Beiträge von Alexy

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ich hab noch einen Kindermuhund, und das mit 11 Jaaharen…🥰🥰🥰


    Ich steh mit meiner Tochter an der Kasse vom Supermarkt, Massen von Rosen.

    Da geht mir ein Licht auf, ich sage ,ach, Valentin kommt, drum die vielen Blumen!‘


    Meine Tochter fragt , wann er denn ist? Ich, Montag.

    Sie „Aber… es heisst doch Valen-Dienstag?🤔“

    Vielen lieben Dank, das ist toll!


    Sowie ich das verstanden habe, kann man mit Vit. D und Calcium vorsorgen.

    Ich will mich auch nicht verrückt machen, nur nicht noch eine Baustelle dazu kriegen. 🙈


    Aber es ist superfein, dass du mitliest. Irgendwann wird der Thread sicher wieder auftauchen. 🙂

    Hallihallo,


    nachdem ich jetzt wirklich viele Ärzte durch habe und bestenfalls immer tollere Schmerzmedikamente verordnet kriege, bin ich auf den fantastischen Gedanken gekommen, die schlauen Rabenfrauen zu fragen. 🥰


    Arthrose begleitet mich jetzt schon lange und über die Massen ausgeprägt für mein Alter.

    Ganz offensichtlich ist dies ein Erbe von mütterlicher Seite.

    Meine Mutter musste zwei Jahre, bevor die Hüft-OP durchgeführt werden konnte, Forsteo spritzen (und tut es jetzt weiter). Sie hat so fortgeschrittene Osteoporose, dass beim Heben (meines Vaters, er war gestürzt) zwei Rippenspitzen brachen.


    Ich habe fast den Verdacht, das wird mir auch blühen…

    Mein Frauenarzt wollte aus diesem Grund die Menopause medikamentös hinauszögern. Das erschien mir zu diesem Zeitpunkt seltsam, sowieso ist dieser Prozess meines Erachtens seit Jahren ziemlich abgeschlossen.


    Die Frage ist, ob man aktiv der Osteoporose entgegensteuern kann? Oder vielleicht sogar soll?

    Und ob es da einen Zusammenhang gibt?


    Ich suche natürlich keinen ärztlichen Rat, würde mich aber über Gedanken und Austausch freuen.


    Ganz liebe Grüße!

    Vielleicht laufen da überall Mini-Nervenstränge durch und die trifft man, oder auch nicht.


    Als ich meinem Mann zwei Monate die Thrombosespritze verabreichen musste, war auch von „ich spür nix“ bis kurz vorm Sterben alles dabei.

    Und ich hab immer alles gleich gemacht. 🤷‍♀️

    Ich liebe die Air up - Flasche.


    Das ist nahezu schon ein Suchtverhalten, an dieser Flasche zu saugen. Wenn ich eine Pause brauche und was vor Jahrzehnten die Zigarette war, ist jetzt die Flasche. Nur mit keinen negativen Nebenwirkungen. 😉


    Ich trinke bestimmt fünf Flaschen über den Tag verteilt.

    Zuvor hatte ich das selbe Problem.

    Wenn ich keinen Sport mache, geht‘s mir körperlich schlecht(er), ich kann beinahe die Uhr danach stellen.


    So mache ich Sport nicht immer mit der gleichen Freude, der Preis ist aber weniger Schmerzen in der Nacht.

    Wir hatten fünf Jahre lang eine Mietwohnung in Kroatien.

    Für den Preis kann man jederzeit spontan mal da, mal dort ein nettes Hotelzimmer buchen, mal abgesehen davon…


    Erstmal ankommen und den Balkon vom Taubensch… reinigen. Kühlschrank einräumen - das hat man zuvor natürlich eingekauft - alles durchputzen und wohnlich machen - ein halber Tag ist weg.

    Bei der Abreise putzt du nochmal, könnte ja sein, dass Freunde rein wollen… und dann sitzt du schweissgebadet im Auto und fährst heim.


    Nein danke, ich brauch das nicht mehr.

    Es klingt zugegebenermassen verführerisch und ja, man kann spontan sein.

    Aber ist man das letztlich auch?


    Und vor allem: man ist mehr oder weniger ortsgebunden. Denn man würde sich ja nicht noch zusätzlich einen Urlaub woanders gönnen, wo man doch Miete zahlt…🙈

    Ich bin grad mit meiner Tochter ein paar Tage weg.

    Sie findet das Zimmer so toll, dass sie am liebsten die gesamte Zeit da drin verbringen will. 🙈


    Wir haben also gestern abend ausgiebige Schönheitspflege betrieben. Mit Gesichtsmaske, Haarpackung, Nagellack und natürlich Selfies dazu. 😉

    Grundsätzlich finde ich es toll, sich treiben zu lassen und alles abzugreifen, das am Urlaubsort an Unterhaltung angeboten wird und spannend klingt.

    So waren wir Steine bemalen, abends gab‘s ein Freilufttheater… und morgen Richtung Nachhause bleiben wir noch willkührlich stehen, wo es uns gefällt.

    Nochmal Tretboot mit schwimmen und einen neuen Ort erkunden geht sich auch noch aus.

    Ich konnte heute nach langer Zeit wieder mal lachen und mag euch dran teilhaben lassen.


    Meine Kollegin hat sich mit Baustellenmüll eine Maus mit ins Auto geschleppt, die da drei Tage lang ihr Unwesen trieb und jegliche Falle plünderte, ohne Schaden dran zu nehmen.


    Heute der erleichterte Anruf ihres Freundes, der immer früher zur Arbeit muss und einen Blick ins Auto geworfen hat.


    „Die Maus ist in der Falle. Aber,du, was machen wir, wenn sie Eier gelegt hat?“