Beiträge von holly

    Die Kinder einer Freundin waren monatelang nicht krankenversichert. Alle ganz "normale" Deutsche. Der getrennt lebende Vater war privat versichert und damit die Kinder auch. Dann hat der Vater die PV nicht mehr bezahlt und ist aus dem Vertrag geflogen und die Kinder gleich mit#crying. Als endlich die Scheidung durch war, hat meine Freundin vor Freude geweint als sie dann von ihrer Kk die Krankenkassen-Kärtchen für die Kinder im Briefkasten hatte. War alles ziemlich bescheiden, ihre Tochter hatte in dieser Zeit noch einen Beinbruch. Der wurde von der PV noch bezahlt.

    Ja das geht mir ähnlich. Ich verstehe nicht, wie man einem mitarbeitenden Kind eine 6 geben kann. Das ist doch total demotivierend.

    Das ist genau das, was ich oben meinte. J. Sagt sinngemäß, wenn man anwesend ist, nicht den Unterricht stört und wenigstens ein bißchen was an Unterlagen dabei hat, reicht es schon für eine 5. Macht man seine ha und meldet sich gelegentlich, gibt es ne 4... Okay, hessisches gymnasium, nicht eins in Berlin 🤷‍♀️

    Das verstehe ich ehrlich nicht, warum man für diese Leistung schon eine 4 bekommen sollte.


    Meine Tochter (jetzt 11. klasse bayr. Gymnasium) stand letztes Jahr im Halbjahr auf 5,5 in Physik und hat sich oft gemeldet, aber halt nicht das gesagt, das richtig war bzw. was der Lehrer richtig fand. Hier werden viele heftige Exen (nicht angesagte schriftliche Ausfragen) geschrieben und teilweise sehr streng ausgefragt. Dann kann dann schon mal eine 5 oder 6 rauskommen. HA hatte sie immer gemacht. Zum Schluß hat sie doch noch die Kurve bekommen. Mündliche 5er und 6er kenne ich auch von Freunden meiner Tochter. Hört sich jetzt vielleicht hart an, aber das Notensprektrum geht halt von 1 bis 6 und das wird auch ausgeschöpft. Ich habe mich schon über 5er in Proben gefreut.#hmpf.

    Englisch ist mMn aber mit Nachhilfe und Vokabellernen in dieser Stufe zum Aufholen.

    Mandelbaum Das betrifft aber die Münchner Synagoge, oder?

    Ich kann mir vorstellen, dass 10 Minuten für die Menschen in der Synagoge in Halle eine sehr lange schreckliche Zeit waren, bis endlich Polizei kam. Ich kann mir aber nicht vorstellen, wie man es schneller machen könnte. Ein einfacher Streifenwagen hätte ja wohl nicht gereicht, oder? Hab da zu wenig Ahnung von der Einsatzschnelligkeit der Polizei. Ein SEK braucht doch mindestens 15 Minuten (Tatortwissen...)?

    Wenn ich an die Menschen in der Synagoge denke und dass sowas in Deutschland passiert ist, werde ich sehr wütend#eek.

    Letztes Jahr kam ein Mädchen aus Köln in die 10. Klasse meiner Tochter. Mit viel Nachhilfe hat sie es gerade noch geschafft... Der Vater hat mir erzählt, dass sie in Köln sehr gut in der Schule war und er sich wegen dem Umzug mit der Familie (er hatte ein gutes Jobangebot in München) keine Gedanken gemacht hat. Er wurde von einigen vorgewarnt, aber so schlimm hatte er es sich vorgestellt....

    Auf dem Anmeldeformular für die Schüler*innen in der Grundschule stand 2009 tatsächlich unter besondere Bemerkungen: bsp. Krankheit, Familiensituation (alleinerziehend) Berufstätigkeit der Mutter. #eek

    Ich habe das im Anmeldegespräch auch angesprochen und keine zufriedenstellende Antwort bekommen.

    Ich habe später noch mit der Rektorin gesprochen und sie meinte, ja das müsste man anpassen, weil ja leider !!! die Familiensituation sich geändert hat und nun viele Mütter sogar Vollzeit arbeiten.

    Drei Jahre später bei meinem Sohn stand tatsächlich Berufstätigkeit der Mutter, Teilzeit oder Vollzeit auf dem Anmeldeformular#haare.

    Interessanter wären dann aber auch mal nicht nur die Übertrittsquoten, sondern auch wieviele bis zum Abitur durchgehalten haben. Da wird schon deutlich gesiebt#hmpf.

    Wenn ich es an mir selbst nicht erlebt hätte, wie man sich in der Oberstufe mit den passenden Fächern verbessern kann, wäre meine Tochter jetzt auch nicht mehr am Gymnasium, weil sie in der 8. bis 10. Klasse immer ein "Vorrücken gefährdet" im Zeugnis hatte. Leute mit Abitur wissen vielleicht eher, dass es eigentlich meistens nur ums Bestehen geht. Es wollen ja nicht alle ein NC Fach studieren.

    cashew Also, wenn ich es richtig gelesen habe, dann gilt nur noch in Bayern und Thüringen verbindliche Schulempfehlung.

    Nein, im Bayern gilt am Schluss nach Probeunterricht der Elternwille! Das Problem liegt eher darin, eine aufnehmende Schule zu finden. Aber die Schulempfehlung ist in Bayern durch den Elternwillen ausgehebelt, sogar nach dem Probeunterricht.

    Ich kenne einen Fall, wo das Kind nach nicht bestandenem Probeunterricht, von einer anderen staatlichen Schule aufgenommen wurde. Er ist allerdings musisch sehr begabt, vielleicht war das musische Gymnasium deshalb "großzügiger".

    Leslie Winkle ich verstehe eigentlich nur die Notengebung in der 7.,was für euch halt jetzt Scheisse ist. Wenn früher die richtigen Noten gegeben worden wären, hätte sich deine Tochter mehr angestrengt und ihr wärt jetzt nicht in dieser Situation.


    Ich kenne es eigentlich nur so, dass dann am Gymnasium die Kinder, die vorher nur Einser und Zweier hatten, bei einer 4 schon völlig fertig sind, aber ehrlich gesagt finde ich schon, dass auch das gesamte Notenspektrum gegeben werden kann. Warum nicht? Meine Tochter hatte auch schon alle Noten durch.

    Meine Tochter hatte letztes Jahr in der letzten Physikschulaufgabe eine 4 und wir haben uns so gefreut#freu. Mehr als über die 1 in Englisch, die sie am gleichen Tag bekommen hat.

    Da man ja noch mit einem Vierer Schnitt in BW aufs Gymnasium kommt würde ich mich und das Kind jetzt nicht so stressen.