Beiträge von RosaRosi

    Hallo,
    mein Arzt hat mir angeraten, eine Reha durchzuführen. Na toll, ich wollte eigentlich erst mal mit meinem Kind zu einer speziellen Kinderreha. Leider wurde der Antrag abgelehnt, und jetzt bin ich am überlegen, ob sich ein Widerspruch überhaupt lohnt. Vielleicht gibt es doch irgendwie die Möglichkeit die ganzen Baustellen und Bedürfnissen in einer Kur zu behandeln??? Wenn ich mit Kindchen zur Kinderreha gehe, bekommt Kindchen Anwendungen, ich nicht....Wenn ich alleine zur Reha gehe, bekomme ich Anwendungen aber Kindchen nicht... und wenn ich an eine mutter-Kind - Kur denke, bin ich eigentlich so gar nicht begeistert. Ich habe da sol Bilder vor Augen mit
    - überfüllten und lauten Speiseräumen mit vielen Kindern und schimpfenden Müttern
    - kranke eigene Kinder und kranke Mutter, die kaum Kraft hat, sich um die kinder zu kümmern und der Vater nicht helfen kann
    - lieblose Anwendungen, kurze Anwendungen die einem nur mal einen kurzen Überblick verschaffen, aber die Wurzel des Problems nicht behandeln


    Vielleicht bin ich da auch zu sehr mit Vorurteilen behaftet, aber ich möchte vor allem für meine Kinder eine liebevolle Betreuung in kleinen Gruppen, kein Schlafen-Müssen wenns Zeit ist ohne Mama und mit Tränen,
    ich möchte geholt werden, wenn es Tränen gibt und kein :"Na ja, ihr Kind war halt noch nie in Fremdbetreuung, da muss es jetzt durch"
    Und ich suche eine Reha, die mir Sicherheit gibt, daß es auch meinen Kinder gut tut, daß ich kein schlechtes Gewissen haben muss und ich auch ganz viel Ruhe und Zeit für mich und meine Kinder haben kann. Ich bin einfach ein ruhiger kontaktscheuer Typ, ich möchte nicht andauernd Kontakt haben und reden.


    Vielleicht habt Ihr einen Rat, oder kennt die eine oder andere Einrichtung

    Uns hat es voll erwischt, aktuell liegen ich und das Kleinste flach. Ich ohne Fieber, Kindchen fiebert viel.
    Uns geht's echt dreckig! :wacko:
    Lasst mal hören, wo die Grippe noch wütet..

    Ich bin auf der Suche nach einer schönen stabilen Holzküche. Sie sollte auch für größere Kinder gut bespielbar sein und auch mehreren Kindern Platz bieten. Wer hätte eine Kaufempfehlung?

    Mein Kind, 2 Jahre, hat nun schon seit 2 Monaten einen Knoten im unteren Lid. Nachdem wir bei diversen Augenärzten waren, mit vielen Salben nach Hause geschickt wurden, bildete sich nach Wochen endlich Eiter und lief ab. Der Knoten verkleinerte sich etwas, blieb bestehen, wurde als Hagelkorn diagnostiziert. Nun wird dieses Ding wieder größer und es hat sich eine blase gebildet. Was sollen wir tun, es ist Weihnachtszeit und niemand da.....

    Habe das Ergebnis meiner Vorsorge bekommen, pap 2p, soll ganz neu sein, war früher 2w ist jetzt p. Im Netz finde ich da gar nichts drüber, sind hier vielleicht Expertinnen, die das schon gehört haben?

    Also, der Orthopäde meinte er kann mich so lange ich stille nicht medikamentös behandeln, so kann er eine gute Behandlung gar nicht anfangen.
    Der Frauenarzt gab einen Fragebogen aus, da habs ich reingeschrieben :wacko:
    Aber mein Hausarzt ist da voll cool, wenn ich ein Medikament brauche schaut er erst nach, dann verschreibt er es wenn nichts dagegen spricht und rechnet mir vor, welcher Bruchteil überhaupt in die Milch geht.
    #super

    Ja, er murmelte irgendeinen Namen aber ich war da so überrumpelt, dass der nicht hängenblieb. Das mit dem Abstillen war nicht ne nette Bitte, eher eine indirekte Forderung.
    Beim letzten Mal wars der Orthopäde, der war sehr!!!!!! direkt.
    Raubbau am Körper, also meinem, und so!
    Auf die Idee einfach zu schummeln bin ich ehrliche Haut, noch gar nicht gekommen! #danke

    #freu Wieder mal fiel ein Arzt bei mir aus allen Wolken
    Ich solle abstillen, das ist für das Kind nicht gut , es gäbe sogar wissenschaftliche Erkenntnisse!!!!
    Ich tu doch niemanden weh damit....
    Ich versteh es nicht
    Ich stille übrigens 2 Jahre

    Ich weiß bald nicht mehr was ich noch tun könnte. Mein Kleiner hat seit 10 Tagen, einen rötlich lila Augenschatten, nur rechts, plus eine kleine Beule unterm Auge, die man aber nur sieht, wenn er nach oben oder unten schaut. Dann tritt das richtig raus.
    Ich war schon bei 2 Kinderärzten, 1 Augenarzt, Diagnose war:
    -ich kann nichts erkennen, vielleicht ein Gerstenkorn
    Jetzt tropfen wir brav antibiotische tropfen , aber das kommt und geht.... #weissnicht