Beiträge von Gartenprinzessin

    Calypso1981

    Du könntest mal selbst nen Comburtest machen, um zu gucken, ob Leukos und/oder Nitrit im Urin sind. Dann hättest du schon mal nen groben Anhaltspunkt, ob BE überhaupt wahrscheinlich ist .

    Ansonsten kann ich - pilzerfahren;) - berichten, dass es sich nicht ein wie das andere Mal anfühlt. Ich hatte auch schon Pilz ohne Ausfluss und nur mit Brennen. Geht alles #weissnicht

    Eventuell probierst du es mal mit Pilzmittel und wenn das nichts bringt dann ab zur Gyn und Abstrich #gruebel

    Ich finde es wichtig nach dem Pilzmittel (keines mit Einmaldosis, lieber 3-6 Tabletten) die Flora wieder aufzubauen. Ich nutze dafür immer die MilchsäureBAKTERIEN (Kapseln) für 10 Tage danach.

    Sollte das auch nicht klappen vielleicht ein Mittel wie Vagihex mal versuchen? Frag da doch mal in der Apotheke(oder bei der Gyn) nach, was die empfehlen.


    Gute Besserung.

    Àrsòl Aber genau das weiß man ja. Normale Termine = kalkulierbar, Akutsprechstunde = unkalkulierbar, kann auch mal länger dauern ;)

    Aber bei einem festen Termin mehr als ne Stunde oder gar 3-4 (ohne Notfall) zun warten, finde ich schwierig :wacko:.

    Unter einer Stunde. Alles andere halte ich für nicht akzeptabel, ich hab wegen sowas schon Ärzte gewechselt.

    Wir auch. War allerdings nicht der HA (da hatte ich nämlich bis vor ca. 5 Jahren gar keinen, was auch nie nötig war, da nie krank), sondern der KiA.

    Wenn man jedes Mal trotz Termin entweder bei Us oder nur wegen einer schnöden Impfung 3 Stunden wartet, läuft was falsch.


    Wartezeit- da können oft die Ärzte doch auch nix für! wie soll das denn gesteuert werden wenn einfach alle so kommen? Und man dann auch noch sehen soll in wenigen Minuten was los ist? Und bloß nix übersehen. Ich finde das immer wieder einen ganz schönen Balanceakt...

    Klar liegt das an den unkalkulierbaren Fällen, die da auftauchen. Kann ja keiner hellsehen, wie lange das jeweils dauert.

    ABER, man kann das durchaus entzerren, wenn man Akutsprechstunden einrichtet.

    So läuft es bei unserem HA.

    Die Termine werden vergeben, bis sie voll sind - Wartezeit da zwischen 5 und 45 Min (außer der Doc muss auf dringenden Hausbesuch, was alle Jubeljahre mal vorkommt).

    Wer da keinen bekommt, kommt zur Akutsptechstunde und da geht es dann nach Reihenfolge.

    Auch da wartet man nie wirklich länger als 1h.


    Ein Rätsel ist mir übrigens der HNO #weissnicht

    Da warte ich höchstens 5 Min.

    Das Praxismanagement ist da einfach super.


    Bei der Gyn dauert es schonmal länger, aber die verquatscht sich gerne mal #pfeif

    Wir haben so zwei Monate vorher gebucht. So lange die konkrete Uhrzeit egal ist, gibt es meist auch kurzfristig noch gute Preise.

    Gib einfach mal beim Sparpreisfinder ein und dann zeigt es dir die jeweiligen Preise ja an.

    Ich wünsche schonmal viel Erfolg beim Buchen.

    Weil es einmal nur noch Sitze in der 2.Klasse Ruhewagen gab, hab ich für diese Fahrt auch 1.Klasse (nicht Ruhebereich ;)) gebucht, weil es nur 20€ teurer war.

    Warum findest du, dass man das mit Kids nicht machen sollte Soorma ?

    Hier auch Hessen und es gab das erste Mal in unserer Schülerelternkarriere einen Ankündigungszettel. Und dann einen Brief mit Info - kein Bedarf. War mir klar, wir waren erst beim ZA.

    Was mir allerdings echt negativ auffiel, waren die vielen offensichtlichen Rechtschreibfehler auf dem offiziellen Schreiben vom Gesundheitsamt #haare

    So, es ist vollbracht. Die Route ist auf jeden Fall kürzer, dafür längere Zeit in den Städten. Macht mit Kids doch mehr Sinn. Wir fahren jetzt Heimatort - Salzburg - Wien (Tagesausflug mit Bahn nach Bratislava) - Heimatort.

    Den Rest machen wir dann mal wann anders, wenn es gut läuft.

    Inkl. Platzreservierungen und Tickets, die auch noch stornierbar sind, rückzu sogar 1.Klasse, weil es bei 2. keine zusammenhängenden Sitzplätze (außer im Ruhebereich....mit drei Kids #lol)mehr gab, kostet der Spaß keine 300€.

    Hat denn jemand von euch Kosmopolitinnen jetzt vielleicht ein paar Tipps fürs Sightseeing?

    enfj-a Klar, nach dem derzeitigen System. Aber ich habe nicht gehört, dass es in BY auch umgesetzt werden soll. Da werden ja gerne eigene Süppchen gekocht.



    Grundsätzlich wäre ich gerne in der GKV geblieben und war da auch sehr zufrieden, aber ganz ehrlich, ob ich die 830€ Höchstbeitrag im Monat ganz alleine zahle (bei den ganzen Berechnungen hier im Thread wurde die Pflegeversicherung unterschlagen, die man ja auch zahlen muss ;))

    oder weniger als 400€ für mich und drei Kinder. Das macht in einer Fünfköpfigen Familie schon was aus. Das war wirklich DAS Argument bei uns.


    Unter den Umständen bei dir, Callas, ist vermutlich GKV dann genauso teuer/günstig.

    Ich muss aber dazu sagen, dass bei uns in der Familie keine ernsthaften Krankheiten vorherschen. Das Risiko zu erkranken ist zwar immer da, aber da gibt es auch genug, die in der GKV kämpfen.

    Und da die Beihilfe ja 70-80% zahlt, wird ein Großteil der Kosten ja sowieso übernommen.

    Da du die Möglichkeit hast, einen Zuschuss vom Dienstherren zu bekommen, würde ich das wirklich mal ordentlich durchrechnen.

    Ich stand vor 2 Jahren vor der selben Frage und hab mich für die PKB entschieden, weil freiweillig in der GKV (wo ich vorher, auch freiwillig, war) für mich mehr als doppelt so teuer gewesen wäre. Da hat auch die Familienversicherung nichts dran geändert. Papierkram geht, finde ich.


    Achso, gegen Sachen in der Rechnung, die man so nicht passend findet, hilft ansprechen ;)

    Unterschiede in der Behandlung kann ich übrigens Null feststellen.

    Bei keinem der Ärzte wo wir sind.

    Da muss ich um Leistungen sogar noch betteln...

    Danke euch schonmal.

    Die Tickets kämen schon auf 5-600€.

    Wir bräuchten ja drei, da ein Kind schon über 12 ist.

    Das müsste ich mal gegenrechnen.

    Elpe....Auto ist echt zu klein. Da magst du keine Stunde zu Fünft drin sitzen. Zu Viert würde ich das vielleicht machen.

    Darf ich dich aber nochmal anschreiben, wenn ich nähere Tipps zu den Zielen brauche?

    Ich spinne gerade an unserem Sommerurlaub rum. Autofahren mit drei Kids auf der Rückbank scheidet aus, weil ich möchte, dass alle die Fahrt überleben #pfeif, Flugzeug auch, weil ich das für innereuropäische Kurzstrecke ausschließe und es eh teuer ist.

    Daher kam mir der Gedanke eine kleine Rundreise mit der Bahn zu machen. Grobe Idee ist Heimatort - Salzburg - Budapest - Bratislava - Prag - Heimatort.

    Am ersten und letzten Tag eine etwas längere Strecke um die 5,5-6 Stunden. Die anderen Etappen von 2-3 Stunden direkt ohne Umsteigen.

    Im Zeitrahmen von ca.10 Tagen. Jetzt scheint es etwas kompliziert über die jeweiligen Anbieter Tickets zu kaufen und ich frage mich, ob Interrail da nicht sinnvoller ist #weissnicht

    Vor allem wegen der Flexibilität...man weiß ja nie.

    Hat sowas hier schon mal mit Kids oder auch ohne gemacht?

    Sucres Ah, okay. Ich hatte Vergleichbares wie in Bayern gesucht.

    Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen und hab bei euch nur das Nachsitzen gefunden, was der Lehrer aussprechen darf #weissnicht


    Und meiner Ansicht nach kann man (oder sollte) nichts benoten, was nur so halb okay ist. Ist ja quasi so, dass ihr es dürft, weil es nicht ausdrücklich verboten ist, wenn ich das richtig sehe #gruebel


    Ich frage ich derweil immer wieder, warum Menschen, die so meinen, ihre Macht ausspielen zu müssen, Lehrer werden #confused.


    Ich hoffe für Furrinas Sohn, dass sich das irgendwie aufklärt.

    Ist halt blöd, das gerade Ferien sind.

    Furrina Schlag da wirklich auf.

    Wenn du uns mal das Bundesland verrätst, dann könnte ich mal im Schulgesetz nachschlagen, was da so steht. Dann kannst du mit Hintergrundwissen punkten.

    Wenn du nicht weiterkommst, dann kontaktiere die Schulleitung. Besser noch, besprich dich mit den anderen betroffenen Eltern.

    Klingt komisch.

    Also ich würde mich wundern, wenn man Strafarbeiten bewerten dürfte, denn eigentlich sind diese verboten #gruebel

    Test nicht vorhanden? Der Lehrer hat seinen Test nicht bekommen und konnte ihn nicht korrigieren?

    Sein Pech. Er muss nach dem Schreiben der Arbeit beim Einsammeln kontrollieren, ob was fehlt. Fehlt jetzt die Arbeit deines Sohnes, darf das nicht zu seinen Lasten gehen.

    Vereinbare einen Termin in der Schule und lass dir das erklären.

    Sollte dir der Lehrer auch nicht krumm nehmen, es geht schließlich um zwei Sechsen.