Beiträge von Cogi

    Rotlicht

    Das ist das, was hier am Besten hilft.

    Bevor ich ein Antibiotikum geben würde, würde ich testen lassen, ob es auch wirklich Bakterien sind und keine Viren und ob es auch das richtige Antibiotikum ist (Erreger bestimmten lassen). Ansonsten ist die Darmflora auch im Eimer und die Darmbakterien sind ja für die gesamte Immunabwehr sehr wichtig.

    Gute Besserung!

    Was ich mich frage... Lernen alle Kinder irgendwann besser zu schlafen, ohne dass man selber was am stillen ändert? Bisher hab ich darauf vertraut, aber jetzt hab ich so meine Zweifel.


    Und scheinbar ist es ja auch nicht unbedingt so, dass sie durch (nachts) abstillen besser schlafen.


    Ach ich weiß auch nicht. Ich bin irgendwie planlos gerade.#confused

    Hallo Mia, meine Schwägerin hatte nachts abgestillt, da war er ca. 1 Jahr alt. Der Kleine schlief danach nicht besser. Nun ist er drei. Es ist immer noch oft wach und leider auch munter. Bei ihm ist es so, daß er Nachts Juckreiz hat (Neurodermitis).


    Mein Kleiner hat bis ca. 3-4 nachts gestillt und ist aufgewacht, das hat alles schleichend parallel abgenommen. Jetzt wacht er nicht mehr auf. Er ist 6.

    ich bin auch dabei, seit ca. 2-3 Wochen.


    Hat noch mehr außer mir ein schlechtes Gefühl, weil die genetischen Daten aus der Hand und abgespeichert werden? :wacko:

    Ich habe mich dann doch dafür entschieden, weil ich den Nutzen gegenüber einem eventuellen Schaden für unwahrscheinlicher halte. Nicht ohne Bauchschmerzen.

    Wenn du dazu konkrete Bedenken hast, dann kannst du dich auch an die DKMS wenden und dir beschreiben lassen, welche Daten genau ermittelt werden, wie die Daten gespeichert werden und wer sie wie nutzen darf. Für solche medizinischen Daten gelten die höchsten Datenschutzstufen und das ist auch allen bewusst, die damit arbeiten.

    Ich denke schon, daß die DKMS die Daten schützt und sie von Seiten dieser Institution nur für diesen Zweck verwendet werden, was anderes würde jetzt nicht viel Sinn machen.


    Ich halte es aber nicht für unwahrscheinlich, daß das genetische Profil von Dritten geklaut werden kann, wofür auch immer. Oder sich die Gesetzeslage so verändert, daß die Daten staatlicherseits genutzt werden sollen und herausgegeben werden müssen. Halte ich für absolut nicht unwahrscheinlich, wenngleich sich erfreulicherweise da momentan sicher keine Mehrheit fände.

    Wenn meine BV ausgespäht würde, wäre mir das zwar nicht angenehm, aber doch relativ wurscht.

    Die Namen Sabine und Nicole in einer Altersgruppe zu stecken ist ja schön mutig, oder? Nicole kam erst so Mitte bis Ende der Siebziger So richtig in Mode...... Ich hatte in jeder Klasse mindestens eine Nicole und eine Sandra dabei..... SabineS gabs nicht die waren alle älter....

    Das halte ich für Zufall, bei mir (Jahrgang 1972) war Nicole und Sabine genauso wie Sandra quasi ein Sammelbegriff. Wir waren vier Sandras in der Klasse :D

    Ja, das gab es bei mir in der Klasse auch, ich wollte auch Sandra oder Tanja heißen, eben einen normalen Vornamen wie alle haben #freu

    Nein, meine Eltern hatten leider andere Ideen. #haare


    Wenn mein Mann den Namen seiner Mutter gehabt hätte, der Doppelsilbig war, dann hätte man mit meinem Namen dazu schöne Sachen basteln können. Die letzte Silbe war Teil meines Namens. Zum Beispiel wie bei Sommerfeld und mein Name wäre zum Beispiel Sommer. Sommerfeld-Sommer. Oder Sommer-Sommerfeld. Oder mein Mann hätte dann meinen Namen genommen und gesagt, bei ihm sei der Name nur etwas reduziert worden. So bin ich bei meinem geblieben, seiner ist noch häufiger und noch gewöhnlicher.

    ich bin auch dabei, seit ca. 2-3 Wochen.


    Hat noch mehr außer mir ein schlechtes Gefühl, weil die genetischen Daten aus der Hand und abgespeichert werden? :wacko:

    Ich habe mich dann doch dafür entschieden, weil ich den Nutzen gegenüber einem eventuellen Schaden für unwahrscheinlicher halte. Nicht ohne Bauchschmerzen.

    Sofort weiter nach Berlin fliegen und alle 3 Tage hier verbringen!

    Hier wird's nicht langweilig. Und weil alles endlos auseinander liegt ist die Zeit im Nu rum.

    Brandenburger Tor, Siegessäule und so weiter, wenn man's konventionell mag.

    Oder nach Mitte/Prenzlberg, Non-Stop indisch essen gehen und mir sagen welches der Beste war #freu

    Das mit der Bewegung klingt doch gut bzw. so, daß es in Griff zu kriegen sein wird (Du schreibst, daß es Dir dann besser geht). Ich drücke Dir ganz doll die Daumen! #blume

    Wahrscheinlich könnten Dir bis dahin Übungen helfen, die die Muskulatur in dem Bereich stützen und aufbauen, wenn es ein BSV ist. Das ist wahrscheinlich sogar das Entscheidende. Mein Mann ist seine Beschwerden sogar komplett wieder losgeworden, nachdem er den Bereich gekräftigt hat. Er war wegen der Schmerzen bettlägrig. Er hatte sich die Übungen aus dem Netz geholt und später dann noch mal mit einem Physiotherapeuten geübt. Das war auch ganz gut.

    Juhuuuu, der Sauerteig ist was geworden! Zwischendurch hatte ich schon bedenken...


    Was ist denn der Unterschied vom Hermann und einem Sauerteig?

    :D Wir sind auch ganz bald wieder "am anderen Ende" und da sollte es wärmebedingt kein Problem sein einen Sauerteig zu machen, dachte ich mir. Ich habe vor dann mal einen einzusetzen, nur mit Mehl und Wasser, ohne Hefe...