Beiträge von timandra

    Wir haben gestern ein Schreiben von einem Lehrer unseres Sohnes erhalten, dass mich zu einer genervten Mail veranlasst hat...

    Unser Sohn nimmt an einer AG teil, die am Ende des Schuljahres für eine Woche auf Studienfahrt geht. Das finde ich super. Aber als Begleitung wurde nun explizit nach einer Mutter gefragt, die beim Kochen und Einkaufen hilft #yoga

    Ach herrje! So was ähnliches hatten wir auch mal. Ich habe meinem Kind einen Zettel mitgegeben, wo draufstand, dass er die HA aufgrund des Umfanges leider nicht in der für HA vorgesehenen Zeit fertig stellen konnte und er das in den nächsten Wochen nachholen wird. Da fragt wahrscheinlich nach den Ferien kein Mensch mehr nach.

    Ich würde ihn wahrscheinlich nur die Seiten machen lassen, wo ich den Eindruck habe, dass er noch Übung benötigt.

    Könnt ihr die Kleine woanders hin legen, bis ihr ins Bett geht und den 4-jährigen kurz kuscheln oder whatever und dann rausgehen, so dass er alleine (evtl. mit Höbuch) zur Ruhe kommt? Bei meinem 7-jährigen klappt das seit er ein Baby war sehr gut, der Große hingegen konnte ohne Körperkontakt laaange nicht einschlafen (und hat mich damit in den Wahnsinn getrieben #yoga)

    Unsere beiden sind im Sommer mit 7 und 10 gemeinsam ausgezogen. Wir haben einige Zimmer vertauscht und zunächst haben die beiden dann wegen der Renovierung im neuen Zimmer vom Kleinen geschlafen, das zuerst fertig war. Seit das Zimmer vom Großen fertig ist, schlafen sie gemeinsam dort. Wenn der Große mal alleine schlafen will (so alle 3-4 Wochen), schläft der Kleine bei sich und einer von uns Eltern schläft dann bei ihm auf einer Matratze. Der Kleine kommt aber häufig morgens (und manchmal mitten in der Nacht) zum Kuscheln.

    Und wenn ihr sie im Bett ein Hörbuch hören lasst? Ich habe hier auch so ein kleines Zappelbärchen (zwar schon 7, aber enorm anschmiegsam :D), der schläft nur mit Hörbuch ein.

    Wenn mir das Zappeln zu viel wird, sage ich (ruhig und liebevoll, aber bestimmt), dass ich noch fünf Minuten mit ihm kuschle, aber danach noch ein paar Dinge erledigen muss (Lieblingsoberteil bügeln, leckeres Mittagessen für den nächsten Tag vorbereiten o.ä.) und deshalb schonmal runter gehe. Entweder schläft er dann kuschelnderweise bei mir ein oder ich stehe halt auf und gehe runter. Wenn er ganz dringend noch mehr kuscheln muss, ruft er dann auch nochmal, aber das ist selten und meist schläft er dann nach ein paar Minuten ein. Aber ohne Hörbuch ginge hier nichts. Es muss eins sein, dass er schon eine Weile kennt, aber das lässt sich ja einrichten ;)

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Nerven.

    Irgendwie meint mein Körper gerade, dass drei Stunden Schlaf reichen. Ich bin jetzt seit zwei Stunden wach und überhaupt nicht müde. Habe gestrickt, gelesen, am Handy gezockt. Wenn ich in einer halben Stunde noch wach bin, mache ich mich über den Wäscheberg her #pfeif. Wahrscheinlich bin ich morgens dann so müde, dass ich zu nichts in der Lage bin...

    Hier (NRW) gibt es am jeweils letzten Schultag vor allen Ferien einen "Schultreff" um 10.45 Uhr, zu dem alle Eltern herzlich eingeladen sind. Einzelne Klassen führen dann etwas auf. Die Uhrzeit finde ich einfach nur unterirdisch, ich müsste mir dann tatsächlich einen ganzen Tag frei nehmen, wenn ich nicht 10 Minuten von der Schule entfernt arbeiten würde. So ziehe ich halt meine Pause vor und flitze rüber, wenn die Klasse meines Sohnes etwas aufführt.

    Das beste ist aber ein Zirkusprojekt in diesem Schuljahr, in dem die Kinder von Dienstag - Freitag kleine Aufführungen üben. Am Montag ist schulfrei, damit die Eltern, die von Dienstag bis Freitag bei dem Projekt mithelfen, geschult werden können. Eine Betreuung findet am Montag nicht statt. Es wird ausdrücklich gebeten, sich nicht für einzelne Tage zum helfen zu melden, da die Schulungsplätze begrenzt sind. Ich finde das Projekt für die Kinder super, allerdings ist mir schleierhaft, wie die Schule genug Eltern zum Helfen finden möchte. Pro Klasse werden 5 Helfer benötigt. In unserer Klasse ist genau eine Mutter, die keiner Erwerbsarbeit nachgeht...

    Ich schließe mich den Antworten bezüglich Träger und Jugendamt kontaktieren an. Zusätzlich werfe ich noch das Stichwort "Presse" in den Raum. Hier gab es mal Probleme mit einem Kiga, dessen Eröffnung sich über Monate immer wieder verschoben hat, aus Gründen, die bei der Gemeinde lagen. Diese hat die betroffenen Familien (über 80) einfach im Regen stehen lassen. Einige Eltern haben sich an die lokale Presse gewandt, die dann ausführlich berichtet hat. Und plötzlich wurde doch schneller eröffnet...

    ich unterschreibe bei Maja. Ich habe letztes Jahr im Mai bei einem neuen AG angefangen und habe im Vorstellungsgespräch gesagt, dass ich sowohl in den Sommer- als auch in den Herbstferien Urlaub wegen der Schulferien brauche. War kein Problem.


    Von mir auch viel Erfolg!

    Mein kleiner Sohn hat vor zwei Monaten seinen ersten Zahn verloren. Seitdem ist er zwischendurch immer mal wieder der kleine Wüterich, der er bis vor er einem Jahr regelmäßig war. Und ich hatte mich so gefreut, dass die Wut sich verabschiedet hat. Außerdem will er tagsüber nur noch sehr selten kuscheln, vor dem ersten Wackelzahn hatte ich ihn sofort auf dem Schoß, wenn ich mich mal hingesetzt habe. #love
    Der Große war bei den ersten Wackelzähnen plötzlich nicht mehr kooperativ, dafür unglaublich diskussionswillig und oft wütend und auch traurig . Es ist etwas besser geworden, aber so ganz traue ich dem Braten noch nicht #angst

    Vielleicht klappt es ja, wenn Du ihn abends, wenn Du ins Bett gehst, abhältst, dann ist die Blase morgens nicht so voll.


    Zum Thema Auspacken: Ich weiß ja nicht, was er nachts anhat, aber ich würde versuchen, ihm Hochziehwindeln anzuziehen und drüber eine Jogginghose oder so, dann lässt sich das theoretisch schnell hoch- und runterziehen.


    Viele Grüße und ruhige Nächte

    Soweit ich weiß, gibt es keinen Rechtsanspruch auf eine Abfindung bei betriebsbedingter Kündigung. In der Regel wird das Arbeitsgericht dem Arbeitnehmer aber eine Abfindung in Höhe von 0,5 Monatsgehältern pro Jahr der Betriebszugehörigkeit zusprechen. Dafür muss Dein Mann aber Kündigungsschutzklage erheben. Die Anwaltskosten hierfür muss er selber tragen, wenn er keine Rechtschutzversicherung hat, die dafür aufkommt.


    Alles Gute für Euch!

    Dass muss er sowieso nicht, weil bei kranken Kinder die Kasse sofort zahlt. Deshalb auch das Attest am ersten Tag. Nur wenn du selbst krank bist, gilt die Lohnfortzahlung.
    Hol dir doch am besten einen Kinderkrankenschein, wenn dein Kind krank ist, dann ist die Sache klar geregelt.



    Ich selbst arbeite Teilzeit und wenn ein Kind krank ist, dann mache ist meist HomeOffice. Kinderkrankenschein hole ich mir dann, wenn die Arztbesuche so lange dauern, dass sich dazu keine Zeit habe oder wenn das Kind intensiv betreut werden muss.

    Das stimmt so nicht. Wie Patrick schon schrieb, muss der AG zahlen, wenn Lohnfortzahlung bei kranken Kindern nicht explizit im Vertrag ausgeschlossen ist.