Beiträge von Cogi

    Genmaicha Bist Du denn aus irgendwelchen anderen Gründen in Zugzwang? Ansonsten könntest Du doch entspannt warten, ob was von der Schule kommt?


    Ich habe das jetzt trotz Schulbrief erstmal wegen Corona ignoriert und kümmere mich drum, wenn ich mit den Kindern eh zum Arzt muss (ich muß bei einem entweder ein Titertest o die zweite Impfung machen lassen).

    Ja, hier war auch ein Temperatursturz. Dampfig war es vorher nicht, aber trocken. Und nun hat es mal lange und ausgiebig geregnet. Endlich :)

    Jetzt ist es kühl. Das wäre doch ein prima Babyschlüpfewetter gewesen.

    Ich hatte nochmal Vorsorge und mein Blutdruck war bei 100. Bei dem trüben Wetter war mit mir nix anzufangen.


    Wie schön, daß beide Babys in Schädellage liegen! Fritzi Melone Ich glaube, das ist eine gute Entscheidung, die nicht so früh auszuwerfen. Die starten doch viel fitter, wenn Sie später kommen. Unabhängig von der „Studienlage“ (die, glaube ich die reine Überlebensrare mißt?). Da wird doch ein erfolgreicher Stillstart, zum Beispiel, gar nicht berücksichtigt. Fände ich jetzt langfristig für die kindliche Gesundheit auch wichtig. Die mütterliche Gesundheit wird oft auch unzureichend berücksichtigt, seelische und körperliche. Müßte man ggf. gucken ob das so ist.


    Mich beschäftigt das Thema auch etwas, weil sich rein gar nichts tut :wacko:

    Ich bin zwar noch nicht am Termin, aber individuell gesehen noch nie so lange schwanger. Jammer.

    Hattet ihr auch so einen deutlichen Temperatursturz? Gestern hat es zwar schon geregnet, war aber eher dampfig-warm. Heute Mittag trug ich Jacke und Schal, brrrr...

    Hier keine Berufsschule, aber: Wir haben von der Schule Bescheid gekriegt, daß das nachzuweisen ist. Insofern denke ich, daß die sich melden.

    Kann mir vielleicht jemand helfen?

    Ichh habe es noch nicht gefunden. Was ist wenn mein 18 jähriger Sohn aufgrund seiner Ausbildung einmal die Woche in eine Berufsschule geht. Muss er da auch die Impfungen nachweisen?

    Narnia ja, das habe ich ja auch. Schon seit der 20. Woche. Meiner liegt auch schön fest im Becken. Das muß beides gewesen sein: Senk- und Übungswehen.

    Ich hatte deutliche Übungswehen, glaube ich, ab dem 3. Aber wie soll das damals war, weiß ich nicht mehr. Ich glaube nicht so zwirbelig/ deutlich wie jetzt.


    Esther : gute Besserung wegen der Venen!! Ich denke, Du hast noch Zeit wegen der Hüfte, Symphyse usw...



    So nahe an den Termin bin ich nur beim ersten, eigentlich noch nichtmal da, gekommen #blink

    Ich werde langsam ungeduldig #warte

    #applaus#super

    Wer weiß, ob nach dem zweiten Tag überhaupt noch Plätze frei gewesen wären! Die freuen sich auch, daß ihr wiederkommt: mir wurde gesagt, daß sie es gut finden, wenn man wiederkommt#top

    Herzlichen Glückwunsch breaca !!! Das ist ja toll, daß es noch losging, das Warten hat sich ja gelohnt. Erholt Euch weiter gut und kuschelt schön! Herzlich Willkommen, breacababy #herz


    Ach, so einMist BeautyOfMars gute Besserung!! Halte uns auf dem Laufenden.


    Obstsalat : Hopp hopp :D


    Esther : Dir hatte doch die Osteopathie ganz gut getan, oder? Kommende Woche wäre ja auch Dein Frühwochenbett vorbei, dann könntest Du einen Termin machen. Gute Besserung!

    Da ist ja mächtig viel los bei Euch!!#cool


    Polarlicht : Hast Du einen Platz im Wunsch- KH ergattert? :D

    Jaaa, da frag ich mich das auch (bei Leber/Niere) ... auch bestimmte Fische (Aal?) sind ja häufig belastet.... mhm #weissnicht

    In diesem Fall wäre der Unterschied zu Leber und Aal (?) die Menge, die man zu sich nimmt. Denn das sind ja oft nur kleine Stücke (1 cm) von der Plazenta.


    Andererseits: Ich schneide auch bei Tomaten auch die Blütenreste wegen der Schadstoffe raus.... #weissnicht Sind ja auch klein.


    Ich werde sie nicht essen, ich glaube an Wirkstoffe in großen Mengen #schäm


    breaca : Das klingt gut. Ich drücke Dir weiterhin die Daumen. Wenn Deine Werte gut sind, kannst Du sicher über das dort Übliche hinaus Aufschub verlangen.

    Mir fiele sonst noch ein, ob Du Dir irgendwas buchiges online, Amaz*on oder so, kaufen kannst, das Du Dir auf das Handy laden kannst.

    Oh, breaca , das wird ja spannend! Ich drücke Dir die Daumen!!

    Kannst Du vaginale Untersuchungen ablehnen? Wegen der Infektionsgefahr... Bleib gesund!! #herz

    Meine Tochter kam auch nach BS, morgens gegen 7 oder 8 und dann erst gegen 4 Uhr nachts. Ähnlich wie bei Deiner anderen Geburt.. Aber ist ja jede anders, deshalb, daumendrück, daß es jetzt gleich anfängt ordentlich zu zwirbeln!

    Die Eltern meines Mannes zum Beispiel waren deutlich älter und im konservativen Milieu beheimatet. Mein Mann kam selbstverständlich (Anfang/Mitte 80er) per geplantem Kaiserschnitt zur Welt, weil das Becken seiner Mutter „zu schmal“ für eine natürliche Geburt sei und wurde nicht gestillt. Schlief nach dem dreiwöchigem Krankenhausaufenthalt, der der Geburt folgte (das sei üblich gewesen, erzählt meine Schwiegermutter), bereits durch - ich vermute ja, dass die Babys das damals im Säuglingszimmer nachts schon „gelernt“ hatten und wurde natürlich nicht gestillt - schließlich sollte ja schnell die „Kinderfrau“ übernehmen.


    Diese Unterschiede finde ich schon krass. Und immer interessant, was einem so „normal“ erscheint, je nach Umfeld.

    Meine Großmütter haben in den 60er Jahren beide ihre drei bzw. sechs Kinder gestillt.

    Das mit der schmalen-Becken-Diagnose habe ich auch schon ewig nicht mehr gehört. Ich glaube, das gibt’s noch, ist aber nicht mehr so verbreitet?


    3 Wochen sind ja krass.


    Ich war ein Kind der 70er und wurde meinen Eltern durch die Glasscheibe gezeigt. Und mit der Flasche zusammen zu meiner Mutter gebracht. Sie hatte eine (ausgeheilte) TBC, deswegen wurde ihr vom Stillen abgeraten. Das sei für sie zu kräftezehrend. Nach 10 Tagen ging’s nach Hause, ich schrie dann erstmal stundenlang, „Anpassungsprobleme“. Vermutlich habe ich das so gelernt. Ab da gab’s dann aber Futter nach Bedarf, weil meine Mutter keine Nerven für Geschrei hat. Leider manchmal, nein: meist, über meine Sättigungssignale hinaus, meine Mutter hat‘s gut gemeint als Kriegskind.


    Mein Mann (60er) wurde gestillt (osteuropäisches Ausland). Er hatte im KH sogar eine „Stillschwester“. Meine Schwiegermutter hat eine andere kleine Patientin mitgestillt. Ihr war schon klar, daß das die Milchbildung anregt und fand das gut, weil sie dann immer genug für ihren Sohn hatte. Er sollte nach der Uhr gestillt werden. Aber ihr war nicht ganz klar, ob am Anfang oder am Ende der Mahlzeit zu zählen begonnen wird und dann ging das durcheinander. Außerdem merkte der kleine A. den Betrug, wenn er zwischendurch mit Tee oder Wasser abserviert werden sollte und meldete sich gleich wieder. Also scheiterte das Uhr-Prinzip zum Glück.

    Das freut mich, das klingt mit der Doula total gut, gluecksmama . Die Hebamme hat sich nicht mehr gemeldet, oder?


    BeautyOfMars : gute Besserung!! Hoffentlich bald schmerzfrei :) Sind ja schon viele gute Tipps zum ausprobieren dabei...

    Bei mir waren das jedes MalSchwangerschaftshormone. Das dauerte Wochen, bis die abgebaut waren. Aber es wurde natürlich von Tag zu Tag weniger schmerzhaft.


    Falls Ihr Euch fragt, warum ich so blöd war weiterzustillen #zwinker: hat sich trotzdem gelohnt :). Ich wurde ja selbst auch nie gestillt, deshalb wollte ich das unbedingt auch ausprobieren.


    Wurdet Ihr selbst gestillt?

    Wie schön Narnia !! Das klingt gut:)

    Ich drücke Dir die Daumen, daß es weiterhin so rund läuft #top

    Machst Du noch Sport?


    Oh, Mist, gluecksmama , ich drücke Dir auch die Daumen. Das sich die dunkle Wolke in Luft auflöst. Oder Du telefonierst schonmal rum, ob noch wer Kapazitäten hat? Das wäre ja, ehrlich gesagt, auch mein Alptraum... Deshalb: Mein Mitgefühl.

    Bewegt sich Dein Kind denn? Schluckauf?


    BeautyOfMars : Mir hatte es noch geholfen auf der Milchstaustelle mit den Fingerknöcheln rollend zur BW hin zu massieren. Während des Stillens. Oder ist es schon besser? Gute Besserung!


    Ja, die Männer können gerade echt hilfreich sein. Geht mir ja jetzt schon so#schäm

    Meiner muß gerade den gesamten Haushalt schmeißen, Homeschooling von 3 Kindern und Homeoffice (scheint zum Glück nicht mehr so viel zu sein#schäm, er hat wohl schon viel geschafft, als ich noch auf den Beinen war).

    Cogi von mir auch noch gute Besserung ! Ruh dich nochmal gut aus, etwas Zeit bleibt ja wahrscheinlich noch vor der Geburt.

    Hoffentlich! Das Fieber ist weniger im Vergleich zu gestern und vorgestern, mal sehen was der Tag bringt. Ach... wer weiß wozu‘s gut ist, die Antikörper kommen ja auch dem Kind zugute. Ich muß mir das schönreden..#rolleyes

    Aber beide Jungs kamen hier 10 Tage vor US-ET. Das wäre... ... HEUTE! #kreischen


    BeautyOfMars : Gute Besserung der armen Kleinen! Und Dir natürlich. Gutes Aushalten. Das ist so anstrengend :(

    BeautyOfMars : Das hätte ich Euch ganz, ganz anders gewünscht :(#knuddel

    Hier gibt es ja auch geschütztere Unterforen, anonyme, oder später einmal... oder gar nichts davon...

    Manchen hilft es auch sich die Unterlagen aus dem Krankenhaus geben zu lassen (aber wahrscheinlich habt ihr sie schon).


    Esther : bei meinem Ersten hat Tageslicht gut geholfen. Vielleicht kannst Du ihn auf den Balkon schieben (im Wagen)? Allerdings war der dann WIEDER gelb, nachdem er ein paar Stunden drinnen war#hmpf

    Das zog sich echt hin.

    Was ich bei ihm noch hätte anders machen können: Ich hatte ihn nicht besonders warm angezogen (ich hatte panische Angst vor SIDS). Wärmepflege ist wohl da auch wichtig. Das will ich dieses Mal anders machen. Auch wenn ich immer noch große Angst vor SIDS habe...

    Anderseits war meiner viel leichter (3200g), Deiner wird ja schon wegen seines Gewichts nicht so frieren.

    Danke für Eure Besserungswünsche!!#love


    So langsam geht mir der Infekt auf den Keks #schäm


    Danke Esther für diesen grandiosen ausführlichen Bericht!! Wie cool, daß bei diesem letzten, schnellen Stück Dein Mann noch geschafft hatte den Pool zu füllen!


    Falls Ihr anderen Lust habt, wenn es dann so weit ist, auch einen zu schreiben: ich bin immer eine dankbare Leserin!#top

    Und? Esther : war die zweite Nacht entspannter? :)

    Ist der Kleine unruhig gewesen? Wollte viel trinken oder umhergetragen werden?

    Nachwehen...#angst da war ja was... :(


    Ich liege mit Fieber, Durchfall und Gliederschmerzen im Bett. #flop

    #applaus#super#laola#huepf


    Herzlichen Glückwunsch!! Willkommen, kleines (äh..., großes #cool) Estherbaby!#herz

    Wow, das klingt schön!! Kuschelt schön und genießt den Kleinen. Was für ein tolles Geburtsdatum, oder?