Beiträge von wurschtel

    Zum einem den Dacia Logan als 7-Sitzer, Diesel mit 88 PS (2 Jahre alt) und zum anderen den Citroen C4 Grand Picasso auch als Diesel mit 109 PS (4 Jahre alt).


    ...


    Wir planen eigentlich morgen noch den Dacia anzuschauen, haben jetzt aber in einem Testbericht gelesen, dass auf dem mittleren Platz der Rückbank und auf der Hinterbank keine Kindersitze angebracht werden dürfen. Somit wäre das Auto aus dem Rennen. Weiß da eine von euch etwas drüber?


    Hier Logan 2012, LPG. Das mit den Kindersitzen steht irgendwo im Handbuch, total umständlich erklärt. Grundsätzlich hab ich es so verstanden, daß nur auf dem Beifahrersitz kein Kindersitz sein darf, außer Babyschale. Hinten war irgendeine Einschränkung wegen dem Isofix, aber solche Sitze haben wir nicht. Mit dem Auto sind wir sehr zufrieden. Fährt sich gut und bietet viel Platz.

    Früher, so etwa 1996/97, gab es überwachte Parkplätze in Prag. An der Metro-Linie C eine Station vor der Endstation Haje war so ein Parkplatz. Chodov könnte der Name der Station gewesen. Das war auch ganz leicht von der Autobahn aus zu erreichen. Sorry, ich war schon so lange nicht mehr da, aber ich denke mir, viel hat sich nicht geändert.


    PS: Guck mal hier ganz unten bei Park and Ride:
    http://www.myczechrepublic.com/de/prag/parken.html

    Ja so in etwa läuft das hier jeden Tag ab. Aber mal ehrlich, das macht keine Freude, weder mir noch dem Kind. In den ersten Wochen, wo die HA noch neu waren, ging sie mit Freude dran. Jetzt nicht mehr. Und schwer sind die Sachen wirklich nicht. Fast alles ist so im Stil der Vorschulrätselhefte gestaltet.


    Bewegung hat sie vorher genug (über eine halbe Stunde Trödelheimweg) und zu Mittag essen wir vorher auch. Eigentlich möchte sie danach erst mal ausgiebig! spielen. Aber am späten Nachmittag ist die Konzentration noch schlechter, mal abgesehen davon, dass sie (und der Rest der Familie) dann keine Zeit mehr für Verabredungen und Sport hätten.


    Vielleicht probiere ich mal nachher mal die nicht zu machenden Aufgaben mit einem weißen Papier abzudecken. so daß sie nur das sieht, was sie lösen muss.

    Hallo,
    meine Tochter (1. Klasse) hat in meinen Augen große Probleme, sich bei den Hausaufgaben zu konzentrieren. Also nicht nur da, aber da fällt es eben besonders auf. Gestern hat sie eine Stunde daran gesessen. Vom Können her ist es eigentlich leicht für sie, aber sie ist so abgelenkt von Drumherum. Beispielsweise sind da 4 Aufgaben auf einer Seite. Sie nimmt irgendeine davon, schaut sie an, macht ein bisschen, nimmt die nächste und springt immer so hin und her. Und schaut schon auf die nächste Seite, was da wohl los ist. Quatscht mit der Schwester oder erzählt mir irgendwas.
    Ich weiß nicht, wie ich ihr da helfen kann. Ich kann nicht mal sagen, wir brechen die HA nach einer halben Stunde ab. Denn sie will sie unbedingt fertig machen. Aber statt sich auf die Aufgaben zu konzentrieren, macht sie wieder was anderes.
    Habt ihr da ein paar Ideen für mich? Arbeitsplatz freiräumen, Schwester rausschicken, sie alleine arbeiten lassen, versuche ich schon, aber es bringt nichts.

    Hier auch ein Baby in der Weberschale. Kann mir gar nicht vorstellen, wie das da drin mit Helm gehen soll. Erstens gibt es doch gar keine so Kleinen und zweitens trägt so ein Helm am Hinterkopf doch recht dick auf. Dann liegt der Kopf ja total unmöglich auf dem Sitz.