Beiträge von elbeentchen

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Danke an euch hier im Thread, ich habe still mitgelesen und ein paar Finge übernommen für uns. Das Windeln ist stressfreier geworden, sie läuft halt auch mal ne Weile unten ohne rum, im Stehen wickeln geht besser und sie hilft auch schon mit und ist stolz #love

    Teeniemund zwischen den beiden Ältesten, C. (17) und J. (14) - den etwas rauhen Ton bitte verzeihen, sie sind trotzdem ein Herz und eine Seele (und sie schreiben aus Quatsch viel Englisch und Denglisch):


    C. bekommt 2 Nachrichten von J. angezeigt, sieht in der Schnellansicht nur die 2., die lautet "Hello?"

    C. antwortet (ohne die 1. Nachricht nachzuschauen) "Hi!"

    Bekommt von J. zurück "you bi*ch!"

    Schaut dann nach, die nicht bemerkte Nachricht 1 von vor 10 Minuten war, dass J. ohne Schlüssel vor der Tür steht und ob wir sie mal reinlassen. #freu

    Oh je, holly! 8o ich fühle es fast selbst wieder, wenn ich das lese... Oh ja, die Blutergüsse unter den Augen werden ein paar Wochen schön bunt aussehen. Wurde die Nase gerichtet?


    Bei mir war die Brille letzten Herbst überhaupt die Ursache für den Bruch, ich bin schräg gefallen und hab mir den Steg über der Nase seitlich in das Nasenbein gedrückt. Ohne Brille hätte ich nur Schürfwunden gehabt. Hattest du die bei dem Unfall auf?


    Und das Richten hat dann meine Nase gerader gemacht als vorher, nach dem ersten Bruch als Kind war sie nämlich schief (hat sauweh getan, aber sich gelohnt!). #freu

    Es lohnt sich zur Zeit auch, in die örtlichen Stellenangebote der Agentur für Arbeit zu schauen. Da suchen wir (habe vor 2 Wochen angefangen) jetzt viele neue Leute für Kurzarbeitergeld, Insolvenzgeld, Vermittlung und Eingangszone, alle Arten von Einstiegslevel, auch etwas quer, Voll-und Teilzeit. Covid-bedingt werden viele neue Stellen geschaffen. Vorerst befristet, der Bedarf wird später neu bewertet.

    Ich sitze hier ein halbes Jahr nach einem Nasenbruch, und Maske und Brille tragen tut mir heute noch weh. Man sagt ja, Prellungen tun mehr weh als Brüche, also...


    Ohne viel Blut würde ich übrigens von einer Prellung, aber nicht von einem Bruch ausgehen. Quelle: 2x gebrochen, mit 11 und mit 41 Jahren.

    Ich bin genau zwischen Berlin und Dresden aufgewachsen in Brandenburg, und genauso klingt auch der dortige Regiolekt - eine Freundin aus Berllin hat es zusammengefasst als "die Sachsen haben eure Vokale versaut und die Berliner eure Konsonanten". Und die Frauen in den ersten Minuten klingen anders. Sie sind ja auch von Rügen, nicht aus Brandenburg. Komischerweise höre ich bei denen etwas mehr Sachsen-Anhalt raus, meine ich ( Avivit, was sagst du dazu?).


    Insgesamt, ja, Dialekt/Regiolekt. Aber war deine Frage so gemeint, dass sie falsch sprechen? Dann spricht jeder Dialektsprecher irgendwas falsch - oder alle regional richtig.

    Wenn es mein Kind wäre und wenn die Blutung schnell aufgehört hat bzw. die Wundränder nicht weit auseinanderklaffen, würde ich nichts dran machen. Höchstens kühlen. Lippen heilen super von allein.


    Würde man an der Lippe kleben können? Das ist schonend auch für kleine Kinder, unsere damals 2-jährige bekam ihre Platzwunde in der selben Größe, nur neben dem Auge, geklebt.


    Hättest du den Verdacht auf eine Kopfverletzung durch den Sturz, wäre das ein Grund zum KH zu laufen.

    Hier hat die Zeitumstellung immer nicht so große Probleme verursacht, mein Zeitgefühl ist nicht auf die Stunde mehr oder weniger genau, und wir leben halt einfach damit, wie es ist. Diesmal kamen nur die 14- und 11-jährige am Montag eine Stunde später heim als vereinbart, die Armbanduhr ist halt keine Funkuhr :D

    Immer diese unachtsamen Bäume!


    Wir waren heute wegen eines verstauchten Knöchels in der Kinderchirurgie. Dort hatte gerade ein Kind im Kiga-Alter den LMAA-Saft zur OP-Vorbereitung bekommen und war sehr unglücklich, dass es so eklig schmeckte - und fragte dann den Papa immer wieder, "wann werde ich jetzt endlich lustig?" #crying

    ...wenn du über das Handpuppen-Krokodil, das mit den Mitarbeiterinnen vom Gesundheitsamt den Kindergartenkindern das Zähneputzen vorführt, nachdenkst und wohlwollend feststellst, dass es ja schon lange im öffentlichen Dienst arbeitet und wahrscheinlich schon sehr gut tariflich entlohnt wird.

    Nee, aber meine Stadt hängt sowieso mit den Entwicklungen immer hinterher.


    Meerschweinchen grillen? Das lohnt ja gar nicht. Es sei denn als Spießchen. Mit Cola light abgelöscht.