Beiträge von Marau

    Ich spring mal kurz rein.

    Mein letztes Enkelkind wurde am 11.04. bei 35+6 mit 2760g und 51 cm geboren.

    Es gab keine Probleme und er konnte sofort bei Mama bleiben.

    Ich tippe mal kurz den Metformineinstieg von meinem Mann ab. Der stieg sehr sanft ein.


    0-0-1

    0-0-1

    0-0-1

    1-0-1

    1-0-1

    2-0-1

    2-0-1

    2-0-1

    2-0-2

    Zusätzlich täglich eine Januvia.

    An Tag 14 Kontrolle.


    Gut, das kann er sich durchs KH schenken.

    Sorry, dass ich erst jetzt antworte. Hier ist Land unter.


    Die Punktion ergab nichts bösartiges👍.

    Ich bin zurück zum alten HA und er schickte mich zu einem NUK der nochmal Sono und Labor machte.

    Dort sah die SD plötzlich sehr inhomogen und echoarm aus. Labor war grenzwertig. Volumen links 12ml und rechts 10.


    Der HA gab mir dann Lt25. Ich hab mit 12,5 angefangen und langsam auf jetzt 75 gesteigert.


    Im Februar war ich noch bei einer Endo. Die stellte im Sono dann die Diagnose Hashimoto. Das Volumen hatte sich auf 7 und 2ml verringert. AK wurden keine gefunden, also seronegatives Hashimoto.

    Der Befund war mitten in einem Schub. Sie konnte den entzündlichen Prozess sehen. Ich sollte sofort von 50 auf 75 steigern.


    Am 7.1. habe ich den neuen Termin bei ihr.


    Schnuppe ist wohl auch dabei. Ihre SD ist schon echoarm mit vier größeren Zysten, >1cm.

    Sie nimmt, nachdem der TSH trotz 62,2 gestiegen ist und ft4 gefallen, jetzt auch 75. Sie hat am 1.10. den Endotermin. Sono und oGTT.


    Lass dich nicht abwimmeln. Da stimmt was nicht und gehört gründlich untersucht.

    Jetzt steig ich ein.

    Im KH wurde Metformin und Janovia komplett abgesetzt.

    Merkwürdigerweise ist der BZ, seit er dort liegt so im Normwert, ja teilweise sehr niedrig. Meinem Mann wurde nach der Mittagmessung (71) sogar eine Flasche Apfelsaft 0,75l gegeben.

    Warum ist das jetzt so? Ich verstehe es gerade nicht.

    hanna

    Kannst du mir den Namen von dem Ersatzpräparat von Metformin nennen?

    Mein Mann verträgt Met überhaupt nicht. Ihm ist kotzelend und er hat übelste Bauchschmerzen. Und das bei einer Dosierung von 1-0-1. Er nimmt die 500 und soll auf 2-0-2 steigern.

    Wenn sie schon nach Azeton gerochen hat, war's echt kurz von knapp.

    Bei M. wurde meine Warnung ignoriert. Das Ergebnis kennen wir leider.#heul

    Bei meinem Mann wurde auch durch Zufall jetzt Diabetes festgestellt. Es ist nun mal so, dass Diabetes nicht weh tut und keiner einen Leuchtstreifen auf der Stirn hat: Achtung, Diabetes!

    Wir liegen schon den ganzen Tag mehr oder weniger rum.

    Schnuppe kann vor 5:00 nicht einschlafen und ich wache wegen Durst jede halbe Stunde auf.

    Hab alle Fenster mit nassen Handtüchern abgehängt. Hilft nur nicht viel.


    Morgen werde ich mich selbst bedauern. Hab den ersten Teil einer Schulung. Ich hab mit den öffentlichen zwei Stunden Fahrzeit- einfacher Weg. Die Schulung endet um 16:00 in der größten Hitze. Donnerstag und Freitag dann wieder.


    Kann es heute Nacht bitte bitte viel regnen?

    Schnuppes TSH ist wieder auf über 2 gestiegen. Von 0,96 auf 2,12 und ft4 ist abgesackt.

    Kann das an der Hitze liegen oder ist da was im Busch? Der Haarausfall wird wieder stärker.

    Der HA hat das OK für 75 gegeben.

    Ferritin ist prima und die Tabletten können abgesetzt werden.


    Der nächste Termin beim Endo ist am 1.10. mit Sono und oGTT!

    Bei Mister hat es zuletzt im Mai geregnet.

    Der Kater dreht völlig am Rad. Er (Bengal) will raus, kann aber wegen der Hitze nicht.

    Ferritin fehlt, oder hab ich das überlesen?


    Schnuppe nimmt auch wieder Eisen. Trotz Pille (hier Asumate30) lag Ferritin nur noch bei 10.

    Nachdem sie jetzt mit LT scheinbar ziemlich gut eingestellt ist, kann sie mit der Pille die Periode verschieben. War ohne LT nicht möglich.

    Vielleicht überlegst du auch in diese Richtung und lässt sie die Pille 2-3Monate ohne Pause nehmen. Dann kommt das Eisen wieder hoch.