Beiträge von Sahne

    Mir geht es deutlich besser, wenn ich regelmäßig ein gutes Vitamin C Präparat nehme. Es geht davon nicht ganz weg, aber der Unterschied ist sehr deutlich.

    um rego zu kriegen, also um das Auto anzumelden, brauchst du einen pink slip (=TÜV) und einen green slip (=personenschaden Versicherung ). Das scheint also alles geklärt zu sein.

    Ich nehme an, dass sie vor hat, eine third party property insurance abzuschließen, und halte das für sehr vernünftig.


    wo ist sie denn? Es regnet hier echt seit tagen beinahe pausenlos. Die Wasserfälle sind super, der Damm, der die Wasserversorgung in Sydney sichert ist von ca. 40% auf über 70% gestiegen. Das ist richtig, richtig gut.


    Allerdings sind viele Leute von Überschwemmungen betroffen. Bei uns z.b. gab es einen Erdrutsch unter den schienen. da fährt so schnell erst mal kein zug drüber. und Stromausfall ist hier echt normal. Wenn es anfängt zu regnen, lade ich immer schnell mein Telefon auf. Und bin überrascht, wenn es keinen Stromausfall gibt.


    Sie soll bloß nicht mit ihrem Auto durch Überschwemmungen fahren! ! Hier werden ständig Leute gerettet, weil sie die Gefahr unterschätzen

    Ich lebe ja nun seit 15 Jahren in Australien, und ich muss sagen, als ich vor ein paar Monaten mal wieder in Deutschland war, ist mir da echt ein großer Unterschied aufgefallen. Ich weiß nun nicht, ob meine Eltern besonders Internet fremd sind, oder ob das schon repräsentativ ist, Keine Ahnung. Ich habe aber auf jeden Fall so ein generelles Misstrauen erlebt.


    Oder auch was bargeldloses bezahlen angeht. Mach ich hier sogar beim Bäcker. Karte ans Gerät halten, und fertig. In Deutschland haben wir doof geguckt, als uns mitgeteilt wurde, dass wir die weit über €100 Rechnung im Restaurant selbstverständlich in bar bezahlen müssen. Und das war wirklich ein vernünftiges Restaurant, nicht irgendwas halbgares.


    Unsere Schule nutzt seit neuestem eine Ap um mit den Familien in Kontakt zu stehen. Ich habe sie ehrlich gesagt noch nicht runtergeladen und weiß noch nicht was die so kann, sehe aber großes Potential

    OK, diese Organisation war es nicht. Ich habe selbst auch kein Work and travel gemacht, habe also keine eigenen Erfahrungen.


    Mir fällt jetzt spontan nichts ein, was man hier nicht tun sollte. Die Australier sind weniger direkt als die Deutschen.

    Mit welcher Organisation ist sie denn unterwegs? Ich habe mal kurze Zeit für eine gearbeitet, und wir haben Jobs vermittelt. Soweit ich das überblicken konnte haben wir da aber nicht großartig nachgeschaut, ob da alles schick ist. Ich war da keine drei Monate und weiß es echt nicht genau. Aber im Prinzip haben sich Farmer an uns gewand und gesagt, hey, wir brauchen 5 erntehelfer, und dann haben wir den Kontakt an die Arbeitswilligen gegeben und gesagt, Hier könnt ihr euch bewerben. Ich denke mal, wenn der Organisation da irgendwelche horrorstories zugetragen worden wären hätten sie die Kontakte nicht weitervermittelt. Aber ich wüsste jetzt z. B. nicht, dass von Seiten der Organisation da irgendwelche Kontrollen stattgefunden hätten, oder das die sich die Farmen angeschaut hätten oder so.

    mir fällt gerade auch nichts ein. Schmerzmittel gibt es tatsächlich im Supermarkt und an der Tanke. Sie soll sich bloß nicht übers Ohr hauen lassen mit Erntejobs.

    Und dann noch was ganz wichtiges : sie muss ganz unbedingt auf dem laufenden sein, was Waldbrände anbelangt. Die Situation hier ist gerade echt bitter.

    Sie sollte die "fires near me" app auf dem Telefon haben, da gibt es eine für NSW und eine andere für Queensland. Das ist ein für mich unverzichtbares frühwarnsysthem. Es gilt: nicht in Panik verfallen, aber eben wachsam sein.