Beiträge von Haselmaus

    Wir haben damit auch viel Erfahrung. Wir bestellen das bei biovea.com weil das aus der Drogerie wirklich sehr gering dosiert ist. 0,5 mg pro Sprühstoß ist nicht viel.


    aber bei melatonin muß man viel ausprobieren mit der Dosierung. Mit dem retardierten ist der Knirps auch nicht gut klar gekommen. Am besten hat funktioniert 2,5 mg zum einschlafen und dann ggf. nachts nochmal was nachnehmen.

    Welches Spray bestellst du genau? Ich bin gerade unfähig, mich auf der Homepage zu orientieren...

    Und sämtliche Förderschulen von SVE bis Jahrgangsstufe 12.

    Zu Punkt 2: In allen Schulen mit Klassenlehrerprinzip ist das nahezu das ganze Kollegium.

    Bin auch wach. Die ganze Nacht immer wieder hoch geschreckt und dann wieder wach gelegen. Vor zehn Minuten hat der Wecker geklingelt. Fühle mich wie gerädert.

    Also, ohne die drei Wochen vom letzten Jahr. Aber eigentlich egal. Soll ja hier kein Wettstreit werden. Scheiße ist Scheiße, auch wenn es irgendwo anders noch mehr Scheiße gibt.

    Meine sind zwischen 3 und 9. Ohne Abstand ist immer Maskenpflicht für die Erwachsenen. Ja, lauter Kinder mit geistiger Behinderung, kaum jemand deutscher Muttersprachler. Wir dürfen in manchen Situationen jetzt diese neuen Smile by Ego Masken nutzen.

    100 nach 1,5 Monaten. Da liegt ja noch eine Weile vor uns. Bei 14 Unterrichtsstunden laut Vertrag. Ich habe im letzten Jahr zum ersten mal gezählt.

    Ich verstehe nicht, dass ihr überhaupt als Erwachsene ohne Maske in diesem Raum sein dürft. Hier (Bayern) wäre das undenkbar. Mit meinen Kleinen arbeite ich durchgehend mit Maske. Meine eigenen Kinder (Gym. Unter- und Mittelstufe) haben in diesem Schuljahr noch kaum Tage ohne durchgängige Maskenpflicht gehabt. Für die Kinder finde ich das gut so. Bei den Erwachsenen fände ich eine durchgehende Maskenpflicht für alle Beteiligtgen sinnvoll. Wer keine Maske tragen kann, für den natürlich nicht. Aber für alle anderen. Damit auch die Personen mit Masken-Attest mit geschützt sind.

    Das war aber keine Ausnahme bei Sarsaparille (was ihre Arbeit keineswegs schmälern soll, im Gegenteil!) sondern der Normalzustand. Ich bin mit drei Wochen unbezahlter Überstunden aus dem letzten Schuljahr raus (die ich mit dem letzten Schuljahr dem Dienstherren geschenkt habe, bei uns gibt es keine angeordnete Mehrarbeit, also auch keinerlei Auszahlung oder Ausgleich). Nächste Woche knacke ich die ersten 100 Überstunden im neuen Jahr. Dabei habe ich aktuell sogar nur einen einzigen Schüler, der sich im Homeschooling befindet. Alle anderen sind da. Von einem netten Dankeschön irgendwelcher Politiker oder von handgeschriebenen Unterschriften unter schmalzigen Briefen vom KM habe ich leider einfach mal gar nichts.

    Meine Freundin hat ein Wochenendhaus in Tirol. Sie kann bei der Einreise am Freitag im Ort einen kostenlosen Test machen, bekommt das Ergebnis am Sa oder So und reist dann damit aus. So kann sie weiterhin ihre Wochenenden und Ferien dort verbringen, funktioniert wunderbar auf beiden Seiten.

    In Bayern gilt das aber nicht mehr lange. Dann muss man auf jeden Fall in Quarantäne, unabhängig von einem negativen Test. Den kann man frühestens nach 5 Tagen machen lassen. Wenn er negativ ist, endet die Quarantäne. Ohne Test bleibt man 10 (14?) Tage om Qurantäne.


    Edit: Ich glaube, Bayern hat mit Tirol irgendwelche Zusatzvereinbarungen für Kurzbesuche? Für Familienbesuche gibt es auch Ausnahmen, ebenso für Pendler.

    Hab ich das recht verstanden das du mich ins Saarland setzten würdest?

    ( ich wohne ca 80 km nördlich von München)

    OmG, sorry!!!

    Ja, ich hab dich tatsächlich im Saarland verortet, genau wie rhcp

    Und ich weiß nichmal, wie ich darauf komme...in meinem Kopf wohnst du ihm Saarland! So!

    Puh, und ich hatte nach deinem Post ganz kurz gezweifelt, ob ich sie jahrelang falsch verortet hatte:D