Beiträge von elbeentchen

    Letztes Jahr waren wir nur mit dem Kleinkind uns im VW-Bus schlafend in Dänemark. Das war sehr schön. Zuerst auf Rømø auf einem Womo-Stellplatz geschlafen, das war eher unpersönlich, trotzdem nett, aber danach sind wir eh weitergefahren. Danach hatten wir über eine Datenbank, wo private Leute irgendwelche ihnen gehörenden Wiesen für Camper vermieten, auf einem Bauernhof bei einer Familie gecampt (Bad und Küche im Haus durften wir mit nutzen und die Tiere streicheln).


    Dieses Ding mit den Privatleuten würden wir dieses Jahr gern wieder nutzen. Müssten neben dem Bus nämlich noch ein Zelt für die Großen aufstellen, das geht nicht auf jedem offiziellen Platz, und auf dem Womo-Platz eh nicht. Die Seite heißt homecamper.com


    Gebucht haben wir erstmal nix, die genauen Ziele sind auch unklar, die Großen haben eher so 50% Lust, aber für ein paar Tage schlepp ich sie raus, spnst dreh ich durch.

    Ich hab vor kurzem festgestellt, dass viele meiner diversen orthopädischen Beschwerden besser werden bzw. weggehen, wenn ich in Barfußschuhen laufe. Ich hab nur so ein superbilliges Paar, das ist für mich wohl optimal. So ungepolstert war für mich kontraintuitiv, ich dachte, mir würde alles wehtun. Im Gegenteil. Ich vermute, mit denen laufe ich so, wie die Natur es vorsieht, und mit normalen Schuhen irgendwie immer etwas falsch.


    Davor würde ich bei akuter Entzündung natürlich noch warten.

    Danke schon mal, Birdy und Kanin, da hab ich schon viel zu lesen :)


    Ich kann mir gut vorstellen, dass da im Spannungsfeld zwischen Kindeswohl, Elternhaus und Gerichten das Leben sehr anstrengend ist, und dass der Amtsvormund sich leicht unbeliebt machen kann. Auch deswegen hab ich großen Respekt davor, ob ich das aushalte...

    Ich habe mich beworben auf eine Stelle als Amtsvormund beim Jugendamt und darf bald zum Vorstellungsgespräch. Darauf möchte ich mich gut vorbereiten. Aus meinem Studium in der Verwaltung der Justiz hab ich Kenntnisse des Familien- und Vormundschaftsrechts, also von der anderen Seite des Schreibtisches. Meine Rechtskenntnisse frische ich noch rechtzeitig auf. Aber wüsste auch gern mehr darüber, was man da so im Alltag oft oder weniger oft zu tun kriegt, Herausforderungen etc. Kann mir z. B. vorstellen, dass man immer mal für den Mündel vor Gericht geht, stimmt das oder hab ich falsche Vorstellungen?


    Ehrlich gesagt hab ich bisschen Angst vor meiner eigenen Courage...


    Falls jemand mir lieber per PN was erzählen würde, gerne. Oder einen Buch- oder Linktipp hat?


    Danke schön!

    Eine Freundin aus der Schulzeit (in Brandenburg) nannte so Nupsis "Schnippedellrich", wo auch immer sie das herhatte. Ist bei uns so geblieben :)

    Oh, danke für den Tip mit dem Widerspruch! Das werde ich dann mal vorsorglich für die nachfolgenden Kinder noch machen. Ich bin von der "kein Werben für's Sterben"-Fraktion und rege mich über Bundeswehrwerbung in jeder Form auf. Das hier geht für mich echt überhaupt nicht #finger (ja, der Smilie darf Richtung BW mit allen Körperteilen wedeln, die ihr reininterpretiert).


    Die Idee von zitrulle finde ich super #freu

    Ich hab echt keine Idee, wo der Thread am besten passt, hoffe das Café ist okay.


    Meine Tochter macht nächstes Jahr ihren Schulabschluss. Neulich flog eine Werbekarte von der Bundeswehr in unseren Briefkasten, "[Vorname], nach der Schule schon was vor?"


    Mich ärgert das maßlos - woher hat die BW diese Informationen über ein Kind, sicher über so ziemlich alle Kinder kurz vor dem Abschluss?! Außer den Schulbehörden dürfte ja kein Amt wissen, in welchem Jahr sie persönlich ihren Abschluss macht, verkaufen die etwa die Daten? Ich will irgendwo an der passenden Stelle ein Fass aufmachen, welche wäre das am wharscheinlichsten? Und passiert das euren Kindern auch?


    Solange es keine Wehrpflicht gibt, haben die kein Recht, überhaupt von der Existenz einzelner Kinder zu wissen! Sie hat sich auch nie irgendwo eingetragen, will definitiv nicht zur Armee gehen.

    Ich stelle fest, dass ich das, was ihr "Lieferwagenfeeling" nennt, an Autos sehr mag :D Für jemanden, dem das nicht gefällt, ist dann auch so ein Evalia nicht so ein gutes Auto, denke ich.


    Wir fahren 4 Kinder und nen Hund, da sind die Alhambra/Galaxy/Sharan-Modelle für uns alle rausgefallen.

    Schaut euch mal den Nissan NV200 (auch genannt Evalia) an. Kleiner als VW-Bus, aber 7-8 Plätze, ein echtes Platzwunder. Gebraucht sehe ich die um die 10.000 €, dann sogar manchmal schon elektrisch. Hab beruflich die E-Variante gefahren, wo ein Sitz ausgebaut war neben der rechten Schiebetür für besseren Einstieg. Ich hab das Ding geliebt! Ach ja, der hat auf beiden Seiten Schiebetür.

    Die gehören für mich zu den unangenehmsten Gerüchen... das ist so eiweißig, wie gewisse Körperflüssigkeiten, die Assoziation ekelt mich.

    Dann solltest du dich nicht der Pilzkunde zuwenden. Da liefert der Geruch oft einen wichtigen Bestimmungshinweis, deshalb versuchen Pilzkundige, die Gerüche möglichst treffend zu beschreiben und fahren teilweise so absonderliche Beschreibungen wie "riecht wie die Raupe des Weidenbohrers" oder "karbolartig" auf. Aber mit der Bezeichnung "spermatös" können die meisten was anfangen... Wenn ich mit Kindern im Wald bin, wandle ich das ab zu "wie frisch angerührter Kuchenteig". Lindenblüten haben mich daran noch nie erinnert, aber entweder meinst du eine andere Körperflüssigkeit, oder das ist auch so ein Duftstoff, der individuell unterschiedlich wahrgenommen wird, wie der seifig-wanzige Koriander.

    Ich meinte die selbe Körperflüssigkeit, aber so riechen auch manchmal Speichel und Fruchtwasser, es ist diese eiweißige Note daran. Nee, Pilze mag ich auch nicht, das passt wohl zusammen :D

    für mich blühende Lindenbäume. 🍃


    Kindheit, der Beginn von 2 Monaten Sommerferien, Ferienlager, Sonne, Glück...


    und bei Euch?

    Die gehören für mich zu den unangenehmsten Gerüchen... das ist so eiweißig, wie gewisse Körperflüssigkeiten, die Assoziation ekelt mich.


    Für mich gibt es Gerüche, die mich an geliebte Orte erinnern. Die Häuser einiger lieber Großtanten zum Beispiel. Oder Opas Gartenhaus. Das waren wohl Kombinationen von alten Holzschuppen und Dachpappe. Oder englische und amerikanische Taschenbücher, deutsche riechen nicht so. Der Geruch versetzt mich nach Birmingham zu Waterstone's.


    Hundepfoten riechen vage nach Popcorn. Pferde riechen auch gut, Pferdemist stinkt für mich auch nicht.


    Gerüche, die ich fast immer mag: Kaffee, Vanille, Rauch (Kerze oder Lagerfeuer, nicht Zigarette).

    die Frage kam heute auf weil der knapp 11jährige in den Sommerferien lieber alleine Zuhause über Nacht bleiben würde als irgendwo hin zu müssen wenn ich Nachtdienst habe.

    Theoretisch wäre er dann von 15 Uhr bis 10 uhr allein.

    Nachbarn gibt es im Haus u ich bin nur 3 Minuten entfernt. Einzige Bedingung von ihm war, dass der Hund bei ihm sein soll

    Klingt alles super! Macht doch mal den Versuch, bevor es notwendig wird, also einen Testlauf.


    Bei mir gab es auch noch nie ein Kind allein über Nacht zu Hause. Mit 15 hatte sich die Große aber einen Praktikumsplatz mit Unterkunft gesucht, wo sie 9 Nächte allein blieb. Ansonsten sind hier ja immer Geschwister dabei. Ohne Geschwister hätte ich es so wie bei euch vielleicht schon mal probiert.

    Ich spüre oft Stolz, auch wenn ich auf das, was an den Kindern toll ist, weniger Einfluss hatte als man sich gern einredet. Tatsächlich stolz bin ich auf die gute Beziehung, die wir alle zueinander haben. Die Mädels erzählen mir echt alles, wir führen so tolle Gespräche! Und alle kommen immer noch gern von sich aus kuscheln. Da habe ich auf jeden Fall eine Sache besser hingekriegt als meine Eltern. Mit verschlosseneren Charakteren hätte das sicher auch nicht so geklappt, diese Kinder sind sehr offene Typen.


    Was ich jederzeit weiß ist, dass sie alle tolle Persönlichkeiten sind und werden. Charakter- und willensstark, dabei authentisch und das Herz am rechten Fleck. Sie werden immer auf der Seite stehen, die das Gute vertritt oder die Unterstützung braucht. Jeglicher Ärger, den es mal gibt, ist nie was Ernstes. Ich sehe so gern staunend zu, als welcher Mensch sie sich entpuppen. Die sind "sogar" als Teenager toll :D Und ich habe sooo gern große Kinder #love

    Meine Lieben,

    Gestern Nacht hatte ich den Geistesblitz, und prompt passen einige der Bilder, die ich ersucht habe, auf meinen Fleck:


    Es war anscheinend eine verirrte Spinne. Ich hoffe, ich hab ihr beim kratzen nix getan.... #hammer

    Also gebissen von einer Spinne? Haben wir hier bissige Arten? Was es alles gibt!


    Wegen theoretischer Gürtelrose - zu weit oben gibt es da eigentlich nicht, die kann bis zum Haaransatz mindestens vorkommen, und tut auch nicht immer weh.

    Danke an euch hier im Thread, ich habe still mitgelesen und ein paar Finge übernommen für uns. Das Windeln ist stressfreier geworden, sie läuft halt auch mal ne Weile unten ohne rum, im Stehen wickeln geht besser und sie hilft auch schon mit und ist stolz #love