Beiträge von Ditta

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Aus eigener Erfahrung - ich hatte vor 1,5 Jahren zum ersten Mal im Leben eine #augen : Nasentropfen, um die Tuben - die Verbindungsgänge zum Ohr vom Rachen aus - frei zu halten. Spray fand ich da nicht ideal. Die Tropfen konnte ich halbwegs da positionieren, wo sie am Ende auch wirken sollten. Und auch ein paar Tage echt volle Dröhnung. ;) Damit der Rotz ablaufen kann. Dann hab ich Nasenspülungen gemacht mit reinem Meersalz - Kochsalz hats verschlimmert. Ich zieh mir das immer aus nem Schüsselchen durch die Nase. Auf 250 ml abgekochtem Wasser - um nicht noch mehr Keime reinzubringen - kommt ein gestrichener Teelöffel Meersalz. Oder halt das Nasenspülsalz. Das zieht den zähen Schmodder auch aus den Tuben raus. Ausreichend Schmerzmittel und als begleitende Therapie hab ich mir Sinupret extrakt gekauft und nach dem Auslaufen des ABs noch Angocin Anti-Infekt dazu. Ich hab da echt noch ein halbes Jahr mit zu tun gehabt...

    LG Ditta

    edit: und ich hab mir mehrmals täglich die Nase zugehalten und Luft in die Nebenhöhlen und Tuben gedrückt... Dadurch ist der Kram auch besser abgelaufen und es kam Sauerstoff ins Ohr.

    Nein juichen - die Verantwortung habt IMMER IHR als Eltern.

    http://www.t-online.de/eltern/familie…st-noetig-.html

    http://www.t-online.de/eltern/schulki…e-bleiben-.html

    Das hab ich jetzt auf die Schnelle gefunden. Ich hatte mir mal ne Seite irgendwo gespeichert, wo richterliche Urteile wegen Aufsichtspflichtsverletzung waren. Ich muss mal gucken, ob ich die noch finde. Die Diskussionen hatten wir innerfamiliär nämlich auch des Öfteren.

    LG Ditta

    Mich hat es auch erwischt. #tuppern Einmal hab ich während der Werbung gestern abend nicht um geschaltet und schon läuft ein spot für eine cd mit den besten Weihnachtsliedern überhaupt. Wieso da LC mit drauf ist weiß ich aber auch nicht. Kann mich bitte jemand streichen? Ich kriege es nicht hin.
    Was passiert eigentlich mit dem Gewinner?

    Euch allen noch viel Glück und schöne Weihnachten.


    Jap. GENAU SO... #stirn #haare

    Bin also raus...

    LG Ditta

    - Trennungen werden zeitlich langsam aufgebaut, gibt es ein Problem, geht man zurück, wartet ein paar Tage und baut dann neu auf. "Durchziehen, weil man einmal angefangen hat" bestätigt dem Kind nur, daß seine Angst, daß es morgen wieder verlassen wird und wieder keiner kommt, wenn es weint(und so empfindet es das nun mal in dieser Phase, wenn
    es weint) berechtigt ist und macht eine echte Eingewöhnung schwerer (bis unmöglich)

    - weint das Kind oder wirkt unglücklich und lässt sich nicht innerhalb kurzer Zeit (damit meine ich wenige Minuten) trösten und ablenken, werden die Eltern SOFORT gerufen (und sollten in kurzer Zeit da sein können).
    Völlig egal, wie lange die Trennung ursprünglich geplant war.


    Erzähl das mal den Erzieherinnen hier im Umkreis... #augen Mir wurde tatsächlich erzählt, dass mein kleiner 3jähriger höchst manipulativ wäre und genau wisse, was er zu tun hätte, um Mami um den Finger zu wickeln #augen ... Echt ... ich hab 3 Kinder im KiGa gehabt, aber sowas ... sorry ... dämliches hab ich echt noch nie vorher gehört. Schon klar... Kinder sind von Grund auf BÖSE X( Die Einstellung der Erzieherinnen dazu hier war echt haarsträubend...

    Aber danke Trin für deine Ausführungen, die ich voll und ganz unterschreiben kann. #herz

    LG Ditta

    Ich versteh jetzt echt nicht so ganz, warum hier so ein gewisser aggressiver Unterton herrscht bezüglich Veganismus. #weissnicht #gruebel

    Es wurde doch lediglich angemerkt, dass Hera darauf achten möge, sich ausgewogen zu ernähren. #weissnicht Weil NUR Kohlenhydrate eben nicht gesund sind. Und das Eiweiß eben länger satt hält. Niemand sprach da von unbedingt tierischen Eiweißen, soweit ich das jetzt gelesen habe. #weissnicht Und wenn die TS so zackig in die Unterzuckerung rutscht, dann sollte sie ihre Nahrung so zusammen stellen, dass jede Mahlzeit einen gewissen Anteil an Eiweiß, Fett und langsam aufspaltbaren Kohlenhydraten enthält, damit eben genau DAS nicht mehr vorkommt. #weissnicht

    Oder hab ich irgendwas überlesen??? #gruebel

    LG Ditta

    edit meint: Niemand sprach davon, dass sie jetzt Fleisch essen solle oder so, sondern einfach mehr Eiweiß.

    @Viva: während ich meine Antwort verfasst hatte, habt ihr fleissig weiter geschrieben. :)

    Und das, was Irene schrieb mit der Unterzuckerung habe ich auch gehabt so Mitte der 20er (also vor knapp 20 Jahren 8I ) und habe damals meine Ernährung überdacht und geändert. Bei mir war allerdings der Auslöser, dass ich eine physiologische Laktoseintoleranz hatte/habe und mich stark mit Milchprodukten einschränken musste - damals gabs noch kaum was laktosefreies - und dadurch war meine Nahrung zu stark kohlehydratlastig, weil mir schlicht nix Besseres einfiel und ich nicht immer Fleisch essen wollte. Und die Kohlenhydrate verarbeitet mein Körper immer vorrangig und ziemlich fix, so dass ich oft in die Unterzuckerung gerutscht bin. Ärzte konnen oder wollten mir damals nicht helfen - leider. Ich hab Ernährungstagebuch geführt und mich über mehrere Wochen beobachtet, was wann auftrat und hab dann rumexperimentiert, was ich am Besten vertrage.

    LG Ditta

    Ich finde gerade nicht, dass hier eine anti-vegan-Welle schwappt. Also jetzt gerade hier im Fred. Ich finde die Bedenken, die Aoide und shangri-la anbringen absolut richtig und wichtig. JEDER Mensch muss selbst sehen, womit er ernährungstechnisch gut leben kann. ICH brauche z.B. auch einen relativ hohen Eiweißanteil zu JEDER Mahlzeit, damit ich nicht nach spätestens 2 Stunden wieder einen Bärenhunger habe. Mein Mann dagegen kommt mit vielen Kohlenhydraten super zurecht.

    LG Ditta

    Ich denke, wie Trin, die das schon so schön zusammengefasst hat, dass es alterstypisch ist. Meine beiden Großen hat das Thema Tod und Sterben im Alter von 6-8 Jahren sehr beschäftigt und meine jüngere Tochter jetzt auch. Ich kann mich auch an mich selbst erinnern, als mir plötzlich mit 7 Jahren total klar war, dass das irdische Dasein endlich ist und wir alle sterben werden. Ich hab damals lange geweint und meine Mutter konnte/wollte mir nichts erklären oder mich trösten oder so. Bei meinen Kindern wollte ich es besser machen und habe sehr lange mit ihnen darüber geredet. Also sehr lange meint, dass das Thema sie immer wieder beschäftigte und sie immer mal wieder ankamen und kuschelten und mit mir darüber reden wollten.

    Ich finde es sehr wichtig, die Kinder bei dem und mit dem Thema nicht allein zu lassen, denn Tod und Sterben gehört zum Leben nun mal dazu. Und auch, wenn man ihnen vielleicht die Angst nicht nehmen kann, so kann man sie doch trösten und ihnen immer wieder versichern, wie lieb man sie hat.

    LG Ditta

    Ich persönlich glaube, dass die Mauer gefallen ist, weil es einfach Zeit dafür war. #weissnicht Sie MUSSTE fallen... Also nix mit "was wäre, wenn sie nicht...". Versteht einer, was ich meine? #schäm Sie wäre so oder so gefallen... #schäm

    Der kalte Krieg hat mich auch sehr geprägt... :S

    Ansonsten könnte ich mir Fia´s Szenario auch ganz gut vorstellen. Keine Ahnung... Mein Mann und ich kommen aus der selben Ecke Deutschlands, insofern hätte ich ihn auch zu DDR-Zeiten kennen lernen können. #weissnicht Ich bin in der Ex-DDR sehr ländlich aufgewachsen und WENN, dann könnte ich mir vorstellen, dass wir immer noch alle nen Garten gehabt hätten, damit man auch mal Obst und Gemüse zwischen den Zähnen hatte und Hühner dazu, wegen der Eier und dem Fleisch später. #weissnicht Und es wäre wohl auch immer noch so, dass man einen kennt, der einen kennt, der mal das Moped eventuell reparieren könnte und man ihm dafür mal die Bude tapeziert oder weiß der Geier was... #freu :D Aber letzteres ist in unserer "neuen" Wohnecke hier am Bodensee auch durchaus weit verbreitet. Ich fühl mich hier absolut zu Hause, weil ich es so auch aus meiner Kindheit kenne. #freu #ja

    LG Ditta