Beiträge von Kerstin_Pfalz

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Dann verstehe ich tatsächlich nicht, was du sagen willst.


    Entweder es ist nachvollziehbar, was genau der Betrag deines Mannes zu was auch immer war, dann muss es auch möglich sein, dass die Qualität desselben durch den Chef oder sonstigen Stakeholder attestiert wird, oder es ist es nicht, dann wüsste ich auch nicht, wie ich deinen Mann einschätzen soll.


    Oder wir haben hier online ein Kommunikationsproblem.

    Wenn du in einem agilen Prozeß nicht sagen kannst was du tust und in welcher Rolle, dann hat jemand agil mit chaotisch und schwammig verwechselt.

    Kein Mensch (außer der Lufthansa, soweit ich den Überblick habe) arbeitet noch nach Wasserfall - aber unbeschadet dessen, dass wir agil arbeiten, mache ich QA und nutze die Tools X, Y und Z. Und das Ziel ist abc für die Branche / Anwendung Pfefferminzbonbon.

    Im Gegensatz zu meiner Kollegin, die im selben agilen Team Productownerin ist. Oder der Kollegin, die in der Entwicklungsumgebung Pfrtlpmpf in den Sprachen Quiek und Grunz Module zu Kaffeemaschine entwickelt. Oder der Kollegin, die die GUI-Spezialistin ist.

    Das Outsourcen einer Beurteilung an (potentielle) Kolleginnen ist mindestens genauso unzuverlässig wie eine Beurteilung durch frühere Arbeitgeber. Und Assessments sind aufwendig - das ist was für die nächste Runde, weißt du, wie teuer das wäre, wenn ich das für sämtliche Bewerberinnen durchziehen wollte?

    Ja wie soll ich denn die Qualität eines Bewerbers beurteilen? Nur auf Basis dessen was er selbst in seiner Bewerbung schreibt?

    Klar gibt es Probezeit, aber ich mag nicht so viele Frösche küssen.


    Also ja, natürlich erwarte ich Referenzen.

    Mir (!) wäre im Falle eines Trauerfalls ein Buch von entfernten Bekannten zu viel, zu "hineindrängend". Dafür müsste mich schon jemand sehr gut kennen um nicht vollkommen das Ziel zu verfehlen.

    Bei entfernten Bekannten fände ich eine Karte mit einem kurzen Text genau richtig.

    Es gibt nicht nur keine schnelle Lösung, es gibt mMn noch nicht mal eine belastbare Ursachenanalyse.


    Wir hier im Forum müssen die nicht betreiben; wofür leisten wir und Gesundheitsministerien und so was?


    Die Zuständigen sollen was tun für ihr Geld, herausfinden, wo es hakt und Abhilfe schaffen, nicht bloß Flohmarktideen für Mangelverwirtschaftung raushauen.


    Gegeben:

    - wir (deutsches Gesundheitssystem) haben Engpässe

    - unsere europäischen Nachbarn offenbar nicht


    Gesucht:

    - was genau machen die anders

    - was machen wir (deutsches Gesundheitssystem)falsch

    - was können wir (deutsches Gesundheitssystem)- ggf. am Beispiel orientiert - besser machen


    Alles, was wir hier im Forum und als sonstige Privatpersonen tun können, ist uns ärgern und Abgeordnete anschreiben. Und hoffen, dass unsere Kinder, wenn sie krank werden, ausreichend versorgt werden können.

    Und als allererste Maßnahme würde ich die Erstattung von Homöopathie abschaffen

    Diese Maßnahme ist zweifellos geeignet, Ausgaben von Krankenkassen zu begrenzen, aber ich habe ernsthafte Zweifel, dass es gegen die momentanen Engpässe bei Schmerzmedikamenten hilft.


    Wirklich interessant finde ich, dass hier die Apotheken nichts beischaffen können an Ibu für Kinder, aber 50 Kilometer weiter, über der Grenze, gibts genug. Da muss ja wohl noch ein anderes logistisches Problem drin stecken als die Lieferkette aus wasweißichwo.

    Kommt total auf die Beratung an, es gibt richtig gute mit Ahnung von Studiengängen und Hochschulen und psychologisch fit, so dass sie Antworten finden auf Fragen, die der zu beratenden Person nicht klar waren, dass sie sie hat, und es gibt welche, da sind die Schuhsohlen für den Weg hin verschwendet.

    Sagt mal, ist die Rundumsicht in einem SUV wirklich so scheiße wie die Fahrer, die mir begegnen, sich anstellen?


    Neulich bin ich hinter einem her gefahren, der irgendwann als rechts ein Auto geparkt war verzweifelt auf der Straße stehen geblieben ist und sich trotz reichlich Platz nicht durch getraut hat, grad eben fuhr einer zu weit in die Kreuzung ein, so dass ich hinter ihm über die Straße musste, hat dann gemerkt, dass er den Querverkehr behindert und hätte mich rückwärts fast angefahren.


    Sind die alle deppert oder sieht man da echt nix (OK, dann sind sie deppert sich so ein Auto zu kaufen)?

    Frei hinterher klingt sinnvoll.


    Gut kühlen - nicht unbedingt saukalt, aber sehr ausdauernd.


    Großzügig Schmerzmittel geben; es gibt keinen Grund, da die virtuellen Zähne zusammenzubeißen (was ja sowieso nicht geht).


    Essen ist im Prinzip erlaubt, was schmeckt und funktioniert; Krümeliges würde ich meiden.


    Und ein, zwei Kopfkissen extra; erhöht schlafen ist idR angenehmer.

    Was hindert euch daran morgens eine Stunde früher aufzustehen und Abends eine Stunde früher schlafen zu gehen?

    Die Tatsache, dass der "Rest der Welt" da nicht mitspielen mag.


    Meine Arbeitsschicht, Theater, Vereine, Sport,...


    Viel findet abends statt - und dann eben nicht ab, laut Uhr, 18:30 sondern 19:30.


    Als ich im Studium noch meine Zeit verteilen konnte we ich wollte bin ich tatschlich um 6 abends schlafen gegangen und früh um 4 ins Labor.

    Ja, Zim-Wiki ist wie jedes Wiki erst mal Textbasiert - du kannst dir eine Baumstruktur aufsetzen, aber sooo graphisch ist das nicht. Fällt wohl unter Geschmacksache. :D ich mag das.


    Du könntest dir auch ein KanBan aufsetzen - eine Abteilung bei uns benutzt das von JetBrains, und für weniger als 10 Nasen ist das meines Wissens kostenlos (und du bist ja nur eine mit einer lokalen Installation). Das ist optisch ziemlich ansprechend, und du kannst in breiten Themen-Lanes bunte Zettelchen von links nach rechts ziehen.


    Querabhängigkeiten zwischen den Themen lassen sich aber auch da nicht so gut darstellen... durch die Farbgebung vielleicht.

    Aber wenn du wirklich mit den Abhängigkeiten arbeiten musst und sehen willst, aus Thema A hält grade Teilaufgabe 5 die Themen P und E auf... da hilft nur eine Projektmanagement-Software mit Gantt-Chart.

    Von so was bin ich abgekommen, weil mir das zuviel "Wasserkopf" an Verwaltung war (witzigerweise hieß die Software damals auch "Aqua").