Beiträge von LilliMarleen

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Hallo,

    wir haben ja durch die Landwirtschaft das Problem, dass wir planbar eigentlich nur in den Weihnachtsferien verreisen können. Unsere Kinder sind 13,15,18 und wie würden gerne 4-7 Tage irgendeine schöne Reise machen. Irgendwie ist alles offen. Städtereise nach Lissabon? Barcelona? Ein paar deutsche Städte abklappern? Skiurlaub (wo???)? Wir sind etwas planlos. Eigentlich wollten wir schon im letzten Winter nach Florida, aber das trauen wir uns jetzt immer noch nicht, da man den Flug nicht absichern kann und gegebenenfalls auf den Kosten sitzen bleibt, falls man z.B. nicht einreisen darf. Da wir das Budget für USA für eine spätere Gelegenheit etwas aufsparen möchten, sollte dieser Urlaub halbwegs bezahlbar sein...

    Gerade in der Landwirtschaft fällt soviel überschüssige Biomasse an (Getreidekörner vs. ganze restliche Pflanze besonders beim Mais).

    Beim Mais wird überwiegend ja eh die ganze Pflanze verwendet. Und das Stroh ist beim Getreide mitnichten Abfall. Es hat einen großen Wert für die Bodenstruktur und auch noch einen Düngewert.

    wieso wird denn Obst und Gemüse teurer aber anderes nicht, oder anderes auch?

    Anderes auch. Getreidepreise und Rapspreise sind kräftig gestiegen. Natürlich erstmal gut für uns, wir sind Landwirte. AAAber: Düngerpreise steigen ins absolut Uferlose, bzw. Produktion wird eingestellt, es gibt kaum noch etwas zu kaufen. Wir wissen noch nicht, wie wir unsere Getreide- und Zuckerrübenfelder im Frühjahr werden düngen können. Eventuell können wir noch Gülle vom Nachbarn auftreiben, ansonsten wird es eine Kümmerernte geben. Auch die hohen Dieselpreise machen uns zu schaffen bei den Treckern.

    Ich würde gerne nochmal daran erinnern, dass

    die Union auf Bundesebene ein korrupter Haufen ist,

    die FDP die Physik verhandelbar findet

    und man bei dieser Bundestagswahl nur Parteien wählen sollte, die es über die 5% Hürde kommen, weil sonst die eigene Stimme nichts an den Machtverhältnissen beeinflusst.

    Darf ich ergänzen:
    Die Union auf Bundesbene und Laschet in NRW (Hambacher Forst/RWE) besonders!
    Die SPD einen Kanzler gestellt hat, der Gedächtnislücken in Rahmen von MIlliardenbetrügereien gegen die steuerzahlenden Menschen dieses Landes hat.

    Dann möchte ich auch ergänzen: Die Grünen die deutsche Landwirtschaft kaputt machen möchten- dann werden unsere Nahrungsmittel zum ganz großen Teil aus dem (weit entfernten) Ausland kommen, wo sie unter Bedingungen produziert werden, die wir so gar nicht mehr in der Hand haben.

    Hier (Norddeutschland) wird der Ausdruck auch durchaus mal verwendet, aber nicht extrem viel, finde ich. Für Babys habe ich das jetzt noch nicht gehört. Ich finde das Wort jetzt aber auch nicht hochdramatisch schlimm, nur halt nicht immer passend. Und ich mag Ziegen. Die Tiere haben auch recht viele Eigenarten, Vergesellschaftung mit neuen Tieren in der Herde ist oft sehr schwierig, die machen sich dann echt platt. Ich denke, dass der Ausdruck "zickig" vor allem daher kommt.

    Wir haben das Problem auf unseren privaten Feldwegen. Gegen Pipi habe ich überhaupt nix, aber die werden, vor allem jetzt in der Urlaubszeit, teilweise echt zugesch...en. Es ist wirklich ekelhaft. Neulich, als Krönung, hatte jemand einen riesigen Durchfall inklusive entsprechender Papiermengen direkt vor meinem Weidetor zur Rinderwiese abgesetzt, schön verteilt auf 1 Quadratmeter. Ich musste 2 Wochen lang all meine akrobatische Fähigkeiten anwenden, wenn ich mich durchs Tor auf die Weide quetschen wollte, ohne in die Sch... zu treten. Danke, echt. Ich bin auch kurz davor, eine Wildkamera aufzuhängen.

    es ist schon deswegen ein Unterschied, weil die kranke Kuh evt Milch gibt und diese in unseren Nahrungsmittelkreislauf gelangen kann, wenn nicht sauber die Wartezeit abgewartet würde. Und weil bei Großtieren nicht nur einzelne behandelt werdn müssen, sondern manchmal ganze Gruppen- das sind dann ein paar Liter AB mehr, als das Kaninchen im Leben bekommt. Die einzelne Kuh wegen eines einzelnen Problems zu behndeln, ist für viele Landwirte heute nicht oder schnell nicht rentabel. Aber das ist ein zweites Thema.

    Antibiotika gelangen über die Milch NIEMALS in den Nahrungsmittelreislauf! NIEMALS! Der Milchtankwagen nimmt bei jeder Abholung auf jedem Betrieb eine Probe. Und wenn die positiv auf Antibiotika ist, wird der gesamte Inhalt des Tanklastwagens verworfen und der Landwirt zahlt eine saftige Strafe. Im Rinderbereich ist es vollkommen unüblich, komplette Gruppen mit AB behandeln. Einzelne Kühe zu behandeln soll unrentabel sein, hä? Warum das? Ich arbeite auf einem großen Milchviehbetrieb und es wird jede, absolut jede Kuh individuell betreut- denn genau das IST rentabel! Wer so durchmarschiert- super. Wer krank ist oder Unterstützung benötigt, sei es in Form von Medikamenten, Klauenpflege, Extrafutter, bekommt die Unterstützung. Und das ist weiß Gott nicht nur auf meiner Arbeitsstelle so, das ist das übliche Prozedere.

    Würde mich mal interessieren, wie Du zu Deinen obigen Annahmen gekommen bist? Hast Du schlechte Beispiele erlebt?

    Warum Haustiere und Nutztiere sowie prophylaktische und therapeutische AB-Gabe nicht differenziert werden ist mir nicht erklärlich. Soll dann die Hauskatze mit entzündeter Pfote oder der Hund mit bakterieller Gastroenteritis nicht mehr adäquat behandelt werden dürfen 🤔?

    Prophylaktisch und therapeutisch sollte natürlich unterschieden werden! Aber warum darf die kranke Hauskatze behandelt werden, die kranke Kuh aber nicht? Das erschließt sich mir jetzt nicht, warum man da Unterschiede machen soll?

    Lappen in sehr, sehr heißes Wasser (ich koche es immer ) tupfen und auf den Stich drücken, so, wie man es gerade noch aushalten kann. Wirkt Wunder. Die Hitze zerstört die Eiweiße des Insektengifts, es wird dann schnell besser. Am besten macht man es gleich bei frischen Stichen, aber später geht es auch noch. Gegebenenfalls wiederholen.

    mich stört am Stil des Eingangspostings, dass die Aussagen und Wahlempfehlungen nicht als Meinung, subjektive Haltung, eigene Denke, Wunsch, Hoffnung, etc. benannt wurden sondern als objektive und einzig "richtige" Tatsachen formuliert wurden.


    Ich persönlich stimme vielem inhaltlich komplett zu, die Hypris die jedoch dahinter steht, wenn die eigene politische Haltung als die einzige Wahrheit gelten gelassen wird, finde ich als unerträglich.

    #super#super#super Ganz genauso sehe ich das auch!

    Ich finde "Gemotze" echt nicht nett. Es mag halt nicht jeder einen Vortrag darüber bekommen, was er zu wählen hat. Wir sind alle schon groß und können uns informieren.

    Wir haben nicht einmal gemeckert oder ähnliches, sondern nur darauf aufmerksam gemacht, dass man mit solchen Texten das gegenteilige erreichen kann.

    Nele Darum ging es mir. Nicht darum, dass Politik hier kein Thema sein darf. Aber SO halt für mich nicht, danke...