Beiträge von Narnia

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Wir haben ja auch ein Allergikerkind mit Notfallmedikamenten. Also mit einer potentiell lebensbedrohlichen Allergie

    Da waren die Lehrer:innen jetzt vor der Klassenfahrt und zum Beginn des Schuljahres schon sehr froh, dass ich jedem ein Fliesschema mit dem Handlungsabläufen in die Hand gedrückt habe und alle geschult habe an den Notfallmedikamenten.



    Ich vermute, die Lehrerin deines Kindes hat natürlich auch Angst vor der Haftung und will auf der sicheren Seite sein.


    Zumindest war die Haftungsthematik mit den Lehrern meiner Tochter häufig Thema. Kann ich auch verstehen.

    Bei uns sind in diesem Alter Spielplatzgeburtstage total angesagt.

    Einen schönen Spielplatz aussuchen, vielleicht mit Fußballtoren und Klettermöglichkeiten oder Holzhäusern, ein paar Muffins, ein paar Apfelschorle Flaschen. Wettergerechte Kleidung. 2 Stunden. Das sind echte Selbstläufer. Außer mal zum Essen verteilen sind die Erwachsenen nicht gefragt und ich saß auf der Bank

    Und ob meine Bude aufgeräumt ist, ist dann total egal. Und nach dem Geburtstag muss nicht sauber gemacht werden

    Kennt ihr Wim Hof? Den Iceman ;)

    Der badet so ziemlich überall und egal wie kalt es ist.

    Ich habe mal ein paar Videos von ihm angeschaut, er erklärt da seine Atemtechnik ganz gut

    Mich wundert dieser Ruf total. Ist doch eine hochwertige, lange Ausbildung.

    Ja, aber trotzdem höre ich solche Begriffe wie Tante, dusselige Basteltante, diplomierte Basteltante (über eine Grundschullehrerin #haare von anderen Eltern)

    Es kann doch nicht sein, dass eine Aufwertung des Berufs nur über die Akademisierung erfolgen kann (wie bei den Hebammen/Entbindungspflegern teilweise umgesetzt). Damit schaffen wir uns definitiv auch nicht unbedingt besseres Personal.

    Und ich glaube aber nicht, dass mehr Menschen die Ausbildung ins Auge fassen, nur weil sie an einer PH/FH stattfindet

    Ich habe wirklich große Probleme mit tiefen, schmerzhaften Schrunden und glaube, nun seit 4 Monaten das für mich Richtige gefunden zu haben:

    jeden Morgen mit einem Bimsstein leicht glätten, dick melkfett an den ganzen Fuß und für ca 30 Minuten Socken darüber......es hilft!!

    Wir sind ja auch eher Skandinavien bzw Ostsee/Nordsee Urlauber. Aber auch hier ist es heute mit 28 Grad und Sonne viel zu heiß.


    Wir starten um 8.30h eine Wanderung/Radtour etc und machen dann lange Pause im Ferienhaus, gehen dann ab 5 mit Picknick Abs Meer.


    Morgen soll es hier oben in Skandinavien aber auch zum Glück deutlich abkühlen

    Kurze Rückmeldung:


    ich hätte die Stelle mit großer Wahrscheinlichkeit bekommen können, sie waren sehr angetan von meiner Ausbildung/bisheriger Berufstätigkeit.

    Auch die 4 Kinder fanden sie super bzw es wurde mir sehr hoch angerechnet, dass ich "trotzdem" beruflich am Ball geblieben bin.

    Also von daher, nur Mut, auch krumme Lebensläufe und viele Kinder sind definitiv kein k.o Kriterium.


    Ich habe mich aber aus organisatorischen Gründen dagegen entschieden, das Ganze weiterzuverfolgen.

    Die Entfernung ist zu groß, egal wie ich es drehe und wende.

    Ich will Kollegen in der Nähe, mit denen ich abends vielleicht auch mal was machen kann, ich will auf betriebliche Veranstaltungen oder mal ein besonderes Event.Das wurde mir erst bei ernsthaftem Überlegen klar.

    All das wäre so nicht möglich.

    Auch sind mir die Pendelkosten zu hoch, wenn ich den Zug nehmen muss.


    Ich warte auf die nächste Gelegenheit



    Danke euch!

    Ja, ihr habt recht, das kann nicht funktionieren.

    Zug habe ich geschaut, das ist nicht wirklich gut erreichbar.


    Nein, es ist nicht der non plus ultra Job, er hört sich gut an und ist passend. Aber nicht mehr.


    Ich arbeite in einem ähnlichen Bereich aktuell schon, aber weniger wissenschaftlich und unorganisierter.


    Ich werde eins heute machen: Ich telefoniere mit der Ansprechpartnerin, einfach um mal Details abzuklopfen

    Ich befürchte, finanziell lohnt es sich nicht wirklich :wacko: .

    Es ist tatsächlich im uninahen Bereich und passt gut zu mmeinem bisherigen Werdegang.

    Es ist allerdings nicht DER Job schlechthin, sondern einfach gut passend.


    Ich glaube, es ist eher der Gedanke, den Frisby beschreibt, mal raus und was Cooles machen.


    Wir haben einen Firmenwagen mit Spritgeldregelung, dh ich zahle keinen Cent für Sprit.

    Ich weiß, dass das blöd ist.

    Und das stört mich auch gewaltig, denn mein ganzes Alltagsleben findet mit Rad statt, das doofe Auto haben wir eigentlich nur für den Urlaub .


    Mein Mann war eben eher skeptisch, weil er meinte, mich würde das nach wenigen Wochen total stressen, vor allem wenn wieder so ein Mist-Corona-Winter kommt und unser Betreuungsmodell wackelt

    Hallo liebe Raben,



    ich sitze mal wieder vor einer Stellenanzeige, die genau auf mein Profil passt und genau dem entspricht, was ich mir beruflich für die nächsten 5 Jahre (vom zeitlichen Rahmen her) vorstellen kann.


    Ergänzend: diese sehr speziellen Jobs gibt es nicht häufig, in meiner Region zum Beispiel in den letzten 2 Jahren gar nicht.


    Stellenumfang wären 12 Stunden pro Woche.



    Allerdings: der Arbeitgeber ist 2,5 Stunden Fahrtzeit von meinem Lebensmittelpunkt entfernt. Hieran lässt sich auch nichts ändern, wir werden bzw können hier nicht weg.

    Mobiles Arbeiten ist in meinem Beruf nicht möglich (direkt mit Menschen)




    Trotzdem lässt es mich nicht los: wäre es total verrückt, diesen Job wenigstens in Betracht zu ziehen? Und vielleicht versuchen, die Stunden auf 1,5 Tage zu legen? Und dann eine Nacht in einer günstigen Pension oder whatever zu verbringen?



    Wir haben vier Kinder, die kleinste ist 2. Großeltern wären evtl teilweise verfügbar, mein Mann ja sowieso, der muss allerdings auch arbeiten.



    Macht sowas auf Dauer Sinn?

    Gehalt weiß ich noch nicht, Spritkosten hätte ich allerdings keine.

    Achso, wir wären jetzt nicht zwingend auf den Job angewiesen, ich will allerdings beruflich vorankommen und das würde gut passen.


    Freue mich über Meinungen!

    Ich hole das Thema mal gerade wieder hoch. Nachdem meine Tochter seit 3 Jahren super glücklich ist mit der Coolpix W150, die mir hier empfohlen wurde, wollte ich diese nun auch für den 6-jährigen besorgen.


    Leider gibt es das Modell nicht mehr.


    Hat jemand einen anderen, ähnlich guten Tipp?


    Danke!

    Darf man die auch für 6jahrige nehmen? Wir haben alles an "natürlichen" Mitteln durch, einzig die SeaBands bringen ein bisschen Erleichterung.

    Aber längere Autofahrten sind eine Qual(egal an welchem Platz im Auto)

    Dalsland waren wir auch zum Kanufahren, ich fand es schrecklich #rolleyes wir waren am Foxen, meine ich. Es lag aber viel am schlechten Wetter, die schönen Inseln waren total schnell belegt, das Zelt undicht. War vor den Kindern.

    Mein Mann würde gerne irgendwann noch einmal einen Versuch starten. Von daher lese ich interessiert mit