Beiträge von Kanin

    Also, wir haben halt eine Hackschnitzelheizung. Die findet er sehr faszinierend. Wie er aber drauf kommt, dass man da Plätzchen drin backen kann... Keine Ahnung!

    Tssss, wir heizen vegetarisch #finger

    Hallo ihr,

    Ich stoße an die Grenzen meiner rudimentären Spanischkenntnisse...

    Mein Sohn soll bei einer Aufgabe die Fehler erkennen und korrigieren.

    Könnt ihr helfen?

    fcUAKsWH2sN6kxE2A

    Bin gerade da #applaus!


    Ich liebe diese insel und kann nur Gutes berichten!

    Ich empfehle die älteren Ferienhäuser, die versteckt in den Dünen liegen. Da ist es unheimlich ruhig und man sieht wenig Menschen. Es gibt moderne Ferienhaussiedlungen, da ist es eher wir im Reihenhaus.

    Es gibt kleine Supermärkte (Købmand),man kann in Euro bezahlen und bekommt Kronen zurück. Es ist teurer als in D, aber nicht extrem (es sei denn, man muss sonntags zum tierärztlichen Notdienst wie wir gestern #haare)


    Die Strände sind der Hammer und man MUSS gute Lenkdrachen mitnehmen!!

    Da kann ich bei Bedarf auch beraten.


    Reiten geht auch super . Es ist einfach toll hier #super

    !!

    Liebe Guinan,

    wurde vom Hautarzt mal vorgeschlagen, eine leichte Cortisonsalbe oder sogar eine Cortisontablette zu nehmen?

    Oder ist das wegen der langen Verlaufsform ungünstig?


    In wieweit wurden denn schon Bäder wie Tannosynt oder Tannolact (oder wie die jetzt genau heissen) probiert, was man auch bei Ekzemen nimmt?

    Kann man ja auch in ein nur lauwarmes Bad tun.

    Und mir hilft die Lotion von Optiderm gut.

    Mein Sohn (6.Klasse Gym) hatte das gerade und dort wäre es als Präpositionalobjekt benannt worden.


    In meiner Schulzeit kann ich mich nicht an Präpositionalobjekte erinnern, vermutlich hätte man es dort als Akkusativ Objekt eingestuft. Was wohl nicht richtig wäre.

    Vielleicht fangen sie sozusagen erstmal vereinfacht an?

    Oder wurde das Präpositionalobjekt schon an anderer Stelle erwähnt?

    Also, vor JAHREN, als ich mal in einer ähnlichen Situation war, konnte ich mich tageweise für die jeweils beschäftigen Tage, beim Sozialamt (so hieß das damals noch), abmelden.

    Da gibt gab es so eine Sonderregelung für Freiberufler, das Stichwort war 'Schauspieler Theater" , die ja oft nur kurzfristig beschäftigt sind.

    Der Krankenkasse musste ich diese Tage auch melden, da es aber nur Einzeltage waren, galt der Versicherungsschutz für die 6 Wochen nach Ende der letzen Mitgliedschaft.

    Bzw, nein, man bat mich darum, es der Versicherung lieber nicht mitzuteilen, da sie mich für diese Tage dann eigentlich freiwillig gesetzlich versichert berechnen müssten, der Aufwand aber enorm hoch wäre für die paar Taler.


    Vielleicht kannst du beim Amt mal nach einer vergleichbaren Regelung fragen?

    Und wenn du es an Ort und Stelle liegen lässt? Über den Sommer wird es Recht gut trocknen, danach hat es sich mit dem Schimmel vermutlich erledig, dann kannst du es verteilen, ohne dass es staubt.

    Ansonsten finde ich die Idee mit dem Hügelbeet (Off topic: Autokorrektur macht Bügelbrett draus..#rolleyes) klasse!

    Auf jeden Fall möglichst eine ph neutrale Creme ohne Duftstoffe und ohne Vaseline oder Paraffine verwenden.

    Und den Waschzwang mal hinterfragen.

    Oft drückt es ja ein Kontrollbedürfnis aus und das entsteht wiederum oft durch große Unsicherheit.

    Wie geht es ihm denn sonst so?

    Öl schriebst du ja schon. Damit habe ich eigentlich immer alles abbekommen.

    Ggf großzügig Speiseöl aufs Küchenkrepp. Danach dann mit einer milden Seife das Fett wieder runterwaschen.

    Mehr fällt mir nicht ein..

    Wer andern in der Nase bohrt, hat selbst nichts drin.

    Ist hier auch ein geflügeltes Wort.

    Wahlweise auch: Wer andern in der Nase bohrt, ist selbst ein Schwein.

    (Und,bzw, gehört da überhaupt ein Komma hin...? #confused)