Beiträge von timandra

    Ja, genau, nervig. Ich hab ja sonst nix zu tun, als während meiner Arbeitszeit das unwillige Kind zu einer absolut sinnbefreiten Untersuchung zu bringen.

    Gut, dass ich das hier schreiben kann, dann muss das morgen am Telefon nicht raus. :D

    Das gilt wohl seit 2005. Keine Ahnung, wofür das gut sein soll. Die Schulzahnärztin schaut ja nur und es kontrolliert keiner, ob ich nach der Aufforderung zur Behandlung das Kind tatsächlich zur ZÄ bringe #confused


    Edit wg. fehlender Satzteile

    Ich dachte bisher, wenn das Kind den Mund nicht aufmacht, dann ist das halt so. #rolleyes

    Laut Paragraph 54 Abs. 1-3 Schulgesetz ist es aber verpflichtend. Aber da steht halt nicht, was passiert, wenn man nicht mitmacht #confused

    Im Brief steht aber, dass der Besuch beim Zahnarzt nicht die Teilnahme an der Reihenuntersuchung ersetzt...

    Ich werde da morgen mal anrufen, bin mal gespannt ob ich an Weiberfastnacht überhaupt jemanden erreiche.

    Mein Kind hat sich bei der zahnärztlichen Reihenuntersuchung in der Schule (6. Klasse) geweigert, sich von der Zahnärztin untersuchen zu lassen. Nun haben wir ein Schreiben vom Gesundheitsamt, in dem wir aufgefordert werden, das Kind nächste Woche dort vorzustellen, da ansonsten verwaltungsrechtliche Maßnahmen drohen.


    Ich weiß, dass diese Reihenuntersuchungen hier in NRW verpflichtend sind. Im Gesetz und im Brief finde ich aber keinen Hinweis darauf, welche Maßnahmen ergriffen werden, wenn man nicht teilnimmt. Im Brief steht lediglich, dass er "ohne ausreichende Begründung" abgelehnt hat. Also scheint es ja durchaus Begründungen zu geben, die akzeptiert werden.


    Ich werde beim Gesundheitsamt nachfragen, aber vielleicht kennt sich ja die eine oder andere mit den oben genannten Punkten aus, so dass ich gut gewappnet in das Gespräch gehen kann.


    Ich möchte hier jetzt gar nicht über den Sinn oder Unsinn dieser Untersuchungen diskutieren. Das Kind möchte nicht und da wir regelmäßig zur ZÄ gehen, ist das für mich so in Ordnung.

    Ich könnte mich jedes Mal aufregen, wenn auf dem Buchrücken sogar steht, dass Mädchen dieses Buch mögen werden. (oder Jungs. Aber natürlich nur ein Geschlecht.)
    Mein Kleiner liebt die Bücher von Sue Bentley (ich finde sie furchtbar, aber er lächelt immer selig, wenn er eins vorgelesen bekommt). Auf dem Buchrücken steht bei jedem Buch, dass jedes Mädchen diese Geschichten liebt (oder so ähnlich). #flop

    Wir haben gestern ein Schreiben von einem Lehrer unseres Sohnes erhalten, dass mich zu einer genervten Mail veranlasst hat...

    Unser Sohn nimmt an einer AG teil, die am Ende des Schuljahres für eine Woche auf Studienfahrt geht. Das finde ich super. Aber als Begleitung wurde nun explizit nach einer Mutter gefragt, die beim Kochen und Einkaufen hilft #yoga

    Ach herrje! So was ähnliches hatten wir auch mal. Ich habe meinem Kind einen Zettel mitgegeben, wo draufstand, dass er die HA aufgrund des Umfanges leider nicht in der für HA vorgesehenen Zeit fertig stellen konnte und er das in den nächsten Wochen nachholen wird. Da fragt wahrscheinlich nach den Ferien kein Mensch mehr nach.

    Ich würde ihn wahrscheinlich nur die Seiten machen lassen, wo ich den Eindruck habe, dass er noch Übung benötigt.

    Könnt ihr die Kleine woanders hin legen, bis ihr ins Bett geht und den 4-jährigen kurz kuscheln oder whatever und dann rausgehen, so dass er alleine (evtl. mit Höbuch) zur Ruhe kommt? Bei meinem 7-jährigen klappt das seit er ein Baby war sehr gut, der Große hingegen konnte ohne Körperkontakt laaange nicht einschlafen (und hat mich damit in den Wahnsinn getrieben #yoga)

    Unsere beiden sind im Sommer mit 7 und 10 gemeinsam ausgezogen. Wir haben einige Zimmer vertauscht und zunächst haben die beiden dann wegen der Renovierung im neuen Zimmer vom Kleinen geschlafen, das zuerst fertig war. Seit das Zimmer vom Großen fertig ist, schlafen sie gemeinsam dort. Wenn der Große mal alleine schlafen will (so alle 3-4 Wochen), schläft der Kleine bei sich und einer von uns Eltern schläft dann bei ihm auf einer Matratze. Der Kleine kommt aber häufig morgens (und manchmal mitten in der Nacht) zum Kuscheln.

    Und wenn ihr sie im Bett ein Hörbuch hören lasst? Ich habe hier auch so ein kleines Zappelbärchen (zwar schon 7, aber enorm anschmiegsam :D), der schläft nur mit Hörbuch ein.

    Wenn mir das Zappeln zu viel wird, sage ich (ruhig und liebevoll, aber bestimmt), dass ich noch fünf Minuten mit ihm kuschle, aber danach noch ein paar Dinge erledigen muss (Lieblingsoberteil bügeln, leckeres Mittagessen für den nächsten Tag vorbereiten o.ä.) und deshalb schonmal runter gehe. Entweder schläft er dann kuschelnderweise bei mir ein oder ich stehe halt auf und gehe runter. Wenn er ganz dringend noch mehr kuscheln muss, ruft er dann auch nochmal, aber das ist selten und meist schläft er dann nach ein paar Minuten ein. Aber ohne Hörbuch ginge hier nichts. Es muss eins sein, dass er schon eine Weile kennt, aber das lässt sich ja einrichten ;)

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Nerven.

    Irgendwie meint mein Körper gerade, dass drei Stunden Schlaf reichen. Ich bin jetzt seit zwei Stunden wach und überhaupt nicht müde. Habe gestrickt, gelesen, am Handy gezockt. Wenn ich in einer halben Stunde noch wach bin, mache ich mich über den Wäscheberg her #pfeif. Wahrscheinlich bin ich morgens dann so müde, dass ich zu nichts in der Lage bin...