Beiträge von Gwynifer

    filou in der Stadt von Basta5 und mir gibt es genau eine Gesamtschule, da in die als Abschlussklasse geltende 9. zu wechseln, halte ich für schwierig/unmöglich.

    Nur interessehalber.. unter Deinem Avatar steht Bayern.. wo in Bayern gibt es denn noch eine Gesamtschule? Oder ist die Schule in einem anderen Bundesland?

    Ich denke, das kommt stark aufs Bundesland an. In BY haben die Realschulen Fachrichtungen. Sozial-künstlerisch, Werken und BWR dürften denke ich wegfallen, da fehlt viel zu viel Stoff.

    Französisch würde sich natürlich anbieten, aber genau das wollt Ihr ja nicht. Evtl noch der mathematisch-naturwissenschaftliche Zweig. Das solltest Du mit der Realschule, besser gesagt den jeweiligen Fachschaften dort besprechen. Die können Dir bestimmt Auskunft geben.

    Mein Sohn hat vor der Wahl des Wahlpflichtfaches gewechselt. Das war viel viel früher. Mitte 9. Klasse (schon als Wiederholer) muss man sich genau überlegen, was zu tun ist. Nochmal schiefgehen darf es ja leider nicht.

    Vergessene Option:

    Weihnachtsmann und Co sind hier schon immer Geschichten, die wir erzählen. Wir haben nie verheimlicht, dass die nicht wahr sind. Die Kinder hören sie trotzdem gerne und sie mögen gerne, wenn wir " so tun als ob".

    Ganz genau so...


    Meine Kinder waren beide so ca 4 Jahre alt, als ihnen im Kindergarten beim Besuch des Nikolaus aufgefallen ist, dass der "normale Schuhe und eine Jeans" unter dem Bischofsgewand trägt. Da haben beide dann ganz von sich aus gesagt: du Mama, der Nikolaus, der war nicht echt. Da sie vorher schon die Geschichte des Bischof Nikolaus von Myra gehört hatten war es auch kein Problem, darüber zu sprechen.

    Ähnlich wie bei anderen hier habe ich immer wahrheitsgemäß gesagt, dass es der Nikolaus ganz früher mal gelebt hat und dass er nun "Helfer" auf der Erde hat, die "in seinem Sinne" agieren und die Geschenke bringen. Als Andenken an ihn.

    Beide schlossen im gleichen Alter dann darauf, dass es sich mit dem Christkind und dem Osterhasen ähnlich verhält.

    Trotzdem tun beide gern "so als ob".

    Ich denke, das kommt dann drauf an, wie schnell die Verordnungen in den einzelnen Bundesländern dann formuliert und beschlossen werden.

    Naja, wird schon noch vor Weihnachten klappen....

    #freu das sollte es.

    Ende Oktober war die Konferenz mit Merkel auch an einem Mittwoch, in Niedersachsen kam die Verordnung dann am Freitag am späten Nachmittag.

    Wenn es heute zu einem Ergebnis kommt und nicht wieder vertagt wird, erwarte ich für BY auch eine Verordnung am Freitag nach der Kabinettssitzung.

    Ich glaub ich steh gerade voll auf dem Schlauch.. wie meinst Du das denn genau? Warum sollte die Geschichtslehrerin auf die Arbeiten in Englisch gucken?

    Zumindest bei uns guckt kein FahchLuL auf irgendein anderes Fach. Warum auch?

    Ich bin ja gespannt, ob sich die anderen Bundesländer da anschließen oder nicht. Zumindest für Bayern wäre die Verlängerung bis 10.1. keine Verlängerung, unsere Ferien gehen dieses Jahr regulär so lang. Dafür ist erst der 23.12. eigentlich der erste Ferientag.

    Meine Tochter hat noch kein Handy. Sie müsste vom Telefon der Gastfamilie aus anrufen (und weiß aber unsere Nummer nicht, die braucht sie einfach nie). Sie würde aber auch nie bei ihr fremden Menschen darum bitten, das Telefon benutzen zu dürfen (bei ihrer besten Freundin schon).

    Wenn mein Kind spätestens 20 min nach Schulschluss nicht zuhause angekommen ist, würde ich den Schulweg ablaufen. Finde ich das Kind nicht irgendwo auf dem Weg (Nüsse sammeln zum Beispiel), würde ich anfangen, sie aktiv zu suchen (per Telefon). Spätestens dann wäre ich sehr beunruhigt und würde auch die Polizei kontaktieren.

    Trotz dörflicher Struktur ist es hier eben nicht normal, dass die Kinder (im Grundschulalter) mittags einfach woanders hin gehen als nach Hause. Das ist regional schon sehr unterschiedlich.

    Also meine Kinder wissen nicht immer, wann was ansteht (besser gesagt denken an viele Termine einfach nicht). Die verabreden sich munter in der Schule, erzählen das dann zuhause und sind dann natürlich enttäuscht, wenn ich sagen muss: tut mir leid, heute ist xy..

    Das passiert bei regelmäßigen Terminen wie Sport und Musikschule genauso wie bei Spielverabredungen, die schon ausgemacht waren. Oder Arztterminen oder oder oder.

    Nicht alle Kinder haben die Termine wirklich im Kopf. Man sein, dass meine beiden da verpeilt sind, aber nicht mal der Große mit seinen knapp 14 hat seine Termine im Kopf. Er hat nun allerdings angefangen, sich Termine ins Handy zu schreiben.

    Hier ist das bislang nicht normal. Das wird am Tag vorher kurz besprochen. Einfach nicht nach Hause gehen nach der Schule kommt hier nicht vor (bei keinem Kind das ich kenne) und habe ich als Kind auch nicht gemacht (und auch kein Kind mit dem ich damals befreundet war).

    Nur noch draussen spielen ginge allein aufgrund des Wetters bei uns gar nicht, zumindest nicht länger. Bei 3 Grad in Regen ist das eher ungemütlich.

    Meine Tochter spielt auch in einer 3er-Konstallation. Auch jetzt noch. Welches der drei Mädels sollte nicht mehr mitspielen dürfen? Wen sollte man ausschließen? Was würde das mit dem ausgeschlossenen Kind machen?

    Die Mädels sehen sich so viel, dass sie quasi als kleine Kohorte durchgehen in meinen Augen. Und die kleinen Geschwister der beiden anderen gleich mit.

    Wir Eltern haben so wenig Kontakte wie möglich (ich treffe mich mit niemandem mehr, ab und zu (alle 4 Wochen) besuche ich mich aber meine Mom, die nicht nochmal einen Lockdown allein durchsteht). Aber die Kinder wieder Monate lang komplett zu isolieren (die in der Schule und im Bus sowieso dicht an dicht sitzen) lehne ich definitiv ab.


    Allerdings ginge mir eine Durchmischung, wie sie bei Euch stattfindet, auch zu weit. Das ist bei uns aber nicht der Fall. Da sind es einfach 3 Haushalte anstatt 2.

    Mein 5 jähriger ist über 1,20m groß und 20kg leicht... also riesengroß.

    Und ich dachte das sei normal #freu hier ebenfalls.

    Mit 3 Monaten übrigens 8 kg und nicht dick, deswegen bestimmt auch groß.

    Bei vermuteten Verdauungsproblemen habe ich die angehockte Abhalteposition kennen und lieben gelernt, da geht nämlich nicht nur unten die Luft raus, sondern auch oben. #rolleyes

    Meine 9 Jährige ist 1,45 groß und wiegt auch 20 kg #kreischen

    Aber China schon.. also in meiner Region spricht man das Kina.. das widerspricht also der obigen Regel ;)

    Arnoli74 Aktuell essen die Kinder 2x am Tag (1x in jeder Pause). Die Weihnachtsfeier müsste ja kein zusätzliches Essen sein sondern ein "anstatt in der Pause 1 oder 2".

    Ich bleibe bei meiner Meinung ;). Du musst mich aber auch gar nicht überzeugen und ich Dich auch nicht. Für Dich stellt eine corona-konforme Weihnachtsfeier, in der nichts mehr gemacht wird als das, was eh im täglichen Schulalltag gemacht wird, ein zu großes Risiko dar. Für mich nicht.

    Dabei können wir es auch belassen.

    D.h. du schlägst vor, dass die Kinder von 7-14 Uhr gar nichts essen und auch keinen Schluck trinken? Denn das würde Dein Vorschlag für die Kinder unserer Schulen bedeuten ;). Pausenhof ist nämlich nicht möglich. Mein Sohn sitzt von 8-13 Uhr in seinem Klassenzimmer auf seinem Platz. Der Schulhof ist den 5. und 6. Klassen vorbehalten.

    Äh ja, dazu fällt mir nicht mehr viel ein ehrlich gesagt. Deine Meinung sei Dir natürlich unbenommen, ich bin aber sehr froh, dass unsere Schulen das anders sehen und meine Kinder vormittags noch trinken und essen dürfen.