Beiträge von izi

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Unser grosser hat uns heute beim Mittagessen eröffnet, dass er mit seiner Freundin (bzw dann Frau) mal 100 Kinder bekommt.
    Erst 2 an einem Tag, die nächsten 2 einen Tag drauf und so weiter.


    Dafür braucht er dann auch 3 grosse Kochtöpfe, damit alle satt werden. Und er kauft sich auch einen echten Bus (aber die Kinder haben eh gleich den Führerschein).


    Auf meinen Einwand, dass es schon etwas viel sein könnte, v.a. so schnell hintereinander hat er nur gemeint, die schreien nicht gleichzeitig. Immer schön abwechselnd und das auch nur tageweise.


    Und er baut unser Haus um, er muss es aufstocken, damit dann alle Platz haben. Und wir dürfen sie dann besuchen zum Babysitten wenn er mal fortgehen will.


    Da bin ich echt gespannt auf die Zukunft :D .

    Meiner geht 1 x in der Woche zu einer Altmännerfussballrunde.
    Ansonsten versucht er regelmässig zum Joggen.


    Politisch ist er auch relativ regelmässig aktiv.


    Im Garten arbeiten wir eigentlich beide ganz gerne.
    Ist zwar nicht immer sein Hobby, gehört aber auch gemacht: Arbeiten am Haus, was geht erledigt er selbst.


    Im Chor singen (und zu Hause fleissig proben :D , das hört sich dann schon manchmal lustig an).

    Der Einstieg von der Ärztin hört sich wirklich nicht gut an.


    Wegen dem Tropfen würde ich mir keine grossen Sorgen machen. Meine beiden sind jeweils mit einem halben Jahr das erste Mal getropft worden und es gab keine Probleme. Nur so können sie feststellen, wie die Fehlsichtigkeit genau ist. Eine normale Untersuchung in dem Alter ergibt nur Anhaltspunkte.


    Das mit dem Abkleben kommt mir schon sehr früh vor. Der Käfer ist auch 1/4 jährlich kontrolliert worden und sie haben schon von Anfang an gesagt, dass er eine Brille brauchen wird aber sie noch warten wollen, wie /ob es sich verwächst. Seit November hat er sie und seit Januar müssen wir auch kleben, da ein Auge um einiges schlechter wie das andere ist.


    Wenn sich allerdings herausstellen sollte, dass dein Kind sehr stark schon fehlsichtig ist, ist glaube ich, eine frühe Brille schon sehr hilfreich.


    Schielen tun meine beiden nicht, aber ich. Bei mir ging es mit 2-3 Jahren los und hat sich leider nie verwachsen. Insgesamt bin ich 3 x schieloperiert worden; meine Augen stehen zwar meistens paralell (wenn ich drandenke) aber meine Doppelbilder bin ich nie losgeworden. Da spiel mein doofes Hirn einfach nicht mit, das hat die früher hergestellten Verbindung einfach nicht korrigiert. Und je früher es man erkennt und behandeln kann, desto besser.


    Weil du schreibst, fliehendes Auge: Es gibt drei Arten von Schielen, einmal nach innen, einmal nach aussen und auch höhenversetztes. Sind alle drei doof und können zu Problemen führen (hatte alle Varianten durch; das höhenversetzte kann parallel zu den beiden anderen Varianten auftreten)