Beiträge von mama5

    Ich trage seit dieser Woche stützstrümpfe,

    aber so wirklich glücklich bin ich da noch nicht mit.


    Die Dinger rutschen, hab auf Empfehlung der Apotheke so Noppen im oberen Rand genommen statt die Streifen.

    Keine bodylotion verwendet ( Rat der Apotheke)und trotzdem rutscht das Zeug.


    Gut war ja die Ärztin die ich wg extremen Wassereinlagerungen aufsuchte:

    Schaut meinen Fuß an, grifft an die Knöchel, die in Stiefeletten steckten, also weder was gesehen noch gefühlt und kam zu dem Schluss: grad ist ja ned so schlimm.


    Auf meine Frage ob man da nach der Ursache schauen soll kam: mehr bewegen dann passt alles.

    Ich hab es machen lassen, also rectusdiastase-Verschluss und Bauchdeckenstraffung

    Hauptgrund war für mich das ich immer aussah als wäre ich schwanger und der Wunsch endlich einen schönen Bauch zu haben. ( der hängte weit über den schambereich)


    Wirklich gut war das alles nicht

    Rückenschmerzen nach wie vor, dazu nach über 2 Jahren immer noch Schwellungen im Oberbauch. ( keine Ahnung ob das ohne die Bauchdenckenstraffung auch so wäre)


    Ob die Verwachsungsschmerzen dadurch schlimmer wurden kann ich nicht beurteilen da ich kurz zuvor einen Leistenbruch hatte und denke das die meisten Schmerzen vom Netz der Leistenbruchop ausgelöst werden.

    ( allerdings hab ich durch vielen op‘s vorher schon Beschwerden gehabt)


    Also alles in allem viel Aufwand für mäßiges Ergebnis.

    ( wenn ich zu viiiiel Geld komme würde ich aber noch eine fettabsaugung an den Hüften machen lassen in der Hoffnung das es dann zumindest optisch passt, dieses Problem wird aber ja bei „nur“. Rekutusdiastase1-Verschluss nicht entstehen)

    Ob wirklich notwendig ist würde ich noch mal mit dem Arzt besprechen.


    ich zB einen Weisheitszahn entfernt bekommen und weiter vorne wieder eingesetzt, statt Brücke oder Implantat.

    Und der Zahn hält entgegen der Vorhersage schon mind 25 Jahre.

    claraluna die Länge war nicht das Problem, sondern die Breite, wir fuhren teilweise durch Gassen die wir nur durchkamen weil unsere Spiegel höher waren als die der daneben parkenden Autos


    tannemarie ja, ich trauere ihm wirklich nach.

    Es war für mich ein Lebenstraum, eigentlich unser Rentnertraum, den wir uns halt schon vor 2,5 Jahren erfüllten, eigentlich mit dem Vorsatz ihn behalten zu wollen bis zur Rente, was bei vernünftigem Umgang gut hätte klappen sollen.

    Aber jedesmal das Gefluche meines Mannes machte keinen Spaß und konnte einem jeglichen Spaß vermiesen.

    Und manche Pässe und Hügelchen konnten wir damit wirklich nicht befahren ( zB col de allos)

    Ich bin ja wirklich gern damit gefahren, solange es Autobahn und Bundesstraße war, durch Straßburg hab ich‘s auch geschafft, aber vor manchen Wegen hatte ich dann auch Angst und hab dem fluchenden Mann das Steuer überlassen.


    Jetzt schauen wir mal wie der crafter wird und wenn’s passt umso besser, wenn nicht schauen wir halt.

    Läuft nix davon solange wir wenigstens ein Fahrzeug haben mit dem wir wegkönnen

    filou

    welcher wird es denn? *neugierig*


    Wir haben ja auch vieles durch:

    Angefangen mit drei-Mann-Zelt zu fünft, großes Zelt, alter Wohnwagen (das war gestern vor 14 Jahren),neuerer Wohnwagen, altes Wohnmobil, neuere, wieder altes, James Cook auf Sprinter, James Cook auf 310er, dann kam der hymer, nebenbei immer wieder T4, als alltagsauto und für WE-Touren.


    So sehr ich dem hymer nachtrauere, das einzige was mich an ihm gestört hatte war das man im Fall eines schlimmen Unfall relativ wenig Chancen hat das irgendwie zu überstehen.

    ( hab mehrfach Bilder gesehen wo ALLES weggeflogen war und nur noch die Platform stand)

    Da scheint ein Kastenwagen viel sicherer.


    Ich hoffe das wir mit dem selbst-Ausbau an das für uns perfekte kommen und wenn nicht wird’s ein hymer-Kastenwagen.

    Mondblume für france Passion ist jährlich oder sind das 12 mon, unabhängig vom Kalenderjahr?



    Wir haben unser tolles Wohnmobil nach 2,5 Jahren wieder verkauft und steigen wieder auf Kastenwagen um, da dieser hymer ( hymer B 4,5to, 7,2 m lang und 2,35 breit) nicht geeignet war für unsere Art zu reisen, einfach zu groß,

    bzw Mann war ewig am jammern das es ihn anstrengt und vor den engen französischen Straßen hab ich dann auch kapituliert, ich bin ihn gerne gefahren, auchStadtverkehr, aber durch kleine Dörfer traute ich mich selber auch nicht.


    Mir tuts leid drum und es wird eine ziemliche Umstellung.

    Ich hatte Töpfe, Geschirr und Besteck für 8 Personen mit.

    Obwohl ich viiiiele Schuhe und Klamotten mit hatte hatten wir immer noch Fächer frei.

    Motorrad und Fahrräder,

    Grill und Stühle,

    ich musste nie entweder/ oder entscheiden

    Ich konnte nach Lust und Laune Treibholz sammeln.

    Auf Flohmärkten einkaufen was mir gefiel und nicht entscheiden müssen ob’s ins Auto passt oder nicht

    Einen großen Kühlschrank voll Lebensmittel von Frankreich heimschleppen


    Und, zudem nervig- der Kastenwagen kostet 900 Euro nur Haftpflicht, der alte kostet 600 Euro Vollkasko und Haftpflicht.

    Die Umstellung auf das große war einfach- das zurück zum kleinen wird schwer.


    Mann baut gerade einen crafter selber aus, keine Ahnung wie es am Ende wird, spannend ist es, zumal wir durch viel Glück eine komplette Ausstattung bei EBK für 800,- gefunden hatten .

    Also Bänke (zum Bett umbaubar), Tisch Kühlschrank, Kochfeld, Spülbecken, Heizung. Schränke usw

    Tanks hat er nun selber geschweißt, passend in die Bänke

    Dusche bauen wir grad, trenntoilette

    hatten wir eh schon.

    Aufregend ist es, aber an einen fertig ausgebauten kommt das nie hin und ich glaub das wir lange brauchen bis er optimal ist.

    Aber ich freue mich darauf wieder die kleinen Pässe in Frankreich zu fahren die nur bis 3,5 to befahrbar sind, vielleicht endlich mal ein paar Städtereisen weil man einfach am Straßenrand parken kann ( am Straßenrand haben wir auch mit dem großen gemacht, aber so ein crafter fällt nicht so auf)


    Jetzt hoffen wir darauf das Frankreich bald kein Risikogebiet mehr ist und wir mal probieren können wie es klappt.

    Keine Ahnung überlege da aber auch schon länger dran rum.


    Ein Freund von uns hat damit das Rauchen aufgehört.

    Von vorher drei Schachteln am Tag zu- NiX MEHR!!!

    Von jetzt auf sofort.


    War dort, kam heim und meinte „ den Krampf ( Hypnose) brauch ich gar nicht, ich schaff das ohne den“


    Und seit dem 3 Jahre, nie wieder geraucht.

    Für mich eindeutig die Wirkung der Hypnose, da viele vorherige Versuche fehlschlugen.

    Meine Arbeit hier würde ich so legen das ich die Stunden hier in einer Woche „runterreißen „ würde, was bei 24 Stunden-Schichten schnell beieinander wäre, zudem hab ich 198 Überstunden.


    Mehr Probleme wäre die Arbeit in der Selbstständigkeit, aber auch das sollte klappen, da wir dann Montagetermine im Vorfeld so legen könnten das ich weg kann.

    Rechnungen und Angebote kann ich auch von dort schreiben, Telefonate auch von dort erledigen, oder halt zurück rufen wenn ich nicht direkt rangehen kann.


    Unbezahlter Urlaub wäre auch noch eine Option ( das mach ich eh jeden Januar)

    Ich hab mich auf einen 2-4 Wochen-Job in Frankreich beworben.

    Als Haushaltshilfe für einen Villenhaushalt und ich bin sooooo ungeduldig auf eine Rückmeldung.


    Wenn da nichts kommt werde ich evtl für Oktober aktiv suchen, einfach mal vier Wochen dort arbeiten, evtl auch unentgeltlich, ( gegen Kost und Logis) einfach um endlich die Sprache zu lernen.


    Aufgeregt.

    Ich war entsetzt- aber der Arzt riet meiner Tochter das mit 9 Monaten bei ihrem Kleinen durchzuziehen #heul.

    also entweder nie weggewesen oder neu aufgelegt. Unverständlich :diablo:

    ( aber dort ist stillen nach 6 Monaten auch verpönt)

    Man sollte meinen das es sowas nicht mehr gibt, aber es wird wahrscheinlich nie auszurotten sein, solange Menschen meinen das Kinder einfach funktionieren müssen wie sich erwachsene das vorstellen

    Ja, wir waren letztes Jahr zweimal dort.


    Irgendwie ganz anders als das was wir sonst kannten ( sonst meist podersdorf am Neusiedler See)

    Also ich fand die Parzellen ziemlich eng, ( aber vielleicht empfand ich das auch nur so da wir zu 8 auf zwei Plätzen waren und unser womo etwas groß und breit ist und wir zum Glück einen Randplatz hatten, sonst wäre es schwer gewesen abzureisen wenn die Nebenplätze belegt wären, aber war kein Problem und für heuer dann gleich einen randplatz gebucht)

    die Waschräume relativ neu und immer sauber, der See wirklich warm.



    Wann seid ihr dort ?

    Wir vom 20-23 August.

    Wir hatten stand up Paddel ausgeliehen,

    Waren am Königssee

    Im Outlet in Salzburg

    viel wandern,

    Radtour um den See usw.

    Ich glaub ich hatte letztes Jahr dazu einen tread hier.


    Wohin fahrt ihr.

    Wir haben für heuer August drei Nächte Gut Horn mal gebucht.

    Ich hab mich von dem babbel-Angebot verleiten lassen das zu kaufen ( 6 mon zahlen-12mon lernen)

    Aber ich komm irgendwie damit nicht zurecht, Liegt u.a. daran das viel Schreibaufgaben dabei sind, was mir erstmal nicht wichtig scheint für das was ich möchte.

    Und ist absolut kein Ersatz für den durch Corona entgangenen Sprachkurs den ich im Mai in Frankreich machen wollte.

    Auch VHS war nicht wirklich was für mich.

    Ich glaub ich lern das nie :-(


    Mein Luftschloss steht in Frankreich#freu ( gerne auch eine Hütte auf einer Wiese)

    Ich war vor einigen Wochen beim Endokrinologen.

    Nach vielem hinterhertelefonieren hab ich die Laborwerte.

    Aber keinen Brief dazu, Hausärztin sagte sie möchte warten was der Facharzt sagt.


    Problem:

    Psychisch ziemlich angeknackst, und das Gefühl mich und meine Gefühle nicht zu spüren.

    Extrem empfindliche Haut ( selbst durch Nase putzen entstehen Druckstellen die so anschwellen das ich Angst hab das ich ersticke.

    Obwohl ich im Kaloriendefizit bin nehm ich kein Gramm ab.



    Werte

    TSH 0,04 ( 0,3-2,5)

    T2 6,8 (3,1-6,8)

    T4 23,7 (12-22)


    Phosphat 0,69 (0,84-1,43)

    Hier war es 2001 im kkh relativ entspannt, es wurde ned mal immer gewogen.

    Und ich hätte gerne laaaange gestillt, 6 Monate voll hat geklappt, als Sohn dann knapp 9 mon. war hatte ich eine massive Brustentzündung mit kkh ( 41,7 Fieber) und ich bin heute noch wütend auf die Ärzte die meinten es geht nicht anders als abstillen, von jetzt auf sofort. Leider ging es mir so schlecht das ich nicht dagegen protestiert hatte, so das mein armes Kerlchen wirklich von jetzt auf gleich abgestillt wurde wo wir noch relativ viel gestillt hatten. ( ich heule grad wieder wenn ich das schreibe)

    Aussage mehrerer Ärzte als ich anmerkte das ich es falsch fand was sie rieten war dann: sie haben eh schon länger gestillt als die meisten.

    Aber die wenigsten mussten so abrupt abstillen.

    Ich heule heute noch manchmal um mein kleines Baby das ohne Mama da durch musste. Und mein Mann musste es aushalten, da er mit dem Kleinen daheim war und ich im kkh.

    Bin nach drei Tagen heim auf eigene Verantwortung und wollte wieder anfangen. Da hieß es es ginge ned da ich ja im kkh abstill-Tabletten bekam und das so gefährlich wäre.