Beiträge von igel

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Mönsch, Aoife , wärste mal besser auch im Zimmer geblieben. Volle Möhre gegen die Scheibe fliegen bleibt halt doch nicht ohne folgen!

    Läster du. Ich hab Kopfweh. Erst gegen die Scheibe, zum Glück in voller Montur, und dann gegen den Glitzerstern - OHNE HELM!!!!!

    Tja, du wolltest den Helm ja nicht aufsetzten!

    Na, komm, ich hab noch Rabengesundmachglitzer hier, für deinen Kopf. Das wird schon wieder!

    *dumdidum dudeldidum* #nägel

    Aaaalsoooo... nein. Ich war´s nicht. Ich bin in deinem Zimmer geblieben.

    Des Rätsels Lösung ist der Glitzerstern an der Wand gewesen.

    Mönsch, Aoife , wärste mal besser auch im Zimmer geblieben. Volle Möhre gegen die Scheibe fliegen bleibt halt doch nicht ohne folgen!


    Eine Schwester, die vorbei kam guckte fragend und ich grinste nur:" Rabenglitzermagie".

    Wie hättest du geschaut, wenn sie "Ach daher die ganzen Raben in ihrem Zimmer!" gesagt hätte? :D

    Gleich kommt die Visite. Wie erkläre ich dem Arzt das ganze Glitzer??

    Gar nicht. Ärztinnen und Ärzte haben entweder kein Auge für Rabenglitzer - die sehen das einfach nicht - oder sie wissen um die magische Wirkung. Dann freuen sie sich drüber. Aber das dürfen sie auf gar keinen Fall zeigen. Und deswegen wird dich niemand drauf ansprechen #ja #ja #ja

    Also, ich müsste dünn wie ein Windhundrabe sein, bei dem Hin- Und Hergefliege zu all den Glitzer-bedürftigen Rabinnen in letzter Zeit. Und immer mit dem fetten Rucksack aus Rabenglitzer. Will sagen, der Rumms, den ihr eben gehört habt, das war ich, als ich volle Lotte vor die Milchglasscheibe geflogen bin. (Das war Absicht!) Guinan, wenn du wieder was siehst, vor lauter Glitzer, sind die Werte da. *hust*

    Au weia, Aoife - du hast dich doch hoffentlich nicht wieder verletzt, oder? Aber dank der Glitzerwolke wissen wir jetzt alle, wo wir hin müssen. Danke Aoife *knicks*


    So oder so ist das jetzt das dritte Mal mit Gerinnsel. Und ich hoffe, das läuft jetzt auf dauerhafte Gerinnungshemmung hinaus.

    Wow. Drei Gerinnsel. #blink


    Gute Besserung! Ich streue auch noch ein wenig Rabenglitzer - kann ja nicht schaden!

    Sitzt du in einem Zimmer mit Fenster, oder müssen wir durch die Lüftungsschächte zu dir fiegen?

    Ich hab Rabengesundmachglitzer dabei und fliege schon mal los. #rabe

    (Wir brauchen noch einen Rabenglitzersmiley!)

    Ich wollte eigentlich mitmachen, aber ich bin draußen. Wer ahnt denn sowas? Ich kucke ein Video über das NFL Spiel in München und der Youtuber geht ins Hofbräuhaus. Und was spielt die Blaskapelle??? Man ey! Die sollen Humptadaa spielen und nicht Last Dingsbums!! #motz

    Die (vermutlich deutlich preisgünstigere) Kompressionstherapie wird übernommen.

    Mir wurde ausgerechnet, dass die Kompressionsterapie alleine - ohne Folgekosten wegen drohender Invalidität - ca. 5mal so teuer wie die Operationen wäre. Berechnet wurden alleine die Kosten für Lymphdrainage und Flachstrickversorgung.

    Ich hab heute einen BMW i8

    ( Hybrid ) gesehen und hab grad mal nachgesehen was der so braucht und hab verschiedene Angaben gefunden, was mich allerdings sehr verwundert das der mir eine Reichweite mit Akku von 55 km hat.

    Macht bei solch einer Reichweite in so einem Auto so etwas wirklich Sinn ?

    Zum Steuern sparen macht es schon Sinn...

    Aber diese ganzen Einsparungen werden von immer größeren Autos und immer mehr Elektronik halt auch wieder aufgefressen. Klar sind das heute keine 20l/100km Verbrauch mehr - aber wenn man mal wieder auf eine vernünftige Autogröße zurückkommen würde und die Technik auf das technisch sinnvolle begrenzen wäre da einfach noch viel mehr möglich.

    Ich befürchte, dass da nicht mehr viel Hirnschmalz reingesteckt wird, da die Verbrenner ein Endliches Leben haben.

    Dass auch E-Autos weniger Strom brauchen, wenn sie leichter sind und weniger unnötige Elektronik an bord haben, wird, glaube ich, noch ausgeblendet.


    edit: ich hab mich jetzt mal auf der Seite von BMW umgeschaut, weil ich heute hinter einem iX3 an der Ampel stand: Das Auto wiegt voll beladen 2725 kg und leer 2255kg und verbraucht knapp 19kwh/100km. Und es ist riesig - so von hinten betrachtet. DAS bezeichne ich als SUV!

    Mich stört einfach dieses pauschale Verurteilen von SUVs (und deren Fahrern).

    Mich auch. Obwohl ich gar keinen SUV fahre.

    Bei SUV denkt irgendwie jeder an "Groß, massig, 20l-und-mehr" usw.

    Dabei werden heute schon Kleinwagen als SUV bezeichnet, weil sie etwas mehr Bodenfreiheit haben.


    Das Problem der Unübersichtlichkeit haben viele moderne Autos - auch welche, die nicht als SUV eingetragen sind.

    Gründe dafür sind Windschnittigkeit (und damit einhergehend weniger Spritverbrauch) und Stabilität (die drei Dachtragenden Säulen sind so massiv, um im Falle eines Überschlags die Passagiere zu schützen), die Motorhauben sind so hoch um im Falle eines aufprallenen Menschen den Kopf zu schützen, der bei den alten Autos durch die Motorhaube hindurch schwere Schäden beim Aufprall auf den Motorblock nimmt.

    Das ist alles schön und gut, bringt aber nichts, wenn man vom Fahrersitz aus eine eingeschränkte Sicht hat. Geht irgendwie in die falsche Richtung, finde ich.

    Kurz gesagt: Ja.

    Aber nach meinem erleben der letzten Jahre in verschiedenen Autos verschiedener Marken ist das nicht nur in SUVs so, sondern in fast allen neueren Autos.

    Die A- und die C-Säulen sind so dick, dass man dahinter einen ganzen VW Bus verstecken kann. Und Fenster sind zum Designobjekt verkommen.

    Unser nächstes Auto wird mit Rundum-Kameras und Abstandspiepsern ausgestattet!

    Man muß auf dem Fahrersitz Gymnastik machen: Oberkörperkreisen mit Kopfkreisdrehen, damit man an allen Autoeigenen Hindernissen vorbei schauen kann.

    Und dass die Autos immer breiter werden (weil "der Verbraucher" das so wünsch, angeblich) ist auch nicht hilfreich.


    Es wäre der Umwelt sehr zuträglich, wenn die Autos wieder schmaler, leichter, schwachbrüstiger und vor allem Übersichtlicher würden.

    Ich weiß, ich weiß - aber träumen werde ich ja wohl noch dürfen!

    Maxi hatte einen Termin für alle 4 auf einmal.

    Freitag vor den Faschingsferien. Das Kind würde es wieder so machen (Das ist gelogen. Das Kind war froh, dass alle 4 auf einmal raus waren, denn es wäre da freiwillig niemals mehr hingegangen!)

    Der Kieferchirurg hat Novalgin und Ibuprofen 600 im 3-Stündigen Wechsel verordnet. War gut so.

    Das Ziel ist, mehr Hebammen in die kreißsäale zu bekommen.

    Auf Station können ja auch andere Berufsgruppen arbeiten.

    Hat sich das ein Schreibtischtäter ausgedacht?

    Theoretisch können auf Station Kinderkrankenschwestern arbeiten und den hebammen die Arbeit abnehmen. Hat in meinem Erleben von etwas mehr als 16 Jahren auch recht gut funktioniert.

    Aber... Woher nehmen?

    Bei uns stand ein kompletter Arbeitsplatz vor der Tür. Wer sich drinnen komplett daneben benahm "durfte" vor der Tür weiterarbeiten.

    Fand ich spannend, denn einige der Kinder habe ich auf Grund der Aussagen der Eltern so eingeschätzt, dass sie ihre Sachen packen und heim gehen würden.

    Das hat sich aber kein einzige Kind getraut.

    Nachdem meine Kinder nie vor der Tür saßen, habe ich es aber nicht weiter verfolgt.

    Smash wird hier (noch?) nicht verwendet.

    Ich zeige mich aber in der Jugendsprache lernfähig, ohne sie selbst zu nutzen. Das finden die jungen Damen und Herren, die hier ein und ausgehen wohl recht angenehm.

    Maxi hat sich heute beim Sport gemault. Nein, das Kind hat sich nicht mit dem Lehrer angelegt und nachgemault. Es ist gestürzt und mit dem Gesicht auf dem Boden gelandet. Ohne sich zu verletzen. Wieder was gelernt.

    Danke an alle für die Ideen.

    MS ToDo hatte ich mal kurz ausprobiert - hat mich aber genervt, weil ich nicht, wie im Outlook-Kalender bestimmen kann, dass die Aufgabe sich an jedem ersten Montag im Monat wiederholen soll.

    Klender muß ich mir mal anschauen.

    Trello... ich weiß nicht, muß ich nochmal drüber nachdenken.

    Ich habe mal eine - irgendwie verwandte - Frage zum Daily-Work-Family-Management:


    Ich suche was - idealerweise eine Smartphone- und DesktopApp für Windows, Android und iOS - mit der ich Aufgaben verteilen kann.

    Wir haben als Familie den Google-Kalender. Termine funktionieren damit auch ziemlich gut. Die Kinder haben nur ihre Termine auf dem Handy, aber Zugriff auf meine und Papas Termine, mein Mann und ich haben alle Termine im Blick.


    Leider kann ich damit nur Aufgaben für mich eintragen. Ich würde aber gerne den Kindern Aufgaben eintragen, die sie dann auch als Erledigt kennzeichnen können. Und ich würde auch gerne sehen, dass die Aufgaben erledigt wurden.

    Habt ihr einen Tipp für mich? Outlook 365 hab ich auch schon versucht, da kann ich aber auch nur für mich Aufgaben erstellen - nicht für den Rest der Familiengruppe...

    igel Ich habe in meinem Projekt gerade ein Jira-Kanban Board eingeführt. Die Kombi geht auch gut.

    Ja, so haben wir angefangen.

    Ein haptisches Board mit Klebezetteln und gleichzeitig das ganze auch in Jira geführt. Doppelte Arbeit und ich habe oft den Zettel, den ich grade in Jira weitergeschoben habe nicht am Board gefunden (waren schon viele #schäm ), aber für den Anfang des agilen Arbeitens nicht so schlecht. Später sind wir dann auf SAFe umgestiegen und haben die doppelte Buchführung aufgegeben. Jetzt arbeiten wir nur noch mit Jira. Und das ist manchmal recht unübersichtlich. Liegt aber sicher an uns. #schäm