Beiträge von salido

    die allgemeine uneingeschränkte begeisterung und freude darüber kann ich nicht so teilen. mir macht das angst. wobei ich gut verstehen kann, wenn ein mensch mit einer krankheit wie z.b. als oder krebs im endstadium sich die qualen und das siechtum am ende ersparen will. ich finde es auch gut, wenn da geholfen werden kann.

    Nur hierzu ein oder auch zwei Sätze...es gibt eben schon Möglichkeiten, dass ein "Dahinsiechen" NICHT nötig ist. Leider kommen die Patienten erst viel zu spät in den palliativen Bereich. Eben genau dann, wenn sie eben nicht mehr voll ansprechbar sind, dann gibt es die Möglichkeit leider nicht mehr, denn die Entscheidung zur palliativen Sedierung muss noch bei voller Zurechnungsfähigkeit vom Patienten und Angehörigen (zumindest war es bei uns so) getroffen werden.


    Allerdings muß ich auch gestehen, dass ich vor August 2019 auch noch nix von der Möglichkeit wußte.

    Ich persönlich bin mal gespannt, wie weit sie das Personal der Gemeinschaftseinrichtungen ausdehnen.

    Geimpft bin ich, allerdings nur einmal und danach war nix mehr mit Impfen, denn mein Immunsystem ist komplett den Bach runter gegangen. Hypogammaglobulinanämie. Zwar ist auch eine erbliche Komponente vorhanden, allerdings erfolgte der massive Ausbruch nach der Masern-Impfung. Tjo Impfpass liegt nicht mehr vor. Titer könnte gleich 0 sein, da bedingt durch diese Erkrankung keine Antigene gebildet wurden sein könnten. Für mich persönlich wird es "interessant".

    Kein Gedicht, aber ein Lied...das war letzten Samstag einen total witzige Begebenheit...die Eltern stehen frierend am Rand des Fußballplatzes und warten auf unsere "Kurzen" (A-Jugend :D )...der Himmel ist grau und bedeckt, plötzlich eine Lücke im Wolkenhimmel, die wärmende Sonne zeigt sich und ich (fragt mich bitte nicht warum) fange an zu singen:


    "Liebe Sonne scheine,

    dann sind wir nicht alleine.

    Zeige uns ...und plötzlich fällt eine andere Mutter mit ein...wo die Beeren steh´n,

    dann können wir bald nach Hause geh´n.

    Trallallalalalala"


    Was haben wir gemeinsam gelacht...die anderen Eltern kannten es nicht. Wir wußten sogar noch, welches Märchen es war. #cool

    Koliken sind das keine. Ist eher gleich bleibend. Aber schon so, dass ich bei den Alltagsverrichtungen viel Pause machen muss und den Topf absetzen muss bevor ich die ganze Strecke zum Tisch schaffe.


    Dh bei Magenschleimhautentzündung würde man Magenschoner nehmen und abwarten?


    MD wäre super. Dann geht es bald wieder weg #ja

    Ist es denn besser, wenn Du eine Kleinigkeit ißt?


    Magenschoner ja, das Pantoprazol hilft aber erst später, bei mir muss es dann "sofort" sein, daher hab ich Riopan hier, danach wird es besser.

    Trotzdem solltest Du, wenn es häufiger vor kommt unbedingt einen Arzt drauf schauen lassen...als "Erste Hilfe" geht es aber.

    Druck und schwummerig sind bei mir das lästige Römheld-Syndrom #rolleyes. Allerdings hab ich keine permanenten Schmerzen. Und ganz vor allem gehört ein Problem mit dem Herz abgeklärt (EKG und Blutcheck wurden bei mir gemacht).


    Permanente Schmerzen und Druck könnten aber auch von der Galle kommen.


    Gute Besserung

    Bei Galle kann ich auch mitreden (Magen/Galle sind meine Schwachpunkte), wobei das irgendwie anders ist und eine echte Kolik, da wäre Schreiben hier nicht wirklich möglich, das ist echt fies. Ich empfinde eine Gallenkolik ähnlich schmerzhaft, wie Geburtswehen nur ohne dem schönen Endergebnis.

    Nein, Wärme oder Dehnen hilft nicht.


    Und wenn ich draufdrücke tut es noch mehr weh.

    Hast Du Dich vielleicht in letzter Zeit massiv geärgert? Stress hast Du, das weiß ich...ich hab das in letzter Zeit häufiger und bei Druck von "unten" tut es massiv weh....bei mir ist es eine Magenschleimhautentzündung....besser wird es mit Magensäureblocker und wenn ich leichte Kleinigkeiten esse.

    Leeeeeute...nix mit Wüstenfarbe, oder so...wir haben alle italienischen Rasen! Hat hier in meiner Umgebung tatsächlich für einige Lacher gesorgt ?...wir Gießen bzw bedröpfeln nur die Pflanzen. Ich kann die Nachbarn nicht verstehen, die unbedingt den Rasen sprengen müssen. Das Wasser ist doch, sobald es auf dem Rasen ist, schon wieder verdampft.

    Mein Mann tut mir bei dem Wetter arg leid...Chemo und Hitze ist echt blöd. Die verordneten Spaziergänge sind aufgrund der hohen Sonnenbrandgefahr gar nicht möglich.

    salido naja ich hab ja gesagt, keine Jugend mehr, er war Student und hat demzufolge bei den Erwachsenen gepiffen. Jedes WE ;)...

    Naja, auch bei 50€ Spesen der Herren in der Oberliga, die noch 2 Klassen über der Kreisliga liegt (welche übrigens mein Sohn in Juniorenbereich pfeift), da finde ich ein Monatsgehalt arg übertrieben.


    Siehst Du und sowas ist das was MICH nervt...da hast Du die Zuschauer am Spielfeldrand, während eines Herren-Pokal-Spiels, die tatsächlich der Meinung sind, dass der Linienrichter (mein Sohn zu dem Zeitpunkt) ja für seinen Einsatz doch genügend Kohle bekommt (doch mindestens 50€ #freu ), dann kann er sich auch fein nett blöd anmachen lassen.


    Und gerade solche Halbinformationen/ Halbwissen/ Hörensagen, sind echt nervig.

    1. Zum Schiri...mein Kurzer pfeift ja auch...zwar bei den Jüngeren, aber dieses Ehrenamt ist alles andere, als dankbar. Da braucht man schon viel Idealismus. Wir als Eltern zeigen da bei bestimmten Mannschaften tatsächlich Präsenz...glaubt mir ich kann seeeeeehr böse gucken, sodass die Eltern sich zurück halten.

    2. Zum Kommentator... es gibt nix schlimmeres, als der Turn und Taxis damals bei der Bundesliga bei Sky ?

    3. Cool...Belgien!!!!!