Beiträge von elbeentchen

    Bei uns ist alles ruhig. Wir haben offiziell noch genau 2 Wochen. Sind natürlich ungeduldig, aber hier geht wirklich noch nichts los. Die großen Schwestern waren jetzt schon enttäuscht, wenn J uns nicht von Veranstaltungen zurückgerufen hat, um ins KH zu fahren. :D Die können es kaum erwarten. Wir wünschen uns die Geburt am kommenden Wochenende, würde einfach super für alle passen. Die FA hat Urlaub bis nach dem Termin, jetzt sehen wir immer die Hebamme, wenn was ist oder es eben losgeht.


    Chamomilla, blöd, dass deine FA so stresst... Die sollte doch wissen, dass meistens alles gut geht. Und du kannst dir das ja auch immer wieder vor Augen führen: die aktuelle Weltbevölkerung ist der Beweis ;)

    Sie hat eine Meningitis. Aber das gehört nicht in diesen wunderbaren Thread.

    Liebe Mistbiene, das darf durchaus hier sein, wo wir als Gemeinschaft miteinander lachen, hibbeln und bangen, aber natürlich nur, wenn es dir angenehm ist. Wir drücken alle Daumen, dass deine Maus (etwa die ganz Kleine?#crying) das alles gut übersteht!

    Lioness: mach doch mal piep ^^ gibt's schon was Neues?


    Nachtrag zu gestern: das kleine M wurde auf 3150 Gramm geschätzt im US. Gute Maße! Und damit dürfte sie jetzt jederzeit kommen. Heute Abend riskiere ich ein Konzert in Berlin zu besuchen (2 h Fahrt), Handy bleibt an, und falls ich früher zurück muss, wäre das nicht schlimm (wusste ja, dass es passieren könnte, als ich das Ticket gekauft habe - die Band hab ich schon 2x live gesehen und war nicht teuer). Jetzt ist aber alles ruhig und die Töne bei der heutigen Kontrolle wieder super. Da wird wohl noch nichts passieren :)

    Ich drücke alle Daumen für eine gute Geburt! #super


    J. hatte heute Kontrolle bei der Hebamme, dort waren die Herztöneauf über 200 und die Hebamme hat sie mit ins KH genommen. Dort hat sich alles unter Infusionen normalisiert, zum Glück. Ultraschall war auch super, da durfte sie wieder nach Hause. Es lag wahrscheinlich an der extremen Hitze, hier waren 41 Grad... ? J. war sicher etwas dehydriert.

    Teeniemund:


    Wir sind im Schwimmbad und ein kleiner Junge auf der nächsten Decke versucht, seine noch trockenen Arme in die trockenen Schwimmflügel zu quetschen. Seine Mutter erklärt ihm, dass das nicht, Zitat: "flutscht, wenn es noch nicht feucht ist". Als sie außer Hörweite sind, schaut meine 15-jährige Tochter ihm nach und kommentiert: "Das Prinzip wird ihm später wieder begegnen." 8o

    Das find ich mal richtig richtig. Und gut.

    Ich habe das dem Wikinger vorgelesen, weil er wissen wollte, worüber ich mich gerade so amüsiere. Der hat nach dem ersten Lacher ganz einsetzt gefragt, wieso ein FÜNFZEHNJÄHRIGES (!) Mädchen sowas schon weiß. Der lebt echt immer noch in der Blase, das seine beiden kleinen süßen Mädchen sowas frühestens mit 25 wissen. Du hast quasi gerade seinen Glauben zerstört #haare:D.

    Das Kind lässt ausrichten: gern geschehen #freu Ich find's auch schwer einzusehen, dass sie mit 15 fast erwachsen ist, (auch wenn sie Infos über diese Themen von uns erfährt), wer hat das erlaubt?

    Teeniemund:


    Wir sind im Schwimmbad und ein kleiner Junge auf der nächsten Decke versucht, seine noch trockenen Arme in die trockenen Schwimmflügel zu quetschen. Seine Mutter erklärt ihm, dass das nicht, Zitat: "flutscht, wenn es noch nicht feucht ist". Als sie außer Hörweite sind, schaut meine 15-jährige Tochter ihm nach und kommentiert: "Das Prinzip wird ihm später wieder begegnen." 8o

    Ich drück euch die Daumen, dass der ätzende Papierkram für die Versicherungen wenigstens reibungslos funktioniert! Wegen der Schmerzen- du weißt doch, Geburtsschmerzen sind anders als krank oder verletzt, das wirst du gut hinkriegen, wenn die Endorphine und die Belohnung dann da sind ^^

    Unsere fast 10-jährige muss 6:30 aufstehen und knipst 20:30 dasLicht aus. Sie hört dann ein Hörspiel und schläft dabei schnell ein, ich schätze bis 21 Uhr ist das meist erledigt. 6:30 findet sie schwer, ich auch, Deutschland halt...


    Nach dem Teenie-Schlafthread hier, wo viele so viel später schlagen gingen als mein Teenie, hatte ich gedacht, hier viel spätere Zeiten zu lesen. Aber da sind wir ja doch in der Mitte.

    Das darfst du gern fragen :). Wir hatten zuerst ein Angebot von einer Freundin von J., dass ihr Mann für uns Spender sein könnte. Davon haben wir dann alle Abstand genommen, weil das zu nah war. Dann haben wir Samenbanken recherchiert und festgestellt, wie sehr die uns diskriminieren. Und dann fanden wir Internetforen, wo Spender sich privat anbieten und wo wir auch Spenderwünsche veröffentlichen könnten. Von da haben wir nach zwei Fehlschlägen (also die wir nach Kontaktaufnahme dann doch nicht mehr mochten) unseren Glückstreffer gelandet. Netter junger Mann, der schon mehrmals erfolgreich anderen geholfen hat (hatte Fotos von seinen sehr hübschen Kindern dabei ^^), der anonym bleiben wollte (wir kennen nur den Vornamen und Ergebnisse von Gesundheitschecks) und nicht offiziell als Vater auftreten möchte. Getroffen in einem Hotel, getrennt unsere notwendigen Maßnahmen ;) getroffen, wieder nach Hause gegangen und Test abgewartet. Den Weg können wir bisher empfehlen.

    Oh Mistbiene, das ist ein Haufen Pech... #crying drück dich, wenn du magst! Seid ihr wenigstens alle wieder bzw. immer noch gesund? Niemand angesteckt? Baby lässt dich bestimmt noch etwas aufräumen, bevor es losgeht.


    Wir haben uns heute mit unserer Beleghebamme im KH angemeldet und viel Papierkram gemacht. Der Belegkreißsaal sieht echt gut aus, mit Wanne und Toilette im Raum, und alle Notfalleinrichtungen (OP für Kaiserschnitt, Neugeborenenzimmer für Babys, die Hilfe brauchen) 2 Türen weiter, gemütlich und freundlich eingerichtet.


    Wir haben auch schon Daten der Eltern , die auf die Geburtsurkunde kommen, in ein Formular eingetragen. Und da wir den Spender dort nicht stehen haben wollen und unsere Hebamme auch findet, dass es nicht fair ist, dass das Abstammungsrecht mich nicht als Elternteil ansieht trotz Ehe, lässt sie es drauf ankommen und hat mich eingetragen. Ich fand das klasse! Diskutiere dann gern auf dem Standesamt aus, dass die Gleichstellung so nicht gewährleistet ist.


    So, nun ist auch wirklich alles bereit. Wir dürften sogar jetzt schon in dieses KH, falls es schon losgehen sollte ^^ und ab nächsten Montag ist die 36. Woche vollendet und alles schon ganz entspannt.

    thistlejo, dein Beispiel zeigt erst recht, dass es niemandem zusteht, Kommentare zum Gewicht zu machen. Schilddrüse und Medikamente sind kein persönliches Versagen, und selbst dann!!! hätte sich niemand Urteile zu erlauben. Leute sollen einfach mal die Klappe halten...

    2.6. diotima #male #male KH (geb. 1.5.)


    21.6. Mistbiene #female KH


    28.6. Lioness #female KH


    9.7. thistlejo #female HG


    15.7. elbeentchens Frau #female KH (Beleg)


    23.7. Chamomilla #male GH


    26.7. Polarlicht #kerze


    So sollte das hinhauen. Oder fehlt jemand? Viele Mädels sind das :)


    J. und die Hebamme vermuten, dass M. vor dem ET kommt. Nach dieser Schwangerschaft kann das auch Wunschdenken sein, J. hat echt genug... Ab jetzt wäre es eh schon nicht mehr dramatisch. Ich hab mir leichtsinnig ein Konzertticket für Ende Juni gekauft, in dem Wissen, dass es vielleicht nicht klappt, falls M. dann schon kommt. Kalkuliertes Risiko, die Band hab ich schon 2x live gesehen, wäre nicht schlimm.

    2.6. diotima #male #male KH (geb. 1.5.)


    21.6. Mistbiene #female KH


    28.6. Lioness (Gefühl: ) KH


    9.7. thistlejo #female HG


    15.7. elbeentchens Frau #female KH (Beleg)


    23.7. Chamomilla #male GH


    26.7. Polarlicht #kerze


    Hab uns wieder reingebastelt :)


    Wir sind gerade für 2 Tage im Wellnessurlaub, nur wir 2 1/2 und der Hund. Nur 1 Stunde Fahrt von zu Hause entfernt, falls was ist ;). Das genießen wir gerade sehr.


    Mistbiene, da drücke ich die Daumen, dass die Maus dich noch alle wichtigen Sachen erledigen lässt und erst kommt, wenn der Gefrierschrank voll Hühnersuppe ist!


    Habt ihr schon mal mit euren Bauchbabys gespielt? Wir hatten zum Kindertag für alle 4 Kinder so ein Kissen-Plüschtier gekauft, also auch eins für M. Als das auf dem Bauch von J. lag, hat M. es getreten, so dass es echt sehr gewackelt hat und auch runtergefallen ist :D

    Hier gibt es eine Pfotenhauerstraße - das ist aber nicht so gewalttätig wie man denken könnte, Pfoten waren wohl früher irgendwas aus der Schreinerei (beim Dachbau, glaube ich).


    Niedlich war auch damals in Den Haag, wie selbst meine sehr prüde Freundin kichern musste, als wir an der Straße "Lange Voorhout" vorbeikamen #freu (Jaja, "hout" hat was mit Holz oder Wald zu tun, aber im ersten Moment...)


    Und eine Verwandte von mir wohnt auf dem Butterberg.

    Das ist mir in und um Dresden auch aufgefallen, dass es die Namen von nahegelegenen Orten auch noch mal als Stadtteil gibt. Ist das bei anderen Großstädten auch so?