Beiträge von Nebelung

    Ich würde das nicht einfach so nachimpfen lassen.

    Bevor ich mich nochmal impfen lasse würde ich den Titer überprüfen lassen.


    Ich wurde das letzte Mal vor Urzeiten als Kind geimpft und dann vor ein paar Jahren wegen eines Katzenangriffs. Mein Arm war echt zerbissen und verkratzt mit Verband und was nicht alles, aber die Schmerzen waren nix gegen die an der Impfstelle bzw in dem Arm. Der Arm war dick geschwollen, heiß und steif. Ich konnte ihn nur unter heftigen Schmerzen bewegen und habe ne Schlinge gekriegt #blink und das tagelang. Das brauche ich nicht nochmal. Der Arzt meinte dann nur, anscheinend wäre noch genug Schutz vorhanden gewesen.

    Hast du alles gelesen? Es eilt gerade, weil die Tochter das für die Schule braucht. Lato ruft beim Arzt an, um die erfolgte Impfung nachtragen zu lassen.


    Und um genau so eine heftige Reaktion, die du offenbar bei einer Simultanimpfung hattest, zu vermeiden, hat Preschoolmum empfohlen, noch zu impfen FALLS DAS NACHTRAGEN NICHT KLAPPT. Und nur dann.

    Meine Mutter ist so eine, die es liebt irgendwelchen Billigschrott zu kaufen und dann Kindern und Enkelkindern zu schenken. In Massen. Ich hasse das und wir hatten deswegen schon so manchen Streit.


    Nun ist sie seit über einem Jahr sehr krank, wäre beinahe gestorben. Ich war ihr eine große Hilfe, obwohl wir nie ein enges Verhältnis hatten. Und nun will sie mir dringend etwas Gutes tun. Konkret heißt das, sie will mir Kram kaufen. Ich will aber gar keinen Kram! Wir brauchen nichts und es ist ja auch noch lange hin bis Weihnachten. Ich wollte noch in Ruhe nachdenken, was ein sinnvoller Wunsch sein könnte. Ein paar Pflanzen möchte ich z.B., wenn die neuen Fenster eingebaut sind.

    Tjo, meine Mutter rief heute an, sie hat mir eine Handtasche gekauft. Sie hat so ein Shoppingzeug im Fernsehen gesehen, fand die Tasche wunderschön, teuer sei sie auch gewesen.

    #haareIch brauche keine Handtasche, meine funktioniert wunderbar und ist robust. Die lebt noch Jahre mit mir. Was meine Mutter wunderschön findet, finde ich meistens furchtbar. Ich will und brauche keine neue Tasche. Ich will auch nicht lügen. Ich habe in der Vergangenheit schon unpassende Geschenke mit Ansage weiterverkauft oder verschenkt. Meine Mutter verschenkt nämlich Sachen die sie selbst gerne mag, dummerweise sind wir sehr verschieden.


    Aber nun ist sie alt und krank und ich habe ein schlechtes Gewissen. Wahrscheinlich war sie todunglücklich nach unserem Telefonat. Sie hat im Leben irgendwie nicht gelernt, andere Menschen wirklich zu sehen und das wird sie im Alter kaum mehr lernen.


    Aber ich will definitiv keinen Kram von ihr! #haare


    Wie geht ihr mit sowas um?

    Ich kann in der Diskussion hier die Sichtweisen von fast allen nachvollziehen und genauso gut akzeptieren, dass die einen wissen möchten, wenn sie ignoriert werden, andere hingegen lieber nicht. Es wird wohl nie zur Zufriedenheit aller zu lösen sein, zumal es auch technische Beschränkungen der Software gibt. Was aber für mich der wesentliche Punkt ist: der wiederholte öffentliche Verweis darauf, jemanden zu ignorieren, hat für mich in der Form etwas demütigendes, wirkt wie unnötiges nachtreten. Wenn man jemanden auf Ignore setzt und es die betreffende Userin wissen lassen will, finde ich es per PN respektvoller. rhcp als rhcp und nicht als Mod

    Das geht mir im Wesentlichen auch so.

    Die Vergleiche zum RL finde ich aber etwas abwegig. Das Forum ist nicht das RL, hier ist die Situation (für mich) gänzlich verschieden. Die Beispiele in dieser Richtung finde ich daher allesamt irrelevant. Meines Erachtens gibt es hier kein "richtig" und "falsch". Die Gefühle sind verschieden und werden sich nicht auf Linie bringen lassen. Alle haben in ihren Aspekten recht, diese sind mMn aber nicht verallgemeinerbar, sondern individuell.



    Preschoolmum Ich finde es nicht schön, dass du das Nutzen des Meldebuttons so negativ darstellst mit Worten wie "zum Team rennt und sich beschwert" und unschöner RL-Vergleiche. Egal um welche Situation es sich handelt, jede Userin darf jederzeit den Meldebutton nutzen und daran ist nichts schlechtes. Entweder es war eine Nichtigkeit, dann wird das Team das auch entsprechend behandeln. Oder das Team sieht eben doch Handlungsbedarf und reagiert dementsprechend - dann war es gut, dass gemeldet wurde!

    Jede darf sich Hilfe holen, wenn sie sich schlecht fühlt. Daraus ergibt sich aber kein Automatismus, dass Person x deswegen Ärger bekommt oder so. Dafür sitzt ja das Team dazwischen und entscheidet.

    Das verstehe ich. Wenn man jemanden zitiert, will man diese Person aber nicht immer in erster Linie direkt ansprechen. Ich möchte ganz oft einfach auf einen Gedanken eingehen und mit allen die mögen, darüber reflektieren. In diesem Fall ist es dann doof, wenn man nicht zitieren kann.

    Das würde mir nicht gefallen. Wenn mich jemand blockiert hat und ich in einer Diskussion zu einem Gedanken dieser Person schreiben möchte, dann macht es Sinn, den Post zu zitieren. Sonst kommt es ja häufig zu unklarheiten, wer sich nun auf wen bezieht und wie etwas gemeint ist. Könnte ich die Person nicht zitieren, würde mich das womöglich echt einschränken, an der Diskussion teilzunehmen. Das fände ich nicht gut.


    Wenn jemand für sich entscheidet, mich zu blockieren, ist das ok und ich finde, auch jederfraus Recht, solange die Forensoftware das anbietet. Ich selbst möchte dadurch aber nicht eingeschränkt werden (solange ich mich an die Forenregeln halte natürlich).

    Ich finde, dieser Thread zeigt sehr deutlich, dass unterschiedliche Userinnen die Sache unterschiedlich empfinden und bewerten. Es gibt daher ohnehin keine Lösung, die allen gerecht wird. Ich glaube, die aktuelle Situation führt nur selten zu Problemen und jede andere Lösung würde zwar andere Probleme erzeugen, aber nicht unbedingt weniger.

    Ich würde erstmal abwarten, ob das Problem behoben wird. Anzeigen kannst du im Grunde nichts, ein Verschulden seinerseits ist ja völlig unklar. Er ist nun verpflichtet, das ordentlich beheben zu lassen. Nur falls er das nicht tut, kann man weitere Schritte in die Wege leiten.


    Bei der Krankenkasse würde ich die Sache aber darlegen, die kommen dann womöglich auf ihn zu und verhandeln mit seiner Haftpflicht?

    Krass. Wenn das nochmal passiert und nicht so glimpflich ausgeht, kann der Eigentümer doch wegen fahrlässiger Tötung belangt werden, oder? Sowas kann man doch nicht auf die leichte Schulter nehmen, selbst wenn einem andere eMenschen scheißegal sind?

    Euer Wohngebiet ist womöglich eine Tempo 30 Zone. Da stehen Schilder quasi immer nur an den Zugängen und gelten dann für das ganze Gebiet. Kann man leicht übersehen, finde ich.


    Wir wohnen in so einem Tempo 30 Gebiet. Erfahren haben wir das, als ich mit knapp 40 geblitzt wurde, wir zunächst witzelten, ob wir wohl in einer solchen Tempo 30 Zone wohnen ohne es zu wissen und dann beim Nachschauen die Bestätigung erhielten #angst

    Davor wusste ich es echt nicht, hatte mich aber immer gewundert, dass da 50 erlaubt sein soll, das ist doch viel zu schnell. Ich selbst fuhr 30-40, um kein Kind zu überfahren...


    Also ja, da kann es Überraschungen geben, wenn man zur Fraktion der verpeilten Menschen gehört.



    Für's Protokoll: Iich finde, wir haben genug Schilder und man sollte immer so fahren, dass man die erlaubte Geschwindigkeit kennt und einhält. Ich habe da mal versagt und gelobe Besserung.

    Emolga ich finde Deine Beiträge äußerst respektlos. Ich friere auch schnell und möchte das bitteschön nicht als "verpienzte Verfrorenheit" bezeichnet haben. Es ist reiner Zufall, wenn deine Körperchemie von der Art ist, dass du nicht so schnell frierst.


    Mein Mann friert nicht schnell und umgekehrt leidet und jammert er sehr, wenn die Temperaturen über 20°C oder gar in Richtung 40°C klettern. Mir geht es da noch lange recht gut. Ich lästere dann aber nicht darüber, wenn er neben mir schwitzt und am liebsten im abgedunkelten Erdgeschoss unseres Hauses bleiben möchte oder draußen sich von Schatten zu Schatten rettet.

    Ich kenne auch, dass manche Menschen Zugluft vermeiden. Als "panisch"habe ich das aber nie empfunden, eher als klar und bestimmt. Ich glaube, vielen ging es um Bindehautentzündung, steifen Hals und vielleicht Erkältung.


    Ich selbst bin da nicht so empfindlich, lediglich den steifen Hals gehe ich mit, ich habe nämlich eine schwache Muskulatur im Nacken, die bei Kälte ganz schnell dichtmacht. Ich laufe bei 20°C gerne mit dünnem Schal rum deswegen. Ansonsten sitze ich gerne in der Zugluft, wenn es insgesamt warm ist.