Beiträge von Annie

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Hey, wie schön, herzliche Glückwünsche und alles Liebe für Dich im neuen Lebensjahr.

    Und nun lassen wir es krachen mit originellem Essen, leckeren Getränken und fetziger Mucke!

    Hoch sollte Du leben, liebe Schnuppsternl drei mal hoch, hoch, hoch #applaus#applaus#applaus

    #laola


    LG,

    Anne #blume

    Nicht jede/r User:in, die vom typischen Forenschreibstil abweicht oder vielleicht ungewöhnliche Fragen stellt, ist ein Troll.
    Es ist äußerst verletzend und verunsichernd, das zu lesen, wenn man sich in Not und Verunsicherung ans Forum wendet und auf Unterstützung hofft.
    Was nicht heißen soll, dass nicht auch sachliche Informationen zur Aufklärung und Hilfe gepostet werden sollten.
    Bitte vergesst bei allem nicht, dass am anderen Ende eine Person vor der Tastatur sitzt, die ein sehr persönliches Thema besprechen möchte.

    Bitte checkt lieber einmal mehr, was ihr geschrieben habt und wie es beim anderen ankommen könnte.

    Danke dafür!


    LG,

    Anne

    Ihr habt mir echt gefehlt!

    Wie schön, dass das Forum und auch die Rabinnen wieder da sind, ich freue mich so und mache zur Feier des Tages einen Roséwein auf, wer

    trinkt mit mir mit? #weinglas#weinglas


    Danke, Ihr lieben Admins und Mods, dass Ihr uns dieses Nest bietet und auch ein neues C-Unterforum geschaffen habt.

    Ich hab' Euch alle lieb *hicks*


    LG,

    Anne

    Naja ich meine zu verstehen, dass es nur auf der einen Seite um das Abkühlen der Gemüter geht, aber vor allem auch der "Selbstfürsorge" dient für ein Team von ehrenamtlichen Moderatorinnen, die hier wirklich sehr gefordert werden und sich einigen Herausforderungen und Beurteilungen gegenüber sehen...

    Es geht bei der Pause auch um die Umgestaltung des Forums, das steht klipp und klar in ihrem Statement:

    " Die Gründe dafür sind die Umstrukturierung des Forums, hier vor allem die Erstellung neuer Unterforen, und der Bedarf uns allen die Zeit zu geben etwas Abstand zu gewinnen."


    LG,

    Anne

    Ja, ich hoffe auch, dass die Pause die nötige Abkühlen zu bringen vermag und freue mich schon auf die neue Struktur, vielleicht sogar mit einem separaten Unterforum für das böse C.


    Bleibt gesund und bis bald,


    LG,

    Anne

    Die Haltung zu Frauenrechten, Flucht, Abtreibung, aber auch zu Klimaschutz, zu absolut allem hat mit Glauben zu tun. Bei jedem Menschen, egal ob religiös oder nicht. Dass Menschen eine Menschenwürde und Menschenrechte haben, einfach nur aufgrund ihres Menschseins, das lässt sich nicht rein rational begründen. Das kann man nur glauben oder auch nicht. Dass die ganze Natur, alles Leben auf der Erde, gut und schützenswert ist, dass das Leben gut ist, dass das Sein gut ist, kann man ebenfalls nicht beweisen, nur glauben. Und zwar ganz unabhängig von einer spezifischen konfessionellen Ausformung des Glaubens.

    Da stimme ich Dir völlig zu und danke Dir dafür, dass Du das so gut auf den Punkt gebracht hast.


    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir,

    Anne

    Was mir sonst noch dazu einfällt, habe ich wieder gelöscht, denn ich möchte nicht gesperrt werden oder einen Netti-Raben kassieren.

    Ich behaupte mal, diese Sorge brauchst du nicht haben :)


    Dem Rest deines Postings kann ich nur zustimmen. Ich finde auch immer wieder „interessant“ zu sehen, wie erschreckend groß die Gruppe derjenigen ist die Pro Choice abschaffen wollen, sich für bereits geborene Kinder auf Flüchtlingsbooten allerdings gleichzeitig einen Dreck interessieren.

    Danke Dir.

    Ich belasse es aber einstweilen dabei, denn mir gehen da echt Sachen durch den Kopf (völlig unabhängig von Religion), die vermutlich von einigen anders verstanden werden würden, als ich sie meine. Und darauf kann ich momentan dann doch gut verzichten.


    LG,

    Anne

    Manche argumentieren auch, dass man wegen einem Unrecht (die Vergewaltigung) nicht noch ein zweites Unrecht (den Mord an einem unschuldigen Fötus) begehen soll.

    Was dann ja auch wieder meine These stärkt, dass die eigene Meinung darauf beruht, was man selbst GLAUBT.

    Und da spielt dann das andere Unrecht, nämlich die Entmündigung der Frau, wiederum gar keine Rolle, um das Argument von Nigiri aufzugreifen (von dem ich verstanden habe, dass es nicht ihre Meinung ist).


    Der Argumentation folgend wäre es ein größeres Unrecht abzutreiben ("Mord an einem unschuldigen Fötus") als das Unrecht, dass eine Frau ihre Selbstbestimmung aufgeben muss und ihr Leben lang an ein Kind gebunden ist, dessen Existenz sie nicht wollte.

    Das, was die Frau möchte, zählt einfach nicht. Es ist irrelevant.

    Was mir sonst noch dazu einfällt, habe ich wieder gelöscht, denn ich möchte nicht gesperrt werden oder einen Netti-Raben kassieren.


    LG,

    Anne

    Da stimme ich Dir völlig zu Spinosa .

    ich glaube, dass das Thema zu komplex ist und viel viele Facetten hat, um es nur an einem Aspekt festzumachen. Insofern würde ich z.B. den Glauben christlicher Fundamentalisten, die frauenfeindlich agieren nicht mit dem Glauben, den ein atheistischer Ehemann, der aber z.B. eine psychische Persönlichkeitsstörung hat und die Frau unterdrückt, in einen Topf werfen wollen.


    Fakt ist für mich, dass es das eine, wie auch das andere gibt und noch viele andere Facetten und Aspekte, die alle darin münden können, dass vergewaltigte Frauen die Schwangerschaft austragen müssen.

    Zugrunde liegt für mich aber immer der Glaube, dass die Frau weniger Rechte hat, als der Embryo/Fötus, der Mann, etc.

    Was auch immer der Grund für diesen Glauben, für diese Überzeugung sein mag - es ist in meinen Augen ein reiner Glaube.


    LG,

    Anne

    Nur zur Klar- und Richtigstellung:

    Ich habe und lese keine Religionsbüchlein, deswegen kann ich dazu nichts sagen. Ich weiß nicht, was da drin steht und was nicht.

    Mir ging es mehr um die Frage des Glaubens, losgelöst von Religion, so wie die Flat Earther oder so.


    LG,

    Anne

    Ja, weil die Frau gehört doch hinter den Herd. Und ins Bett des Ehemannes, dem sie Untertan zu sein hat. Wenn sie vorher (unfreiwilligen) Sex hatte, dann ist sie selbst schuld #stumm. Steht ja so schon quasi in jedem Religionsbüchlein drin; bzw. wurde so von den Herren der Schöpfung geschrieben und gelesen.

    Was dann wieder den Bogen zurück bringt auf meine Anfangsthese des "sehr starken Glaubens", was auch völlig losgelöst von Religion sein kann.


    LG,

    Anne

    Wahrscheinlich hast Du damit sogar recht #crying


    LG,

    Anne

    Mehr gern über andere Kanäle (sehr gern facebook) als dieses Forum, in dem ich nicht mehr aktiv schreiben werde.

    :( ich verweigere schon seit Jahren Facebook und habe dich hier immer sehr gerne gelesen. Vielleicht ja später wieder, dann werde ich mich -wie auch die letzten Male nach deinen Pausen- sehr freuen!

    Same here.

    VivaLaVida , du willst hier nicht mehr schreiben, ich will nicht bei FB anfangen und auch nirgendwo, wo FB die Datenkrakenarme drinnen hat, also auch kein Twitter oder Instagram oder ähnliches - da hab' ich dann wohl Pech gehabt würde ich mal sagen.

    Dabei wüsste ich so gern, warum Du und Deine Partei für Nord Stream II seid. Aber man kann nicht alles haben.


    LG,

    Anne

    Da heute das letzte Teilstück der Pipeline gelegt wurde und damit nicht nur ein Meilenstein erreicht ist, sondern auch nun über mögliche Datümer gesprochen wird, an denen realistischerweise das erste Gas fließen kann, mag ich diesen versandeten Thread noch einmal hochholen und auch ganz besonders VivaLaVida dazu einladen, das Thema zu diskutieren.


    Im Wahl-o-mat kam auch eine Frage dazu auf und ich muss zugeben, dass ich gerade bei diesem Thema leider noch immer etwas unterinformiert bin, vor allem, was die multilateralen Kontexte betrifft und auch die möglichen Auswirkungen in den Beziehung zu Russland, der Ukraine und auch zu den Baltischen Staaten.


    Vielleicht erfreuen sich hier ja ein paar Frauen an der Gelegenheit, mal über etwas anderes als das omnipräsente C. zu schreiben ;-)

    Ich würde mich total freuen und bin sehr an den unterschiedlichen Blickwinkeln und Erkenntnissen interessiert.


    LG,

    Anne

    Ich wollte nur kurz diesen extrem sehenswerten Film der BBC als Tip zum Thema dalassen. Für mich ein „must see“, wenn man eine solche Diskussion führen möchte.

    Da stimme ich Dir völlig zu, danke für's Teilen.


    LG,

    Anne