Beiträge von waschbär

    Ich finde auch, das liest sich sehr, als ob sie sich bei euch schon ganz Zuhause fühlt und die "ich bin hier Gast, ich muss mich benehmen" Scheu fallen lässt. :D


    Wegen Telefonkosten, als meine Schwester in Südamerika war, haben wir uns im Internet immer eine Vorwahl rausgesucht. Dadurch wurden die Telefonate deutlich teurer. Wichtig war nur, darauf zu achten, dass im Minuten oder Sekunden Takt abgerechnet wird und dass man es wirklich direkt vorm Telefonieren im Internet überprüft hat, weil die Tarife bei vielen Anbietern fast täglich gewechselt haben. Gut sind auch die Anbieter, die vorher den aktuellen Tarif ansagen, aber die kosten meist 5 Cent mehr als die ohne Ansage.
    Manchmal ist es auch billiger auf eine ausländische Handynummer anzurufen als ins Ausländische Festnetz.


    Hier ist zum Beispiel so eine Suchmaschine: http://www.tarif4you.de/tarife/index.php

    Wir haben nun auch einen CD Wecker bestellt ( http://www.amazon.de/Karcher-UR-1305-Stereo-Uhrenradio-integriertem/dp/B003Z6PXSU/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1343229460&sr=8-1 )


    Über die Langzeitfunktion kann ich noch nichts sagen, ich hab ihn bisher nur kurz ausprobiert, weil es den erst in 4 Wochen zum Geburtstag gibt. Aber die Amazon Kritiken waren ganz ok.


    Wobei mir der aus dem oberen Link nun eigentlich sogar besser gefallen würde, wegen der Möglichkeit der analogen Anzeige. Tja, zu spät. #freu

    Ich kann dir nur sagen, dass im vom KiGa organisierten Schwimmkurs hier Kinder zwischen 5 und 6,5 Jahre dabei sind.
    Wer nach den 10x 30min dann letztendlich schwimmen kann wird sich erst nächste Woche zeigen. :D

    Huhu,


    nachdem ich in der "Gegeneinladungs-Diskussion" nun mehrfach gelesen habe, dass viele die Kinderzahl nicht beschränken, würde mich mal interessieren, wie solche Kindergeburtstage dann bei euch ablaufen.


    Ich kenne sowas nämlich gar nicht. Meine Mama hat die Geburtstage immer auf max. 6 Kinder beschränkt und auch wenn ich anderswo eingeladen war, waren das zu Grundschulzeiten in der Regel ca. 8 Kinder (inkl. Geburtstagskind und Geschwister).
    Und auch bei den 3 Kindergeburtstagen auf denen meine Tochter bisher eingeladen war, war das so.
    Wobei ich dazu sagen muss, dass bei den Kindergeburtstagen die ich kenne, halt auch immer nur 1 Erwachsener da war um sich um Kind, Geschwister und Gäste zu kümmern.


    Deshalb würde es mich ernsthaft interessieren, wie man so eine grosse Feier aufzieht.
    Feiert ihr dann ausserhalb ? Denn 15 Kinder, die bei schlechtem Wetter in der Wohnung rumtoben, würden mich glaub ich an den Rand des Nervenzusammenbruchs treiben. #kreischen
    Organisiert ihr Spiele mit Preisen oder Bastelaktionen oder spielen die Kinder dann einfach "nur" zusammen ?
    Wie macht ihr das mit der Aufsicht ? Mehrere Erwachsene ?
    Welchen Zeitraum legt ihr für so ein grosses Fest fest ?


    Bisher hat meine Tochter nämlich nur die 3 besten Freundinnen auf ihrer Liste stehen, aber wer weiss, vielleicht möchte sie plötzlich doch noch mehr einladen, darum interessiert mich, wie es anderswo läuft.


    Letztes Jahr waren es 5 Kinder + Bruder (3-5 Jahre) und Babybruder und das ist nur gegangen, weil ich meine Freundin, deren Kinder auch eingeladen waren, gleich gefragt hatte, ob sie zum Helfen dableiben würde. Und da haben wir eigentlich nur gegessen, T-Shirts bemalt und dann sind die Kinder im Garten rumgehüpft.

    Ich versteh deine Gedanken.
    Ist hier ähnlich.


    Meine Grosse wird heuer eingeschult, sie wird 4 Wochen vorm Stichtag 6 Jahre alt.
    Der Junior wird dann in 2 Jahren ein paar Tage vorm Stichtag 6 und ist auch so ein ganz kleiner zierlicher Kandidat. Für ihn ist aber klar, dass er dann auch in 2 Jahren in die Schule kommt.


    Gleichzeitig mit ihm wird dann sein Cousin einschult der genau 360 Tage älter ist. Und zwischen den beiden sind momentan echt Welten vom Entwicklungsstand. 8I

    achjee und ich wundere mich als warum ihr schon alle fertig seid mit einkaufen und schultüten...


    ich bin ja in einem anderen bundesland und vergess das immer.
    Unsere Ferien fangen erst noch an... stimmts soshi :D


    Bei uns ist ja auch erst Mitte September Schulstart, aber irgendwie hat der KiGa da jetzt so einen Stress reingebracht, nachdem der ja am 26.07. endet und die Schultüten aber dort zusammengebastelt wurden.
    Sonst hätte ich das auch ganz gemütlich irgendwann in den 6 langen Wochen Ferien mit Töchterchen daheim gemacht.
    Nun steht das Ding halt erstmal 2 Monate im Weg rum.
    Wobei, die Füllungssachen muss ich jetzt schon kaufen, weil ich ja dann, wegen der Ferien, nur noch mit 3 Kindern im Schlepptau einkaufen gehen kann. Und dann ist es ja keine Überraschung mehr. #pfeif

    lucky
    Meine Tochter ist auch eher ängstlich was neue Situationen angeht und bei ihr hilft es definitiv vorher gemeinsam zu überlegen wie es wohl ablaufen wird. Meist frag ich noch gezielt wovor sie Angst hat bzw. was ihre Befürchtungen sind und dann überlegen wir zusammen was sie in so einer Situation machen könnte. Auch Bilderbücher zu dem Thema sind ihr dann immer ganz wichtig.
    Also von daher, würde ich es immer wieder aufgreifen und ein Gespräch anbieten, gibt aber mit Sicherheit auch Kinder denen das nicht gut tut.


    @Arbeitsplatz
    Ich denke auch, dass in der ersten Zeit die Hausaufgaben in der Küche erledigt werden. Trotzdem ist es mir wichtig, dass sie auch im Kinderzimmer einen Arbeitsplatz bekommt, falls die kleinen Geschwister zu sehr stören.
    Da steht jetzt erstmal ein alter Schreibtisch von meinem Bruder und wir haben heute als Überraschung eine Schreibunterlage aus der Stadt mitgebracht. Mal schauen was sie dazu sagt.
    Und einen guten, mitwachsenden Schreibtischstuhl wird es dann wohl zum Geburtstag geben, nachdem sie sonst bisher keine wirklich Wünsche geäussert hat.


    @KiGa-Rausschmiss
    Der ist bei uns Ende nächster Woche. Wahnsinn, wie schnell die letzten Wochen nun doch vergehen. 8I

    Ein ähnliches Posting hab ich vor ein paar Monaten verfasst.
    Da ist unsere Tochter mit 5 3/4 Jahren von einem Tag auf den anderen ins KiZi gezogen.
    Nach 3 Nächten (in denen ich so gar nicht schlafen konnte, weil mir die gewohnte Geräuschkulisse gefehlt hat #schäm ) beschloss sie, doch wieder bei uns zu schlafen. Das blieb so 2 Wochen, dann ist sie wieder ausgezogen und diesmal war ich ja schon vorgewarnt und hab ihre Abnabelung auch besser verkraftet. :D
    Seitdem schläft sie eigentlich an 5-6 Tagen der Woche komplett im Kinderzimmer. Nur wenn der Tag sehr aufregend war oder abends ein Gewitter aufzieht möchte sie lieber im Familienbett liegen. Und das darf sie nach wie vor jederzeit. Nachdem wir noch eine ungenutzte Matratze hatten, hat sie nun in beiden Zimmern einen Platz zum Schlafen und kann somit wirklich frei entscheiden.
    Optimal gelaufen. #top

    waschbär, ich wusste garnicht das der versand bei memo so teuer ist...muss ich mal gucken

    Es sind um die 6,- EUR an Porto, wenn man unter 50 EUR ist.
    Da muss ich schon viele Hefte und Umschläge bestellen können, damit sich das wirklich lohnt. ;(

    So, geschafft. Die Schultüte ist fertig. #herzen
    Aber es war echt gut, dass wir daheim schon den Hauptteil vorgearbeitet hatten und nun nur noch dekorieren mussten, das hätten wir in der Zeit nie geschafft.


    @Umweltaspekt
    Ich hatte ursprünglich eigentlich vor ganz viel Schulbedarf beim Memo-Versand zu bestellen, aber da wir die Liste erst zu Schulstart bekommen, werd ich wohl doch das meiste im Dorfladen holen. Und da muss ich einfach nehmen was da ist. Zumal bei Memo halt nochmal ein Schweinegeld für den Versand dazu kommen. :|


    @Schultüten-Inhalt
    - Wasserfarbkasten
    - Adress-Stempel
    - Schulfreunde-Buch (wobei das wohl nicht in die Tüte passt und deshalb von der Oma überreicht wird)
    - ein Schlüsselanhänger-Plüschvieh
    - kleiner Locher
    - Geldbeutel
    - Süsskram

    Hui, ihr habt ja schon wieder ganz fleissig weitergeschrieben. Das schaff ich grad nicht alles nachzulesen. #schäm


    Ich bin momentan ziemlich genervt vom KiGa. Irgendwie läuft da heuer in Richtung Schulvorbereitung so gar nichts. Letztes Jahr sind sie 1x die Woche für 1 Std. in der Schule gewesen und haben mit der 1. Klasse zusammen ein Projekt gemacht, damit die Kinder schon mal in die Atmosphäre reinschnuppern können. Heuer läuft irgendwie gar nichts. Bisher waren sie genau 1x in der Schule. Und Töchterchens geliebtes "HöLauLe" und Zahlenland (sind so Vorschulprogramme im KiGa) finden seit Monaten auch nicht mehr oder nur sehr sporadisch statt.
    Momentan ist irgendwie nur noch Freispiel. Nicht mal mehr richtige Morgenkreise finden statt. Ist ja an sich schön, dass sie den Kindern Zeit zum Spielen lassen, aber die Grossen langeweilen sich teilweise wirklich schon sehr. Ich frag mich echt, ob das nun die 3 Wochen bis zu den Ferien so weitergehen soll.


    Naja, heute Nachmittag ist zumindest mal das Schultüten basteln. Mal schauen wie das wird. Da nicht klar war, ob mein Mann die Kleinen übernehmen kann, haben wir eh schon viel daheim vorgebastelt. Müssen heute nur noch verzieren. Das sollte in den 2 Std. zu schaffen sein. #augen


    An einen Schreibtisch hab ich noch gar nicht gedacht. #schäm Aber ich denke, die erste Zeit wird sie wohl eh am Küchentisch Hausaufgaben machen. Ihre Rätselblöcke macht sie dort zumindest am liebsten.
    Ansonsten steht im Gästezimmer noch mein alter Jugendschreibtisch. Der ist dann auch schnell im KiZi aufgebaut, bei Bedarf.