Beiträge von Cogi

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Nee, bisher habe ich sie nicht gewärmt, das wurde mir aber empfohlen. Ich werde das jetzt endlich mal umsetzen #schäm

    Gerade wenn er einige Stunden nicht gestillt hat, ist das sinnvoll.

    Morgen schicke ich meinen Mann mal in die Apotheke um Calcium zu holen. Mal gucken, ob er was ohne Titandioxid bekommt. Zum Schlucken wäre mir lieber als Brausetabletten #hmpf

    Oh, danke, für das Fachwort, da kann ich mich gleich mal informieren. Jetzt stille ich schon das 4. Mal und komme dem Problem jetzt erst auf die Schliche #sauer (falls es das denn endlich mal ist).

    Gibt es denn etwas ähnliches als Calciumtabletten, -dragées oder so? Bei der PurKaps Linie Ist leider nichts dabei.


    Ich soll hochdosiert Magnesium und Calcium probieren, da ich beim Stillen, Andocken starke, innere Schmerzen habe.

    Elfie Bist Du denn aus irgendwelchen anderen Gründen in Zugzwang? Ansonsten könntest Du doch entspannt warten, ob was von der Schule kommt?


    Ich habe das jetzt trotz Schulbrief erstmal wegen Corona ignoriert und kümmere mich drum, wenn ich mit den Kindern eh zum Arzt muss (ich muß bei einem entweder ein Titertest o die zweite Impfung machen lassen).

    Hier keine Berufsschule, aber: Wir haben von der Schule Bescheid gekriegt, daß das nachzuweisen ist. Insofern denke ich, daß die sich melden.

    Kann mir vielleicht jemand helfen?

    Ichh habe es noch nicht gefunden. Was ist wenn mein 18 jähriger Sohn aufgrund seiner Ausbildung einmal die Woche in eine Berufsschule geht. Muss er da auch die Impfungen nachweisen?

    Diese Beckenbodentrainer (da hatte ich sie gefragt, ob die was bringen) findet sie nicht so ratsam.

    Warum? Hat sie eine Begründung genannt? Dann würde ich das überprüfen. Falls nicht: Manchmal, habe ich den Eindruck, daß es dann eher eine persönliche Meinung vom Arzt ist, statt fachlich fundiert. ;)Muß aber nicht so sein, habe ich aber schon erlebt.


    Ich habe jetzt schon in der Schwangerschaft mit Beckenbodengymnastik angefangen, wegen Corona leider erstmal auf Eis gelegt.

    Die Überweisung habe ich mir vom Hausarzt ausstellen lassen (damit ich es erstattet bekomme, falls Du gesetzlich versichert bist, rechnen die das mit Rezept, glaube ich, direkt ab, noch praktischer). Das war problemlos, zur Gyn wollte ich nicht.#schäm


    Ich finde ein halbes Jahr nach der Anstrengung, die Du schilderst sehr zeitig. Ist es nicht so, daß der Bauch (und nicht nur der) 9 Monate kommt und 9 Monate geht? Bei mir würde das jedenfalls (aber da ist jeder anders) grundsätzlich so zutreffen. Eher noch 1 Jahr, wenn ich das am Gewicht festmache. Das dauert. Die Zeit darf es haben. Was tun und aktiv werden darf man ja trotzdem bald wieder. :)


    Das ist jetzt meine Meinung: Ich würde auf keinen Fall aus allein diesem Grund mit 6 Monaten abstillen (es sei denn es gibt noch andere Gründe, es nervt mich grundsätzlich oder sowas). Die sind noch so klein und profitieren so stark davon und auf der anderen Seite der Waage denke ich nicht, daß für uns Mütter in den paar Monaten -oder Jahren bei mir- etwas unwiederholbar versäumt werden kann. Man müßte das ja auch substituieren. Später nicht mehr. Ich selbst würde noch gucken, ob ich das passende Training finde. Man kann ja durchaus mehreres ausprobieren, es wurde ja vieles genannt.

    Bei unserem KA kann man jederzeit zum impfen kommen, wartet dann auch nicht mit den Kranken, sondern mit den Gesunden oder auch gar nicht und wird im Labor geimpft.

    Genauso bei uns auch mit dem Titertest, auf Nachfrage. Mache ich demnächst mit meinem Sohn. Bei uns reicht idR eine Impfung. Die Laborbescheinigung kann ich dann als Kopie abgeben, da steht der Name drauf.

    Sagt mal, mit nur einer Impfung muß man dem Gesundheitsamt gar nicht kommen, oder?


    Müssen es zwei sein (oder entsprechend Titer, ....)?

    Bis man beim HA einen Termin kriegt, dauert es 6-8 Wochen.

    Ich würde anrufen und sagen, was Du willst. Oft gibt es früh, noch vor Praxisöffnung extra Blutabnahmetermine und das macht in der Regel auch nicht der Arzt/die Ärztin selber, sondern eine Praxismitarbeiterin.

    Hier auch, ohne Termin, ich hatte nachgefragt

    Meine Elternhaben sich 3 Jahre hintereinander impfen lassen und hatten 3 mal die Grippe. Beide.

    Mein Mann hatte sich diese Saison impfen lassen und war auch erkrankt, bestätigt durch einen Abstrich. Er war etwas eher wieder auf den Beinen.


    Reeza :

    Wir anderen haben vielleicht einen Tag länger gebraucht.

    Wir lagen aber auch nicht lange im Bett, am Sonntag ging es bei mir plötzlich los (wie das ja eben typisch ist...) und Dienstag schon besser. Die Kinder waren auch sehr krank und hatten Schmerzen, unsere Schleimhäute im Rachen waren kaputt, aber nach einer Woche waren wir noch etwas schwach, aber wieder auf den Beinen.

    Das sind alles Spekulationen, weshalb die Freikirchlichen nicht mitmachen. Mich würden die Gründe aber auch brennend interessieren. Davon abgesehen gibt es viele Freikirchen. Haben die eine Schnittmenge? Oder sind die auch noch sehr unterschiedlich in der Auslegung?


    Ich habe häufig Frauen gesehen, in der Region dort, die aus durchsichtigem Stoff (wie Gaze), ein eher kleines Kopftuch trugen. Bei welchen Freikirchen ist das denn üblich?


    Orpheo : Kannst Du ergründen, was genau das Argument ist dem Projekttag fernzubleiben?