Beiträge von mama5

    Meine Arbeit hier würde ich so legen das ich die Stunden hier in einer Woche „runterreißen „ würde, was bei 24 Stunden-Schichten schnell beieinander wäre, zudem hab ich 198 Überstunden.


    Mehr Probleme wäre die Arbeit in der Selbstständigkeit, aber auch das sollte klappen, da wir dann Montagetermine im Vorfeld so legen könnten das ich weg kann.

    Rechnungen und Angebote kann ich auch von dort schreiben, Telefonate auch von dort erledigen, oder halt zurück rufen wenn ich nicht direkt rangehen kann.


    Unbezahlter Urlaub wäre auch noch eine Option ( das mach ich eh jeden Januar)

    Ich hab mich auf einen 2-4 Wochen-Job in Frankreich beworben.

    Als Haushaltshilfe für einen Villenhaushalt und ich bin sooooo ungeduldig auf eine Rückmeldung.


    Wenn da nichts kommt werde ich evtl für Oktober aktiv suchen, einfach mal vier Wochen dort arbeiten, evtl auch unentgeltlich, ( gegen Kost und Logis) einfach um endlich die Sprache zu lernen.


    Aufgeregt.

    Ich war entsetzt- aber der Arzt riet meiner Tochter das mit 9 Monaten bei ihrem Kleinen durchzuziehen #heul.

    also entweder nie weggewesen oder neu aufgelegt. Unverständlich :diablo:

    ( aber dort ist stillen nach 6 Monaten auch verpönt)

    Man sollte meinen das es sowas nicht mehr gibt, aber es wird wahrscheinlich nie auszurotten sein, solange Menschen meinen das Kinder einfach funktionieren müssen wie sich erwachsene das vorstellen

    Ja, wir waren letztes Jahr zweimal dort.


    Irgendwie ganz anders als das was wir sonst kannten ( sonst meist podersdorf am Neusiedler See)

    Also ich fand die Parzellen ziemlich eng, ( aber vielleicht empfand ich das auch nur so da wir zu 8 auf zwei Plätzen waren und unser womo etwas groß und breit ist und wir zum Glück einen Randplatz hatten, sonst wäre es schwer gewesen abzureisen wenn die Nebenplätze belegt wären, aber war kein Problem und für heuer dann gleich einen randplatz gebucht)

    die Waschräume relativ neu und immer sauber, der See wirklich warm.



    Wann seid ihr dort ?

    Wir vom 20-23 August.

    Wir hatten stand up Paddel ausgeliehen,

    Waren am Königssee

    Im Outlet in Salzburg

    viel wandern,

    Radtour um den See usw.

    Ich glaub ich hatte letztes Jahr dazu einen tread hier.


    Wohin fahrt ihr.

    Wir haben für heuer August drei Nächte Gut Horn mal gebucht.

    Ich hab mich von dem babbel-Angebot verleiten lassen das zu kaufen ( 6 mon zahlen-12mon lernen)

    Aber ich komm irgendwie damit nicht zurecht, Liegt u.a. daran das viel Schreibaufgaben dabei sind, was mir erstmal nicht wichtig scheint für das was ich möchte.

    Und ist absolut kein Ersatz für den durch Corona entgangenen Sprachkurs den ich im Mai in Frankreich machen wollte.

    Auch VHS war nicht wirklich was für mich.

    Ich glaub ich lern das nie :-(


    Mein Luftschloss steht in Frankreich#freu ( gerne auch eine Hütte auf einer Wiese)

    Ich war vor einigen Wochen beim Endokrinologen.

    Nach vielem hinterhertelefonieren hab ich die Laborwerte.

    Aber keinen Brief dazu, Hausärztin sagte sie möchte warten was der Facharzt sagt.


    Problem:

    Psychisch ziemlich angeknackst, und das Gefühl mich und meine Gefühle nicht zu spüren.

    Extrem empfindliche Haut ( selbst durch Nase putzen entstehen Druckstellen die so anschwellen das ich Angst hab das ich ersticke.

    Obwohl ich im Kaloriendefizit bin nehm ich kein Gramm ab.



    Werte

    TSH 0,04 ( 0,3-2,5)

    T2 6,8 (3,1-6,8)

    T4 23,7 (12-22)


    Phosphat 0,69 (0,84-1,43)

    Hier war es 2001 im kkh relativ entspannt, es wurde ned mal immer gewogen.

    Und ich hätte gerne laaaange gestillt, 6 Monate voll hat geklappt, als Sohn dann knapp 9 mon. war hatte ich eine massive Brustentzündung mit kkh ( 41,7 Fieber) und ich bin heute noch wütend auf die Ärzte die meinten es geht nicht anders als abstillen, von jetzt auf sofort. Leider ging es mir so schlecht das ich nicht dagegen protestiert hatte, so das mein armes Kerlchen wirklich von jetzt auf gleich abgestillt wurde wo wir noch relativ viel gestillt hatten. ( ich heule grad wieder wenn ich das schreibe)

    Aussage mehrerer Ärzte als ich anmerkte das ich es falsch fand was sie rieten war dann: sie haben eh schon länger gestillt als die meisten.

    Aber die wenigsten mussten so abrupt abstillen.

    Ich heule heute noch manchmal um mein kleines Baby das ohne Mama da durch musste. Und mein Mann musste es aushalten, da er mit dem Kleinen daheim war und ich im kkh.

    Bin nach drei Tagen heim auf eigene Verantwortung und wollte wieder anfangen. Da hieß es es ginge ned da ich ja im kkh abstill-Tabletten bekam und das so gefährlich wäre.

    Die Aussage stammt von der Hausärztin, die auch den Kleinen betreut ( also diese Gemeinschaftspraxis)

    Abgesehen davon das diese Ärztin schon einige blöde Dinge geliefert hat hätte ich ihr die negativen Kommentare bzgl des Stillens und „muss sich halt an Veränderungen gewöhnen „ nicht zugetraut, hätte sie eher so eingeschätzt das sie selbst länger gestillt hätte.

    aber scheinbar hat die Ärztin auch keine Vorstellung von Windelfrei, da es drum ging eine Urinprobe abzugeben „ falls es überhaupt klappt, das ist immer ziemlich kompliziert bei so kleinen Jungs, nehme sie mal einen klebebeutel mit und versuchen sie es“

    Als Tochter meinte das könnte gleich in der Praxis klappen schaute sie nur verständnislos.

    Naja, es hat geklappt :-)


    Tochter wird ihr das von der WHO mal ausdrucken und mitnehmen, da sie es erschreckend findet das sich die Ärztin so negativ darüber äußerte und damit andere Mamas vielleicht verunsichert.

    Meine Tochter rief mich gerade ganz entrüstet an:

    Ihre Ärztin hat zu ihr gesagt „jetzt sollten sie mit dem stillen aufhören, mehr als 6-8 mon macht keinen Sinn. Und so kann er sich gleich mal dran gewöhnen das es Veränderungen gibt im Leben.


    und das wo ihr Sohn ( 13 mon) letzte Woche knapp 41* Fieber hatte und stillen das einige war was klappte.


    sie lässt sich nicht verunsichern ist lediglich schockiert welche Meinung die Ärztin verbreitet.

    Andere können da vielleicht nicht drüber stehen. Vielleicht suche ich mal Literatur raus die man der Ärztin mal vorlegen kann.

    Bisher dachte ich das es bis 1,5 Jahre noch relativ normal wäre, hat sich da was geändert?

    Wir waren letztes Jahr am waginger See auf einem CP, dort gab es auch Ferienwohnungen ( Gut Horn)

    Fand es von der Lage her gut, Salzburg, Königssee, Berchtesgaden, Bad reichenhall usw gut erreichbar, einfache flache Spazierwege direkt vorm Haus.

    Der See überraschend warm.

    Gut fühl ich mich noch ned wirklich.

    Beim Arzt war der BD bei 110/90, bzw Helferin, da kein Termin frei war hat sie nur gemessen. „Wenn’s ned besser wird müssen wir sie halt nachher einschieben.“


    bin jetzt ein bisschen spazieren gegangen, hab Buchhaltung fertig, Magnesium genommen und mich hingelegt.

    Mal abwarten - vielleicht waren die letzten Wochen einfach zu viel.