Beiträge von vanity

    bei uns hat's auch nur 2x geklingelt. der junior war bissel enttäuscht und hat ständig die tür geöffnet und geguckt, ob nicht doch noch jemand kommt. wir haben auch einen privatweg und das ist schon das 2. jahr, dass kaum jemand kommt. werde nächstes jahr einen kürbis mit pfeil vorne an der strasse positionieren. mal sehen, ob's hilft.

    Hallo,


    mein Sohn hat früher als Baby ziemlich schlecht geschlafen. Er ist monatelang stündlich wach geworden und musste auch jede Nacht rumgetragen und geschaukelt werden. Durchgeschlafen hat er mit 2,2 Jahren. Von da an aber ziemlich zuverlässig. Ausnahmen gab es natürlich, aber selten. Jetzt ist es so, dass er seit ca. 4-5 Monaten nachts wieder aufwacht. Anfangs nur 1-2 x, jetzt bis zu 5x in der Nacht. Zusammen mit der kleinen Still-Maus, die auch so 7-8x wach wird brauch ich eigentlich gar nicht mehr zu schlafen.


    Ich weiß auch nicht, weshalb der Große (wir schlafen im Familienbett) wieder wach wird. Aber so langsam nervt es mich wirklich. Ich kann einfach nicht mehr. Beim Baby hat man ja die Hoffnung, dass es irgendwann besser schläft. Wann auch immer. Aber bei einem 4jährigen? Auf was kann ich da noch warten? Darauf, dass er mit 12 im eigenen Zimmer schläft und sich falls er aufwacht nachts selbst beschäftigt?


    Ich hab aktuell einfach wenig nervliche Kapazitäten. Ich bin ständig krank, nachts öfter mal allein, weil der Gatte auf Geschäftsreise ist und tagsüber mal 1 Stündchen Schlaf können das nicht kompensieren.


    Hilfe! Hat jemand ähnliches erlebt und kann berichten, wann und ob es besser wurde?

    Hallo,


    meine kleine Maus ist 3 Monate alt und hat bis vor ca. 2 Wochen ganz gut geschlafen. Sie ist 2-4 x pro Nacht gekommen und das fand ich eigentlich ganz erträglich. Ihr Bruder hat uns in dem Alter monatelang stündlich auf Trag gehalten und bei ihm mussten wir einiges aushalten. Jetzt sieht es so aus als würde es bei ihr ähnlich werden und ich bekomme echt langsam Angst.


    Also seit ca. 2 Wochen wird sie nachts auch stündlich, manchmal sogar kürzer wach. Ich mache nichts anders als vorher. Sie wird wach, ich stille sie im liegen, sie liegt bei uns im Bett und sie schläft wieder ein. Na ja, oder eben nicht mehr. Ich frage mich so langsam wriklich, was ich falsch mache? Warum habe ich 2 Kinder, die nachts schlecht schlafen? Und warum schläft die Maus jetzt auch so schlecht, wie ihr Bruder? Liegt es an uns? Machen wir was falsch? Ich dachte eigentlich über das Thema, was macht man nachts falsch, wäre ich erhaben. Aber nun nagt es wieder an mir. Alle Mütter mit gleichaltrigen Babys, die ich treffe können natürlich berichten, dass ihre Babys super schlafen und die meisten kriegen die Flasche. Grrrrrrr.


    Mein Mann vermutet, dass sie so oft wach wird, weil sie jedesmal beim aufwachen die Brust bekommt. Aber mir leuchtet das nicht ein. Ich mache ja auch nichts anderes als in den Nächten, in denen sie gut geschlafen hat . Und natürlich bekommt sie die Brust. Aber weshalb sollte sie deshalb immer schlechter schlafen? Sie sagt sich ja wohl kaum, oh super, ich bekomme jedes Mal die Brust also werde ich jetzt viel häufiger aufwachen.


    Ach menno, ich mag nicht mehr. Ich möchte auch mal ein Baby, welches super schläft.


    Hat irgendjemand Tipps für mich?

    Hallo,


    es ist noch nicht akut, aber der erste Urlaub mit Baby kommt bestimmt. Bisher klappte es gut mit 1 KInd im FB im Urlaub. Aber nun frag ich mich, wie das zu viert wird und vor allem mit einem 4jährigen und einem 3 Monate alten Baby. Wie macht ihr das wenn ihr im Urlaub seid?


    LG

    Ich habe gelesen: "In jedem Zimmer lag ein Baby ...". Tolles Bild! :D

    #super



    Ich danke euch für eure Rückmeldungen. Bin jetzt etwas beruhigter. Ihr scheint es auch wirklich zu gefallen für sich allein zu sein. Manchmal wenn sie auf dem Arm unruhig wird und ich sie hinlege, dann entspannt sie sich. Nur wenn sie müde wird,dann braucht sie den Arm. Kriegt sie natürlich auch.

    Oh, ich hab natürlich mal wieder übersehen, dass es eine 2. Seite gibt und ihr bereits zu Hause seid.


    Gut, dass es der Maus wieder besser geht. Über die kindliche Logik, dass gleichmäßig abgestutzte Ponys nicht bemerkt werden musste ich schon wieder schmunzeln. Aber deinen Ärger konnte ich völlig nachvollziehen. Das hätte mir auch die Socken ausgezogen. Manchmal kommen Kinder aber auch auf die verrücktesten Ideen und man kann gar nicht alles vorhersehen. Unser Sohn wollte mit einer Schere (die er sich irgendwie aus der Küche gemopst hat) Ornamente in unseren Sofabezug schneiden. Zum Glück hab ich ihn entdeckt, als er gerade erst die Schere ansetzte und so ist nur hinten ein Minischnitt von ca. 2 mm entstanden. Und neulich hat er mit seinen Filzstiften unser Bett samt Bezug und Bettwäsche angemalt. Die Waschmaschine hat es wieder gerichtet und am Holz konnte ich die Farbe auch wegschrubben. Himmel, was denen so einfällt ...

    hallo,


    seit beginn meiner schwangerschaft im november 2011 bin ich ständig krank. meine maus ist jetzt 2,5 monate und es geht grad so weiter. hatte bisher ca. 10 leichtere erkältungsinfekte, die ohne medikation abgeklungen sind, 1 lungenetzündung, 1 mdi, 1 hartnäckige blasenentzündung, 1 heftige bronchitis, 1 hochfieberhafter infekt. alle mit ab behandelt. jetzt hab ich schon wieder halsschmerzen und der letzte infekt ist grad mal 1 woche her. :(


    hat jemand tipps für mich.


    sorry kleinschreibung wegen stillbaby

    Hallo,


    ich frage mal, wie ihr das macht.


    Mein Großer wurde den ganzen Tag getragen. Sobald ich ihn hinlegte hat er geweint. Also ab auf den Arm oder rein ins Tuch.


    Die Kleine (2,5 Monate) kann man durchaus mal hinlegen, so für 10-20 Minuten und sie ist ruhig und wirkt zufrieden.


    Jetzt habe ich irgendwie das Gefühl, ich vernachlässige sie, weil ich sie nicht so oft und lange trage wie ihren Bruder. Sie ist zwar schon lange Zeiten am Tag im Tuch, aber eben nicht immer.


    Lasst ihr eure Babys auf der Decke, wenn sie damit zufrieden sind?

    Uh, das hatten wir auch mal. Bei meinem 4jährigen! Einen nachmittag lang hatten wir Besuch und anschließend hat er geredet wie der andere gleichaltrige Junge (sie sehen sich höchst selten). Ich dachte ich krieg die Kriese. Zunächst hab ich es ignoriert, dann hab ich gesagt, er sollte bitte aufhören zu reden wie ... Dann hab ich es wieder ignoriert. Jetzt ist es wieder weg (GsD) Hat aber ne Zeitlang gebraucht. Und in 2 Wochen sehen wir den andern Jungen wieder. #augen

    Hallo,


    mich würde interessieren, wie ihr das macht. Momentan schläft unser Großer (4 J.) mit uns im Bett. Wir haben ein Doppelbett mit 1,80m und ein Einzelbett dran gestellt mit 90 cm. Darin schläft der Muck. Mein Mann in der Mitte, ich außen mit angestelltem Babybay und Minibaby. Das Babybay ist nur rausfallschutz. Die Mäusin schläft auf meiner Matratze.


    Bisher ist es so, dass sie bei uns im WoZi ist bis sie eingeschlafen ist und dann nehmen wir sie mit hoch. Sie ist jetzt 7 Wochen und so langsam hab ich das Gefühl, dass sie es lieber etwas ruhiger, etwas dunkler und etwas regelmäßiger als bei uns im WoZi hätte. Ich hab aber irgendwie nicht den Plan, wie ich das mit der Maus machen soll. Oben schläft ja der große Bruder und ich mag nicht, dass er wach wird, wenn sie vielleicht auf meinem Arm weint. Aktuell hört er es ja nicht, weil wir unten sind.


    Wie habt ihr das mit den kleineren Geschwistern gemacht? Und habt ihr die Babys nach dem einschlafen im FB gelassen?

    Hallo,


    es würde mich mal interessieren, wie ihr es macht bzw. gemacht habt. Ich hab es nicht ins Unterforum Fundamente/Tragen gestellt, weil jemand der nicht trägt dann dort wohl eher selten reinschaut.


    (Das ist meine erste Umfrage, ich hoffe es funktioniert).

    Beim Kakao finde ich löffeln auch schöner, ebenso beim Milchkaffee. Wenn man trinkt, dann ist er viel schneller leer. Außerdem schlürft man beim löffeln auch immer Luft mit und dadurch schmeckt es irgendwie intensiver als wenn ich trinke.