Beiträge von Mio

    Ach schade, da kann ich nicht viel zu sagen. Wir waren in Vide Sande (seeeeeeeehr windig aber tollster Strand) und dann sind wir rüber nach Osten auf die Inseln. Moen, Kaegnes etc. Die Inseln sind der Hammer!!!

    Und von Kaegnes rüber nach Fehmarn (das komplett anders aussieht) fährt eine Fähre.


    Na ja, zu Eurer Tour kann ich sonst nichts sagen außer: Viel Spaß!!

    Ach wie süß #herz!! Auf jeden Fall: Singen während es Autofahrens!!!

    War bei uns über Jahre unabdingbar. Such schon mal Texte heraus für Pipi Langstrumpf und Hänsel und Gretel. Das kann ich immer noch 8o. Oder halt, was so angesagt ist.

    Weihnachtslieder einüben könnte man auch schon.


    Na ja, kochen.. Spaghetti und Kartoffeln und Fertigsoße als Notfalllösung. Dann könnt Ihr da einkaufen. Niemand wird verhungern. Lieblingsnahrung des Kindes evtl. berücksichtigen.


    Das mit den Wanderkarten ist so eine Sache. Ihr könnt die kaufen so richtig old school auf Papier (ist echt klasse!!) oder Ihr macht das über das Handy. Da gibt es allerdings gerne mal Funklöcher und damit keine Karte.


    Ich habe jetzt "offline maps & navigation" entdeckt. Da kann man die Karten pro Bundesland herunterladen und ist Netz-unabhängig.

    Das wollte ich oben damit sagen, Schnickschnack. Wenn ich zuwenig LT nehme werde ich depressiv und bekomme Ängst, bin überfordert etc. etc. So, wie Du schreibst.

    Aber das geht weg, wenn Du richtig eingestellt bist! Und das wirst Du.


    Die 500 Mikrogramm sollten nur zeigen, dass es Ärzte gibt, die das, was nötig ist, verschreiben. Vermutlich sogar mehr als solche, von denen Du berichtest :).

    Alles wird gut, Du wirst sehen #knuddel

    Ach mensch, das geht ja gar nicht! Eine Bekannte hat eine zeitlang 500 mikrogr. LT genommen, nachdem die SD raus war. Jetzt ist sie bei 250, glaube ich.


    Mach Dir bitte immer klar, dass es an dem Mangel liegt, dass es Dir so schlecht geht. Und dass man das beheben kann. Das bist nicht Du!


    Ich hoffe mal, das klappt jetzt mit der Dosierung. Wenn nicht, musst Du doch noch mal hierher kommen. Hatten wir darüber nicht schon mal gesprochen??


    Sonst schicke ich Dir meinen Überschuss ^^

    ...und im Winter braucht man sowieso mehr..? Vermutlich gibt es noch einen Menge mehr Faktoren, die noch nicht bekannt sind.


    Der ganze Stoffwechsel bietet ja immer noch seine Untiefen in der Wissenschaft.


    Dazu noch individuelles.. :wacko:


    Wie schön wäre es, wenn es eine Formel gäbe..

    Ah ok. Ich dachte, weil 1 kg Muskelmasse weniger Volumen hat als 1 kg Fett, braucht es auch weniger LT. Aber es ist dafür stoffwechselaktiver..


    Mein Arzt zählt die Tabletten nicht. Ich habe sogar einen kleinen Vorrat angelegt. Ein Blister im Wohnwagen, einer in der einen Tasche, einer in der Küche..

    Damit ich sie nicht zuhause vergessen kann, falls ich unterwegs bin.

    Wie unterschiedlich das ist..

    Ah ok, das ist mir tatsächlich neu.. Ich dachte, so langsam wüsste ich alles.. #crying.


    Heike, das wäre interessant, ob steigende Muskelmasse mehr oder weniger LT erfordert. Ich tippe auch mal weniger..? Rein gefühlsmäßig :D.


    Danke Euch, ich versuche dann doch noch, einen Termin beim HA zu bekommen. Und ihn zu überreden, auch den TSH abzunehmen. Das ist dann seine Feuerprobe. Ist ein neuer HA..


    Zuerst fühlte ich mich hier angegriffen, aber jetzt ist wieder alles gut. Auch ein Zeichen für Unterfunktion #flop

    Ich habe von Anfang an nach individuellem Gefühl eingestellt. Hat immer gepasst und die Zustimmung meiner NK..


    Bald ist wieder eine Blutentnahme. Bis dahin nehme ich nur ein bisschen mehr. Eben WEIL es erst nach vielen Tagen wirksam wird. Sonst muss ich ja noch länger dahinsiechen..

    Bei mir hat das Gewicht immer diesen Einfluss gehabt. Bei Zu- als auch bei Abnahme.

    Ist das nicht ein logischer Zusammenhang? Dachte ich immer.. #confused

    Jetzt hat es zwei, drei Monate gedauert, bis mir gestern Abend im Bett plötzlich klar wurde, warum ich so schlecht drauf bin. Depressive Tendenzen, antriebslos, müde, weinerlich... Das wurde immer mehr die letzten Wochen.


    Dann fiel der Groschen; ich habe über den Sommer zuviel Eis gefuttert und zu oft gegrillt. Ettliche Kilos mehr und daher eine Unterdosierung.


    Heute morgen habe ich etwas mehr genommen. Ich hoffe, ich merke davon schnell etwas. Das ist soooo sch****, ich hasse diesen Zustand #crying

    Hier war es auch kalt und mir läuft ein wenig die Nase. Das kann aber gar nicht sein, weil ich doch vor zwei Wochen schon den ersten grippalen Infekt hatte und eigentlich NIIIIEEEE krank bin.

    Vielleicht doch der Stress.. Geht aber erst ab November BITTE.


    Sonne gab es heute auch, aber es ist soooo kalt.. #crying

    Acht Jahre der selbe Klassenlehrer ist aber sehr utopisch. Bei uns hat es wie geschrieben in fünf Jahren drei gegeben.


    Die hohe Schülerzahl führt auch schnell dazu, dass stille Kinder nicht wahrgenommen werden.


    Die Theorie ist so schön, aber es ist schwer umzusetzen. Das, was die Klassenlehrer leisten sollen, ist fast nicht machbar. So meine Erfahrung und auch von vielen, mit denen ich sprach.


    Ich würde an der in Frage kommenden Schule hospitieren und mir genau anschauen, wie sie das Konzept umsetzen und wie die Ausbildung des Lehrpersonals ist. Oder ob es nur Quereinsteiger gibt ohne pädagogischen Hintergrund.

    Ganz abraten will ich ja nicht, aber Holzauge, sei wachsam!

    Ich habe sowohl Erziehung zur Freiheit gelesen als auch einige Bücher von R. Steiner. Alles gut.


    Aber die Umsetztung macht es, wie immer. Und da passte es in der Schule halt gar nicht mehr.


    Da fühle ich mich gerade angegriffen; ich hätte mich nicht genügend informiert vorher.. Wir haben um die Schule gebuhlt, gewartet, sind mit viel Glück von der Warteliste noch reingerutscht..

    Das hatte nichts mehr zu tun mit Rudolf Steiner. Das waren einfach nur überforderte Lehrer.


    Und wie gesagt, die Schule hatte einen guten Ruf.

    was war denn ab der vierten Klasse Mio?

    Der dritte Klassenlehrerwechsel, völliges Unvermögen und Überforderung vieler Lehrkräfte (die meisten waren nicht mal ausgebildete Lehrer), überhaupt kein individueller Zugang zu den Kindern. Meine Tochter ist komplett untergegangen dort, weil sie keine Rampensau ist.

    Im Lernstoff waren sie auch sehr hinterher. Ich bin da immer entspannt gewesen, aber da war auch für mich Schluss. Die halbe Klasse hat gewechselt.