Beiträge von Havanna

    Eben in der Lokalpresse gelesen, dass die Sirenen nur an den Elbnahen Stadtteilen angeschmissen wurden.

    Und die Warnapps nur etwas verspätet waren.

    Äh? Wir sind ein Viertel an der Elbe, die Sirenen waren im Flüstermodus.

    Nina und Katwarn sind immer bei mir scharf geschaltet.

    Viele faule Ausreden für die Fails.

    Ziemlich peinlich.

    Nix, gar nix hier.


    Für die Alarmlosen:

    Ein Sirenchen in der Ferne. Schon wieder vorbei.
    Ich möchte bitte mein Geld zurück.

    Hier auch. Enttäuschend!

    Da sind die Sturmflut-Probealarme lauter.

    Nix bei Nina und Katwarn.

    Dabei kann Nina echt laut heulen, da schrecken die Nachbarn noch vom Sofa.

    vllt ist es für die Menschen als sehr laut beschrieben, in den Gegenden wo die Sirenen eben nicht regelmäßig getestet werden?

    Je nachdem wie der Wind steht, kann es hier sehr laut oder gerade noch hörbar sein.

    Hier werden ja jedes Jahr die Sirenen getestet, für die anstehende Sturmflut Saison.

    In meiner Kindheit und Jugend waren die Sirenen und die unterschiedlichen Töne irgendwie die Kommunikationsform der Feuerwehr: Sturmflut/Feuer/starke Stürme.

    Der Nachbar damals war bei der Feuerwehr, da klingelte bei ihm im Flur eine penetrante Klingel, bevor die Sirene anging. Das haben wir auf unserer Seite des Doppelhauses auch gehört.

    Mein Unterbewusstsein reagiert da noch drauf, nicht panisch, sondern sortiert das innerhalb von Bruchteilen von Sekunden.


    Die Kinder wissen von dem Warntag, das wird seit Wochen in den regionalen TV Nachrichten und im Radio kommuniziert.

    Bin gespannt wie die Nina und Katwarn-Apps reagieren.

    Ja, ich habe beide auf dem Telefon.

    Vor Jahren bin ich Kalif Kazim durch Zufall bei Twitter gefolgt, und habe schnell eingesehen, dass er echt Recht hat.

    ( Das Ding mit dem Kalifat ist so ein running Gag, besonders im Zusammenhang mit (Musik Großwesir) Igor Levit, den ich auch extra cool finde).

    Ich bin sehr hoffnungsvoll, wenn ich sehe, dass es so schlaue Menschen gibt, wo auch Natascha Strobl absolut dazu gehört, die entlarven und aufrütteln.

    da ist ja nun kein "Werde Kaiser von Deutschland - JETZT"-Button drin, den man drücken kann.

    Oh, den hätte ich aber heute brauchen können, dann wäre ich nicht so quengelig, nach diesem etwas beknackten Tag.


    Aber nun onT:

    Was ich so mit bekommen, wird viel von den braunen Kaxxspechten gesät, dass ich mittlerweile noch mehr der Meinung bin, dass *mit Rechten reden* totaler Quatsch ist.

    Tipp für gerne Lesende: Auf sie mit Gebrüll von Hasnain Kazim.

    Wie Mensch Pöblern und Populisten Paroli bietet.

    Herr Kazim ist ein Norddeutscher Journalist, schlau wie Schlange und mit einem Humor, der nur in der trostlosen Gegend am anderen Elbufer entstehen kann.

    Erwähnte ich, dass mein Hirn ganz dolle in Ihn verliebt ist?

    Hier hat es letzte Nacht geregnet, es war richtig frisch in der Bude heute morgen.

    Allerdings ist die Luftfeuchtigkeit jetzt hoch und mir lief die Suppe beim Einkaufen trotzdem übers Gesicht und in die Augen.

    Immer was zu quängeln, die Olle #freu

    Hui

    Boah, super!


    Wir haben hinterm Haus einen kleinen, sehr hübschen Garten.

    Gepflegt von den Nachbarn, die an längsten hier im Haus wohnen. Das Beet ist gerade jetzt ein Traum von Cottage-Garden. Da summt und wuselt es. #herzen

    Trotzdem genug Platz um mit der Hausgemeinschaft grosse Tische aufzustellen und zu Grillen, einmal im Jahr.

    Seitdem die GIGA Flachwurzler weg sind, ist es noch Mal schöner. (Die sind umgekippt)

    Vor allem merkt man den Unterschied im Mikroklima, ob man in der "Steinwüste" unterwegs ist oder es Bäume und Sträucher gibt. Leider sind hier im RL viele Hausbesitzer mit ihren Kiesgärten und Vollpflasterungen und Aversionen gegen jegliche abfallende Blätter extrem uneinsichtig. Da wird dann tatsächlich erst der Garten in Kies umgewandelt und dann, oh Wunder, wird ja im Haus viel zu heiß, eine Klimaanlage eingebaut. #yoga Das ist gerade bei älteren Leuten hier gerade Standardvorgehen. #yoga

    Das müsste verboten werden!

    Hungernde Insekten und abgeholzte Bäume sind die Folge.

    Ach Mensch, wie schön war es, als es üblich war im Garten mindestens einen Obstbaum zu haben.