Beiträge von vanity

    Herrlich, hier. Dass ich diesen Thread nicht schon eher entdeckt habe ....



    War mal in ner Schulung. Meinte der Seminarleiter: "Das Domestos-Schwert schwebt über uns."


    Tja, das gibt dann nen sauberen Schnitt. :D

    Das ist unfassbar. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass sowas in Kindergärten dann quasi per Gesetzt als erlaubt gilt. Darf man das bei Erwachsenen dann auch machen? Oder nur bei Kindern, weil die eben Kinder sind und im Namen der Erziehung so einiges erlaubt ist. Ich mag mir gar nicht vorstellen, was Erzieherinnen mit Kindern machen, bevor es zu solchen Handlungen kommt. Da wird auch einiges an verbaler Gewalt gelaufen sein. Dass so jemand überhaupt noch mit Kindern arbeiten darf. Da kann ich nur den Kopf schütteln.

    Ich hab noch nie allein gewohnt. Zuerst Herkunftsfamlie, dann WG, dann mal übergangsweise bei Freunden für 6 Monate, dann mit meinem Mann und nun mit 2 Kindern dazu. Manchmal denke ich, mir fehlt was. Aber das ist eher dann, wenn hier grade die Hütte brennt und ich gern für mich allein wäre. Jetzt einfach so allein zu wohnen würde mir doch nicht gefallen.

    Er ist wieder da. Der Zwack konnte sich zwar nur noch dran erinnern, dass er ihn auf die Arbeitsplatte gelegt hat. Gefunden hat mein Mann ihn aber auf dem wickeltisch obwohl zu dem Zeitpunkt die Kleine schon bettfertig war und nicht mehr gewickelt wurde. Keine Ahnung weshalb, er hat ihn wohl mit hochgenommen und dort abgelegt. Auf jeden Fall bin ich glücklich ihn wieder zu haben.

    Hallo,


    ich könnte mir in den Allerwertesten beißen, dass ich meinen Ehering nicht irgendwo höher gelegt habe. Der Zwerg und ich haben Hefeteig gemacht. Dazu hab ich meinen Ring ausgezogen und auf die Arbeitsplatte gelegt. Er ist runter gefallen und ich bat meinen Sohn ihn aufzuheben. Soweit, so gut. Nur was hat er dann damit gemacht. Er ist unauffindbar. Im Teig ist er nicht. ;)
    Natürlich schläft er jetzt und ich kann ihn nicht fragen. Zudem wird sein Gedächtnis morgen vermutlich nicht die leiseste Ahnung vom Verbleib haben. Was jetzt??? Wo kann das Ding denn sein. Ich hab sogar im Mehl gewühlt. Ach Mann, ich fürchte, ich finde ihn nie wieder. #heul

    Oh weh. Das klingt ja anstrengend. Wir haben uns bei Besuch immer völlig auf diesen eingestellt, gefragt, was sie machen wollen, haben selber eingekauft (für 3 Tage kann man ja im vorauss einkaufen). Im Leben käme ich nicht auf die Idee jemanden vorzuschreiben, wie er anreisen soll. Als unsere Freunde bereits Kinder hatten und wir noch nicht, da haben wir immer versucht, uns ihnen anzupassen. Enttäuschterweise muss ich sagen, dass es jetzt umgekehrt nicht so gut klappt, wo deren Kinder größer sind.

    Ich nehme solche Termine schon ernst und halte sie auch ein. Wobei ich grade neulich einen Arzttermin schlicht vergessen und das erst Tage später entdeckt habe. Im Großen und Ganzen halte ich mich aber schon für sehr zuverlässig. Ich komme auch meist pünktlich. Beim Restaurant ist es mir aber nicht ganz so wichtig, ob ich um 19.00 uhr , um 18.45 oder erst um 19.15 komme, wenn ich auf 19.00 Uhr reserviert habe.

    Aoide, aua, das klingt fies.



    Ich habe gelernt, dass es keine gute Angewohnheit ist, nach dem putzen den mit Schmutzwasser gefüllten Eimer erstmal irgendwo stehen zu lassen, bis man Lust bekommt, ihn auszuschütten. Vor allem dann nicht, wenn dieses irgendwo der oberste Treppenabsatz unseres Hauses ist und der beste Ehemann darüber stolpert und sich der gesamte Inhalt durchs offene Treppenhaus von oben 3 Stockwerke tief bis in den Keller ergießt. Man kann dann aber feststellen, dass man nicht nur das Ekelwasser von allen Treppen wegwischen muss, sondern dass sich zusätzlich der zuvor aufgewischte Dreck sehr undekorativ auf den weißen Wänden abhebt und sich da auch nicht so leicht wieder entfernen läßt. Besonders schön ist das, wenn man noch vor gar nicht allzu langer Zeit dafür gesorgt hat, dass eben diese Wände wieder schön weiß gestrichen werden.


    Schön hingegen ist, dass der beste Ehemann kein Wort des Vorwurfs über die Lippen bringt.

    Oh, so ein kleines Baby würd ich nicht in die Manduca nehmen. Egal vor vorne oder hinten. Das Problem ist nicht hauptsächlich die Beinlänge, die nicht zum Steg passt. Sondern,dass die kindliche Wirbelsäule noch nicht aufgerichtet ist und in der Manduca zu gerade ist. Lieber mit Tuch auf den Rücken. Mit nem 4er Tuch im einfachen Rucksack kannst du das prima machen. Hast du schon mal mit Tuch hinten getragen?

    Ich kann berichten, dass nun doch etwas Obst(brei) ins Kind rein geht. :D Habe von Hipp so eine Ausquetschpackung gefüllt mit Apfel-Banane-sonst-ein-Obst, also reines püriertes Obst entdeckt. Das gleiche Zeug, das auch in den Gläschen ist. Dadurch dass die Maus das Obst aber raussaugen kann, findet sie es auf einmal interessant. Mich beruhigt's. Jedenfall ein bissel Obst wird gegessen.
    Und vielleicht ist es ja auch was für euch bzw. eure Babys natürlich.

    Minnegard, da werd ich richtig neidisch, wenn ich so lese, was deine Kleine alles verputzt. Meine Maus mag irgendwie gar nicht so richtig. Das Angebot ist da. Sie darf selbst essen oder wahlweise biete ich an zu füttern. Aber sowohl das eine als auch das andere sind bei ihr nicht so der Renner. Außer Brot, das geht immer, mag sie gar nicht viel essen. Sie pickt mehr mikroskopische Mengen in sich hinein und manchmal isst sie auch gar nichts. Deswegen stille ich noch hauptsächlich. Und wehe ich biete keine Milch an, dann wird sich so lange in meinem Arm hin und her gewunden, bis sie mit dem Kopf an der Brust ist. Dann wird auch gern mal durchs Shirt durchgebissen. :D Irgendwie hab ich hier eher ein Milchmädchen. #augen

    Sagt mal, essen eure Babys auch so wenig? Meine Maus ist jetzt 8 Monate und 1 Woche alt. Mit 5 Monate und 2 Wochen haben wir was angeboten. Sie nimmt sehr gerne was, möchte auch was und nagt dran rum. Aber richtig viel essen ist noch lange nicht. Ich bin quasi immer noch am vollstillen. Hatte ich ja schon mal bei meinem Großen, der hat auch erst mit 12 Monaten angefangen zu essen. Aber irgendwie frag ich mich, wieso meine Kinder nie wirklich nennenswerte Mengen essen solange sie Babys sind. Andere Babys im Umfeld verschlingen Unmengen von Brei, Brei, Brei. Mach ich da was falsch? #gruebel Hinzu kommt,dass sie eher wenig geneigt ist Gemüse zu nagen. Sie mag eher Kohlehydrate: Brot, Nudeln, Brot, Kartoffeln, Brot und ach ja, Brot. Mir wäre wohler, wenn sie Gemüse und Obst mehr essen würde. Aber das Interesse ist da eher spärlich. Brot hingegen geht immer. Aber eigentlich sollte es doch Bei-kost sein und nicht Brot-kost.

    Entweder den Vornamen oder Schatz, Liebster, Herz. Hinzu kommt, dass wir beide den gleichen Vornamen in männlicher und weiblicher Form haben und diesen abkürzen. Dadurch rufen wir uns beim gleichen Namen. Äh ... ich hoffe, das war verständlich.

    Oh nein, da hätte mir auch das Herz geblutet. Meine kleine Zuckermaus darf so oft trinken wie sie mag. Und sie mag oft und gerne. Nachts durchschlafen ist zwar ein Traum, aber meine Maus dafür leiden lassen, nie im Leben. Oder Babys eine ganze Nacht allein lassen. Ohne dass jemand schaut .... das ist ja grausam. Sehr, sehr gruslig.

    Hoppla, würdest du berichten wie du mit dem Ringsling zurecht kommst? Mich interessiert vor Allem wie lange du damit am Stück trägst und als wie anstrengend du das empfindest. Dazu wäre natürlich auch wissenswert, was für eine Statur du hast, wenn du das verraten magst, und ob du eine gesunden Rücken hast oder eher zu Beschwerden neigst.

    Ich schreib mal was dazu, falls es dir hilft. Ich hab meine Tochter ab Geburt u.a. mit dem Sling vor dem Bauch getragen. So kleine und leichte Babys kann man (auch ich) sehr lange vorne tragen. Ich hatte keine Beschwerden obwohl ich häufiger zu Rückenschmerzen im LWS-Bereich neige. Ne Zeitlang habe ich sogar ausschließlich mit dem Sling getragen, weil er eben superschnell engelegt ist und völlig unkompliziert ist. Es hängt auch kein Tuch auf dem Boden. Jetzt ist sie 8 Monate und vorne trage ich sie nur noch kurz, vielleicht für ne halbe Stunde (gern zum einschlafen). Ansonsten trage ich auf der Hüfte. Ich habe aber auch noch diverse andere Tragehilfen zum Einsatz bereit liegen.

    Hallooooooooo


    #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon


    #laola #laola #laola

    #huepf #banane #huepf #banane #huepf #banane #huepf #banane #huepf #banane #huepf #banane #huepf #banane #huepf #banane #huepf #banane #huepf #banane #huepf #banane

    #dance #dance #dance #dance #dance #dance #dance #dance #dance #dance #dance

    #kreischen #kreischen #kreischen #kreischen #kreischen #kreischen #kreischen #kreischen #kreischen #kreischen #kreischen #kreischen #kreischen #kreischen #kreischen

    #super #super #super #super #super #super #super #super #super #super #super #super #super #super #super #super #super #super #super

    #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon #luftballon

    Ich hab bisher bei beiden Kinder nur positives Feedback bekommen. Im Sommer wird mein Trage-Sortiment bewundert und im Winter mein Tragemantel und Trageponcho. Natürlich auch noch meine Kondition ( die ich gar nicht habe, har har).

    Meine Mutter war neutral. Ich glaube, ihr war es auch eher egal. Ich schätze, sie hat zu dem Thema nicht wirklich eine Meinung und hat einfach akzeptiert, was ich gemacht habe. Meine Oma hingegen fand es seltsam, dass ich bis 3,5 Jahre gestillt habe. Wobei sie ja gar nicht alles mitgekriegt hat. Ich denke, sie hat angenommen, dass ich viel früher abgestillt habe. Ihr war es trotzdem zu lang. Aber in ihren Augen habe ich eh so ziemlich alles falsch gemacht .... verwöhnt, nicht schreien gelassen, getragen, ständig hoch genommen, gestillt, zu lange gestillt, nie ne Flasche .... so what.

    Der Große mit ca. 3,5 Jahren. Das scheint mir hier eher lang zu sein, wenn ich das so lese. Allerdings schlief er insgesamt auch nicht mehr als andere Kinder, eher weniger. Er hat halt nachts nicht so gut geschlafen. Aktuell schläft er so ca. 10 Stunden, von 20.30 bis 6.30.


    Meine Kleine macht noch einen Mittagsschlaf, ist aber auch erst knapp 8 Monate alt.