Beiträge von holly

    Ich finde das auch alles einfach einen großen Schmarrn. Mein Neffe hat vor 5 Jahren wegen Krebs Stammzellen gebraucht und meine Schwester hat sich Vorwürfe gemacht, dass sie nach der Geburt keine Stammzellen einlagern hat lassen. Die Ärzte haben ihr allerdings gesagt, dass das nur Geldschneiderei ist und sie auch keine Stammzellen aus unserer großen Familie haben möchten, sondern lieber "fremde" Stammzellen, die würden besser helfen. Meinem Neffen geht es jetzt übrigens wieder gut nach der Therapie mit den fremden Stammzellen.

    Ich kenne ehrlich gesagt nur Mütter die sich sehr geärgert haben, dass ihre Kinder schlafen mussten, und die dann erst so 22:30 ins Bett gegangen sind#eek.

    Ich hab mich schon über den Zwangsschlaf in der Krippe aufregt, deshalb kam z.b. mein Sohn in eine andere Krippe als seine ältere Schwester.

    Aber dass für Kinder die schlafen wollen, nichts vorbereitet wird, finde ich auch schräg.

    Ich war noch nie zur Mammographie (bin jetzt 40). Ich lasse einmal im Jahr einen Ultraschall zur Vorsorge machen (bezahle den privat) und taste immer mal wieder ab (ganz regelmäßig schaffe ich es leider nicht, sollte ich aber...).

    Nun habe ich eine Frage: Ich habe eine sehr kleine Brust. Wie funktioniert das da mit der Mammographie? Es ist ja nur sehr wenig Gewebe da, was zwischen die Platten gedrückt werden kann. Hat schon jemand von euch mit kleinen Brüsten eine Mammographie gemacht?

    Ich habe auch einen kleinen Busen und fand das schon sehr anstrengend. Dein Busen wird von oben nach unten und dann von rechts nach links in Platten eingezwickt und dann wird ein Bild gemacht und man steht dann auch einfach total verdreht, damit es ein gutes Bild gibt.

    Zu meiner OP hatte ich dann noch die Freunde, eine Mammographie mit sog. Drahtmarkierung zu haben. Da wir dann der Busen gequetscht und an der entsprechenden Stelle wo operiert werden soll, ist mir noch ein Draht reingejagt worden... (pikst nur ein bisschen... hat die Assistentin gesagt).

    Das hat wirklich weh getan#crying.

    Ob die Mammographie weh tut, hängt einfach von deinem Busen, dem Brustgewebe und der Erfahrung der Röntgenassistentin ab. Da kann man keine Pauschalurteile fällen.

    Ich war dieses Jahr das erste Mal bei der Mammographie, weil ich etwas ertastet habe und der Termin gerade gut gepasst hat. Bei der Mammographie (ist schreckliches Busengequetsche) hat man dann nichts gefunden, dann musste ich noch zur Sonographie, hat alles ziemlich gedauert.. Überweisung usw.

    Schlussendlich wurde ich Ende Juli operiert, ist es war Gott sei dank gutartig. Ich will zukünftig immer zur Sonographie, weil mir selbst der Arzt dort gesagt hat, dass er da mehr sieht. Ich hoffe mit meiner Vorgeschichte schaffe ich das zukünftig.

    Habe aber auch eine Freundin bei der bei der Mammographie Krebs entdeckt wurde, den Knoten hat man in der Sonographie schlecht gesehen. Ich glaube es kommt wirklich auf den Knoten an.

    In der Generation meiner Eltern (und wahrscheinlich spezifisch an ihrem wohnort) ist es üblich an runden Geburtstagen vormittags open house zu haben, sprich es kann jeder unangemeldet und uneingeladen vorbei kommen und kriegt Sekt und Häppchen.

    Meist kommen auch der Pfarrer und ein Bote aus dem Rathaus mit einem Schreiben vom Bürgermeister.

    So ist es bei uns im Dorf auch gewesen, allerdings kam dann niemand mehr wenn man zum Essen gegangen ist.

    In der Nähe vom Ostbahnhof ist ein Motel One, da waren mal Bekannte von mir und ganz zufrieden. Ich würde ja keinen Fall ein Hotel in der Nähe vom Hauptbahnhof buchen, ich finde die Umgebung dort für Kinder nicht so toll...

    Ich verstehe, wenn die Praxis es nicht machen will, aber dann mit Datenschutz argumentieren#hmpf.

    Wirklich wichtige Dokumente (Notarurkunden, Bescheide usw.) werden doch auch mit der Post verschickt. Ich glaube, die schieben als Begründung einfach den ach so schlimmen Datenschutz vor um das Rezept nicht schicken zu müssen.

    Es war jetzt nur ein Vertretungsarzt, weil meine "normale" Ärztin Urlaub hat. Vielleicht denken sie sich, die sehen wir so schnell nicht mehr.

    Leider habe ich vergessen bei einem Arztbesuch ein Rezept anzufordern und bin nur mit dem Arztbrief rausgegangen. Nun will mir die Praxis aus Datenschutzgründen (!!!) das Rezept nicht per Post schicken, weil eben der Datenschutz nicht gewährleistet ist. Wieso??

    Nun muss ich wieder durch die halbe Stadt fahren um an das Rezept zu kommen. #hmpf

    Hat jemand Erfahrungen damit, ob Ärzte noch Rezepte per Post verschicken?

    Ich fand den Fragebogen wirklich interessant und hab mich zunächst über die Themenkomplexe gewundert. Guter Schlaf ist einfach essentiell und ich merke, dass auch wenn meine Kinder schon längst durchschlafen, wie wichtig das für mein allgemeines Wohlempfinden ist. Nur ausgeschlafen kann ich ruhig bleiben.

    Ich will nun wieder mehr auf meinen Schlaf achten (und nicht so viel im Forum rumhängen..)

    Ich war gestern seit langem mal wieder in der Münchener Innenstadt und hab gerne die Touris angeschaut. Es war nicht so überfüllt wie gedacht. Ich finde die arabischen Touris echt interessant.


    Hast du dabei gesummt " is wieder Sommer..." ;) (i schau ma japanische Touristn o beim Glocknspui aufm Marienplods..") - ich hab jetzt jedenfalls einen Ohrwurm :D

    S' Glocknspui hob i mir nua oamoi gehm.


    :D

    Ich war gestern seit langem mal wieder in der Münchener Innenstadt und hab gerne die Touris angeschaut. Es war nicht so überfüllt wie gedacht. Ich finde die arabischen Touris echt interessant.


    Rottach finde ich auch furchtbar

    Ich glaube ein Thread mit dem Thema "die hässlichsten Städte" wäre sicher auch aufschlussreich.#freu.

    Ich würde das echt interessant finden und dann dort hinfahren.