Beiträge von Mio

    Freunde von uns haben das oft gemacht - zu dritt. Sie waren davon immer ganz begeistert. Essen nehmen wir eh kaum mit, holen immer so tageweise das meiste vor Ort. Ich hab meist gewürze und Co. dabei - darauf würde ich in solch einem Fall wohl verzichten....naja, und Grill und co...naja, also UNS würde nur mit Boot und Zelt bestimmt doch einiges fehlen #schäm .

    Ja, das fürchte ich eben auch. Wir haben das Auto immer voll, wenn wir irgendwohin fahren. Mit unverzichtbaren Dingen :pfeif: . Aber das wäre mal ein gutes Training. Man kann ja mit drei-Tages-Touren anfangen, dann ist der Schock nicht so groß :D .


    Das Erzgebirge sieht aber auch wirklich nett aus.
    Mit einer Freundin war ich mal kurz nach der Grenzöffnung an der südöstlichen Seite auf Rügen auf einem Campingplatz. Direkt im Wald, Kiefern, licht und bis an Meer.. Sehr, sehr schön. Aber das ist ja nun lange her..


    edit weg. mangelder Zitier-Erfahrung

    Habt Ihr denn wirklich so an der Form gehangen und weniger am Inhalt und den Usern?? Das wundert mich doch, gerade bei den Vielschreibern. Ungewohnt ist es, klar, aber doch nicht lange. Bald ist der automatische Überblick-Blick da ( :D ) und man nimmt den Rest nicht mehr als gleichwertig wahr.
    Macht es doch nicht komplizierter als nötig.. #taetschel

    Das ist anscheinend eine sehr individuelle Sache. Wenn ein Kind so unruhig schläft, würde ich es nicht in ein Hochbett verfrachten, aber das war ja nicht Deine Frage.
    Meine Kinder fallen schon lange nicht mehr aus dem Bett. Anderen passiert das noch zehn Jahre länger. Oder noch mehr.. Besser wird es auf jeden Fall :) !

    Ach, das würde ich auch gerne mal wagen. So richtig vorstellen kann ich es mir mit den Kindern noch nicht, aber sooo klein sind sie ja nun auch nicht mehr.
    Am liebsten wäre mir eine Tour mit dem Boot plus Zelten. Hat sowas schon mal jemand gemacht?? Das ganze Futter muss man ja auch mitschleppen, oder? Ja, ich habe zuletzt vor 25 Jahren gecampt 8I !
    Südfrankreich wäre auch mal interessant.. Oder die Bretagne..?
    Urlaub, komme!!!!

    Wissen, ob man es schon hatte, sollte man wohl schon. Dann kann man das Risiko doch erheblich vermindern. Ich war auch immer negativ trotz lebenslanger Katzenhaltung. Aber in der Schwangerschaft habe ich mich dann noch mal zurückgehalten mit Katzenklo und Gartenarbeit ohne Handschuhe.

    Ich bin auch nur hier. Ganz selten schaue ich mal bei den Chaoseltern vorbei, das reicht aber meist nicht um meinen anfallsartigen Forumshunger zu stillen..
    Ansonsten google ich bei Fragen zu Garten und Co. und komme automatisch zu irgendwelchen Foren, die ich dann aber auch nur für diesen einen Moment nutze.
    Mehrere Foren könnte ich nicht "bedienen". Hier kennt mich ja auch kaum einer, obwohl ich seit neun Jahren dabei bin..


    Angemeldet war ich mal beim Casa-blitzblanca-Forum, das ist für Haushaltsgeschichten gut. Nun weiß ich wie es geht. Theoretisch :D


    Also ne, nur hier, um mal zusammen zu fassen. Oder faseln.

    Ach, das tut mir sehr leid! Hoffentlich findest Du etwas anderes, das Du ebenso lieben lernen kannst.. Oder der Behördenhimmel hat ein Einsehen *daumendrück*


    Wir haben heute auch die Klassenlehrerin meiner Tochter mit einem Fest im Wald verabschiedet. Trotz allem war es fröhlich, das wollten wir auch so. An ihrer und Deiner Stelle hätte ich auch durchgeheult.

    Ach doch, schon. Wobei mich auch keiner erkennen würde, denke ich. Und ich habe auch ein komisches Gefühl dabei und stocke einen Moment, bis ich damit rausrücke. Dann siegt aber doch die Freude daran, einen evtl. neuen Raben vor mir zu haben.
    Ein bisschen passen muss es aber natürlich schon und ich es muss auch Interesse da sein. Auf dem T-Shirt habe ich die Adresse nicht stehen :D . Wäre ja eigentlich ganz schlau..

    Heidewitzka, da fange ich wieder bei Null Beiträgen an?? Alles aus neun Jahren weg.. Wo ich doch so lange brauche dafür ^^


    Ne, ist egal. Umgewöhnen werden wir uns schon alle, keine Panik. Vielen Dank für die Arbeit und dann nutze ich mal die 10 Minuten, bis die Bande nach Hause kommt, zum gucken.