Beiträge von *Kaikoura*

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Musik mit auditiven Signalen -rechte und linke Hirnhälfte werden stimuliert. EMDR (Therapieform) Musik quasi. Sie trägt zur mentalen Erholung bei. Ruhige Töne, eine hellere Schlagzahl und bekannte Laute aus der Natur (Wind, Wasser, Weller), sollen positive Gedanken fördern und dienen zur Beruhigung.

    Hallo!

    Weihnachten find ich dieses Jahr sehr aufreibend. Partner bei seinen Kindern, ab 2. Feiertag käme er allerdings mit den Kinder her.Wenn wir fahren, sehen wir uns dementsprechend später Erst *schnief* Kontakt zu Mutter aus diversen Gründen auf Eis gelegt-da gab es sonst am 24. das Weihnachtsessen. Beste Freundin mit der Alternativ gefeiert wurde ist zurück zu ihrem Partner und feiert da.

    Kinder haben bis eben überlegt zu ihrem Vater in die USA zu fliegen, dann wäre ich ganz alleine gewesen und hätte wohl mich zum Yoga vermacht oder so- haben sich aber dagegen entschieden.

    Jetzt könnten wir uns 5-7 Tage gemeinsam vom Acker machen. Weihnachten mal ganz anders. Nur passen da unsere Wünsche nicht so ganz zusammen glaub ich. Vielleicht habt ihr ja Lust mitzudenken.

    Ich möchte nicht kochen, eine Badewanne, in Ruhe schlafen, kleine Städtebummel, wärmer als hier ..Meer

    Jungs möchten w-lan ;-), Nachts lange wach sein und chatten, fernsehen etc, Sport (Fitness), Schwimmen...naja, soviel Action wie möglich eben-und der "Kleine...möchte Weihnachtsstimmung

    Die beiden sind inzwischen 15 und 17.

    Teneriffa war die erste Überlegung. Find ich aber irgendwie nicht so anziehend.

    Wenn Geld null Rolle spielen würde, hätten wir uns übrigens auf eine Städtereise geeinigt. New York #loveWar ich noch nie..hätte mich an Weihnachten interessiert. Ist aber etwas irre...

    Dubai....ist auch verrückt preislich...naja, Träume#freu Europapark hat verständlicherweise zu..war auch eine Überlegung

    Ideen?

    Hey,

    doch, es waren ein paar schöne Sachen dabei -aber auch "doofe". Und ich find es echt schwer wenn man nicht weiss für wen es ist- allein dadurch war einiges unpassend.

    Lass mich überlegen...

    Socken 2.-, Schoko 6.-, Kerze und Deko 4 Euro, Tasse und Tee 3,50

    Geschenktüte 1.-

    also, nein, nicht ganz....es waren 17,50

    ich hab einen Dekoteller in babyblau bekommen....leider hab ich nirgends blau in der Wohnung und es passt auch nirgends hin...

    Hab ein Gedicht gedichtet und dazu gab es passende Geschenke.

    Wen es interessiert :

    Weihnachten 2017....einfach

    spitze

    Versbschiedet im Winter sich die Hitze

    Fragt man sich „ was ist jetzt spitze“?

    Hier ist, was ich so fand heraus- und der Winterblues ist aus..

    Zunächst einmal ganz liebe Grüße -

    Am wichtigsten sind warme Füße (Socken mit Sternen )

    Und bei einem heißen Tee,

    ich viel schönes wieder seh (Tasse mit Hirsch und bio Wintertee)


    Sitz dann gern bei Kerzenschein

    Und lass den Winter Winter sein (Kerze mit holzdocht, Holzstern)

    Als deko nutze ich dann gerne

    viele kleine spitze Sterne

    Und wenn ich dich noch Frust dann hege

    hilft eine schöne winterpflege (Kneipp winterduschgel)

    Denn mit einem leckeren Duft

    liegt gleich Weihnachtsstimmung in der Luft

    Und wenn das alles nichts mehr nutzt

    werden baumkuchenspitzrn verputzt (die lagen auch dabei, und zwar von einem pralinenladen)

    Sie gemeinsam mit den lieben essen

    und die Kälte ist vergessen

    Wenn ich später dann so sitze

    denke ich „das war wieder einfach spitze!“



    Alles in eine geschenktüte, Schleife ... Gedicht auf eine schöne Karte... fertig

    Ich hab reaktiv kürzlich die Stelle gewechselt (Erzieherin im Kiga). Jetzt haben wir heute Abend Weihnachtsfeier und es wird gewichtelt. Es gibt folgende Vorgaben;

    Thema“alles spitze“

    Ausgeben: 15 Euro

    Es muss zu jedem passen, wird ausgelost...und natürlich sind alle so verschieden...


    Ich hab keine Idee, seit Wochen. Find es so schwer da man nicht weiß wer es bekommt


    Da seid ihr mir eingefallen...irgendwelche zündenden Ideen die ich auch noch heute hinbekomme?


    Danke euch schonmal (sonst wird es ne teure Kerze mit nem Spitzenband oder kinogutscheine für einen spitzen Film #schnarch)

    Hallo!

    Eine meiner liebsten Freundinnen geht zur Zeit am Stock. Sie hat Zwillinge, Mädchen, Frühchen, jetzt 11 Jahre alt. Eine der beiden ist magersüchtig. Ist erst seit zwei Wochen so als "Befund" da. Vorher war sie dünn, aber nicht "auffällig", dann kippte es ganz schnell. Kinderarzt sprach heute von "sofort einweisen falls Erkältung oder Magen-Darm da alles jetzt lebensgefährlich sein kann. Es wurde ein Tagebuch gefunden mit den typischen Aufzeichnungen (ich bin immer noch zu fett, ich habe...gegessen..fühle mich schlecht usw)

    Sie soll sich eine gute klassische Homöopathin suchen (Duisburg, da kenne ich leider keine) und in eine Psychoanalyse gehen. Ein Psychologe hat nach Erstgesprächen die Behandlung abgelehnt weil sie ein "hartnäckiger" Fall ist und für das Alter schon sehr fest und willensstark ihre "Sucht" lebt und ihm das zu viel ist, sie bräuchten da jemand kompetenteres, speziell für Kinder. Aber woher nehmen? Sie telefoniert sich die Finger wund...

    Der Vater will sich Urlaub nehmen und sie füttern....er hat primär Angst

    Sie (die Mutter) sucht Hilfe, auch für sich-aber wo ansetzen?

    Selbsthilfegruppe findet sie keine

    Was sind hilfreiche Schritte oder Ansätze?

    Ich danke Euch für jeden Tipp

    Hallo!
    Ich war grad nochmal mit meinem zugegebenerweise nicht gut erzogenem kleinen Mops-Mischling ne Runde drehen. Er kläfft halt immer wie blöd und mag Rüden fast nie :-( Ich achte immer sehr drauf anderen Hundebesitzern dann nicht zu nah zu kommen und deren (und deren Hundes) Signale richtig zu deuten.

    Es war schon dunkel und spät, so habe ich mit einer Freundin telefoniert und überlege in letzter zeit in solchen Situationen diese Wayguard app zu nutzen um mich sicherer zu fühlen.

    Da kommen mir Nachbarn mit ihren drei Labradoren entgegen. Mein Hund läuft erst (angeleint) auf einen zu, die Leute lassen ihren (auch angeleint)auf meinen zugehen, also gebe ich auch etwas nach- da fängt meiner sein blödes fletschen und kläffen an und ich ziehe ihn zu mir (er hört dann leider auch null :-() und nehme direkt abstand und laufe weiter. Da fängt die Frau an über ungezogene kleine Hunde zu meckern und die blöden Besitzer am Handy statt die Hunde zu erziehen. Sie lief meckernd weiter, da hab ich gerufen, dass sie ja Nichtmals weiss mit wem und warum ich telefoniere, hauptsache gleich verurteilen. Da dreht sich ihr Mann(?) um und kommt aufgebaut auf mich zu, zieht sein Handy und filmt/fotografiert mich. Sie gehen irgendwas schimpfend weiter.

    Was soll das denn? Normalerweise vermeide ich so Unstimmigkeiten, aber dieses verurteilen ohne was über jmd zu wissen macht mich immer ganz fassungslos und da heute eh so garnicht mein Tag ist (Streit mit Sohn, Blase aua, Zähne aua), war ich nicht so gechillt wie sonst eigentlich immer.

    Leider hab ich bei sowas gleich Ängste die hochkommen. Ich begegne den Leuten öfter (zumindest kenn ich die Hunde,hab noch nie bewusst auf die Besitzer geachtet). Meine Kinder gehen auch oft mit unserem Hund alleine. Muss ich mich jetzt sorgen? Ich hatte echt ein Scheissgefühl. Soll ich die das nächste Mal ansprechen? Die schienen mir nicht empfänglich für ein Gespräch (sie lief ja direkt weiter)

    So, musste das mal irgendwo lassen. Früher hätte mich sowas schlaflose Nächte gekostet

    edit: und würdet ihr den Kindern was sagen? Damit sie achtsam sind? Möchte keine Ängste schüren...

    So, nun besitze ich nachdem ich seit etwa einem Jahr immer wieder drüber nachdenke also auch eine. Und zwar eine Mamicup in L (in rosa;-), fürs Protokoll;-))
    Ich wusste nicht, dass die so tief sitzen, da guckt der Stängel ja quasi raus? und hat jmd durch die Cups Probleme mit der Blase? Raus ohne Sauerei klappt noch gar nicht und ein aufploppen spüre ich auch nicht geschweige denn ich würde es hören...ich bin gespannt ob wir Freunde werden. Zumindest spüre ich sie Null- das ist eine der wichtigsten Vorraussetzungen um weiterzumachen, denn Schmerzen hatte ich in der letzten Zeit genug da unten (ständige Blasenentzündung, Myom, Gebärmutterentzündung...)

    Ich kenne auch beides, sowohl etwas zu hören (vorzugsweise mein Handy klingeln (da gibt es sogar ein Wort für für dieses Phänomen), oder den Wecker meines Sohnes) als auch die Angst durchzudrehen. Und, da gebe ich meiner Vorschreiben recht, die Angst kommt nur wenn ich gerade eh nicht so stabil unterwegs bin. Sonst weiss ich, ich bin enteder gerade komplett überreizt oder, wenn es mal ein rufen meiner Kinder ist, schau ich halt nach. denke da hat man besondere "Empfangsohren" auch auf anderer Ebene ,siehe Manu.

    ich gesell mich dazu...das erste mal in meinem Leben alleine an Weihnachten. Kinder sind bei ihrem Vater...und somit auch das erste mal in den USA seit der Geburt des Jüngeren. Freitag geflogen. Alles hochemotional Ich wollte wegfahren...mich ablenken..Yoga machen mit ner Freundin kochen aber dann: Auto kaputt, ich bekam Magen-Darm, Hund kotzte auch...also hiergeblieben.
    Heute allein,gestern und morgen allein. Mein "Weiss-nicht wie- ich -ihn -bezeichnen -soll -Partner" ist bei seinen Kindern.
    Ich müsste einen Bericht für die Ausbildung schreiben aber bin so damit beschäftigt nicht ins grosse Heulen zu kommen und mir gutes zu tun...kann mich nicht konzentrieren.....Es geht mir nicht schlecht, ich überdenke viel und schlafe, beschäftige mich mit den Rauhnächten....aber es ist harte Arbeit so loszulassen....
    Euch allen dennoch frohe Weihnachten, hatte gestern schon überlegt hier mal alles aufzuschreiben in einem Extra Thread-jetzt reicht erstmal so....

    Was für ein Schreck am Morgen. Ich bin entsetzt. Leider ist mir seit der Bush -Wahl klar was dort so alles möglich ist bzw. möglich gemacht wird.
    Meine Kinder haben sogar gesagt wenn Trump gewinnt haben sie Angst um ihren Papa und Angst ihn zu besuchen. Sie werden im Dezember das erste Mal nach Amerika fliegen. Nur zum Verständnis: sie sind dunkelhäutig.
    Ich hab bei der Besuchsgeschichte dabei jetzt auch noch mehr Bauchweh als zuvor. Rassismus war 2003 schon noch deutlich anders in den USA als hier (nicht mehr, nicht weniger-aber definitiv anders......anderes Thema) ...was wird jetzt kommen?
    Ich hatte die Hoffnung dass das ernsthaft keiner in Erwägung ziehen kann...
    Ich hab das Gefühl dass die ganzen Rassistenarschlöcher jetzt noch wählwilliger sind um zu zeigen dass weder eine Frau noch Obama da hingehört....dann lieber so eine weisse männliche Entgleisung #stumm fühlt sich eher an als sei ein Mob losgelassen..als das eine vernünftige, faire Wahl stattfindet.
    Vernünftig, fair und US-Wahl #lol schon klar