Beiträge von elbeentchen

    Ich glaube ich war bei der ersten Folge jünger als Klausi. Lindenstraße war Pflichtprogramm bei meiner Mutter, bis heute würde es niemand wagen, sonntags um 18:40 dort anzurufen.

    Naja, das ist ja inzwischen kein Problem mehr. Wir waren auch von der 1. Folge an dabei, ich hab nur ab meinem Auszug nicht mehr geguckt bis auf die allerletzte Folge ("DAS ist Iffis Sohn?!")

    In meinem Kopf liegen die Worte "Nonne" und "Nutte" auch auf benachbarten Synapsen und ich brauche immer große Konzentration, wenn ich von Ordensschwestern sprechen will #angst Bis jetzt ist es immer gutgegangen.

    Hadt du weniger als 2 Stunden vorher gegessen? Wird nicht empfohlen.


    Ansonsten kenne ich eine Frau, die sich während der Yogastunden anfangs immer übergeben musste. Beim ersten Mal direkt auf die Matte. Später war sie froh, dass es irgendwann erst nach der Stunde auftrat. Irgendwas... macht das Yoga mit dem Körper, dass das vorkommen kann.

    Casa, ich weiß nicht, ob ich an dem Abend geschafft hätte, nur ein Kissen nach E. zu werfen... Respekt!


    Unser kleines M. (16 Monate) fängt an Witze zu reißen, also absichtlich lustige Sachen zu sagen! Heute morgen sind wir los, alle mit Rucksack, sie auch zum ersten Mal. Rucksack ist auf Tschechisch bat'oh. Sie freut sich: "Bat'oh M. auch." Dann funkeln ihre Augen, weil ihr was Lustiges einfällt: "Bat'oh Ente (ihr Lieblingsplüschtier) auch. Hehehe!" und lacht sich kaputt #love

    Leute, ihr habt alle unglaublich coole Kinder! Hab gestern Abend die letzten 7 Seiten nachgelesen und Tränen gelacht #super Casa, ein Buch über eure Gespräche würde ich sofort lesen! Und diese trockenen Teenager-Kommentare, und der Erstklässler, der schon das A kann... #lol

    Ich hatte 1,5 Jahre lang ein Präparat namens Valdoxan verschrieben bekommen gegen Depression, das hat Schlaf- und Angstprobleme sehr gut in den Griff bekommen. Dabei mussten nur regelmäßig die Leberwerte überprüft werden, vielleicht ist das ein Thema bei Melatonin, weshalb sich Ärzte scheuen, das Jugendlichen zu verschreiben?

    Du hast dein erstes Baby, das ist normal, da von jedem bisschen alarmiert zu sein! Frag hier ruhig alles und lass dich von uns beruhigen, wenn wir rückblickend sowas berichten können.


    Das Wachstum macht bei Kindern fast immer Sprünge, mit Pausen dazwischen. Und wer wann fertig ist, kann auch vorher niemand sagen.


    Mir hat eine Kinderärztin damals zu den Größen (mein Kind war sehr klein) gesagt, "Erwachsene sind doch auch nicht alle gleich groß", das fand ich hilfreich. Dieses Kind fiel mit 12 nach unten aus der Norm mit 1,40m. Genetikerin konnte uns beruhigen, sie ist körperlich (Handwurzelknochen) 2 Jahre jünger. Inzwischen mit 16 ist sie total im Durchschnitt mit 1,64 m - und damit 1 cm größer als ich ;). Dein Kind ist dann vielleicht mit 12 fertig, wie fast alle Klassenkameraden, die meine Tochter inzwischen zum großen Teil eingeholt hat.

    Hallo, am 6.10. hab ich mir bei einem Sturz die Nase gebrochen. Wurde gerichtet, Nachkontrolle nach 1 Woche war okay, sieht sogra gerader aus als vorher :D und ist nur noch direkt an der Bruchstelle leicht geschwollen und druckempfindlich, das ist ja soweit okay. Aber ich mag nicht, dass es irgendwo in der Gegend immer noch knirscht bei der leisesten Berührung der Nasenflügel. Darf das jetzt noch so Geräusche machen? Hab ich da ein Fragment klemmen oder so?


    Wenn ich Knirschen suche, spuckt die Suchmaschine mir nur sichere Frakturzeichen aus, das hilft mir nicht weiter. Bevor ich mich also jetzt dafür in die Unfallchirurgie begebe (müsste ich, da Wegeunfall und D-Arzt notwendig), wollte ich hier erstmal euch befragen.


    Ach so, ergänzend - es gab da in der Unfallchirurgie nur ein einziges Röntgenbild vom Kopf, und nur seitlich. Versteht auch niemand, wie ich da ohne weitere Bildgebung nach Hause gelassen wurde...

    Dann kriegen evtl. Schwangere es durch den Aushang mit, das ist gut. Die Wahrscheinlichkeit immun zu sein ist außerdem unglaublich hoch, das wissen viele nicht, dass sie mal Ringelröteln hatten.

    "Unsere" Ringelröteln waren auch mal da, mal weg, das ist total typisch. Falls du mit dem Kind Schwangere getroffen haben solltest, informiere die bitte unbedingt, damit sie ihren Status überprüfen lassen können. Für Ungeborene können Ringelröteln gefährlich sein, aber nicht so gefährlich wie echte Röteln.

    Unsere Kleine kann uns jetzt (15 Monate) auch schon erzählen, was sie erlebt hat. Ihr Lieblingsplüschtier - Schnatterinchen - ist runtergefallen und das war ganz tragisch: "Ente tsüüüß (= tschüss, war also weg), Mama!"


    Erinnert mich an den kleinen Cosuin meiner Frau, der in ungefähr dem Alter zugeschaut hat, wie sein Papa einen Baum abgesägt hat, und uns später erzählte: "Papa *bruuuumm* Baum!"

    Ja, den Oberbegriff Hund hatten meine Großen zeitweise auch damals. 🙂 Das war später. Die Kleine ist ja erst 14 Monate und verwendet zwar Worte zielgerichtet, aber nicht immer mit nem Ziel, das wir Erwachsenen so verwenden würden :D "Ente" fing im Urlaub als alle Vögel an, inzwischen scheint es für alles zu stehen, was ihr Interesse weckt.

    Fruchtkuchen 😍


    Bei der Kleinsten heißen zur Zeit viele Tiere und andere Sachen "Ente", da lässt sie sich auch nicht reinreden.


    "Das ist ein Hase -"

    "Ente."

    "und hier ein Eichhörnchen -"

    "Ente"

    "und ein Fuchs -"

    "Fuk... Ente!"

    Julchen86: Das war auch meine Argumentation, als ich mich im Kindergartenalter über ein Verbot hinwegsetzte und meine Mutter meinte, sie wolle das nicht noch einmal sehen - "Musst ja nicht hingucken!"