Beiträge von Krebs

    Rückentrage geht wohl nicht mit elastischen Tüchern? Im Internet steht, dass man sie teilweise bis 15kg nutzen kann. Das deckt sich nicht mit euren Erfahrungen, oder? Der kleine Buddha ist schon 6kg schwer. Ich finde die elastischen Tücher so schick, dass ich mir, trotz Geldmangel #hammer , gerne noch eins kaufen würde. Aber wenn es doch Quatsch ist ... Was meint ihr? #gruebel

    Mein Sohn hat als Kleinkind regelrecht fantasiert bei Fieber. Er hörte Geräusche die für ihn sehr bedrohlich waren ( immer lauter werdendes Rauschen, als wenn ein Zug kommt), er klagte über grelles Licht ( lag im dunklen Zimmer) und der Höhepunkt war als er mich fragte, wo seine Mama sei


    Ja, das kenne ich auch. Mein Kind hat seinen Papa nicht erkannt. Er sollte weggehen. Nach mir hat er geschrien, obwohl er auf meinem Arm saß. Ich durfte mich allerdings nicht bewegen. Bei jedem Schritt schrie er: "Halt das an! Ich will nicht fahren!"

    Mein Junge fiebert auch sehr komisch, so dass es mir manchmal Angst macht. Diese Zuckungen, die du beschreibst, hat er auch. Er fantasiert komisches Zeug bzw. fragt seltsame Dinge (Warum die Wände schief stehen; Warum sich alles dreht und dass ihm das Angst macht u.ä.)


    Ganz schlimm war es einmal im vorigen Jahr. Nach einer Kette Krankheiten - Keuchhusten, Windpocken, Mittelohrentzündung - kam dann plötzlich noch einmal Fieber und ein erster Krampf. Das war schlimm. Toi, toi, toi - es war das einzige Mal.


    Mulmig ist mir allerdings immer, wenn er fiebert. Ich bin viel unentspannter, als bei meiner Tochter. Die fiebert hoch, aber schläft hauptsächlich.

    Okay, sind ja doch einige, die es ausprobiert haben. Ich kenne im real life nur eine Frau. Na mal schauen. Im Moment bin ich fest entschlossen. :-P

    Ehrlich gesagt schüttelt es mich bei dem Gedanken daran. Aber auf fiese Nachwehen kann man ja auch verzichten, oder?!


    Also interessiert mich:


    Wer hat von seiner Plazenta gegessen?
    Wie waren die Nachwehen? (am besten im Vergleich zu anderen Geburten, ohne Plazentaschmaus)
    Wie/wieviel habt ihr verzehrt?


    Bin gespannt... #ja

    Meine im Hinterkopf herumspukende Vorstellung von einer Deko wie "schöner Wohnen" und einem Haus und großem Garten und dann noch alles selbst machen bringt mich täglich ziemlich an meine Grenzen . Nicht empfehlenswert und eigentlich großer Quatsch.


    Aber wenn Du dann die 3 kleinen Gesichtchen anguckst und die unterschiedlichen 3 Persönlichkeiten bestaunst, entschädigt das für so viel! Möglicherweise für alles . Ein Genuß der mit nichts anderem aufzuwiegen ist.
    Ich bereue trotzdem nichts und wahrscheinlich wird es Dir genauso gehen.


    Thihiii... #freu #super

    Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!


    Deine Gedanken sind mir nicht unbekannt und völlig normal. Euer Leben wird sich ändern, ein Menschlein kommt dazu ... plötzlich ist das Gewissheit.


    Die Auseinandersetzung mit deinen Ängsten gehört dazu und ist wichtig. Gib ihnen Raum, rede darüber.


    Alles Gute!

    Ich finde es nämlich mehr als ungehörig, (fremde) Menschen auf ihr Gewicht/Körperumfang anzusprechen.


    Nur weil man ein Kind im Bauch hat, ist man nicht zum sozialen Freiwild geworden.


    Ich hatte in beiden Schwangerschaften viel Kundenkontakt und was manche Leute sich so herausnehmen, ist schon der Hammer.


    Und wenn "Freundinnen" oder die lieben Verwandten blöd gucken und bemerken, dass ie ja nieee so viel zugenommen haben und ob das noch gesund sei...dann ist bei mir ebenfalls der Ofen aus.


    Das seh ich auch so. Boahhh, wie mich das manchmal aufregt: "Höhöhö .... heute gibts Melonen!", "Wieviele sind das eigentlich?", "Na, jetzt reichts aber!" #kreischen


    Und die lieben Freundinnen und Mutter müssen auch jedesmal rumsenften: "Diesmal hast du aber auch mächtig Armspeck.", "Dein Pooooo!!!", "Du hast doch Wasser in den Beinen?!", "War dein Bauch immer sooooo groß?"


    Ich find das echt daneben und schwöre solche Kommentare nie-nie-niemals irgendjemanden an den Kopf zu werfen.


    Das ist genauso nervig wie dese Bauchstreichler: "Darf ich mal anfassen?" #motz

    Ich bin schlank und und habe 3x über 20kg zugenommen. In der ersten Schwsch hat mich das echt erschreckt, aber mein alter Frauenarzt (leider in Rente) hat immer abgewunken: "Die schlanken Frauen dürfen das! Bleib ganz locker." Zum Schluss hab ich das Wiegen einfach verweigert.


    Die 20kg scheinen tatsächlich hauptsächlich im Bauch zu lagern #pfeif - der ist grooooß und schwer. (naja und ein bissl Po und Oberschenkelspeck)
    Ich nehme allerdings auch innerhalb des ersten Jahres wieder ab. So war es bisher.

    Hm, bei mir ist das auch nicht so eindeutig.


    Beim ersten Kind hab ich mir zwar ein kleines Mädchen gewünscht, doch bevor ich richtig in mich reinhorchen konnte, hatten sich die Ärzte schon verquatscht. Ebenso beim zweiten Kind, einem Jungen. Es waren immer nur Andeutungen, ich wusste nie richtig bescheid, hatte aber die Ärztevermutung im Hinterkopf.


    Auffällig vielleicht, dass ich beim ersten Kind tatsächlich keinen richtigen Jungennamen hatte. Beim zweiten Kind suchte ich ganz intensiv nach Jungsnamen.


    Nun, im aktuellen Fall hab ich gar kein Gefühl. Mir wird zwar von allen hier ein Junge in den Bauch gequatscht, so dass wir "es" mittlerweile schon mit "er" ansprechen. :D Aber ich weiß nicht ....
    Ein Namen steht weder für das eine, noch für das andere Geschlecht fest, dafür gibts einige Favorits - männliche und weibliche.


    Seltsame Träume hab ich auch gehabt, die allerdings (zumindest für mich) völlig verwirrend sind:


    Z.B. hab ich ganz alleine einen Jungen geboren. Auf der Toilette. #freu Es war ganz easy, er ist einfach so rausgeflutscht. Dann hab ich ihn in Handtücher gewickelt und bin ins Wohnzimmer gegangen. Dort standen sie alle - Freunde, Familie und Bekannte. Sie stürmten direkt auf mich ein, bombardierten mich mit Fragen nach dem Geschlecht, zerrten am Handtuch rum. Ich war völlig genervt. Ich erklärte, dass ich einen kleinen Jungen geboren habe. Sie wollten es sehen und schließlich öffnete ich das Handtuch.


    "Das ist doch kein Junge!", "Hä?", "Also Solveig, schau doch mal richtig....!" Sie haben mich behandelt, als wäre ich bekloppt. #pfeif Ich selbst (im Traum) war mir auch irgendwie unsicher. Ich konnte das Geschlecht plötzlich nicht mehr sehen, beharrte aber weiterhin darauf, das es ein Junge ist.


    Ich hatte noch ein paar dieser verwirrenden Träume.


    Nun träum ich gar nicht mehr. Leider. :S