Beiträge von *seestern

    Ich finde, wenn sie sich eine Puppe wünscht, dann würde ich ich auch zur nächsten Gelegenheit (Geburtstag, Weihnachten etc.) eine schenken - vielleicht eine die sie sich selber aussucht. Die andere Puppen könnte sie auch spenden/verschenken - wenn sie diese eh nicht mag. Dann freuen sich andere Kinder und die Puppen liegen bei euch nicht rum.

    Edit: zum Alter: bis zwölf Jahren hat meine älteste Tochter mit Puppen gespielt, zuletzt mit diesen Puppen mit langen Haaren.

    Mit Kindern bin ich noch nicht gefahren. Die Fahrzeiten können halt ziemlich lang sein, je nach Entfernung und dann sind die Abfahrt- bzw. Ankunftszeiten auch mitten in der Nacht.

    Aber das kannst du ja planen bzw. siehst du schon bei der Buchung. Der Ablauf hat problemlos geklappt und der Preis ist natürlich super gewesen.


    Vielleicht buchst du erst eine Fahrt die nicht so weit ist und ihr testet es so. Je nach dem wie viele Stunden deine Kinder im Reisebus sitzend aushalten. ;)

    So wie es sich liest zuckt die Kleine häufig im Schlaf mit den Armen und wird davon wach.

    Eine Möglichkeit wäre es vielleicht zu einem Osteopathen zu gehen der/die auch Babys behandelt. Wir haben da gute Erfahrungen mit gemacht, die Situation war bei uns aber etwas anders.

    Ansicht klingt das für mich nach schwieriger Situation auch wegen Eifersucht/Konkurrenz zur Schwester.

    Das er allerdings so sehr lange unruhig ist finde ich ungewöhnlich. Weil du auch von Beinschmerzen schreibst würde ich das doch mal beim KiArzt ansprechen und ggf. nach Mineralmangel oder so gucken lassen. Meine Mittlere hatte lange auch (Wachstums)schmerzen, teilweise tagsüber, meistens aber abends.

    Hilft ihm zum Runterkommen vielleicht eine Rücken- oder Fußmassage? Vielleicht ist er aber auch noch zu klein und mag dann nicht so lange still halten. ;)


    Ich sehe zwei Ansatzpunkte: 1. Die Einschlafsitutation von der Schwester trennen bzw. ihm das Gefühl geben, das er Mama-Exklusiv-Zeit tagsüber hat. Vielleicht ist das für 30 Minuten nach dem Abendessen möglich? Vielleicht kann er dann auftanken und du kannst beide problemlos zusammen ins Bett bringen.

    2. Nach dem optimalen Schlaffenster schauen und die Situation mit den KiArzt besprechen.

    Wie wäre Bodensee? Da brauchst du nicht bergig hinreisen, es gibt viel Abwechslung und auf den "Hausberg" vom Bodensee, dem Pfänder (Allgäuer Alpen, Österreich) kommst du prima mit der Bahn hoch. Dort oben ist man dann auf jeden Fall für dein Kind gefühlt total weit hoch in den Bergen, die Aussicht ist toll und man kann auch schön etwas spazieren/wandern ohne spezielle Ausrüstung.

    Ich würde auf jeden Fall morgen zu einem HNO gehen. Das es so lange so starke Schmerzen verursacht kenne ich von mir nicht. Ich habe dann aber auch immer Schnupfen. Bei ihr sitzt es scheinbar noch fest.

    Ich mache Dampfbäder, trinke viel nehme Sinupret Extrakt und teilweise auch noch anderes, was der Arzt verschreibt. Rotlichtbestrahlung ist auch oft hilfreich und angenehm.

    Ohne Arzt würde ich aber nicht weiter rumdoktern.


    Gute Besserung!

    1.Wie alt waren denn eure Kinder als sie angefangen haben alleine zu kochen/ backen?

    2.Wie alt waren sie, als sie das taten und ihr seid nicht zu Hause gewesen?


    3.n welchem Alter habt ihr sie alleine zu Hause gelassen und sie mussten sich das Essen selbst auf der Herdplatte erwärmen?

    1. So ab sieben Jahren, da war ich aber noch mit in der Küche und konnte bei Fragen helfen, später haben sie dann mit den Geschwistern gebacken oder gekocht bzw. mit Freunden.


    2. Ab circa 10 Jahren, ganz alleine (also ohne mich/Erwachsene zu Hause). Ohne Geschwister/Freunde ab zwölf.


    3. Die Situation haben wir nicht ganz so, entweder essen sie dann kalt (meistens) oder kochen inzwischen selber.

    Wenn der Älteste eine Woche alleine zu Hause ist, weil wir anderen im Urlaub sind kocht er sich natürlich auch was, aber nur so für eine Mahlzeit mal tagsüber nicht. Die Kinder bekommen aber auch alle frisch gekochtes Mittagessen in der Schule.

    Ah ok. Unsere Osteopathin schaut und behandelt nicht nur die Knochen sondern auch Muskeln und Organe. Vielleicht noch mal jemand andern fragen? #weissnicht

    Sonst würde ich wohl auch mir vom Kiarzt ein Rezept für Physio oder Ergo geben lassen. Also jetzt noch mal zum Kiarzt und dann hartnäckig bleiben. :)