Beiträge von igel

    Das ist nicht ganz so einfach.

    Prednisolon ist verschreibungspflichtig. Der Tierarzt müsste dir ein Rezept ausstellen (Privatrezept natürlich), das du dann in der Apotheke einlösen kannst.

    In der Apotheke muss die Abgabe von Medikamenten für Tiere genau dokumentiert und die Dokumntation aufbewahrt werden.

    Da Tierärzte ein dispensierrecht haben - also Tierarzei selbst verkaufen dürfen - wirst du Schwierigkeiten haben, das Rezept vom TA zu bekommen - er kann dir das Medikament ja selbst mitgeben.


    Außerdem habe ich noch im Hinterkoft, dass 'Humanmedikamente nur abgegeben werden dürfen, wenn es keine Veterinärmedikament gibt. Da bringe ich aber die Details nicht mehr zusammen. die.lumme weiß da vielleicht mehr.

    Sehr gute Zusammenfassung Pling !


    Uninformiert.... Ich habe zwei Kollegen, die offen darüber sprechen, dass sie AfD wählen. Im Gespräch kam heraus, dass sie selbstverständlich annehmen, ich würde das auch tun. Als ich verneinte wurde ich nach dem Grund gefragt und ich antwortete, dass mir deren Wahlprogramm in Bezug auf Frauen nicht passt. Sie waren erstaunt und gaben zu, dass sie das Wahlprogramm gar nicht kannten. Sie wählen AfD wegen der Flüchtlinge.

    Das IST uninformiert! Schlimmer finde ich allerdings, dass sie bis heute nicht bereit sind, diese Bildungslücke zu schließen.

    Und da bin ich dann ganz nah bei den drastischen Aussagen von patrick*star ...

    Vorab: Ich habe noch keine Broschüre eines Impfstoffherstellers gesehen.


    Ich frage mich, warum diese Broschüren so verpönt sind. Schließlich haben die Hersteller geforscht und müssten die besten Informationen zu ihrem Produkt haben. Schon klar, dass die positiven Merkmal stark herausgestellt werden. Und auch ich würde das 1überreichen einer Herstellerinformation nicht als "Beratung" bezeichnen. Aber zur Information werde ich die Herstellerinfos durchaus auch nutzen.

    Wenn ihr mit der eigenen KK zufrieden seid, kannst du einfach bei deiner KK anrufen und fragen, wie das läuft.

    Wenn er dann nicht zufrieden ist, kann er ja wechseln - nach einer gewissen Zeit.

    Unbedingt auch dazu sagen, dass er ein freiwilliges Jahr absolviert. Könnte sein, dass es dafür eine eigene Versicherung gibt - oder Sonderbedingungen.

    Bitte, was ist denn daran so schwierig?

    Es wäre schön gewesen, wenn du auch gleich die Rechtschreibregeln dazu geschrieben hättest.

    Dann könnte ich dir vielleicht eine Antwort geben, was daran so schwierig ist. Oder mir ginge ein Licht auf.


    Herrje, seid doch nicht gleich so pikiert (ich habe doch eh extra SLP drüber geschrieben).

    Doch. Ich fühle mich angepiekst. Denn ich glaube zwar zu wissen, wann man das eine und wann das andere verwendet, sich bin ich aber nicht.

    Kann schon sein, dass meine Postings auch zu hochgezogenen Augenbrauen führen ob der unmöglichen Rechtschreibung.

    Die falschen Wimpern würden mich auch gruseln, aber entweder perfektioniert frau die Handhabung, oder frau läßt es recht schnell wieder. Funktioniert nur über ausprobieren.

    15 finde ich das passende Alter für derlei Experimente und Lehrkräfte an der Schule sind das auch gewöhnt.


    Die Reaktion der Gleichaltrigen macht schon deutlich, ob die Kriegsbemalung gelungen ist, oder noch Verbesserungen nötig sind.

    Ich kann durchaus Grundkenntnisse und kann geschriebene Texte in einfacher Sprache lesen.

    Gespräche kann ich lediglich grob verstehen.

    Selber sprechen ist eine Katastrophe, ich bekomme keinen gerade Satz heraus.

    Die Grundkenntnisse reichen für einen Urlaub. Mit dem Kumpel kannst du Deutsch sprechen und verhungern wirst du mit Schulenglisch nicht.

    Selber sprechen kommt im Urlaub ganz automatisch. Du mußt ja auch nicht viel sprechen. Eintrittskarten kaufen, oder was zu essen bestellen. Mehr ist nicht nötig. Halt, doch: Dem Immigration-Officer darfst du sagen, dass du für "Vacation" da bist und wie lange du bleibst. Für letzteres reicht auch das Vorzeigen des Rückflugtickets.


    Ich war bei meinem ersten USA Aufenthalt sehr unsicher, was die Sprache anging - und war sehr positiv überrascht, wieviel ich verstand! Und irgendwann traute ich mich auch zu sprechen. Wundersamerweise verstand mein Gegenüber auch noch, was ich von ihm wollte!


    Wenn du keine Wissenschaftlichen Gespräche mit Muttersprachlern führen willst, ist dein Schulenglisch durchaus ausreichend, wirst schon sehen!

    Das Englisch, das in Kalifornien gesprochen wird, ist so ungefähr das verständlichste von allen - weil das kennt man ja aus Filmen.


    Ich glaube außerdem, dass es für die Freundschaft zum besten Kumpel ein sehr großes Plus wäre, wenn ihr ihn dort besucht. Man merkt sich das, wer aus der Heimat einen besucht hat. Da nicht zu aufzutauchen wäre mindestens so schwerwiegend wie bei der Hochzeit zu fehlen.

    Hier unterschreibe ich!

    Es gibt ja Menschen die verdienen 45 Euro und mehr die Stunde.


    Das heißt ein Minijobber muss (und darf ja dann auch nur) 10 Stunden (oder weniger) im Monat arbeiten und bekommt 450 Euro?

    Nehmen wir mal an, die TS gehört zu der Gruppe, die in ihrem bisherigen Teilzeitvertrag 45 € die Stunde verdient hat.

    Jetzt reduziert sie die Stunden. Warum sollte sie jetzt plötzlich mit einem geringeren Stundenlohn zufrieden sein?

    Sie reduziert nur die Stunden, sie wechselt nicht die Stelle.

    Wie das Lohnbüro die Abrechnung erstellt, ob auf Lohnsteuerkarte oder als Minijob, das ist für die Festlegung des Stundenlohns unerheblich.


    Also, ja, jemand mit 45/h müsste im Minijob nur 10 Stunden/Monat arbeiten, um die 450€ voll zu haben. Allerdings sind in meiner Welt Menschen mit diesen Lohn in der Führungsebene angesiedelt und werden ehr keinen Minijob mit dieser Stellenbeschreibung angeboten bekommen.

    Nein, weil der AG nicht will.

    Danke für die Antworten, ich werde nun nochmal im Büro nachfragen, warum das so ist, und schauen, ob sie mir etwas anderes anbieten können bzw. eine Begründung geben.

    Und wenn sie dir eine plausible Begründung liefern können, dann unterschreibst du?

    Das ist genau der Grund, warum sie solche Verträge anbieten - weil man damit Geld sparen kann. Man braucht nur ne plasible Erklärung.

    Bei diesen Bedingungen (Arbeitgeber braucht dich dringend, du kämst auch ohne Zweitjob aus) wäre wohl eher eine Lohnerhöhung angemessen.

    So siehts aus!

    Du solltest nicht nachfragen warum... sondern feststellen, dass das weniger ist als vorher und du ehr mehr möchtest, dafür, dass du deinem alten AG aus der Patsche hilfst!

    Wenn Erwachsene auch zwangsbeglückt werden - wird da vorher eine Titerbestimmung gemacht? Oder hilft es, zu sagen, dass man die Masern gehabt hat? Oder heißt es dann "Egal, die Impfung schadet nicht und wenn sie schon immun sind, weil sie die Krankheit durchgemacht haben, wirkt die Impfung als Auffrischung!"? Und gibt es dann einen Einzelimpfstoff, oder wird man als Erwachsener dann gleich Vierfach Zwangsbeglückt?


    Man darf gespannt sein.

    Wenn ich auf dem Beifahrersitz Platz nehme, schlafe ich. Meistens.

    Oder ich schau mit auf die Staße.

    Da ich die meiste Zeit fahre, nutze ich die Zeit auf dem Beifahrersitz zur Erholung. Das ist ein Glück für meinen Mann, denn als aktive Beifahrerin bin ich einfach unausstehlich!

    Mein Mann dagegen kann im Auto nicht schlafen, ist aber ein hervorragender aktiver Beifahrer. Es gibt auf jeder Langstrecke eine Situation, in der er Gold wert ist. Als Fahrer fühlt er sich dagegen nicht sonderlich wohl. Meist fährt er die erste Stunde bis zur Autobahn, Autobahn fahr dann ich, wechsel dann, wenn ich müde werde.

    mimimimimiiiiiiii:D


    Dieser Herr Headhunter wird vermutlich rückwärts ins Schnappatmungskoma verfallen, wenn man ihm mal die Arbeitsmentalität in den skandinavischen Ländern vorhält.

    Da gibt es Väter, die sind so egoistisch in Elternzeit zu gehen (also länger als unsere 2 Monate), weil sie ihre Kinder aufwachsen sehen wollen. Also live und in Farbe, nicht nur als Bild auf dem Schreibtisch. (Oh.mein.Gott.8o)


    Und außerdem verstehe ich jeden, der nicht von Hamburg nach Frankfurt ziehen will. Hamburg ist einfach die schönere Stadt! (Sagt ein bekennendes Landei!

    Wenn dir der QS-Bereich - also Softwaretester - Spaß machen würde, solltest du dich wirklich mal nach ISTQB erkundigen.

    Ich bin in den Bereich als Quereinsteigerin reingerutscht und bin nach ISTQB zertifiziert. Während der Schulung habe ich aber gemerkt, dass es für mich sehr viel leichte wäre, wenn ich Ahnung vom Programmieren hätte.


    Bei uns werden immer QSler gesucht - Händeringend! Und auch Leute zum Gespräch eingeladen, die nicht in Vollzeit anfangen können.

    Evtl geht auch was, wenn du Präsenzphasen und Home-Office Phasen ergänzen kannst.

    Ist schon lange her, dass ich mich damit beschäftigt habe, aber ich meine, es gibt auf den Schiffen einen Raum, in dem die Flaschen während der Überfahrt gelagert werden müssen.


    Sind die Flaschen europaweit genormt? Kann man eine leere Flasche mitnehmen und auf Korsika in eine volle umtauschen?

    Anscheinend laufen jetzt auch Kampagnen an, um die Impflücken bei Erwachsenen zu schließen.

    Hab ich gerade von einem Arztsoftware-Hersteller gelesen:

    Weniger Masernfälle und höhere Impfraten bei Erwachsenen durch noch bessere Beratung in der Arztpraxis: Intelligente Software von *entfernt* macht Hausärztinnen und -ärzte im Rahmen der Gesundheitsuntersuchung von erwachsenen Patienten zwischen 18 und 49 Jahren automatisch auf eine empfohlene Masernimpfung aufmerksam. Zugleich weist sie auf deren Wichtigkeit hin: Mehr als die Hälfte aller Masernfälle treten bei Erwachsenen auf. Jeder dritten Hausarztpraxis in Deutschland steht diese Funktionalität ab sofort ohne Zusatzkosten zur Verfügung.

    Bei uns gibt es im Anschluss an F4F Nachsitzen beim Schulleiter - der ist gleichzeitig Geschichts- und Gemeinschaftskundelehrer und diskutiert in der Zeit mit den SuS über Klimapolitik.

    Das finde ich ja mal eine Sinnvolle Lösung. Eigentlich eine Fortführung des Streiks im kleinen Kreis - weniger ein Nachsitzen und gefühlt schon gar keine Bestrafung!


    Zum Thema: Ich wäre da bei der Schulleitung auf den Barrikaden. 4x Nachsitzen für 1x streiken ist viel zu viel. Maximal die Gelegenheit zum nachholen des versäumten Unterrichtsstoffes in Länge des gestreikten Unterrichtsstunden würde ich akzeptieren.

    Oder die Lösung mit der Diskussion über Klimapolitik.