Beiträge von Cogi

    Aha. Er ist 80. Den Masern-Impfstoff gibt es in D seit Ende der 60er. #rolleyes

    Mal abgesehen davon, daß ich Dir zustimme und sein Gewetter daneben finde...#haare

    ... Müßte er nicht die Masern noch durchgemacht haben? Wie ist denn die Durchseuchung in der Generation? Und hält die durchgemachte Krankheit in hoher Wahrscheinlichkeit dann lebenslang?


    Du bist Ärztin, oder? wenn ich jetzt meinen Titer bestimmen lasse, kann ich dann davon ausgehen, daß die Impfung noch wirkt/ nicht mehr wirkt? Ich wurde als Kind geimpft. Wir hatten mal eine Titerdiskussion, deren Ergebnis ich nicht mehr weiß...

    Grade in Edelstahl und erschwinglich (7 Kröten) bei Wasch*bär gesehen. Mit Saugnapf, also bohrfrei (aber nix für mich, wir haben da keine glatten Fliesen...)

    Man kann die Magneten (mit Bohrloch) auch einzeln bestellen und unter das Ablagekörbchen (wenn man eines hat) schrauben. Es ist gut, wenn man dann Edelstahlschrauben nimmt, sonst rostet es.

    Meine nachgekauften Plättchen rosten leider auch. Der Hersteller sagt, das soll so, da sie sonst nicht magnetisch seien. Aber die anderen Plättchen, die bei dem Seifenhalter waren, rosten nicht. Es gibt also doch Unterschiede....

    Wir benutzen gerne Seifenstücke zum Hände waschen, aber das matscht doch immer in den Seifenschalen. Wir haben an jedem Waschbecken inzwischen Seifenablagen aus Lego gebaut, das klappt super.

    Einfach ein Gitter aus Legosteinen bauen, kann man abwaschen und die Seife trocknet gut.



    Und aus unserem Haushalt nicht mehr wegzudenken ist die ganz große Glasdose von IKEA mit Deckel. Die fasst so viel wie eine Springform und ist ideal um einen Kuchen da drin zu backen und dann mit Deckel mit zu nehmen.

    so eine Glasdose suche ich. Ich benutze runde Auflaufformen aus Glas mit Glasdeckel als Aufbewahrung für Torten, aber ich hätte gerne noch eine größere für Torten mit dem Durchmesser 28 cm


    Die Seife kommt hier an den Magneten, auch die Shampoobars, das trocknet gut.

    ich vermute, Cogi meinte, dass man Erwachsene auffordern müsste, sich(!) impfen zu lassen & dass Spahn sich davor scheut, was ich mit sehr gut vorstellen kann.

    Ja, ich meinte alle über 18, am besten aber den Fokus auf die noch älteren richten 30+ bis Eintrittsdurchschnittsalter ins Altenheim (da werden die wohl wieder besser "versorgt").

    Ich denke, es würde ausreichen die Leute anzusprechen, ohne Pflicht und ohne Zwang, und ihnen den Zugang zur Impfung so bequem wie möglich zu machen.

    Wenn das das Spahnsche Impfglück nicht erhöht kann man ja nachlegen...

    Es würde ja schon eine Beratungs-Pflicht reichen.

    Ich glaube, daß man noch nichtmal eine Pflicht braucht. Wenn es das Angebot geben würde diese Beratungen plus Impfung in Situationen anzubieten, in denen die Leute greifbar sind, würden das sicher viele Leute annehmen. Zum Beispiel nicht nur bei einem Besuch beim Arzt, sondern ganz anderen Institutionen wie beim Amt, Apotheke...

    Die Impfkritiker oder -gegner sind so wenige, ein flächendeckender Titer ließe sich imho auch gut ohne die erreichen, wenn man das will. Auch ohne alle Babies mit 8fach höherer Dosis als Erwachsenendosis zu traktieren.

    Aber man müßte ja an den Erwachsenen und wählenden Bürger herantreten. #angst

    off topic:

    Ich weiß auch nicht, welche Parte nicht für eine Impfpflicht ist. Vielleicht die Partei Zorniger Eltern oder so? Die dann noch zu gründen wäre...

    Ich bin ja schon lange für die Gründung der Partei "Die Raben".

    #super


    Ich habe jetzt inzwischen gewählt (Briefwahl), dann mal bitte bis zur nächsten Wahl eine gründen! ;)

    Welche Parteien ziehen denn jetzt beim Spahnschen Impfzwang NICHT mit?

    Die Grünen seien wohl auch dafür las ich als Schlagzeile (ich hätte besser mal den ganzen Artikel gelesen...)#angst

    Ich bin echt irritiert, dass die allgemeine Hochschulreife für Euch so stark mit Mathe als Abi-Prüfungsfach verbunden ist. Ich hab 89 bayrisches Abitur gemacht in D-F-Bio-Geschichte, Mathe konnte nach der 12., Physik nach der 11. abwählen, Chemie hatte ich bis zum Abi aber keine extra Prüfung.


    Ist das nicht genügend MINT für die allgemeine Hochschulreife? #gruebel

    Ja, richtig. Zumindest war das damals der Hintergrund das zu ändern. Ich habe dann ein paar Jahre später Abi gemacht und fiel unter die neue Regelung (Niedersachsen).

    @ Janos, das hört sich plausibel an. aber vor dem Hintergrund, daß sich der Impfschutz abbaut, ist es da nicht sinnvoller bei den Erwachsenen regelmäßig zu gucken?


    Ich denke, daß Problem ist, daß die schlechter greifbar sind, oder? Aber das ist doch nicht unmöglich. Vielleicht hat ja Herr Spahn mit seiner überbordenden Energie und seinem Aktionismus die Durchsetzungsfähigkeit #nägel


    Titerbestimmung hat hier um die €20 gekostet, pro Erregerantikörper. Für das Abchecken der Antikörper eine 7-Fach-Impfung käme da was zusammen

    Aber da geht es ja nicht um die Anwendbarkeit im Leben.

    Es geht darum einen Wissenschatz anzureichern (was nicht so recht klappt, siehe "Lernbulimie"), aber zumindest Lernen wo man sich die Dinge zusammensuchen kann, wenn man sie wieder braucht.

    Es geht mW darum auf ein Studium in dem Fach vorzubereiten, da muß das Wissen eben tiefer sein, als daß es der reinen Verständigung dient und für den Alltag reicht.

    Eben um die allgemeine Hochschulreife.

    Ich weiß nur, aus meinem Umfeld, daß das Mathewissen noch nicht mal ausreicht um ein Fach mit Mathe (aber eben nicht nur Mathe) studieren zu können, da muß vorher was nachgeholt werden. Weil bestimmte Themen gar nicht im Schullehrplan vorgesehen sind (Erfahrung für Niedersachsen, NRW und B, also nicht Bayern). Das geht auch, aber vor dem Hintergrund ist fraglich, ob es sinnvoll ist da nochmal downzugraden.

    @ Josy: Es gibt niedrig dosiertere Impfstoffe, die erst ab einem späteren Lebensjahr zugelassen sind. Das wäre dann früher ggf. off-label-use, Du könntest Dich informieren, ob sowas infrage käme oder nicht oder überhaupt von Deiner Ärztin angeboten wird.


    Ja, schade, daß selbst die Imfbefürworter so emotional aus der Hüfte schießen #blink

    Ich fühle mich von beiden Seiten veräppelt.


    Mir ist immer noch nicht klar, ob das "Imfproblem" Impfmüdigkeit, ausreichende Quoten, behoben wäre, wenn alle Erwachsenen geimpft wären?

    #blume

    Oh, wie schön! Was für wunderbare Nachrichten! #herz

    Herzlichen Glückwunsch zum Babymädchen und lieben Mann. Ich bin mir sicher, ihre beiden Geschwisterengel freuen sich mit Euch#rose

    Es will mir einfach nicht in den Kopf, dass manche Leute meinen, nur weil SIE etwas besser fänden (was ja durchaus berechtigt sein mag), könne man mal so eben das Grundgesetz beiseite schieben. Mich ärgert sowas jedes Mal.

    Da unterschreibe ich ganz fett.

    Völlig schwachsinniges Argument. Das hat was von "für dumm verkaufen". #flop

    Aber unser KiA meinte, dass die Statistik zeigt, dass es öfter zu schweren Krankheitsverläufen kommt, je älter die Erkrankten sind. Windpocken im Erwachsenenalter sind wohl häufiger "kein Spaß".

    Ich hatte das bei unserer Ärztin ja angesprochen, sie sagte mir, daß sei weniger eine Frage des Alters, als des Zustands des Immunsystems... Ich hatte nämlich auch überlegt zu impfen, da mein Ältester nun schon 11 wird. Aber nun hatten sie es alle bekommen.

    Ich hatte die damals mit 19.

    Das tut mir leid. :(

    Das ist eine absolute Frechheit.


    Boah, mich stresst es inzwischen echt schon mit dem Bus zu fahren, da kommen diese Kommentare meistens. Baby möppt da auch gerne mal rum, weil es nicht gerne Bus fährt. Läßt sich aber nicht immer vermeiden.

    Na, klar, die wissen natürlich, was für Dein Kind besser ist. #flop

    Meine Kinder hätten im Bus (wir sind fast nie Bus gefahren, war zu schlecht angebunden) in JEDER Art der Unterbringung rumgequengelt, ob Kiwa, Trage, Arm, wasweißich. Das kommt ja noch erschwerend hinzu: Manchmal kann man es den Kleinen auf gar keine Weise recht machen und kriegt dann noch blöde Kommentare