Beiträge von Taratha

    Ich arbeite in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen und dort haben sehr viele einen Betreuer für "alle Angelegenheiten".
    Mir war bisher tatsächlich nicht bewusst, dass es sich auch anders (besser) regeln lässt.

    Die Bewohner, mit denen ich zusammen arbeite, wären tatsächlich auch nach Erklärung nicht in der Lage zu wählen (weder körperlich, noch geistig), aber es gibt genug Menschen, die das können und nicht durften. Gut, dass sich das endlich ändert!



    LG Daniela

    Wir zahlen pauschal 30 Euro, da ist alles enthalten. Frühstück, Obstsnack, Mittagessen, Zwischenmahlzeit und Getränke. Gekocht wird frisch.

    Alle Eltern müssen nach der Eingewöhnung die Pauschale bezahlen, auch wenn ihre Kinder an einigen Mahlzeiten nicht teilnehmen.

    Im alten Kindergarten haben wir auch pauschal gezahlt, allerdings 58 Euro fürs Mittagessen plus 5 Euro fürs Frühstück.


    In der OGS vom Großen zahlen wir 52 Euro im Monat, als Pauschale über 12 Monate, egal wie viel das Kind im Endeffekt mitisst. Das Essen dort wird geliefert.


    LG Daniela

    Ich hab für den Hausbau auch eine Arbeitshose von Engelbert Strauss in steingrau/lavendel 8-) 
    Für die Erwachsene gibt es bei denen schöne Hosen in allen Farben und (Damen-)Schnitten und bei den Kindern fast nur Sachen für Jungs.


    Mausi hat ja dank mühevoller Haarschneidekunst ihrerseits gerade einen Maschinenschnitt und sie trägt fast nur klassische "Mädchenklamotten", weil sie das gerne so möchte (eine Räuberprinzessin :P ) und wird trotzdem fast überall für einen Jungen gehalten. Wenn ich sage, dass sie ein Mädchen ist, wird sie immer sehr dafür bedauert, dass wir die Haare abschneiden mussten, weil sie ja kein richtiges Mädchen mehr ist #kreischen
    Und sie selbst findet ihre Frisur super. Ich bin mir gar nicht so sicher, ob sie die so schnell nachwachsen lassen will.



    LG Daniela

    Als Taschenmesser zum eigenständigen Mitführen und Nutzen ab 6. Er darf es nicht mit in die Schule nehmen, aber ansonsten immer bei sich tragen.
    Er muss es dabei immer bei sich am Körper haben oder an einem festen Platz zu Hause ablegen. Findet das ein Erwachsener irgendwo anders ist es weg.
    Es wurde dafür beim Papa einen "Messerführerschein" gemacht und es ist so stumpf, dass man damit einfache Dinge schnitzen kann, sich aber fast nicht schneiden.
    Wenn das alles richtig gut klappt bekommt er ein Multifunktionsmesser, das auch ein wenig schärfer ist ;)


    LG Daniela

    Wow, wenn ich hier lese, was eure Kinder schon alles in der Schule machen, bin ich sehr beeindruckt!
    Ich hab ja ne längere Pause vom Forum gehabt und hoffe, ich kann hier auch zu meinem Sohn schreiben, der ebenfalls im Sommer eingeschult wurde.



    In der Klasse von meinem Großen arbeiten alle Kinder individuell, aber er ist schon einer der schnelleren und rechnet im aktuellen Matheheft mit den Zahlen von 0 bis 6. An sich kann er problemlos im 10er Bereich rechnen.


    Vom Lesen sind wir hier noch ziemlich weit entfernt und bisher kann er so 15 Buchstaben schreiben.
    Und von Lernstandserhebungen war bisher auch noch nie die Rede.
    Ich bin mal gespannt, wie das bei ihm weitergeht. Sein Arbeitsheft in Mathe hat er so gut wie fertig.


    LG Daniela