitzen und ich darf die Kinder bespaßen damit sie nicht rumlaufen und stören.
    Nein im Ernst, den Kindern ist langweilig, zu Hause können sie im Garten spielen, sie können im Haus spielen.... eine Bekannte liess ihre Kinder am Tag der Kommunion im planschbecken baden, es war soooo heiss. #super
    Also werde ich schon mal diese Tradition brechen!
    Und mit den Geschenken???? Wenn nur eine Karte üblich ist, dann würde ich auch dabei bleiben, leider muss!!!!! bei uns geschenkt werden! Kuchen schliesse ich aus, das wäre zu viel, vielleicht was gebasteltes, ich hatte letztes mal windlichter mit einer muschel aus Salzteig verziert, war Motto, danke darauf geschrieben, fertig!


    Wir hatten übrigens auch keinen Fotografen, die Fotos habe ich an einem schönen Tag an schönen Plätzen in der Natur selbst gemacht, sind toll geworden!

    Ja molly, so ähnlich denke ich auch. Meine innere Überzeugung - wie du so schön sagst - möchte das Geld, auch wenn es ein geringer Betrag ist, nicht in Windlichter oder bedruckte Weinfläschchen investieren. Ich sehe das einfach als unnötigen Kram und denke mit einer Spende ist das Geld einfach besser investiert. Zudem wird dieses Teelichtzeug einfach irgendwo hingestellt oder bei der nächsten Gelegenheit weiterverschenkt. Auch eine Karte wird meiner Meinung nach 1x angeschaut, dann im besten Fall weggelegt.... ;)
    Oder halt Ablage P
    Aber hier auf dem Land ist eine Spende noch nie dagewesen für solch einen Zweck, alles was ungewohnt ist wird erst einmal argwöhnisch beobachtet. Wenn gespendet wird dann für heimische Projekte. Da würde ich wieder dagegentreiben und vielleicht einige brüskieren, so nach dem Motto " Na, die müssen natürlich wieder was anderes machen, ist schon klar".
    Also denke ich werde ich mal schauen ob ich nicht so was gebasteltes aus einer Behindertenwerktsatt bekommen und das mit der Spende mach ich dann für mich privat.
    Kuchen verteilen wäre übrigens auch gut, aber ich muss viel verteilen, da müßte ich viele viele Kuchen haben.


    Vielleicht mache ich aber auch was selbstgebasteltes, das kann ich dann zusammen mit dem Kind gestalten, da könnte ich die Blumensamenidee aufgreifen oder kleine Kuchenmischungen in Gläser abfüllen oder selbstgemachtes Badesalz.

    Ich brauche mal wieder Eure Hilfe, es ist zwar erst nächstes Jahr soweit, doch das Thema lässt mich momentan nicht los. Bei uns hier ist es schon seit Jahrzehnten so üblich sich bei den Glückwünschenden mit einem Give away oder so zu bedanken, entweder man trägt Kuchen hin oder halt eine Kleinigkeit, wie eine Kerze mit Danke oder so... ich bin jetzt hin und hergerissen, möchte eigentlich was sinnvolles tun, entweder gar nix schenken, nur eine Karte mit dem Verweis auf die Spende oder Plan 2 etwas mit karitativen Hintergrund schenken, ein Produkt einer behinderten-Werkstatt zum Beispiel. Ich denke dass einige mit der Spende Probleme haben, weil jeder ein anderes ziel der Spende haben möchte, der eine spendet wohnortnah, der andere für Afrika. Andere finden das alles doof...
    Recht machen kann man es eh keinen. Aber wo gibt's denn Shops für bezahlbare sinnvolle Geschenke, denn ich brauche schon ein paar.


    Was meint ihr?

    DRINGEND!!! DARF ICH WEITERSTILLEN??????
    Hallo,
    Ich bekam heute aufgrund eines Zeckenbisses eine längst fällige FSME impfung. Nach Recherchen im Internet bin ich nun sehr verunsichert und überlege sofort abzustillen. Mein Kind ist 2 Jahre und 7 Monate und es stillt noch 3 Mal gerne. Ich würde gerne weitermachen, aber wenn's sein muss. Wie kann ich sofort abstillen?


    DANKE!!!!!

    Vielen Dank! Super!!!!!!
    Werde ich gleich bestellen, jetzt noch kurz umrechnen.....


    #gruebel 5000 iE brauch ich, 800 iE pro Tropfen #gruebel das wären dann 6,5 Tropfen ,oder?????

    Ich habe schon etliche Reha-Häuser abtelefoniert, nur 2 würden mich und die Kinder aufnehmen, da der Kleine erst 2 ist und keine Fremdbetreuung gewöhnt ist. (Das ist anscheinend die Ausnahme und die Damen sind dann immer sehr erstaunt, das meine noch kein Krippenkind ist). Das eine Haus ist mir aber zu esoterisch und das andere für mich und meine Kinder zu starker Tobak. Wenn ihr wisst was ich meine. Da bin ich wahrscheinlich ein ganz harmloser Fall

    Schlehe: Danke für den Tipp. Aber die Rentenversicherung will mich nicht (ich bin Beamtin). Die sagen, sie seien nicht zuständig, sondern meine Krankenkasse (gesetzlich). ist ganz schön verzwickt. Für meinen Mann wären sie vielleicht zuständig. Muß ich noch abklären. Aber ich schau mir auf jeden Fall gleich die Kandertal - Seite an und /oder ruf da an.


    Und ja: ich würde auch eine Reha für mich machen, wenn ich die Kinder mitnehmen könnte. Das ist ja eigentlich auch das Argument für die Mutter-Kind-Kur. Eigentlich bräuchte ich eher eine Reha, aber das scheitert wahrscheinlich an der Kinderbetreuung.