Beiträge von Erdbeerminze

    In meinem Kurs reicht es, ein sehr großes Badehandtuch mitzubringen. Das bedeckt dann die Matte. Falls es nicht alles bedeckt, steht genug Desinfektionsmittel und Küchenkrepp bereit.


    Edit: Für regelmäßig würde ich auch eine eigene Matte mitbringen. Aber wenn du erst mal nur schnuppern willst?

    https://www.ferropolis.de/de/cms/_redaktionell/


    Kleiner Tipp wenn ihr mal ganz anders campen wollt. Unseren Jungs hat das super gut gefallen. Meinem Mann sowieso.

    Danke für den Tipp. Aber wahrscheinlich nur als temporäres Angebot geplant, oder? Ich mag die ganze Gegend, Wörlitz ist nicht weit... Wir waren vor vielen Jahren schon mal in Ferropolis.


    Wie leicht/schwer ist denn euer Zelt? Und welche Isomatten nehmt ihr? Jedes Gramm weniger Ausrüstung kommt ja schnell teuer. Ich habe zwar ein recht leichtes Zelt, aber die Auf- und Abbau-Arie dauert gefühlt doch immer länger als bei allen anderen Campern drumrum (ist ein Geodät). Jetzt im Lockdown hat meine Tochter das Radeln für sich entdeckt, eine Radtour wäre eine neue Option.

    Das Hermannsdenkmal bei Detmold wurde noch gar nicht genannt. Wenn ihr gar nicht direkt in Bielefeld seid: Detmold ist ohnehin ein hübscheres Städtchen. Lemgo auch. Viel Fachwerk.

    Und im Kloster Möllenbeck bei Rinteln kann man wunderbar unter riesigen alten Walnussbäumen bei Kaffee und Kuchen sitzen. Es gibt auch einen großen Spielplatz.


    Edit: Ich sehe gerade, dass man den Hermann zurzeit gar nicht besteigen kann. Infostand sei aber geöffnet.

    Ich hatte auch schon Impingement. Das erste Mal ging es durch Krankengymnastik weg, das zweite Mal war hartnäckiger. So stark wie du hatte ich es aber beide Male nicht, nachts war ich nicht beeinträchtigt. Arme über Kopf bin ich etwas eingeschränkt. Ich muss regelmäßig darauf achten, etwas für die Schulter zu machen. Übungen mit dem Theraband usw.

    Stoßwellentherapie hatte ich noch nicht, hat der Orthopäde aber auch angesprochen. Ich bleibe jetzt erst mal auf dem Zug mit Übungen. Geduld und Spucke und so. Bei mir hilft das ganz gut.

    Musste diesen Backofen erst mal googeln. Man lernt nie aus :)


    Wir haben übrigens diese Stühle: KLICK. Gibt's in diversen Farben. Wir mögen es, dass die nicht so labberig sind, die Textilfläche ist schön straff, und mit einem Griff sind sie aufgeklappt. Meinen Dreinbeinhocker liebe ich aber auch. Hat die richtige Höhe fürs Kochen auf dem Boden.

    Für mich ist es nicht unvorstellbar, aber ich fahre tatsächlich lieber mit meinem Partner in den Urlaub. Nur mit Kind ist auch nett, aber ganz allein... nun ja, geht, habe ich früher auch gemacht und es waren schöne Reisen. Aber mit Begleitung ist es dreimal schöner, geteilte Freude und so...

    Im Alltag bleibt oft sehr wenig gemeinsame Zeit, und so grundsätzlich gehen mir meine Familienmitglieder zuhause selten auf die Nerven, es ist schön, wenn alle da sind.


    Urlaubsbekanntschaften bei meinen Alleinereisen (die längste 6 Wochen) gingen über nettes Smalltalk-Geplänkel und ein paar gemeinsame Unternehmungen nicht hinaus. War damals okay, gibt mir jetzt aber nicht mehr großartig viel.

    Ja, das läuft ohne reservieren.

    Man geht über den Platz und guckt, wo man ein schönes Plätzchen findet (vorne in den Dünen 8o ). Es gibt ja keine Parzellen.

    Wenn man einmal da war, weiß man auch ungefähr, wo man gerne stehen möchte.

    Der Platz ist sehr groß, man muss keine Angst haben, keinen Platz zu kriegen. Vielleicht nicht die Lieblingsstelle vom letzten Jahr, aber sicherlich eine andere nette.

    Ich kenne auch nur den Nr Lynvig und mag ihn. Den vorderen platten Teil, wo eher die Wohnwagen stehen, finde ich nicht so charmant, aber hinten in den Dünen ist es mit Zelt klasse. Und die Sonnenuntergänge auf der Düne :)

    Ansonsten ist der Platz halt ohne Animation und Bespaßung.

    Unser Sofa ist von Bolia. Es hat mehr als 10 Jahre auf dem Buckel und war damals bei irgendeiner Rabattaktion recht bezahlbar, aber in neutralem, langweiligem Grau.

    Über die Jahre haben wir dieses mausige Ding lieben gelernt, weil es viel bequemer ist als zunächst gedacht. Für ganz groß und ganz klein. Inzwischen streiten wir uns drum, wer aufs Sofa darf. #freu

    Belm Googeln nach Handbrake bin ich noch über den Windows Movie Maker gestolpert. Bordmittel quasi. Ich hab's dann erst mal damit versucht - und es hat geklappt #super Die Alternativen werden aber demnächst ausprobiert, wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir so was brauchen.

    Vielen Dank noch mal.

    Hallo ins Rabenrund,

    Ich brauch mal euer technisches Wissen. Frage steht ja im Betreff. Meine Tochter hat eine Musikpräsentation für die Schule angefertigt, die ist recht lang und daher 1,5 GB groß geworden. Um es per Mail zu versenden oder auf iServ hochzuladen, muss das Video also deutlich verkleinert werden (Qualitätseinbußen gehen auch), aber ich kriege das nicht hin. Wir hatten dieses Problem schon mal, Töchterchen hat dann aber einfach einen USB-Stick abgeben können - die Lehrerin wusste, wie man das versendefähig runterbricht.


    Zippen brachte nix, genau so groß. Die Versuche dauerten außerdem ewig. VLC Player ergab eine sehr schön kleine Datei, nur leider hat es die Tonspur gelöscht. Und ich erinnerte mich, dass wir beim letzten Mal auch genau daran gescheitert sind.


    Any ideas? Vielleicht die Lehrerinnen unter euch?

    (Die Lehrerin aus dem letzten Schuljahr kann ich nicht fragen, die hat sie nicht mehr.)


    Ach ja: Eigentlich sollte sie es bis 18 Uhr abgegeben haben. Jetzt beginnen die Pfingstferien. Bisschen später abgeben macht nix, aber mir fällt nur noch als Notlösung ein, das stumme Video zu schicken (=hat die Aufgabe erledigt) und zu versuchen, die Tonspur in ein MP3 zu kriegen? #weissnicht