Beiträge von waschbär

    Also mein Sohn liest im 1. Lernjahr bereits seit 3 Lektionen über den Soldaten, der das Pferd töten will. Und dann sind da zwei Sklavinnen, die das Pferd retten wollen.

    Und natürlich ist Latein sehr Kriegs- und Gewaltlastig, auch schon deutlich vor dem 5. Lernjahr. Is klar, geklötert haben die die Barbaren nicht.

    Lass mich raten, das Pferd heisst Incitatus und ihr habt auch das Roma Lehrbuch. :D

    Danke euch.


    Beim Arzt hatte ich gestern noch angerufen, aber da meine Ärztin diese Woche auf Fortbildung ist, hätte ich nochmal auf Wartetermin reinkommen müssen, damit der Kollege sich das nochmal ansieht. Da hab ich dann drauf verzichtet. Zumal es am Vormittag nach dem Inhalieren eh wieder so wehgetan hat, dass ich dann doch wieder Ibu genommen habe. Jetzt hab ich für Montag nochmal einen Termin bei meiner Ärztin.

    Mein Junior war letzten Herbst auch zum Lasertag eingeladen. Er war damals grad 10 geworden, das Geburtstagskind 12.

    Er kam völlig ausgepowert und begeistert wieder zurück. :-)


    Aber ich bin auch das Jahr davor schon über meinen pazifistischen Schatten gesprungen und hab die heißersehnte Nerf erlaubt. Und auch mit den Dingern haben sie im Rudel unendlich viel Spass und jede Menge Bewegung. Daher war das Lasertag jetzt quasi keine Aufregung mehr wert. ;-)

    Hier auch Dorf und quasi genauso wie bei dir.

    Kinder gehen zum Spielen einfach raus, aber für jede Aktivität ausserhalb brauchen wir das Auto.

    Ich mach es inzwischen tatsächlich oft so, dass ich in der Kleinstadt auf dem kostenlosen Parkplatz etwas ausserhalb parke, wenn wir nur kleine Besorgungen machen oder zur Bücherei gehen. Dann hab ich wenigstens auch etwas Bewegung.

    In der Stadt bin ich auch immer total nervös, wenn ich mit den Kids unterwegs bin. In unserer Kleinstadt kommen sie inzwischen ganz gut zurecht, aber Ausflüge nach München sind nochmal eine ganz andere Hausnummer. Dass es Gehwege gibt bei denen die Hälfte den Radlern gehört und auf dem die Radler auch richtig schnell unterwegs sind und auf die sie nicht einfach rüberhupfen können ist z.B. etwas was meine Kinder wohl nie lernen werden. #kreischen

    Huhu,

    durfte sich schon mal jemand mit einer trockenen Rippenfellentzündung rumschlagen ?

    Ich war letzte Woche deswegen beim Arzt, weil ich nach wochenlangem Husten, innerhalb von Stunden zunehmend bei jedem Atemzug das Gefühl hatte, ich hab ein Messer zwischen den Rippen stecken. Die Ärztin hat dann eine Rippenfellentzündung diagnostiziert und mit US geschaut ob Flüssigkeit da ist (war zum Glück noch nicht) und mir dann 600er Ibu verschrieben und gesagt außer Ibu gegen die Schmerzen und Entzündung kann man da nix machen, ausser Ruhe geben und Abwarten. Jetzt frag ich mich grad wie lang man das Ibu gegen die Entzündung wohl nehmen sollte. Denn von den Schmerzen ist es inzwischen viel, viel besser. Ich spür es zwar noch beim Atmen und Husten, aber es ist gut erträglich und normalerweise würde ich jetzt keine Schmerzmittel mehr nehmen. Will aber natürlich auch nicht dass die Entzündung wieder aufflammt und das ganze noch eine feuchte Rippenfellenztündung wird, nur weil ich jetzt zu früh das Ibu absetze. #weissnicht

    Bevor ich mich jetzt wieder 1 Std mit Wartetermin mit meinem angeknacksten Immunsystem zwischen die ganzen Grippepatienten setze, versuch ich mal mein Glück mit Rabenschwarmwissen und -erfahrung. ;)

    Danke, Gruß Claudia

    Mein Zitat hat wieder keiner verstanden. #heul

    Eventuell fehlt euch einfach die entsprechende Bildung . :P

    Es kommt mir sehr bekannt vor und ich hab auch genau die Stimme dazu im Kopf wie sie Chöngeist ausspricht, aber ich komm nicht drauf woher. #angst Loriot. ???


    Edit:

    Zu spät. Ich seh schon, ich muss Life of Brian mal wieder anschauen. Offenbar schon zu lang her. Aber meine Kids bestehen immer auf Ritter der Kokosnuss. #lol

    Ich bin ganz ruhig. Ich hab grad meine tägliche Dosis Lateinvokabeln wiederholt, damit aus mir doch noch ein gebildeter Humanist wird. #super


    Aber sagt mal, weil ich grad zu faul bin im Kinderzimmer Saustall das Buch zu suchen und hier ja die Profis mitlesen. Heisst es tatsächlich alius - alia - aliud ??? Oder ist das ein Tippfehler im Phase 6 ? Bisher war es nämlich immer schön brav us - a - um ...

    Ich hab's vorne schon mal geschrieben und wiederhole mich jetzt. Versteif dich nicht auf sowas, nur weil es online als Übungsblatt angeboten wird. Solche Sachen kamen hier weder bei der 7. Klässlerin (Campus C Lehrbuch) noch beim 6. Klässler (Roma B) im Lehrbuch oder Unterricht vor. Und übrigens auch nie im Englisch oder Deutsch Unterricht.

    Solche Spielchen kenne ich ehrlich gesagt nur aus Vorschulheften. ;-)

    Genau, Übersetzung zählt 3x soviel. Und nein, es gibt hier in der Regel keine Punkte wenn es nicht 100% richtig ist bzw. die falsche Bedeutung des Wortes genommen wurde.


    Hab grad nachgeschaut. Letzte Schulaufgabe hatte 63 Wörter in der Übersetzung, das war dann bei 12,5 Fehlern für den Teil eine Note 4. (Wobei er da in Grammatik noch schlechter war und sich letztlich mit der Übersetzung auf eine Gesamtnote 4 gerettet hat #pfeif)

    Nur noch kurz zum Themeninhalt 6. Klasse Bayern Lehrplanplus. Mein Junior hat das Roma B 1 - da ging es in der ersten Lektion um den Herrin und den Herren, ihre Slaven und Sklavinnen und um Pferderennen. Und in der letzten Schulaufgabe gab es einen völlig abgedrehten Text über irgendwelche Götter zum übersetzen.

    Die Tochter (jetzt 7. Klasse und noch alter Lehrplan) hat das Campus B und soweit ich mitbekommen habe, sind da die Themen und Vokabeln ähnlich. Aber das Kind liebt Göttersagen sowieso und regt sich höchstens darüber auf, dass die römischen und griechischen Götter verschiedene Namen haben. ;-)


    Ein Kind das Geschichte doof findet, wird mit den Themen im Lateinbuch bestimmt nicht glücklich.


    Das Französisch Buch der Parallelklasse ist halt aufgebaut wie das Englisch Buch von den Themen her. Alltag, Familie, Sport, Urlaub, Essen...

    Ich hab jetzt nur einen Teil der Antworten überflogen.


    Ich selber hatte damals Französisch, weil meine Eltern Latein irgendwie überflüssig fanden und eben auch die Argumente mit Schüleraustausch und Urlaub kamen. Letztlich hab ich mir in English schon sehr schwer getan, gerade auch was das mündliche anging und französisch hat mir letztlich das Genick gebrochen. An der FOS haben wir dann plötzlich in Englisch hauptsächlich englische Texte ins Deutsche übersetzt und das fiel mir total leicht und hat richtig Spass gemacht.


    Von daher hab ich meinen Kindern (vor)letztes Jahr völlig frei Wahl gelassen. Letztlich haben sie sich an den Empfehlungen der Sprachenlehrer orientiert und die sagen bei uns als Kernaussage: "Bist du gut in Englisch, hast Spass es zu sprechen und kannst auch in Deutsch gute, grammatikalisch richtige Aufsätze schreiben, nimm Französisch. Ist deine Stärke eher Mathe (logisches Denken) und hast du in Deutsch auch noch viele Probleme mit Grammatik, dann wäre Latein besser geeignet).

    Somit haben jetzt beide Kinder Latein gewählt und es bisher nicht bereut. Die Große sagt selbst, sie hat durch die 2 Jahre Latein tatsächlich sehr viel der Deutschen Grammatik wiederholt und verstanden. Sieht man auch an ihren Deutsch Aufsätzen. Die sind nun nahezu fehlerfrei. Beim Junior war es denk ich auch die richtige Entscheidung. Der kann sehr gut auswendig lernen (wobei er das nicht aus freien Stücken tut, sondern ich da schon immer dazu anhalten muss, weil er sonst nämlich gar nichts arbeiten würde ;-) ), hat aber in Englisch wahnsinnige Probleme damit, dass es anders geschrieben als gesprochen wird und seine Englisch Texte kosten ihn in jeder Schulaufgabe eine Note Abzug. Dafür hat er sich heuer auch schon deutlich in Deutsch verbessert.


    Ich selber lerne aus Neugierde nun grad mit dem Junior Latein mit und finde es wirklich spannend. Ich glaube fast, für meine Schulzeit wäre es damals auch die bessere Wahl gewesen. Ich war damals auch gut in Mathe, aber sehr schlecht in deutscher Grammatik und kein Sprachtalent in Englisch.

    Also die Men B Impfung hat unsere private Krankenkasse vor 2 Jahren auch erst nicht zahlen wollen. Dann hat die Kinderärztin aber eine ausführliche Begründung geschrieben, warum sie die Impfung befürwortet und für sinnvoll hält und daraufhin hat die Kasse die Kosten übernommen.

    Das haben wir übrigens öfter. Die Milbenbezüge fürs Asthma-Kind haben sie auch erstmal abgelehnt und dann doch übernommen.


    Augenscreening wurde bei den Kleinen bei der U9 mitgemacht und normal über Kasse abgerechnet. Da haben wir auch keine extra Begründung gebraucht. Das wurde anstandslos gezahlt. #gruebel

    Mein Mann war im Sommer mit der 12 und dem 10 jährigen für 3 Tage dort.

    Highlight war für die Kids ganz klar die Harry Potter Studios. Da waren sie einen ganzen Tag lang.

    Ansonsten scheint das Henleys Spielwaren Geschäft toll zu sein. Zumindest für meine Dorfkinder. 😉

    Und sie haben noch recht begeistert von einem Science Museum erzählt. London Eye fanden wir zu teuer, das haben sie nur von unten bestaunt.