Beiträge von mamaraupe

    Wenn es unbedingt ein Reiterhof sein soll:

    Reiterhof Groß Briesen in Brandenburg. Aber nur außerhalb der Berliner Schulferien.

    Ist halt nicht unbedingt die Mitte von Deutschland.

    Die züchten und halten Isländer ganzjährig draußen in der Herde.


    Oder, wenn ihr Skifahrer seid:

    Skihalle Neuss. Die haben ein Hotel dabei, da gibt es Stelzenhäuser im Baum, mit Whirlpool auf der Terrasse. Und außen drum herum einen kleinen Kletterpark und eine ganz tolle Adventure-Minigolfanlage. Da war ich mit meiner 10-jährigen in den Ferien 2 Tage. Abends im Whirlpool Pizza essen hatte was. Ist halt nur insgesamt recht kommerziell.

    Huhu! Wir suchen einen (gerne auch für einige Stunden) Stop entlang der A3 so zwischen Mainz und Bonn ungefähr.


    Wir sind mit zwei Kids (3&6) unterwegs, der Stop darf gerne auch etwas entfernt von der Autobahn gelegen sein, da wir nicht dort lange zu fahren haben an dem Tag und quasi nach einem netten Tagesausflug auf den Weg suchen.


    Vorzugsweise coronabedingt eine Outdooraktivität, aber wenn es ein spannendes Museum neben einem tollen Wasserspielplatz gibt oder so sagen wir auch nicht nein ;)

    Tierpark Gackenbach im Westerwald:

    https://www.wild-freizeitpark-…t-preise/wegbeschreibung/


    Die schreiben, 10 min von der Abfahrt Diez.

    Ich würde nie, nie wieder einen Unfall, an dem ich keine Schuld habe, ohne Rechtsanwalt abwickeln.

    Beim ersten Mal (junges Mädchen beim Rückwärtsausparken in meine Beifahrertür gefahren) hat mich die gegnerische Versicherung finanziell über den Tisch gezogen.

    Und als mir vor 14 Tagen einer ungebremst mit 50 km/h in meinen stehenden Neuwagen (10 Tage alt, wir mussten verkehrsbedingt bremsen) geknallt ist, hat mir die gegnerische Versicherung bei der Schadensmeldung am nächsten Tag gleich gedroht („natürlich steht es Ihnen frei, sich einen Anwalt zu nehmen, aber die Schadensabwicklung dauert damit natürlich länger“). Da habe ich das damit erst Recht einem Anwalt übergeben.

    Anwaltskosten zahlt die Versicherung des Unfallverursachers, da braucht’s nicht mal ne Rechtsschutzversicherung.

    In Tallinn gibt es irgendwo in der Altstadt ein kleines Restaurant mit sensationellen Pfannkuchen. Das bekam ich vor Jahren als Tipp hier aus dem Forum. Sensationell!!

    Ich weiß nur überhaupt nicht mehr, wie es hieß. Irgendwo am Ende der Altstadt links. #heul

    In Helsinki sind wir durch Zufall auf einen Freizeitpark mitten in einem Park in der Stadt gestoßen. Der Eintritt war nur für die Fahrgeschäfte und man konnte auch einzeln jede Fahrt bezahlen. Das fand mein Sohn ganz toll. 8o

    Helsinki fand ich von der Stadt her nicht klassisch schön, aber irgendwie toll, stylisch und mit viel Flair. Felsenkirche und Soumenlinna wurde ja schon genannt. Tallinn hingegen ist einfach nur alt und schön und toll restauriert. Schon etwas touristisch, aber trotzdem super. Mutet sehr Norddeutsch an vom Stadtbild (klar, Hanse).

    Viel Spaß bei der Tour, die klingt toll.

    Hallo zusammen,

    ich suche einen Buchtipp für meine 10-jährige Leseratte. Leseseitig ist sie sehr fit und mag Geschichten wie Alea Aquarius (hier warten wir sehnsüchtig auf Band 6) oder Warrior Cats (auch hier warten wir auf eine Neuerscheinung, Staffel hab ich vergessen). Ostwind 1-5 hat sie auch durch. Auch die Haferhorde fand sie mal sehr gut, ist da aber raus gewachsen, sagt sie.


    Sie mag keine „ich-Erzähler“-Geschichten.

    Die Ella-Reihe haben wir probiert, das fand sie nicht so gut.


    Wisst ihr noch was schönes, was wir mal versuchen könnten?

    Das sieht aus wie eine „Aircast-Schiene“. Die ist zum Laufen gedacht, braucht aber Halt am Knöchel im Schuh. Zumindest wurde mir das bei meinen zahlreichen Bänderrissen so erklärt. Daher hieß es immer, keine Schlappen.

    Ich hab immer einen alten Turnschuh so weit aufgedehnt, dass ich mit dem Trümmer da rein gepasst habe. Der Schuh ist natürlich hinterher zu weit, daher alt.

    Das Leben ist auch mit Gleitsichtbrille lebenswert. :D

    Nein, im Ernst, 4 Jahre lang hab ich mich über meinen „alten“ Göttergatten amüsiert. Und dann waren meine Arme plötzlich nicht mehr lang genug und ich war auch „dran“.

    Optiker und Augenärztin empfehlen beide, früh mit geringen Werten zu starten, damit die Eingewöhnung nicht so schwer fällt.

    Ich habe jetzt den „Leseteil“ mit + 1,25.


    Ich fand’s am Anfang lustig, dass ich mit einer Kopfbewegung machen konnte, dass Gegenstände kreiseln. Nach 4 Wochen habe ich mich gar nicht mehr erinnert und auch bei der entsprechenden Bewegung kein Kreiseln mehr wahrgenommen.


    Toll ist, dass ich lesen und gleichzeitig fernsehen kann. Und das, wie auch alles andere ist ganz normal geworden.


    Man guckt halt plötzlich ziemlich brutal der Realität ins Auge: ich bin alt.

    Aber man gewöhnt sich dran. :D

    IBU wirkt neben schmerzlindernd noch entzündungshemmend. Dazu Nasenspülungen, Inhalieren mit Salbei und Rotlicht bestrahlen. Das sind meine Hausmittel bei vereiterten Nebenhöhlen.

    Gute Besserung.

    Mein Mann lebt seit 30 Jahren mit einer Kreuzbandplastik und hat nach der OP auch bald wieder Handball gespielt.

    Keine Einschränkungen, bzw, dass inzwischen (seit etwa 2-3 Jahren) das Knie beim Skifahren etwas zwickt, kann auch an den 30kg Übergewicht liegen, die er seit 12 Jahren mit sich rum schleppt.

    Ich selber habe „nur“ einen arthroskopischen Eingriff im Knie gehabt, vor etwa 20 Jahren. Konnte danach nicht mehr ganz so hoch in die Belastung gehen (bei 4x pro Woche Handball hat das Knie sich gemeldet), bin aber insgesamt auch beschwerdefrei, auch beim Skifahren. Mir macht mein vor 25 operierter Knöchel heute mehr Schwierigkeiten (Arthrose und so).


    Alles Gute dir!

    Hab’s mir auch gleich angeguckt, das passt auch für den 8.Klässler, der gerade Zeichensetzung für Fortgeschrittene macht.

    @ fibula

    Oben in dem Reiter gibt es die Rubrik „Übungen“, da kann man „freies Training“ machen.

    Dein Problem ist ja nicht die Kartbahn an sich, denke ich. Die finden wir hier ziemlich problemlos. Mit 11 war unser Großer in der 6. Klasse und hat mit dem Fahrrad so viel Blödsinn in dem Geschwindigkeitsbereich gemacht. Allein ausreiten durfte er zu dem Zeitpunkt auch schon.


    Das aber war eine gemeinsame Entscheidung. Denn natürlich KANN etwas passieren. Das kann aber auch beim Radfahren, Handball, Yoga oder Bus fahren.

    Und wenn man dann nicht nur mit Unfallfolgen, sondern zusätzlich noch mit einem Partner konfrontiert ist, der die Verantwortung für die Entscheidung nicht übernimmt, sondern seinerseits noch Vorwürfe drauf packt, ist die Grundsituation eine ganz andere.

    Das ist glaube ich dein Thema, für das du eine Lösung brauchst. Zumindest, wenn du dir die Kartbahn eigentlich für deine Tochter vorstellen könntest.