Beiträge von vanity

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Ich kenne auch nur Antrag auf. Aber mein komplettes Team (aus ca. 10 Leuten) schreibt "Antrag für".

    Ich habe keine Ahnung, wie das passieren kann, dass alle den gleichen Fehler machen, wenn es denn so sein sollte.


    Deshalb hat es mich so verwirrt.

    Hallo,


    jahrzehntelang habe ich formuliert "Antrag für". Beispiel: Herr X. stellt einen Antrag auf eine ...

    Meine Kollegen schreiben "Antrag für": Frau X stellt einen Antrag für eine ....


    Jetzt bin ich verwirrt. Was stimmt denn? Oder geht beides?

    #freu#top

    Oh Gott, meine Tochter (21 Monate) war grad so goldig.


    Sie kuschelt mit mir im Bett und fordert: „Milch“

    Ich lasse sie an den Busen, sie dockt kurz an, dann wieder ab und sagt: „Danke, Mama!“ #love um dann wieder weiter zu nuckeln.

    Ja, total süß. Das haben meine auch manchmal gemacht. Hach ...



    Meine 8 jährige meinte gestern: "Mama, warum hat Gott uns keine Flügel gemacht, dann könnten wir fliegen. Ich möchte fliegen."

    Ich: "Ja, das wäre toll. Aber dann wären wir ja Vögel:"

    Die 5jährige: "Nein! Dann wären wir Feen." #super

    Mal was Schönes:


    Meine beiden Töchter (5 + 8) wollten gestern in einem Zimmer bei der Großen schlafen. Ich sollte aber dabei sein, weil die Jüngste mich noch zum kuscheln braucht. Als ich dazwischen lag, sagte ich, dass das sehr schön sei, mal wieder mit beiden zu kuscheln.


    Die Große:"Ja, Kinder geben Glück." #love


    Die Kleine: "Wie das?" Habe ihr dann erklärt, dass es für Mamas sich einfach schön anfühlt, mit den Kinder zu kuscheln.


    Die Große: " Ja, und wenn man sich ärgert und geht in sein Zimmer, dann fällt einem das wieder ein und dann geht der ganze Stress weg und alles ist wieder gut." #herzen

    Danke. Zu solchen Berechnungen ist mein Hirn aktuell nicht in der Lage. #super

    Der Nightbot im Kommentarfeld schreibt, die Geräusche kämen vom Vulkan, aber mit einem Zeitversatz, weil die Kamera etwa einen Kilometer vom Schlot entfernt steht.

    Echt? Das wäre interessant. Vielleicht Vulkan von Windgeräuschen überlagert. Der ein Kilometer dürfte doch nicht so viel ausmachen?



    o.k. ich hab jetzt mal bei You Tube in Videos von anderen Vulkanausbrüchen geklickt. Das klingt ähnlich. Ist wohl nicht so sehr die Eruption als eher dieses Brodeln und Grummeln im Innern.

    Das ist ja klasse.

    Würde ich vermutlich auch. Doch wenn ich lese, Fussmarsch von 4-6 Stunden mit Kompass zu bewältigen, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich auch dort ankomme gegen Null. Ich und Kompass... #lol

    Meine Fünfjährig war mit ihrer Freundin im Spiel auf der Flucht vor dem großen Bruder: "Du kriegst uns nicht. Denn wir sind klein, schlau und sehr flink." Und das ganze in einem rasanten Tempo rausgefeuert.

    Ich sag nur E-u-ropa. E-u-ro.


    Das kriege ich meinen Osteuropäer*innen nicht ausgetrieben. Und ich merke, wie wenig Feminina es im Deutschen gibt (und wenn, sind sie oft negativ konnotiert), wenn ich denjenigen meiner Eleve*innen , die bei der DEMEK-Artikel-Methode gepennt haben, zuhöre: Da ist so oft fälschlich "die" drin, an der Frequenz kannst du die Herkunft erschließen. Native Russians liegen weit vorne.


    Sorry, OT.

    E-U-ropa gefällt mir sehr gut. Die Europa wäre auch sinnvoll. Schließlich war die Namensgebern Europa als Tochter Agenors auch eindeutig weiblich.

    Bei solchen Worten frage ich mich immer, wie die Aussprache davon in Deutsch-als-Zweitsprache-Kursen erklärt wird.

    Das Wort ist mir im DaZ-Unterricht noch nicht untergekommen. Ich stelle mir gerade meine Schüler*innen der REihe nach vor, wie sie darüber stolpern. Ein Kompositum auflösen können sie alle, "Wahl" ist auch kein Problem, aber alle Wörter mit Sch-L (Schlauch, Schlange, anschleichen...) machen Schwierigkeiten. ^^ Probiere ich gleich heute Nachmittag bei einer VK mit einem Chinesen und einer Bulgarin mal aus.

    Das Ergebnis würde mich interessieren. :D Wenn schon Muttersprachler Probleme haben.

    Die Kleine kam zu uns ins Bett. Mein Mann schnarcht. Dann kam auch noch die Katze hat sich dazu gelegt und geschnurrt. Mein meine Tochter zur Katze: Hör auf, es reicht schon, wenn einer schnarcht.