Beiträge von JooBoo

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Die linke war bisher immer in der Opposition.

    Dass man beim Seitenwechsel und Koalitionsverhandlungen Kompromisse finden muss, ist klar.

    Aber eigentlich will die Linke aus ihrer Oppositionsrolle gar nicht raus.

    Die Regierenden kritisieren ist immer einfacher, als selbst in dieser Position zu sein.

    So kann man dann halt aber auch nie großartig Einfluss nehmen, und die aussenpolitik hat schlechte Karten jemals "fortschrittlich" zu werden.

    Für mich insofern gut, dass ich sie jetzt endgültig streichen kann.


    So nutz mir ein Kreuzchen dafür halt nichts.

    Das dürfte der Linken auch klar sein, dass sie das viele Stimmen kosten wird.

    Das Wochenbett war früher die einzige Schonzeit der Frau. Ansonsten war sie täglich ohne Urlaub /Wochenende auf den Beinen. Die tägliche Arbeit war körperlich um einiges schwerer, als das heute der Fall ist. Die Zahl der Kinder bzw. Schwangerschaften und Geburten, war in der Regel um einiges höher als heute.


    Wie viele von euch hatten wirklich jedes mal ein ruhiges Wochenbett? Beim 1.kind ging das noch, beim 2. war ich zwangsläufig auf den Beinen, einkaufen, kochen usw. Sobald ich daheim war.

    Das ist auch nicht ideal.

    So ist es aber oft.

    Wenn ich 5 Tage nach sectio die Einkäufe geschleppt habe, war das für meinen Körper wahrscheinlich eine Belastung, vergleichbar mit der Belastung, wenn eine sportliche Frau bald nach Geburt ihr Training wieder aufnimmt.


    Scheiße ist beides. Aber man hat nicht immer die Wahl.


    Darüber negativ urteilen, von Frauen über Frauen, das ist das was mich stört.

    Es gibt auch Frauen, die trainieren in der Schwangerschaft weiter und sind nach Geburt körperlich in einem völlig anderen Zustand als die durchschnittswöchnerin.

    Ich hätte mir das bei mir persönlich auch nicht vorstellen können, ich war aber auch schon unschwanger unsportlich.


    Da pauschal abzuurteilen ist weder angebracht noch fair.

    Frauen miteinander nicht gegeneinander #danke

    Das mit den Freistunden ist so eine Sache in der Grundschule. Ist ja nett wenn ein Elternteil dann morgens mit ausschlafen kann oder eben früher daheim ist. Bloß ist das nicht die Lebensrealität vieler Menschen.

    Dafür gibt es hier die kernzeitbetreuung.

    Dem arbeitsalltag der Eltern tut das also keinen Abbruch. Haben wir nur nie in Anspruch genommen, weil ich ausschließlich nachts arbeite und meine Kinder so tatsächlich später gehen oder früher heimgehen konnten.

    Ist ja eigentlich OT, hier gab es in der Grundschule weder Ethik noch sonst was. Religion liegt immer in den randstunden, das hieß für meine kinder entweder länger schlafen oder früher heimkommen.


    In der weiterführenden wird Ethik erst ab der 7. Klasse angeboten. In der 5. und 6. wieder Religion in randstunden.


    Davon abgesehen, dass ich Religion an Schulen so unnötig wie einen Kropf finde, finde ich diese Lösung noch ganz gut.

    Beim jetzigen 5.klässler ist es letztes Jahr in der vierten auch ausgefallen. Nicht mal Theorie haben die viel gemacht im distanzunterricht.

    Bei Tochter haben sie damals gesagt, man müsse mit ihr noch üben #rolleyes

    Sie hat adhs und macht gerade ohne Probleme denn rollerführerschein.

    Ich gebe nicht viel auf die fahrradprüfung.

    Wir wohnen aber auch ländlich und straßenüberquerungen finden mit Ampel oder Zebrastreifen statt und hier fahren schon kindergartenkinder durchs Dorf mit fahr-und laufrad.

    Im Stadtverkehr ist das was anderes

    Der Urlaub muss ja irgendwann genommen werden#weissnicht


    Ich als AN hätte den eher nicht gerne nach einer kurz arbeit Phase, weil ich den zu einem anderen Zeitpunkt sicher besser brauchen könnte.

    Wenn aber alle AN so denken, staut es sich nach hinten mit den urlaubswünschen, auch doof.


    Wenn aus betrieblicher Sicht nichts dagegen spricht, warum nicht?!

    Hier wollte der 5.klässler anfangs ohne Headset. Dadurch, dass er aus Platzgründen am Esstisch sitzt, weil auf seinem Schreibtisch zu wenig Platz zum arbeiten ist, wenn das Notebook dabei steht, habe ich öfters unfreiwillig Bruchstücke mitbekommen.

    Interessiert hat es mich nicht wirklich und ich bin froh, dass er dann aufs Headset umgestiegen ist.

    Ich gehe aber davon aus, dass sich das nicht in allen wohnsituationen vermeiden lässt.

    Zudem kauft sie vorallem bei Ernstings ein, was nicht wirklich zu meinem favorisierten Laden gehört (ich möchte eigentlich nicht diese Art von billig gekauft, schnell weggeschmissen Mentalität bei Klamotten unterstützen) und die Art der Klamotten sind auch oft nicht das, was ich gerne dem Kind anziehe (weil teils einfach total unpraktisch oder schlicht hässlich ist#angst).

    Das piekt mich an. Zudem stimmt es nicht mal, die Klamotten halten lange, sonst gäbe es das nicht so oft second hand.


    Meine Kinder sind aus dem ernstingsklamotten Alter raus. Für jemand, der sich im Kleinkind und babyalter der Kinder nicht viel Klamotten für diese leisten konnte und neu sowieso sehr selten, ist dieses luxusproblem schon ein Schlag ins Gesicht #weissnicht

    Ich habe eine Spielzeugflut erwartet und nichts sinnvolles beim thread Titel.

    Ich habe ebenfalls viel second hand gekauft und da war überdurchschnittlich viel ernstings zeug dabei, weil das sehr langlebig ist.

    Und ich habe das für meine kinder auch gerne neu gekauft, weil es erschwinglich ist.

    Deine Ausdrucksweise ist furchtbar.

    Wenn du sonst keine Sorgen hast kann ich nur sagen : herzlichen Glückwunsch #super

    OK, die Apothekerin hat mich extra darauf hingewiesen. Ich hab ja auch Paracetamol hier, d.h. Ibu kann ich umgehen.


    Du meinst, also, es ist kein Problem, ein Schmerzmedikament gegen die Kopfschmerzen zu nehmen?

    Wenn die Apothekerin dich darauf hingewiesen hat, hat sie dir dann keine Alternative genannt?


    Gerade gegoogelt, Kombi nicht ganz ideal.

    Wurde mir aber auch in der 600er Dosierung vom kieferchirurg nach der Extraktion der Weisheitszähne verschrieben und da hatte ich angegeben, dass ich ich sertralin nehme.

    Was nicht heißen muss, dass das berücksichtigt wurde #rolleyes



    Zu Paracetamol habe ich nichts gefunden. Wenn dir das hilft, dann nimm doch das. Mir hilft das null, darum würde ich immer ibu bevorzugen.


    Bei morbus crohn z. B. Ist ibu ganz klar nicht angesagt. Das ist ein ganz klares Ausschlußkriterium.

    Das ist mir so in der Kombi mit sertralin nicht bekannt.

    Ich bin ja medizinisches personal und lese darum bei Medikamenten für mich nie die packungsbeilage#freu


    Ich habe Jahre lang sertralin und ab und zu ein ibu genommen.

    Sollte diese Kombination ganz schwerwiegend sein, hätte mich die verschreibende Ärztin drauf aufmerksam machen müssen.


    Bei uns auf station bekommen Patienten mit sertralin ebenfalls ein ibu bei bedarf#weissnicht