Beiträge von Elistra

Liebe Raben,

in Gedenken vom Sohn einer Userin, der so früh von uns gehen musste, halten wir am Sonntag um 20 Uhr fünf Minuten lang inne. In der Zeit wird Schreiben im Forum nicht möglich sein.

Wir werden sichtbar hier sein und an den kleinen O, seine Geschwister und Eltern denken.

Wir wünschen der Familie viel Kraft und viele tragende Hände.

Gemeinschaft des Rabendorfes.

    huhu,
    ich brauche dringend einen tipp für nen schönen kinderfreundlichen campingplatz in norddeutschland. :wacko:
    danke!!


    Regenbogencamp fand ich gut. Wobei ich da bisher nur den Platz in Tecklenburg ausprobiert hab. die haben ja mehrere Plätze.


    Ich such grad jemanden der mit uns das Zelt teilt ^^, dann könnte man sich den Familientarif teilen.

    wenn ihr auch weiter fahren würdet, es gibt in Ladbergen (NRW) einen Campingplatz auf dem Hunde erlaubt sind und der auch einen See zum schwimmen hat (ob die Hunde da schwimmen dürfen, weiß ich nicht) Regenbogencamp nennt der sich. In Tecklenburg (ebenfalls NRW) gibt es auch ein Regenbogencamp, das hat ein Schwimmbad (Hallen- und Freibad) da ist man etwas Wetter unabhänginger. In Hörstel das ist in der "Nähe" von beiden Campingplätzen gibt es den Torfmoorsee (mit öffentlichen Toiletten, kostet aber Parkgebühren) da können die Hunde auf jedenfall auch ins Wasser, nur an dem See darf man nicht zelten (nur die vom Segelverein auf ihrem Gelände und die Angler vom Angelverein).

    Ich wäre gerade so froh wenn es hier sowas gäbe. Wie soll ich, als alleinerziehende sonst auch mal am Wochenende oder in der Woche am Abend arbeiten. Flexibilität wäre das A und O. Nicht so wie jetzt wo man sich fast ein Jahr im voraus festlegen muß wie das Kind betreut werden soll. Reguläre Kindergartenzeiten passen doch zu vielen Jobs nicht.

    Zitat

    Axkid geht auch bis 25kg. Allerdings schätze ich, dass der Besafe weniger Platz einnimmt. Fehlende Beinfreiheit nach vorne unten scheint hier nicht zu stören.


    Umgekehrt ist es. Der Axkid Minikid kann sehr platzsparend eingebaut werden

    Zitat

    Da gibt es jetzt aber zB den Advansafix von Römer der länger mit 5-Punkt-Gurt nutzbar ist.


    Der geht nur wenn man isofix und Toptether hat, zugelassen ist der 5 Punktgurt bis 25kg. Da könnte man auch einen Reboarder nutzen.

    Ich habe einen Kidcar Bikebuggy, einer der Hänger in den die Kinder am längsten passen, weil das Dach so hoch ist.


    Aktuell brauchen wir den nicht mehr. Falls wer Interesse daran hat :-)


    Wenn man auch schieben will würde ich immer auf die Außenbreite des Hängers achten. Standarttüren sind 80cm breit. Mein Hänger passt da durch. Bei uns im Zoo sieht man oft die anderen Hänger vor den Tierhäusern stehen, weil sie nicht durch die Tür passen.


    Federung gibt es bei Kidcar auch, zum nachrüsten für aktuelle Modelle, wir haben das gemacht.


    Was mir auch richtig gut gefällt ist die Art und Weise wie die Kidcar Babyschale befestigt wird. Nämlich einfach nur einklicken. Ohne irgendwas extra einbauen zu müssen oder zusätzliche Gurte zu benötigen

    ich würde nur mit Tragehilfe gehen, mich nervt bei solchen Veranstaltungen der Buggy immer. Wenn der Mann doch auch dabei ist, kann der ja auch was tragen oder seht ihr euch da gar nicht? Wenn er ihr euch vor/nach den Terminen seht, dann brauchst du doch gar nicht soviel Zeug extra.

    Wegen vorwärts mit Fangkörper oder 3 Punktgurt. der 3 Punktgurt vom Fahrzeug schützt das Kind nur dann wirklich gut, wenn er jederzeit korrekt sitzt. Also das Kind nicht mehr turnt und die Knochen (Becken- und Schulter) stark/breit genug sind um dem Gurt eine Führung/Unterlage zu bieten

    dieser Sitz von Römer, der 5-Punktgurt bis 25kg hat, wird 3fach angeschnallt, vielleicht geht das deswegen. Der muss mit Isofix, Autogurt und Toptether eingebaut sein, nicht entweder oder, sondern mit allem gleichzeitig. Also hat man kein Isofix und/oder keine Toptether Aufnahme in seinem Auto, dann geht der Sitz sowieso nicht.


    ----------------------------------------------------------------------------------------


    Was die Fangkörpersitze betrifft, der Fangkörper ist sowieso nur bis 18kg zugelassen, theoretisch kann ein Kind auch bis 18kg rückwärts fahren, hängt halt sehr von dem gewähltem Sitz und der Körpergröße des Kindes ab. Aber z.b. so ein Axkid Sitz, der bis 25kg zugelassen ist, passt schon sehr lange.


    Rückwärts ist immer sicherer, egal ob das Kind 1 oder 4 Jahre alt ist.

    ich hab einfach ein Stück Gurtband mit Klickverschluss an der vorderen Stange und spanne damit die das Gestänge nach unten zur Deichsel hin ab, dann kann man das vordere Stoffteil hochrollen und das Kind kann vorne rausgucken.

    ich mag ihn total gerne, wir haben ewig lange gesucht und dann einen gebrauchten gekauft. ich will ihn nicht missen, auch zum einkaufen ist der top. anschließen geht ohne probleme.


    wegen des dachs, ich habe das gestänge einzeln gekauft (halber dachpreis ca.) und dann selbst ein dach dafür genäht. ich mag diese dichte plane nicht und hab jetzt eines aus baumwolle.


    und wenn er dochmal zu klein ist, das kommt bei 4 kindern und allem Zeug manchmal vor, dann machen wir an die Hinterachse, das Geschwisterboard von Mutsy und haben einen "Anhänger" :-). Der Mutsy Kinderwagen hat scheinbar den gleichen Achsdurchmesser und man kann das Board ohne Werkzeug dran und ab machen.


    Das einzige was mich nervt, aber da kann der Ulfbo ja nix für, die Bahn läßt sich den mit einem Fahrradticket bezahlen, wenn man ihn nicht zusammenklappt, denn das ist ja kein Kinderwagen ... gleiches ist mir mit unserem Fahrradanhänger aber auch schon passiert.