Beiträge von Aoife

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Mein Buch fertiggeschrieben. Haken zwei von drei dran.


    Selbstverschuldetes Elend, ich habe vergangenen Herbst zum wiederholten Male einem Fachbuchverlag ein Projekt angetragen, worauf sich dieser zum wiederholten Male einließ. Wie immer stürze ich mich begeistert in die Arbeit und bleibe dann dreimal hängen, mich fragend, ob ich eigentlich noch alle Latten am Zaun hatte, als ich das Angebot unterbreitete.


    Beim ersten Mal, wenn ich beginne, meine Vorarbeiten zu verschriftlichen und meine ganzen kreativen Ideen in ein Verlagskorsett zu pressen beginne.


    Das hatte ich Anfang Juli. Überlebt.


    Das zweite Mal, wenn ich das Manuskript und alle Zuarbeiten (ich schreibe über Musik und produziere dazu Audios und das ist immer umständlicher im Mixing und Mastering, als ich das vorher glaube) beenden und abschicken soll. (Das hab ich soeben getan, ächz).


    Das dritte Mal steht mir noch bevor, wenn nämlich in einigen Monaten das verlagsredigierte Manuskript zurückkommt und ich drölfzigtausend Änderungen einpflegen soll. Dann bin ich nämlich gedanklich schon weit weg vom Projekt und außerdem gibt es dafür immer nur ein paar Tage Frist. Waaaaaaa.....

    Gestern.


    Gestern hab ich mich zum ersten Mal getraut, meinem Gesangslehrer (der sich seine Brötchen zu einem ordentlichen Teil damit verdient, ziemlich erfolgreichen Pop-Musiker*innen des Landes erfolgreiche Songs zu schreiben...) einen meiner eigenen Songs vorzulegen mit der Bitte um kritische Begutachtung.


    Ich lebe noch und habe eine Menge guter Tipps gekriegt, was ich verbessern kann, ohne dass ich mich jetzt ganz klein und schäbig fühlte.

    Danke euch!


    Hat sich grad rausgestellt, dass das ISG Syndrom ne Nierenkolik ist/war #kreischen

    Hab jetzt ein AB bekommen, weil Eiweiß im Urin.

    AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAutsch! Aber immerhin, das geht jetzt vorbei. Gute Basserung!

    Warte bitte nicht, bis du ein Notfall bist!

    Wenn du nur lange genug wartest, bis auch der Notfall vorüberzieht, erübrigt sich eventuell auch der Arztbesuch. Ich weiß aber nicht, ob du das willst. Eine Lungenembolie infolge einer Thrombose ist kein Spaß, könnte auch n Schlaganfall werden.

    Einschlafende Hände auf dem Fahrrad hab ich jetzt seit 45 Jahren. Wenn das eine Krankheit ist, dann ist sie nicht progredient. Arme und Nacken schlafen bei mir schonmal ein bei Nackenverspannung plus blöder Haltung. Ich helfe mir mit Entspannungsübungen für den Nacken, Wärme, Lageänderung.

    Ich habe heute eine kleine Reparatur an meinem linken Hörgerät veranlasst und gleich noch drei Fragen rund um das Thema geklärt.


    Außerdem hab ich mich endlich zu einer Fortbildung angemeldet, die zwar in kleinen Teilen durchaus spannend klingt, zu der ich eigentlich nicht will, weil sie am Wochenende ist, ich aber keine Entlastung bekomme. Chefin will aber, dass ich teilnehme… Interessanterweise waren die geeigneten Workshops zumeist schon voll, ich habe genau einen ergattert. So ist es nur ein halber Tag statt zwei ganzen. #danceUnd der ergatterte Workshop ist der, der mich wirklich am meisten interessiert. So ein Zufall…


    Und dann hab ich heute früh die Labels abtelefoniert, denen ich meine Demotapes geschickt hatte, und nochmal, geschubst. Außerdem nach Alternativen der Onlineveröffentlichung gesucht, die mich mit dem GEMA- und Lizenzscheiß unterstützt.

    Wenn du 180 Sitzpläne nach Klassen und Kursen und chronologisch in Ordner sortieren sollst (tägliche Corona-Nachverfolgung für das Gesundheitsamt) und gefühlt 10 min auf das Arbeitsblatt der Vorstunde auf deinem Schreibtisch starrst, ohne zu kapieren, dass sich daraus kein Sitzplan materialisieren wird.

    Ich glaube, wenn man 7 Tage alleine ist, kann die Stadt gar nicht groß genug sein, deshalb würde ich für Berlin plädieren. Ich hab mich immer so gefreut, wenn ich da auf Dienstreise hindurfte. Und am besten war es, wenn die Kolleg*innen abends nicht noch gemeinsam irgendwohin wollten. Dann bin ich ganz allein herumgestromert, hab mir irgendwo was Leckeres zu Essen geholt und das sehr genossen.

    Ganz viel Spaß wünsche ich dir, egal wohin es dich verschlägt :)

    Unterschreibe hier.

    Diese schwimmenden Mücken sind typisch für Kurzsichtige, das hat nix mit dem Alter zu tun und ist völlig harmlos. Das Flimmern kann 100 verschiedenen harmlose Gründe haben, aber auch ein Glaukom anzeigen. Ich würde das ganz schnell abklären lassen.

    Ich mach nie Sport 🤣.


    Ich achte aber auf genügend Herzkreislauftraining und Rückengymnastik.


    Also: Viel laufen; notfalls Spazierengehen und sowieso alle Wege zu Fuß, oft mit dem Rad die 32 km zur Arbeit. In meinem Job, jetzt wieder vor Ort, hab ich die 10000 Schritte gegen Mittag schon zusammen. (Das war im HO nicht der Fall).


    Außerdem täglich Asanas auf der Matte.