Beiträge von chris-p

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    chris-p

    Wie funktioniert denn das rechtlich in einem Land in dem es (noch) keine Impfpflicht ABER eine Schulpflicht gibt?



    Ich vermute, dass hier Gesundheitsschutz über Schulpflicht steht. Das Gesundheitsamt hat aus Schutzgründen den Besuch der Schule von erkrankten und nicht ausreichend geschützten Kindern verboten.


    Ich habe eine Fitnessuhr. Seitdem achte ich bewußter auf meine Bewegung im Alltag und freue mich immer, dass die Zahl der Schritte und Treppen etc. wächst.

    Unsere Fitness ist hier auch Tanzen und Bewegungsspiele mit der Xbox mit den Kindern zusammen. Da sieht dich niemand :) udn es macht riesig Spaß.

    Und wenn du Zumba machen möchtest: geh in einen Sportverein, da sind ganz unterschiedliche Leute, altersgemischt und unterschiedlich beweglich. Ich war mal in der Tanzschule, da kam ich mir auch viel ungeschickter vor.

    Wir haben uns nun nach Hausbesuch und Rückmeldungen anderer Eltern dagegen entschieden. Der Kurs ist insgesamt teurer als zu erwarten war und scheint nicht so überragend zu sein, dass wir 300 Euro dafür ausgeben wollten.

    Ich habe im Netz unterschiedliche Bewertungen gelesen und wundere mich, dass auf dem Infzettel kein Endpreis für den Kurs steht und keine dauer. Außerdem gibt es vor dem Kurs Hausbesuche und keinen Infoabend für alle. Auf der anderen Seite vermute ich, dass die Schule die Infozettel nicht verteilen alssen würde, wenn es gehäuft Elternbeschwerden gegeben hätte.

    Ich gehe immer in die Ein-Euro-Läden und schaue nach Stiften, Radiergummis, Aufkleber, Blöckchen. Die guten Spielwarenläden haben hier auch eine Ecke mit vernüftigen kleineren Mitgebseln.

    Hier gibt es in der Grundschule ein Essen mit drei Komponenten, in der weiterführenden 2 zur Auswahl, plus Nudeln mit 3 Saucen plus 3 Sorten Salat und zusätzlich Snacks. Ich finde, es muss kein Halal-Fleisch angeboten werden, aber es sollte die Möglichkeit geben, dass ein Kind schweinefleischfrei oder vegetarisch essen kann und auch so, dass es nicht täglich das gleiche Gericht bekommt.

    Wir waren im letzten Jahr in Colditz und haben das Familienprogramm gemacht. Die Zimmer sind gut, es gibt im Familienzimmer ein eigenes Bad, ein Doppelbett und ein getrenntes Kidnerzimmer mit Stockbett. Morgens beim Frühstück gab es mehrere Sorten aufgeschnittenes Obst, abends Salate. Das Abendessen bei der Halbpension war ein volles Gericht, sehr deftig und uns etwas viel. Toll, war die Terasse, auf der man Essen konnte. Klasse war das Ritterabendessen und das Schokofondue.

    Das Haus ist ein Schloss und hat ein bißchen Deko, ist aber keine Ritterburg. Ganz anders als z.B. Trausnitz. Die Jugendherberge ist auch nur in einem Teil des riesigen Gebäudes. Das Personal ist sehr nett und hilfsbereit.

    Das Programm bestand aus für die Familien reservierte Führungen und war kein Gruppenprogramm. Man muss alles selsbt organiseren udn hat eine Infomappe und Gutscheine. Toll ist die Führung im Museum über die Fluchtversuche der Allierten Offiziere - allerdings vermutlich spannender für ältere Kinder. Die Wanderung bestand aus der Angabe eines Ziels und einer mündlichen Wegbeschreibung, der Weg lief größtenteils an der Straße entlang. Ein Kuchengutschein konnte gegen Marmorkuchen eingelöst werden. Der Quiz- und Spieleabend bestand daraus, dass ein Rätsel und Gesellschaftsspiele in einem Raum für uns lagen. Das Programm war also in Ordnung, aber nicht mir anderen Programm, die wir schon gemacht hatten, vergleichbar. Das Programm in Trausnitz zum selben Thema "Ritter" ist wesentlich besser und durch die Begleitung durch AnleitererInnen und die feste Familiengruppe netter.