Beiträge von vanity

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Kekulé ist für mich leider auch ein Experte, dem ich nur bedingt vertraue. Sehr viel Ego, sehr starke Meinung - liegt aber auch gerne mal völlig daneben. Was nicht heißt, dass alles Blödsinn ist, was er erzählt - aber als alleinige Infoquelle absolut ungeeignet. Wenn die Aussage mit dem Impfstoff zweiter Klasse wirklich so gefallen ist, halte ich die in dem Rahmen für ziemlich fatal. Das wird uns in Richtung Impfung noch weiter zurückwerfen und uns von der Normalität länger fernhalten.

    Die Aussage hat er exakt so getroffen. Er sagte AZ sei gut, aber es gibt bessere. AZ sei zweiter Klasse. Danach erklärte er, weshalb er trotzdem zu empfehlen sei und unter den aktuellen Bedingungen auch nicht verschmäht werden soll. So eine Aussage finde ich aber kritisch, wenn ohnehin schon viel Skepsis herrscht. Es guckt ja auch nicht der die Sendung zu Ende und so eine griffige Aussage bleibt auch besser hängen.

    Zunächst wollte ich einfach ein Baby haben. So ein kleiner Mensch, um den man sich kümmern kann.

    Auch der Wunsch Verantwortung für einen anderen Menschen zu übernehmen, ins Leben zu begleiten. Ich wollte auch gern eine eigene Familie haben, mit Kinder leben, nicht nur mit einem Partner oder allein. Ein gemeinsames Leben gestalten.

    Ich mache beides. Kommt bei mir auf den Vertrautheits- Bekanntheitsgrad an. Und auch auf die Dringlichkeit, ob ich schnell oder weniger schnell eine Antwort brauche oder auch wie lang oder kurz das Telefonat werden könnte.


    Bei Anfragen zu Verabredungen frage ich per WA.

    Ich habe Erfahrungen mit Kinderwunschbehandlungen, ohne Sterilisation. Aber das Procedere ist ja das gleiche.


    Ob IVF oder ICSI musst du im Vorfeld nicht entscheiden. DAs kannst du nach der Eizellentnahme gemeinsam mit dem Arzt entscheiden. Wenn du genug Eizellen produzierst und dein Partner genug Spermien, dann braucht es nicht zwingend eine ICSI. Was die Erfolgsrate angeht sind die in etwa ähnlich. Mit der ICSI versucht man nur die Befruchtungsrate zu steigern.


    Ich fand die Behandlungen eigentlich ganz unkompliziert. Ich hatte nahezu keine Nebenwirkungen und habe auch gut auf das Behandlungsprotokoll angesprochen.

    Ansonsten stelle ich fest, mir fällt gerade nichts ein. Obwohl ich in meinem Alltag ständig über zumindest sehr sperrige Wörter stolpere. "(Ausgesetzt sein gegenüber) Witterungsunbilden" fand ich eine Zeitlang lang reizend.

    Ich finde "Brustwarze" ja furchtbar unangenehm.

    oh ja, genau. Das Wort ekelt mich schon beim Aussprechen. Meine beiden Mädchen (5 und 8) finde das auch eklig und wollen immer wissen, was das mit einer Warze zu tun hat. Ich möchte meine Körperteile auch nicht mit einer Warze gleichtun, die ja Auswuchs viraler Infektion ist. Ich sage daher nur noch Mamille, auch wenn mich viele nicht mehr verstehen.

    Hallo,


    möchte meiner Freundin zu Weihnachten gern ein veganes Kochbuch schenken. Ich möchte aber nicht irgendwas bestellen und vor Ort blättern ist ja jetzt nicht.

    Welches könnt ihr empfehlen? Und da war doch mal was mit dem Koch der Auberginen so köstlich verarbeitet.

    Balance-Board. Mit meinem Talent hab da nur noch blaue Flecken, weil ich da ständig runterplumpse. Und höchstwahrscheinlich denkt dann jeder, mein Mann verprügelt mich. Was er natürlich nicht tut, aber wir ziehen solche Spekulationen ja offensichtlich an.


    Hula muss ich immer noch probieren.

    Aber die "böse" Formulierung war, vermute ich, nur die rechtlich saubere Formulierung, dass eine "ungerechtfertigte Bereicherung" vorliegt, und ihr dementsprechend zur Herausgabe verpflichtet seid.

    Genau das, ich arbeite auch bei einer Behörde und wir sind angehalten, die vorgefertigten Briefe für solche Fälle zu verwenden.

    Wenn wir davon abweichen, sollen wir die möglichst intern prüfen lassen.


    Wobei man in einem solchen Fall tatsächlich ja einen extra Satz einfügen könnte ala "wie telefonisch besprochen..."

    Die Formulierung muss von einer Behörde so kommen, das ist klar. Wir würden aber dazu schreiben, dass wir uns bedanken für die Mitteilung und dass wir darum bitten das Versehen und die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Es ist definitiv nicht verboten, Behördenbriefe freundlich zu formulieren.

    Die Familie meines Mannes hatte mal den Steuerbescheid des fast namensgleichen Multimillionärs im Ort in ihrem Briefkasten. Mein Schwiegervater rief also beim Amt an um den Irrtum zu melden und wurde tatsächlich abgekanzelt mit: "Sie können gerne schriftlichen Widerspruch einlegen, aber die Steuervorauszahlung müssen Sie trotzdem erstmal leisten." #haare at, und kann das Problem schnell auflösen. Ich drücke dir die Daumen, dass es nach 2 Minuten Gespräch erledigt ist. #ja

    Oh Mann, was für eine Reaktion. Dass das eine eklatante Datenschutzverletzung war, hat die wohl nicht gestört.



    Ich hatte mal was von der Familienkasse, dass ich eine Adoptionsurkunde vorlegen sollte für unser jüngstes Kind. Ein kurzer Anruf konnte dann klären, dass ich darauf verzichten kann, da es unser leibliches Kind ist. :D

    Hallo,


    Frage steht ja oben. Irgendwie finde ich da nichts schlüssiges dazu, wie gut das nun funktioniert oder nicht.


    Hintergrund ist der, dass ich viel jogge und jetzt im Winter eben oft im dunkeln. Da wäre es mir schon recht, wenn ich für eventuelle Notfälle von unterwegs telefonieren kann. Mein Handy möchte ich nicht mitnehmen, mich stört sowas und ich kriege es nicht in meine Sportkleidung rein. Bin deshalb am überlegen ob ich mir eine Apple Watch (vielleicht auch Second Hand) zulege.


    Kann ich damit auch ohne mein iPhone telefonieren oder brauche ich dann ein WLAN? Was für meine Zwecke auf Feldwegen ja eher nichts wird.


    Oder gibt es praktische Alternativen?


    Wie macht ihr das?

    Ich war neulich auch bei IKEA weil ich ein 2x4 Kallax wollte. Nichts da. Nur die 2x2.


    Wir haben dieses Jahr aber auch ordentlich renoviert. Küche (war schon 2019 bestellt, hatte also nix mit Corona zu tun), alle 3 Kinderzimmer. Eigentlich wollen wir noch das Wohnzimmer, aber da hatte ich dann doch keine Nerven und Lust mehr. Das wird jetzt auf März/April verschoben. Und unser Schlafzimmer kommt auch noch daran. Dann ist das ganze Haus mal wieder frisch.

    Hallo,


    ich gehe so 2-3x pro Woche joggen, würde aber gerne über Winter (da kein Fitnessstudio offen hat) Gymnastik o.ä. machen.

    Wer kann mir ein Video empfehlen? Oder ein YT-Kanal? Oder ...


    Ich brauch was unkompliziertes, ohne Vorbereitung und diverse Materialien.

    Was meint ihr, ist es möglich einem Kind das Schwimmen ganz ohne Kurs selbst beizubringen? Und wenn ja, wie gehe ich da vor? Gibt es Bücher oder Videos?

    Hier gibt es nur traditionelle Schwimmkurs mit teilweise sehr langen Wartezeiten. Die Konzepte haben mich bis jetzt auch wenig überzeugt.

    Alle meine drei Kinder haben das Schwimmen mit uns gelernt. Nr. 1 konnte das gut mit 4,5, war aber schon immer sehr bewegungsfreudig und eine Wasserratte. Nr. 2 war kurz vorm 6. Geburtstag. War eher schüchtern im Wasser, wollte bis 5 trotz Schwimmflügel nicht vom Arm.


    Nr. 3 war ganz flott. Die war noch keine 4 da konnte sie schwimmen.


    Wir waren einfach immer sehr häufig mit den Kindern im Schwimmbad. Haben gezeigt wie es geht, sie probieren lassen mit Unterstützung. Irgendwann konnten sie 1-2 Schwimmzüge machen. Dann haben wir sie zwischen uns hin- und herschwimmen lassen und den Abstand immer etwas vergrößert. So wie das Kind das eben konnte.