Beiträge von holly

    Schön, dass es noch solche Ärzte gibt, und dann auch noch der Chefarzt. Dass dich deine Gyn nicht gleich darauf hingewiesen hat, dass sie da leider nicht so viel Erfahrung hat und dich an einen kompetenteren Arzt überwiesen hat verstehe ich nicht.

    Mein Mann hat nachdem ihm Töchterlein als Baby die Hornhaut durch eine blöde Bewegung angeritzt hat, 10 Jahre lang#crying jeden Abend Augensalbe verwendet. Er war bei drei Augenärzten, alle haben gesagt: Geduld.... Nach 10 Jahren ist es tatsächlich besser geworden. Er hat auch ziemlich lang Schmerzmittel genommen. Das baut dich jetzt sicher nicht auf, aber für ihn war das Auftragen der Salbe wie Zähneputzen.

    Hier für Münchner Gymnasium: Vera hatte meine Tochter in der 8. Klasse in Deutsch und den Jahrgangsstufentest in Mathe. Der war dann allerdings so leicht, dass mein Kind, das eigentlich in Mathe auf einer 4 steht , plötzlich eine 2 hatte. Ich glaube nach dem Pisa-Schock wird einfach mehr getestet. Der Mathelehrer deutete sowas an, dass er sich nach dem guten Ergebnis des Tests nun keine Sorgen mehr machen muss. Vielleicht bekommen Schulen eins auf Dach, wenn sie zu schlechte Ergebnisse haben#confused.


    Für deine Fragen würde ich ans Kultusministerium schreiben

    Seit über 20 Jahren bin ich im öffentlichen Dienst und deshalb zwangsverpflichtet zum Auszählen der Wahl. Wo Menschen sind werden Fehler gemacht, und mancher Wahlvorstand hat es nicht im Griff. Ich bin seit 10 Jahren in einem guten Team und weiß, dass ich am Sonntag spätestens um 22 Uhr wieder zu Hause bin, manche stellen sich allerdings so doof an, dass sie erst um Mitternacht zu Hause sind, wobei Bundestagswahl eine einfache Wahl zum zählen ist. Das Auszählen ist öffentlich und jeder kann zuschauen.

    Ich kann Trin nur voll zustimmen. Meine Kinder waren in der Grundschulzeit gerne im Hort und was am OGS oder GGS besser sein soll erschließt sich mir nicht. Nur dass es weniger kostet. Die Ferienzeit war auch seht gut abgedeckt.


    Außerdem ist Hort einfach keine Schule mehr und sie kommen noch mit anderen Kindern zusammen. Ich würde auf jeden Fall mehr Horte fordern und nicht einen Ausbau der OGS oder GGS.

    Jetzt ist mein Sohn in der OGS und findet es auch toll. Ab der 5. Klasse gibt es bei uns keinen Hort mehr.

    Ich kann es auch nicht verstehen, warum in der Schulzeit die Betreuung in einigen Kommunen plötzlich so schlecht wird. Da muss sich noch viel tun.

    Bis 2020 kann sich ja noch einiges ändern.

    Die Eltern der Kinder, die jetzt in die Schule kommen und auch bis 16.30 Uhr betreut wurden, wollen jetzt wahrscheinlich auch schon die längeren Betreuungszeiten. Da kann man sich durchaus mit Unterschriftenlisten an die Gemeinde wenden. Eine Mittagsbetreuung deckt ja meistens nur Essen aber keine Hausaufgabenbetreuung ab, das bleibt dann noch bei euch hängen.

    Ansonsten kenne ich auch Eltern, bei denen ein Elternteil schon ab 6.30 oder 7 Uhr arbeitet, um dann das Kind ab 15 Uhr in Empfang zu nehmen. Auch Tagesmütter, die von 15 bis 18 Uhr arbeiten kenne ich.

    Eine Ganztagsschule wäre z.B. für meinen Sohn gar nichts gewesen, er war im Hort einigermaßen zufrieden, aber Schule bis 16 uhr wäre schrecklich für ihn gewesen.

    LG

    Wie oft geht sie groß aufs Klo? Hat Sie in der Früh auch genügend Zeit, oder ist es etwas stressig?


    Mein Sohn hatte lange schlimmes Bauchweh. Es hat sich rausgestellt, dass es eine "einfache" Verstopfung war, weil er keine Zeit hatte, um in Ruhe aufs Klo zu gehen. In der Schule gehen die meisten Kinder ja nicht.



    Liebe Grüße

    Ich habe meinem Sohn mit knapp 7 Jahren Schwimmen selbst beigebracht. Wir waren zweimal die Woche im Schwimmbad und ich war dann selbst stolz als er das Seepferdchen endlich hatte. Mittlerweile schwimmt er sehr gut.
    In seiner Klasse (5.) sind allerdings auch einige die noch nicht gut oder gar nicht schwimmen können. Für die gibt es noch extra Unterricht was ich echt toll von der schule finde. Das Schwimmbad ist aber auch gleich neben der Schule.
    Mach dir keine Sorgen, wenn du schwimmen kannst und keine Angst vor Wasser hast kannst du selbst ihm schwimmen beibringen.

    Ich war mal ab Aschermittwoch in Venedig. Es war einfach toll. Die Stadt so leer... Aber ob das deinem Sohn gefällt.? Ich würde auch sowas wie Salzburg vorschlagen. Ist nicht so weit weg und auch sehr schön. Muss es unbedingt warm sein?

    Ich bin seit März 2004 angemeldet und hab vorher aber schon gelesen. Ich bin durch das Elternforum hier her gekommen. Damals gab es auch noch so eine Baumstruktur bei den Threads. Problem bei uns war das Schlafen und das Schreien lassen. Ich konnte und wollte meine Tochter nicht allein lassen und hatte hier endlich Leute gefunden die das auch nicht konnten. So lange gestillt hätte ich ohne die Raben auch nicht.


    Ich lese hier oft und gerne und müsste mal mehr schreiben...


    LG

    Jep, das dachte ich auch gerade. Schon merkwürdig, wenn es doch so gar nicht in die Note einfließen soll und nur für die Statistik ist.
    Mir erschließt sich mal wieder so gar nicht der Nutzen daraus? (Aber das kommt in der Schule öfter vor #stirn)


    Ich finde diese Vera-Test eigentlich recht gut. Man kann dann schon mal einschätzen, wie das Kind denn so im Allgemeinen steht, es wird ja nicht ewig auf der Grundschule bleiben. Meine Tochter hat z.B. in Deutsch sehr gut abgeschnitten, und war auch in Mathe nicht schlecht. Ich hab ihr gesagt, sie soll versuchen dieses Niveau zu halten, dann kann sie auch aufs Gymnasium. Dort ist sie auch mittlerweile und macht sich gut.


    Mein Sohn war wiederum in Mathe sehr gut, dafür in Deutsch relativ schlecht. Ich lasse diese Ergebnisse schon in meine Überlegung einfließen, wie es mit meinem Kind nach der 4. weitergeht. Mit meinem Sohn habe ich deshalb besprochen, dass es schade wäre, wenn er mit seinen tollen Mathefähigkleiten auf der Mittelschule landen würde. Er will sich jetzt in Deutsch mehr anstrengen und ist z.Zt. durch das gute Ergebnis (hatte volle Punktzahl) sehr motiviert.


    Also rein für die Statistik ist dieser Test nicht. Wenn eine Klasse sehr schlecht abschneidet, ist das auch für die Lehrerin nicht so toll. hat mit jedenfalls eine Lehrerin aus der Verwandschaft erzählt.


    Ich bin jedenfalls ein Fan von solchen zentralen Tests. Meine Tochter ist z.B. in Deutsch gerade nicht sehr gut, sie hatte letztes Jahr noch eine sehr gute 2 und steht jetzt auf einer 4. Aber wenigstens hat sie in dem allgemeinen Jahrgangsstufentest eine 2, das baut sie wieder auf, das ist halt nicht von der Lehrerin abhängig.


    Die Ergebnisse darf man bei uns übrigens auch im Sekretariat anschauen.