Beiträge von Memaini

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Was heißt denn "dopen"??? Ich will einfach das tun, was ich tun muss, wenn die Kinder hier sind und sie sind schon echt selbständig. Wenn es nicht anders geht?! Ich lebe ihnen damit vor, dass ich halt alles tue, um für sie da zu sein. So sehe ich das auf jeden FAll. Wenn es anders gehen würde - super!!! Ist aber halt nicht immer so, dass man jemanden hat.

    Ich schleppe mich auch weiter und nehme ggf. auch stärkere Medikamente, um für die Mädchen da sein zu können. Mittlerweile geht es viel besser, weil sie schon größer sind, aber als sie klein waren, war es wirklich schlimm.
    Nur einmal hat meine Mutter die Kinder abgeholt (sie arbeitet selber auch noch VZ und hat sich dann krankschreiben lassen), weil ich so hohes Fieber hatte und einfach echt eine fiese Grippe.


    Ist beschissen, aber wenn es nicht anders geht, ist es halt so :S

    Wir hatten eine Woche was von den Viechern, meine Töchter und ich haben alle lange, viele Haare. Es war entsetzlich!!! Wir haben zwei- oder dreimal Mittel benutzt (hat der Arzt verschrieben, musste ich nicht kaufen!) und dann schließe ich mich an: KÄMMEN!!! Ich habe pro Mädchen täglich 2-3 Stunden an den Haaren gesessen. Schreckliche Zeit, ich habe echt oft geheult, weil ich dachte, wir werden die NIE los! Aber dann waren sie doch weg und ich hoffe so sehr, dass wir davon nie wieder betroffen sein werden.


    Edit - wieso soll es helfen, einen Pferdeschwanz zu tragen?? #confused

    habe grad den hinweis bekommen, dass das natürlich nicht ok ist, wenn ich so viel von den fällen berichte und werde die inhalte von einer moderatorin entfernen lassen.



    ja, bin da ganz unvorbereitet rein und habe so etwas einfach noch nie erlebt/gesehen/mitbekommen :(


    ich werde für mich eine art und weise finden müssen, so etwas nicht mehr ganz dicht ranzulassen.

    ... abgesehen davon, dass es echt anstrengend ist, wenn man alleinerziehend ist und eine Vollzeit-Ausbildung macht, machen mich die Fälle in "meiner" Kanzlei soo soo fertig :)


    ..meine Herren, was sich da für Schicksale auftun :(


    Ich hatte ja schon etwas berichtet, aber täglich drischt da mehr auf mich ein und ich nehme es immer mit nach Hause und weiß nicht, wie ich das lassen soll :(


    Ich will diese ganzen Kinder zu mir holen und ihnen zeigen, dass das Leben auch "gut" lebenswert ist. Dabei sind es eben Fälle/Mandanten und die darf man nicht mit nach Hause nehmen - das muss ich wohl noch irgendwie lernen :(




    Ich will nicht bretthart werden, aber ich will auch nicht jeden Tag ununterbrochen an diese Kinder denken - ich habe selber meine Töchter, denen es gut geht und dennoch verlangen sie nach meiner Arbeitszeit nach mir und zwar uneingeschränkt - und das bin ich nicht, wenn ich das immer mit nach Hause nehme :( Wie stelle ich das bloß ab??



    LG, Memaini

    35. Geburtstag (Memaini):


    IPod


    Haha, sorry :) Ich werde halt bald 35 und wünsche mir einen winzigen IPod :) Und werde ihn nicht bekommen, weil ich nie etwas bekomme :D


    Was ich meinen Kindern immer geschenkt habe - Bücher! Und Schleichtiere. Das hat sich bis heute durchgezogen. Meine Kinder wünschen sich nach wie vor Schleichtiere und sie werden sehr bespielt :)


    Also:


    - Schleichtiere
    - Kinderduden
    - HoolaHoop-Ring
    - Alles, womit man in Bewegung bleibt!


    Ich würde meiner Tochter z.B. so gerne einen MP3 Player schenken, aber es in der nächsten Zeit einfach nicht :(

    Ich würde ihn nicht am alten Wohnort einschulen. Meine beiden Kinder haben jeweils nur ein, bzw. zwei Schuljahre an ihrer alten Schule mitgemacht und wurden dann nach unserem Umzug umgeschult. Die Kleine (wie sie halt so ist) hat das ganz locker weggesteckt. Die Große trauert ihrer alten Klasse immer noch hinter her.


    Fände das Rausreissen nach so kurzer Zeit einfach zu "brutal" ;(

    Ich habe auch "nur" zwei Töchter, aber aus dem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es Mamas mit drei oder mehr Kindern:


    1. Junge-Junge-Junge-Junge (kenne ich zwei Mamas
    2. Junge-Junge-Mädchen (kenne ich eine Mama)
    3. Junge-Junge-Junge (kenne ich drei Mamas)
    4. Mädchen-Mädchen-Mädchen-Mädchen (kenne ich zwei Mamas)

    So, ich habe meine erste Woche fertig gemacht und bin wirklich zufrieden.


    Abgesehen von manchen Fällen, die dort vertreten werden (Kinderpornografie - ich musste fast kotzen, als ich mir vorhin die Akte durch gelesen habe und durch die Betreuungen musste meine Ausbilderin heute entscheiden, ob bei einer Betreuten die Maschinen abgestellt werden ), die mich extrem verfolgen und mitnehmen, gibt es so viel, was wirklich hoch interessant ist.


    Das Mädel, was dort als ReFa angestellt ist und mir halt das meiste zeigt (nicht meine Ausbilderin ;)), lässt mich alles selber machen, sitzt also nur neben mir und ich darf ALLES tun und ich lerne so viel! Schreibe ganz normal Diktate mit der Stenorette, mache die Post, gehe ans Telefon - ich fühle mich, als wäre ich total integriert :)


    Heute fährt mein Freund nach Rendsburg, weil sein Sohn die Woche bei seiner Oma war und die beiden kommen erst morgen und ich frrrrreu mich so darüber, weil ich mir nachher meine unglaublich lieben, braven Mädchen ins große Bett packe und mit ihnen gemeinsam dort schlafe - wie gemütlich!!!!!


    Fazit - es läuft bei mir grad echt gut und immer besser und an das Vollzeit-Gearbeite gewöhne ich mich auch. Grad ist es schlimm, weil so viel liegen bleibt und mich das zu Hause ziemlich unentspannt macht, aber das wird schon noch, muss ich halt am WE den Großteil waschen und putzen ;)

    So, nun mal was ausführlicher :)


    So, also - Montag war Hölle! 7.00 Uhr los, Schule, danach Kanzlei, von da zur Tauchschule, von da zum Pool - 0.00 Uhr zu Hause und viel zu aufgedreht, um schlafen zu können. Gestern war es ganz angenehm, nur Kanzlei, viele Diktate geschrieben, ich darf bereits ans Telefon und ich glaube, dass ich in gerade DIESER Kanzlei gut aufgehoben bin und mich wohl fühlen werde, alleine schon diese Betreuungssachen gefallen mir tierisch, aber auch Familien- und Strafrecht finde ich total interessant.


    Heute dann Schule und früh zu Hause. Toll, wie das mit den Mädchen klappt!! Die durften heute direkt nach der Schule nach Hause und wir genießen gerade den Tag, nach dem wir uns Montag überhaupt nicht gesehen haben (das war echt schlimm!!!) - da hat Melina (15jährige von unten) hier babygesittet.


    Aber das Tauchen ist nur noch nächsten Montag einmal und dann kommt der richtige Alltag - und der wird zu meistern sein, denke ich.


    Heute in der Schule haben wir uns grüppchenweise interviewen müssen und als meine Interview-Partnerin dann mein Alter vorlas, sind alle halbwegs zusammen gebrochen und das gleiche noch einmal, als meine "alten" Kinder zur Sprache kamen - es ist NIEMANDEM aufgefallen, wie alt ich wirklich bin. Ein paar Mädchen fragten dann, ob sie mich siezen sollen


    Naja, aber ich glaube, dass sie mein Alter auch relativ schnell wieder "vergessen" - denke, dass wir da alle gut miteinander klar kommen :)
    Und die Lehrer sind glücklicherweise alle älter.


    Hach ja, ich denke, dass ich es echt schaffen kann!!!


    Habt noch einen schönen Rest-Tag, wir backen gleich Muffins, ich wasche 10 Ladungen Wäsche und freue mich, wie sehr ich meine wundervollen Töchter genießen kann (der Vorteil, wenn man ein "eigenes" Leben hat ;))

    Hallo Greta :)


    Ja, so ist es - allerdings kann die Kanzlei an einem Tag "abrufen" und meine Kanzlei wird das tun. Das heißt, dass ich einen Tag nach der Schule noch in die Kanzlei muss.


    Ich bin immer von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr dort, am Montag dann bis 18.00 Uhr (und vorher halt Schule an dem Tag). Dafür kann ich Freitags schon um 15.00 Uhr gehen.


    Eine elende Glucke bin ich auch - deshalb kämpfe ich ja so mit mir. Allerdings habe ich ansonsten aktuell keine Möglichkeit, eine Ausbildung zu machen und deshalb muss ich jetzt endlich mal die Gelegenheit beim Schopfe passen.


    Wieso würdest Du es Deinen Kindern nicht zutrauen? Was wären Deine Bedenken??


    Wie alt bist Du? Und wie war es für Dich, in der Berufsschule zu sein, wo die Anderen so viel jünger sind??

    Ein Notschlüssel wird deponiert, dass ist kein Problem. Der Schulweg beträgt drei Minuten, wir wohnen neben dran.
    Ich habe jetzt entdeckt, dass ich mir über den Rechner selber "IMessages" schicken kann und es ihnen erklärt, wir können also auch einfach mal eine kurze Schreiberei machen, wenn sie hier sind - kommt evtl. besser, als wenn mein Handy dauernd klingelt. Wenn es nicht anders geht, darf natürlich auch angerufen werden!


    Und ja, wir wohnen in einem Mehrfamilien-Haus. Ich spreche morgen mit dem Vater und der großen Tochter (15) unter uns, dass im Notfall geklingelt wird (das wird kein Problem sein!!)


    Ich habe heute Tuc-Cracker, Salzstangen, nichtalltägliche Joghurts (Smarties, etc.) gekauft. Obst ist eh immer da, Brot und Aufschnitt auch - so können sie sich Montag gut versorgen. Außerdem werde ich Melina (Nachbarstochter) für Montag als Babysitter engagieren, da ich diesen und den Montag drauf noch Tauchkurs habe, wo ich dann direkt aus der Kanzlei hin muss (*stresssss*).


    Mit meinen Töchtern habe ich besprochen, dass sie nach dem Nachhause-Kommen mit dem Hund rausgehen (eine von ihnen), dann Hausaufgaben machen und dann tun und lassen können, was sie wollen, was 30-45 Minuten Ipad oder TV beinhalten darf. Zumindest für die erste Zeit ;)


    Dann ist es auch nicht mehr lang, bis ich komme :)


    Das wird schon alles! Ich bin jetzt langsam richtig guter Dinge :)


    Vielen lieben Dank für all Eure Meinungen und Tipps!!!!! #kuss #kuss #kuss

    Sie wären zwei Tage die Woche für 1,5 und einen Tag für 2,5 Stunden alleine. Mittwochs und Freitags wäre ich hier, wenn sie kommen.


    Momentan habe ich niemanden, der sie fest übernehmen kann und Babysitter ist finanziell nicht gegeben. Womit wir auch beim Hort sind - die Betreuungskosten werde ich von meinem mickrigen Lehrlingsgehalt nicht leisten können :S


    Erzähl doch bitte mal, inwiefern Du überfordert warst und wie oft und dann wie lang Du alleine warst. Und wie alt?

    Ich mach's!!


    Da das Ganze schon am Montag losgeht, muss ich schauen, ob und wie ich noch Dinge organisieren kann.


    Habt Ihr gute Ideen, wie ich den Kindern es hier besonders behaglich und schön machen kann, damit sie sich in der Zeit, wo ich nicht da bin, wohl fühlen??


    Morgens ist es eigentlich echt nicht schlimm. Mein Freund geht meistens erst nach 8.00 Uhr aus dem Haus und falls was ist, halt in jedem Falle da, bis die Mädchen aus dem Haus gehen. Ich würde sie trotzdem jeden Morgen telefonisch auf den Weg schicken, alleine schon, um ihnen noch mal einen schönen Tag zu wünschen ::grins


    Nächste Woche Montag fährt Mailin auf Klassenreise. Da werde ich diesen Montag direkt in der Schule Bescheid geben, dass ich einen Termin habe, der schon lange stand - weil ich will sie nicht alleine mit ihrem Koffer da hin schicken :(
    Ankommen tut sie am Freitag drauf, um 13.00 Uhr in Altona. Da werde ich die Eltern ihrer Freundin bitten, Mailin mitzunehmen. Ich habe Freitags ja um 15.00 Uhr Schluss und somit hätten wir dann den Nachmittag zusammen. Hoffentlich ist sie nicht so traurig, wenn ich sie nicht abholen kann ::heul


    In der Woche von Mailins Klassenreise werde ich Eleni irgendwie unterbringen müssen - die kleine Maus ganz alleine hier, geht für mich gar nicht!!! Mal schauen, wie ich das wuppe.


    Nun denn, hoffentlich klappt das Alles! Und ich habe mir selber geschworen, abzubrechen, wenn meine Kinder leiden sollten. Ich will auf keinen Fall, dass es ihnen schlecht geht!!!!!


    Danke für Eure Meinungen!!!

    Und was hast Du gemacht, wenn der Schlüssel weg war, Thumbelina??? 8I  
    Das ist ja einer meiner Albträume!


    die.lumme - also hier gibt es immer Joghurt, Brot, Müsli, Flakes und Milch - ich hoffe also nicht, dass meine Mädchen hungern müssen. Sorry, aber bei Deinem Bericht werd ich grad schon wieder traurig :( Du Arme!


    Leonora - das ist ja meine schlimmste Befürchtung! Ich war ein wirklich schlimmmmmmes Teenie-Kind, weil ich wenig Aufmerksamkeit hatte (Papa war nicht vorhanden, Mama arbeitete Schicht in einer Kneipe). Vielleicht habe ich deshalb so eine Angst!?