Beiträge von jascha


    Ich kann übrigens keine dieser Oberschenkel-Strümpfe tragen, sondern hab entweder nur Kniestrümpfe oder diese Schwangerschaftsstrümpfe, die auch über den Bauch gehen. Diese Oberschenkeldinger drücken bei mir das Fett an den Oberschenkeln #hammer #schäm oben aus den Strümpfen raus, so dass das Fett aneinander reibt, was auch sehr unangenehm ist....(etwa wie ein Wolf beim Radfahren)


    Dann passen die Oberschenkelstrümpfe nicht richtig. Ich hatte auch mal welche, wo es so war, die haben mir wunderbarerweise eine Ader direkt oberhalb des Strumpfes beschert #sauer . Da ich aber von vorherigen Strümpfen schon wusste, wie sie eigentlich sitzen müssen, habe ich sie reklamiert (das Sanitätshaus meinte dann auch gleich, dass sie nicht passen würden).
    Was absolut kontraproduktiv ist, sind Kniestrümpfe! Die halten bis zum Knie alles schön zusammen und oberhalb bricht die Kompression ab -> ganz schlecht. Immer Oberschenkellänge oder Strumpfhosen tragen!
    Ich hatte auch in beiden Schwangerschaften welche und war sehr genervt, aber in der 2. habe ich gleich von Anfang an gemerkt, dass es absolut nötig ist. Und ein 2. Paar fand ich auch immer gut! War eine sehr große Hilfe mit dem Waschen (ich hab sie irgendwann dann oft im kürzesten Schonprogramm der Wama laufen lassen, weil ich so genervt davon war)

    In der Packungsbeilage von Dekristol steht, dass man sich erstmal mit 200.000 IE aufsättigen soll und dann wöchendlich eine nimmt.


    Ich würde versuchen von einem anderen Arzt ein Rezept für Dekristol zu kriegen. Jeden Tag 5 Vigantoletten geht doch ganz schön ins Geld.


    Nein, dort steht das solche Dosen möglich sind. Man kann aber auch mit 20000 iE / Woche langsam aufsättigen. Wenn man 200.000 auf einmal nimmt würde ich danach schon sehr genau gucken, ob und wieviel ich noch weiter nehmen muss (steht dort übrigens auch). Und solche Dosen würde ich auch nicht einfach so ins blaue hinein nehmen, sondern nur nach ärztl. Verordnung.


    Mich beruhigt es gerade sehr, dass sani ihren Wert so schön auffüllen konnte mit 20000 iE pro Woche, die nehm ich grade auch...

    @ die Lumme, ich finde im Internet und auf meiner Laborauswertung als therapeutischen Zielwert 20, und guten Wert 30-60...?


    Ich soll mit einem Wert von z.Zt. 16 einmal in der Woche eine Dekristol mit 20000 iE einnehmen, ein Jahr lang. in der ersten Woche habe ich nach Recherchen zwei genommen, weil es mir mit dem Mangel wirklich nicht gut geht. Vor dem nächsten Winter werde ich den Wert auf jeden Fall wieder bestimmen lassen.

    Ich habe am Anfang 10 Tage lang täglich 20.000 IE einheiten genommen und habe mich nach 1 Woche schon deutlich besser gefühlt.






    Darf ich fragen, in welcher Dosierung ihr es genommen habt bzw. wie ihr nach der hohen Startdosis weitergemacht habt (wie hoch dosiert und wie lange)? Und wie sah die Anfangsdosierung im Detail aus?


    Gerne auch die anderen, ich habe jetzt nicht alle Zitate rausgepickt...


    Ich habe das Gefühl, meine Ärztin verkennt das Problem immer noch ein bißchen (sie hatte mir auch vor 2 Jahren, als ich nur einen leichten Mangel hatte, gesagt, ich solle 1000 iE am Tag nehmen, um den auszugleichen). - ich werde das natürlich aber nochmal mit ihr rücksprechen (habe jetzt einen richtigen Mangel, Wert liegt bei 16)


    Danke!

    Ich kann das mit den Eiern total gut nachvollziehen.
    Vielleicht wäre es eine Option, Pfannkuchenteig ohne Eier zu machen? Das geht auch, und wenn das auch nicht das einzige Problem ist, wäre es vielleicht immerhin eine Option?

    einst du es bringt wirklich was? Vielleicht sollte ich ja doch anfangen...bevor ich zur Krampfadern-op muss. Aber das ist sooo fies!


    Ich glaube, wenn man die Veranlagung dazu hat (ich auch), hilft auch kaltes Duschen nicht.
    Ich tu mir das nicht an. Zu viel Qual für einen m.E. überbewerteten Effekt.


    edit. und wenn dann nur an den Beinen, das lässt sich auch viel besser aushalten. Im Bauch und in den Armen hat man je eh meist keine Krampfadern.

    Vielleicht schaust Du erstmal in einem Praktikum, welcher Bereich am ehesten in Frage kommt?
    Und dann kannst Du Dich gezielt nach den Möglichkeiten in diesem Bereich umsehen.

    Ich sage es und im Grunde gehört es auch in den Lebenslauf, unter Familienstand.


    Ich bin der Meinung, wenn mein Kind ein Ausschlußkriterium darstellt, ist es auch nicht die richtige Firma für mich.


    Dann warst Du wahrscheinlich noch nie in der misslichen Lage, keinen Job (und auch kein Vorstellungsgespräch) zu bekommen) - trotz sehr guter Qualifikationen #augen


    Na ich weiss nicht - im Lebenslauf gebe ich Beruf und Name von Vater und Mutter an, die Konfession und die Staatsbürgerschaft - und das Wichtigste im Leben, mein eigenes Kind, soll ich verschweigen? Also ich finde das komisch.


    ich habe nichts dergleichen in meinem Lebenslauf stehen #gruebel

    Naja aber du möchtest die stelle ja haben. Kind oder nicht sollte für die stelle irrelevant sein.
    Ich würde das, denke ich, erstmal außen vor lassen. Wie du es dann geregelt bekommst ist schließlich auch deine Sache.
    Viel Erfolg!

    Mir wurde erst letzte Woche im Fachhandel erklärt, wenn die Strümpfe (bzw. der Stoff) sich in der Kniekehle sammeln und Schnüren, sind sie zu lang. Hatte ich nämlich auch eine zeitlang. Vielleicht hilft das beim Kauf der nächsten?


    Huch, ich kenne es aus meinen Schwangerschaften so, dass sie bis in den Schritt gehen müssen. Bis zur Kniekehle komprimiert auch nur bis da und dann bekommt man oberhalb welche. Wurden mir ggü sowohl von der Ärztin als auch vom Fachhandel als absolut kontraproduktiv nicht verschrieben bzw dringend abgeraten von

    Vielen dank nochmal für den Input, mittlerweile war ich beim Blutabnehmen und lasse das alles mittesten. Bin gespannt auf die Ergebnisse (dauert leider noch ein Weilchen). Ich hoffe, dass sich irgendetwas findet, damit ich was tun kann, um endlich mal wieder fitter zu sein (Ritter schreibt die autokorrektur ;-) )

    Ich weiß nicht, wie der aktuelle Stand der Forschung dazu ist (ich hatte als Kind schon Migräne und jetzt immer noch)- zumindest für Erwachsene ist es aber doch besser, so weit ich weiß, den Schmerz nicht unbedingt auszusitzen (Stichwort Schmerzgedächtnis), sondern in einem frühen Stadium zu bekämpfen, oder? Ist das bei Kindern auch so?

    Ich hatte den Lebenslauf nach Kategorien geordnet ("Berufserfahrung", "Praktika und Auslandserfahrung", "Studium" etc.)- auf diese Weise fielen die Lücken nicht auf.
    Die Kinder habe ich nur im Lebenslauf erwähnt: verh., 2 Kinder (Betreuung gesichert).
    Meinen jetzigen Job habe ich so bekommen.
    Das erste Vorstellungsgespräch hatte ich allerdings nach einem Haufen Absagen, nachdem ich die Kinder aus dem Lebenslauf gestrichen hatte.


    Viel Erfolg!!

    das wusste ich, wobei mir da bei Vit D nichts bekannt ist, aber es stimmt schon, auf eigene Faust irgendwas machen ist natürlich Quatsch.
    Also auf jeden Fall: Schilddrüse, Vit B12, Vit D-Status und Ferritin checken lassen.
    Danke euch erstmal!

    In letzter Zeit nicht. Beim letzten Blutbild war sie aber m.W. dabei. Reicht das oder sollte man da eingehender gucken?


    Und wenn ich gesundheitlich angeschlagen bin, habe ich seit der Woche Krankheit im Oktober immer sofort Kopfschmerzen...

    ja, ich glaube vor nem Jahr oder auch 2 #gruebel
    Er war niedrig und die Ärztin gab mir 1000 i.E. Tabletten (eine täglich)- damals dachte ich schon, das sei zu wenig (und habe sie nichtmal genommen #schäm ) den letzten Sommer hab ich leider viel Zeit bei der Arbeit (drinnen) verbracht, das wird es nicht unbedingt besser gemacht haben. Die letzten Tage habe ich einfach mal auf gut Glück angefangen, welches zu nehmen...