Beiträge von JooBoo

    Das halten die Lehrer so konsequent durch, dass ich davon ausgegangen bin, dass es was mit Datenschutz zu tun hat.

    Ja da bin ich mir sicher. Ich war ja völlig fassungslos als meine Tochter das dann mal erzählt hat. Die Lehrerin war sich dessen jedenfalls nicht bewusst.... und hat das dann wie gesagt gelöst, indem sie die Kinder gefragt hat.

    Bei uns kommt noch dazu, meine Tochter erzählt mir quasi haarklein alles....viele Eltern kriegen das gar nicht mit weil die Kinder daheim das nicht erzählen.

    Hier auch b-w.

    Wir erfahren weder einen Durchschnitt , geschweige denn die Noten der restlichen klasse.

    Das kann doch nicht rechtens sein?!

    Davon abgesehen, dass es pädogogisch unter aller sau ist....

    ist das so?


    Wahrscheinlich nicht überall.

    Ich kann bisher keine großen Unterschiede beim jetzigen 4. Klässler zur 4. Klasse der jetzigen 8. Klässlerin feststellen.


    So lang ist ja noch gar nicht Schule.


    Und dass sie den Stoff der dritten wiederholen und erwarten, dass der sitzt, also bei mathe in den Grundrechenarten, finde ich verständlich.


    Und für mich ist 2-3 eine gute Note.


    Die Empfehlung ist ja nicht verpflichtend...wo und wie wird deiner Meinung nach sortiert?

    wenn alle länger ungewaschen sind, ist es meist kein Problem.

    Das kann man auf ner hüttenwoche oder so gut machen.



    Aber im "normalen" leben fällt das halt auf, neben den regelmäßig gewaschenen#freu



    Ich empfinde einen extremen unterschied zwischen eigenGeruch und Mief.

    Frischer Schweiß ist normalerweise auch kein Problem. Bei Menschen die ich sehr gerne mag, riecht das sogar richtig gut.

    Aber am nächsten tag halt nicht mehr....

    ich finde das ist auch stark zyklusabhängig. Also bei mir.

    Ich rieche nicht immer gleich stark.


    Ich dusche mich auch lieber ab, als mit dem Waschlappen zu waschen.

    Den kann ich nur einmal benutzen, das finde ich sonst eklig.


    Und einmal Körper nass machen. Spezielle stellen waschen, abduschen. ...braucht mit Sicherheit nicht viel mehr Wasser und zeit, als ewig oft den Waschlappen auszuwaschen.

    ich dusche schon am liebsten täglich.

    Seife verwende ich nur für Achseln und Füße.

    Und milchsäurewaschlotion im intimbereich.

    Aber ich kann das auch problemlos mal nen Tag ausfallen lassen.

    Aber jeden zweiten brauch ich schon, sonst fühle ich mich schmuddelig. ...


    Und wenn ich arbeite sowieso.

    Ich arbeite halt auch körperlich und im Gesundheitlichen Bereich.

    Da bekommt man schon auch mal Körperflüssigkeiten aller Art ab.

    Das wird natürlich vor Ort beseitigt, aber fürs gute Gefühl brauchst da schon ne dusche.

    mein noch 9jähriger spielt viel auf seinem Keyboard, programmiert, dreht Videos, lernt englisch.

    Zocken tut er im Moment eher, wenn jemand da ist, nicht allein. Das ändert sich aber immer wieder.


    Er spielt schon seit 2 bis 3 Jahren nicht mehr mit lego und so. Er ist aber auch etwas abseits der Norm.

    Mit mir schaut er gerne big bang oder young Sheldon . Der ist auch abseits der Norm #freu

    mich hat das bastelzeug auch unheimlich gestresst. Jahrelang.

    Und keins meiner Kinder hat sich in dem alter viel im Kinderzimmer aufgehalten.


    Ich finde die Ansprüche deiner Freundin ganz schön hoch. Deine Tochter soll sich nicht im Wohnzimmer aufhalten, wenn sie von der Arbeit kommt?!

    Sie ist sechs!

    Ich finde das völlig überzogene Erwartungen.

    JooBoo interessant. Du gefährdest dann also Neugeborene, die Mutter und dich selber sich mit Magen-Darm anzustecken, weil dein Arbeitgeber nicht für Ersatz sorgt?


    Ist vermutlich nicht ganz richtig so oder?


    Mundschutz, händedesinfektion.


    Ich hatte noch nie MD im Dienst.

    Aber fiebrige Erkältung.

    Ibu einwerfen, hygienemaßnahmen ergreifen, weiter im Text. ...



    Wenn du mir den Arbeitgeber nennen kannst, der vorsorglich immer eine rufbereitschaft im Haus bereit hält für fall x, sag mir Bescheid ;)

    Also ich hatte durchaus schon stellen, da War ich die einzige Hebamme im Dienst.

    Das ist je nach geburtenzahl des Hauses gar nicht so selten.


    Von Kolleginnen, die HausGeburten betreuen will ich gar nicht reden.


    Was glaubst du, was da im Krankheitsfall während dem Dienst angesagt ist?


    Durchhalten bis zum SchichtWechsel, mit Glück kommt der folgedienst früher.

    Wenn man zeit hat, sich darum auch noch zu kümmern und die Kollegin auch erreicht.


    Das ist die Realität.


    Schön, wenn deine anders ist.

    Ja es geht um das Thema im 5.-Klässler Thread. aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Ergotherapeut die richtige Anlaufstelle wäre. Es ist schon eine psychische Erkrankung, die wohl durch den Umstellungsstress zu Tage kam. In der Familie meines Mannes gibt es ähnliche Krankheiten öfter und die Veranlagung soll wohl erblich sein.

    und wo sind die betroffenen aus der Familie deines Mannes hingegangen?


    Wenn es eine psychische Erkrankung ist, ist der Psychiater die erste Anlaufstelle.

    ich arbeite in der Pflege.

    Da ist es eine Katastrophe, wenn man sich kurzfristig krank meldet.


    Wie soll man morgens um sechs einen Ersatz für den ausgefallen frühDienst bekommen?!

    Oder abends um neun für den Nachtdienst.


    Wir sind froh, je früher wir suchen können.

    Denn oft findet sich halt auch niemand. Aber mit mehr Vorlauf ist natürlich die Chance größer Ersatz zu finden.

    was bei uns in dieser Altersklasse richtig schön war, war Urlaub im Allgäu.

    Wir waren immer nur im Frühjahr oder Sommer, aber ich denke im Winter ist das auch toll.


    Wenn man da eine Unterkunft mit königscard hat, sind viele Sachen im Preis inbegriffen.

    Schwimmbäder (fand ich in dem alter immer am entspannendsten), seilbahnfahrten, Museen. ..

    Das ist dann preislich gut kalkulierbar.

    Allerdings weiß ich nicht, wie die preise über Silvester sind, aber das habt ihr ja überall.


    Da könntest vielleicht sogar nen halben tag Skifahren und dein mann macht währenddessen was mit den kindern;)